Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Unruhen in der Ukraine - reloaded

80.040 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Krieg, EU, Merkel ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Unruhen in der Ukraine - reloaded

13.09.2014 um 12:22
@nocheinPoet
Zitat von nocheinPoetnocheinPoet schrieb:Quatsch, Du schnallst es einfach nicht, wer Sprüche bringt wie, die Ukraine gehört zu Russland ist ein Kriegstreiber, so ein Spruch über Estland würde den dort sicher wenig Freude machen und Ängste schüren, vor allem, wenn er von Putin käme.
Quatsch, Du schnallst es einfach nich, wer Sprüche bringt wie die Ukraine is nie Teil Russlands gewesen und willkürliche sowjetische Grenzziehungen als den Status quo ansieht, der zum Wohle der dort arbeitenden Menschen nicht verändert werden darf, is zumindest in meinen Augen ein Kriegstreiber.

Und hier steht auch nich Estland zur Debatte, das ja nachweislich EU-Mitglied is und nich durch rechte Propaganda auffällt, sondern die Ukraine, die im Osten zu Russland tendiert und NICHT der EU angehört. Der Unterschied sollte selbst Dir klar sein.

Gruß greenkeeper


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

13.09.2014 um 12:55
@nocheinPoet
Zitat von nocheinPoetnocheinPoet schrieb:Wer vertritt denn heute noch den Stalinismus?
Du vertritts zumindest seine willkürlichen Grenzfestlegungen, wie ja jeder hier lesen kann. Die Interessen der Menschen die in diesem Gebiet leben gehen dir doch hintenrum vorbei. Wenn sie im Winter frieren müssen weil die Ukraine sich nich mit Russland vernünftig einigen kann und unbedingt unter den Rockzipfel von Mutti krauchen will is dir das doch egal. Hauptsache die Souveränität bleibt bestehen.

Ich dagegen behaupte folgendes. Ein Land muss sich seine Souveränität im Laufe der Geschichte erst verdienen und selbst dann is sie nich garantiert wenn eine Mehrheit der dort ansässigen Bevölkerung anderer Meinung is. Die DDR war auch mal ein souveränes Land, mit deren Souveränität ein Großteil der Bevölkerung (nich alle wohlgemerkt) nich mehr einverstanden war. Aber das kapierst du ja sowieso nich.

Gruß greenkeeper


1x zitiertmelden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

13.09.2014 um 13:00
@nocheinPoet
Zitat von nocheinPoetnocheinPoet schrieb:Schaue Dir mal das Römische Reich an, da hätten die Italiener nun aber auch einige Landansprüche, oder?
Auch so ein idiotischer Vergleich in meinen Augen. Dann müsste sich aber Italien auch nach dem Römischen Reich bennnen, so wie Russland heute wieder Russland heißt und seine Anprüche in der Bevölkerung artikulieren, was sinnvoller Weise nich passieren wird. :D

Gruß greenkeeper


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

13.09.2014 um 13:00
Zitat von greenkeepergreenkeeper schrieb:Ich dagegen behaupte folgendes. Ein Land muss sich seine Souveränität im Laufe der Geschichte erst verdienen
Wer genau soll das entscheiden ?


1x zitiertmelden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

13.09.2014 um 13:04
@nocheinPoet
Zitat von nocheinPoetnocheinPoet schrieb:Nein und die Seite der Mauer spielt keine Rolle, und welche war denn falsch?
Spielt sie doch, zumindest für den der auf der falschen Seit leben muss, ohne selbst entscheiden zu können wo er gerne leben möchte. Aber das kannst Du ja auch nich begreifen.

Und wenn Du nich weißt welche Seite in diesem Fall die falsche war, kann ich Dir leider auch nich weiterhelfen. Dann kann ich nur hoffen dass Du irgendwann auch mal auf der falschen Seite leben musst. Anders lernst Du es ja nich mehr.

Gruß greenkeeper


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

13.09.2014 um 13:10
@spielmitmir
Zitat von spielmitmirspielmitmir schrieb:Wer genau soll das entscheiden ?
Gute Frage. Nur die eigene Bevölkerung, also die mit Wohnsitz in den betroffenen Gebieten, genau wie in der Ex-DDR. Und glaub mir, da waren auch nich alle für den Anschluss an die BRD. Aber die Mehrheit hat eben dafür gestimmt.

Gruß greenkeeper


1x zitiertmelden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

13.09.2014 um 13:28
Zitat von greenkeepergreenkeeper schrieb:Gute Frage. Nur die eigene Bevölkerung, also die mit Wohnsitz in den betroffenen Gebieten
Da sind wir uns Total einig …. Es sollte klar sein ? das man in besetzten Gebieten mit extremen Einfluss und Mitteln seitens Russland schlecht eine gesamteinheitliche Wahl in der Ukraine abhalten kann.

Deswegen ist es so verdammt wichtig „eine einheitliche demokratische Wahl“ ohne Einfluss von außen …


1x zitiertmelden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

13.09.2014 um 13:29
@greenkeeper
Zunächst müsste die Verfassung geändert werden. Schon dies müsste eine Mehrheit des Parlaments beschließen, was ich im. Moment nicht sehe. Dann könnten die Gebiete abstimmen, ob sie sich abspalten wollen. Auch da dürfte es im Bereich Novorussia nicht zu einer Mehrheit kommen.
Allenfalls die Gebiete mit einem Anteil von etwa 40% Russischstämmigen könnte da dafür stimmen und diese Gebiete sind nicht sehr groß.
Diese Gebiete sind m.W. nicht traditionell russisch, sondern nach der großen Hungersnot in den 30er Jahren verursacht durch die falsche ökonomische Politik Stalins und den Millionen Toten siedelten sich in diesen Gebieten vorwiegend russische Bürger an.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

13.09.2014 um 13:38
@spielmitmir
Zitat von spielmitmirspielmitmir schrieb:Deswegen ist es so verdammt wichtig „eine einheitliche demokratische Wahl“ ohne Einfluss von außen …
Und warum is sie nich gleich zu Zeiten der Maidan-Bewegung durchgeführt worden? Weil alle Schiss hatten, dass dann die Maidan-Bewegung als eine lokale Kiewer Bewegung entlarvt worden wäre, genau wie damals die "Wir wollen einen neue DDR"-Protestler in Berlin.

Der Maidan durfte entscheiden, der Maidan hat sich gegen EU- und Russlandvorschläge entschieden und der Maidan is eben jetzt auch für die Folgen verantwortlich. Uns geht das nichts mehr an, wie ich finde. Wir sollten uns da raus halten und nich noch die guten und hart erabeiteten wirtschaftlichen Beziehungen mit Russland für diese Deppen aufs Spiel setzten.

Gruß greenkeeper


1x zitiertmelden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

13.09.2014 um 13:43
TeDiese Gebiete sind m.W. nicht traditionell russisch, sondern nach der großen Hungersnot in den 30er Jahren verursacht durch die falsche ökonomische Politik Stalins und den Millionen Toten siedelten sich in diesen Gebieten vorwiegend russische Bürger an.
xt
Interessiert Dich die Wahrheit, immer dieses Halbwissen.
Erstmal von welchen Gebieten sprichst Du.
Wenn Du die Gebiete mit Neurussland meinst, dann irrst Du sie waren nie Ukrainisch. Neurussland wurde von Lenin mit der Ukraine zusammengelegt, und die Krim 1955 vom Menschenschänder Chruschtschow an die Ukraine geschenkt.

Es waren auch diese Gebiete denen Janu seine Wahlerfolge verdankte. Natürlich fühlt sich der Wähler betrogen wenn sein gewählter Präsident mit Hilfe eines Putsches aus dem Amt gejagt wird. Da ist ein Aufstand eigentlich logisch. Das der dann vom Ausland unterstützt wird ist dann üblich.
Eigentlich ist der Dombas die Opposition, ähnlich wie in Syrien, und sie haben jedes Recht sich zu erheben.


1x zitiertmelden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

13.09.2014 um 13:49
Zitat von RechtversteherRechtversteher schrieb:Natürlich fühlt sich der Wähler betrogen wenn sein gewählter Präsident mit Hilfe eines Putsches aus dem Amt gejagt wird.
In Deutschland is das aber wahrscheinlich anders. Ich wette wenn Frau Merkel aus dem Amt geputscht werden sollte, dann würden die meisten sagen: "Also die, die haben wir doch auch nie gewählt. Wie die schon aussieht." :D

Gruß greenkeeper


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

13.09.2014 um 13:53
Warum sollte Putin besser mit der Ukraine umgehen als mit seinem eigenen Land?

Fehlen nur noch die Hakenkreuzfahnen, hupps ich meinte natürlich das Hammer und Sichel Emblem

http://www.spiegel.de/politik/ausland/ukraine-russland-jagt-die-intellektuellen-aus-dem-land-a-990452.html#ref=veeseoartikel


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

13.09.2014 um 13:54
Zitat von greenkeepergreenkeeper schrieb:Und warum is sie nich gleich zu Zeiten der Maidan-Bewegung durchgeführt worden?
Gehen wir mal ne Schritt zurück … Stichwort „Orange Revolution“ bitte achte jetzt auf dein eigene Aussage
" Gute Frage. Nur die eigene Bevölkerung, also die mit Wohnsitz in den betroffenen Gebieten"
Aufgrund der wochenlangen Protesten wurde durch die Bewegung der „Orangen Revolution“ und Opposition erreicht, dass die erste Stichwahl für ungültig befunden wurde. Juschtschenko erhielt bei der Wiederholung der Stichwahl für das Präsidentenamt am 26. Dezember 2004 die meisten Stimmen.
Wikipedia: Orange Revolution#Folgen


Die Separatisten hatten niemals die Absicht solch eine Wahl zuzustimmen, weil ihnen der Ausgang dieser klar gewesen sein durfte.
Gebiete besetzen mit fragwürdigen Personen, die Bevölkerung mit Gewalt und Terror an solch einer Wahl zu hindern oder behindern … also nee da kann ich nicht zustimmen.
Zitat von greenkeepergreenkeeper schrieb:Wir sollten uns daraus halten und nich noch die guten und hart erabeiteten wirtschaftlichen Beziehungen mit Russland für diese Deppen aufs Spiel setzten.
Wirtschaftliche Beziehungen mit Russland wären sehr Wichtig aber wie kann man jemanden als Partner akzeptieren der seine Meinung und Willen mit Gewalt durchsetzt …

Zu was sich die Ukrainer bekennen wollen ist deren Angelegenheit und jeder sollte es akzeptieren.. eines ist mir klar, deren Drang auf Unabhängigkeit ist extrem hoch und gut, weil eben das Volk entscheiden soll wohin die Reise gehen soll.


1x zitiertmelden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

13.09.2014 um 13:55
@Rechtversteher
http://ukrmap.su/program2009/uh11/Maps/11_1.jpg (Archiv-Version vom 29.07.2012)

Die Karte von vor dem 2. Weltkrieg. Im großen und ganzen bis auf die Krim die Gebiete der heutigen Ukraine.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

13.09.2014 um 13:58
@canales
Da sage ich jetzt gar nichts zu, höchsten "Kopfschüttel"!


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

13.09.2014 um 14:06
@spielmitmir
Zitat von spielmitmirspielmitmir schrieb: ... aber wie kann man jemanden als Partner akzeptieren der seine Meinung und Willen mit Gewalt durchsetzt …
Du must das Leben eben nehmen wie das Leben eben is.
Du sollst ihn ja auch nich heiraten, sondern NUR Handel mit ihm zu beiderseitigem Vorteil treiben.
Buisiness as usual eben.

Wenn Du keine Produkte mehr kaufen würdest, die in irgendeinem Billigland unter gewaltsamer Ausbeutung der Arbeiter dort entstanden sind, wie sähe dann unser Billigangebot im Supermarkt aus? Interessiert das überhaupt jemanden? Wahrscheinlich wieder nur wenn die Wahre aus Russland kommt. Und da sind die Löhne zumindet gestiegen in den letzten Jahren.

Gruß greenkeeper


1x zitiertmelden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

13.09.2014 um 14:11
Zitat von greenkeepergreenkeeper schrieb:Wenn Du keine Produkte mehr kaufen würdest, die in irgendeinem Billigland unter gewaltsamer Ausbeutung der Arbeiter dort entstanden sind, wie sähe dann unser Billigangebot im Supermarkt aus
Ich versuche es ! wirklich ist jetzt nicht so ne Spruch, ich halte davon Garnichts. „nach dem Motto Geiz ist Geil zu leben ist nicht mein Motto“


1x zitiertmelden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

13.09.2014 um 14:18
@nocheinPoet
greenkeeper schrieb:
Die Interessen der Menschen die in diesem Gebiet leben gehen dir doch hintenrum vorbei.

nocheinPoet schrieb:
Nein sicher nicht, ich informiere mich im Gegensatz zu Dir darüber.
Wie sind die Interessen so?
Denkst oder weißt Du, dass die Mehrheit der ukr. Bevölkerung eine Mauer, eine NATO-Basis, ein in sehr vielen Bereichen abgekapseltes Verhältnis zu Russland möchte? ...und dass dies überhaupt sinnvolle, alternativlose Optionen sind.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

13.09.2014 um 14:19
@spielmitmir
Zitat von spielmitmirspielmitmir schrieb:Ich versuche es !
Glaub ich Dir und finde es auch gut. Aber ich bin mir trotzdem sicher, dass du es nie zu 100% schaffen wirst. Genauso wie man meiner Meinung nach keine Handelsbeziehungen unterbrechen sollte weil einem die Politik des gegenüber nich gefällt. Handel is immer noch die Grundlage für den Frieden wie ich finde. Und den für diese, sorry in meinen Augen geistigen Schwachmatiker wie Masha und Dasha vom Maidan aufzugeben halte ich für grob fahrlässig. Und ich kann nur hoffen dass unsere von mir nicht gewählte Kanzlerin das genauso sieht.

Gruß greenkeeper


1x zitiertmelden