Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Unruhen in der Ukraine - reloaded

80.040 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Krieg, EU, Merkel ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Unruhen in der Ukraine - reloaded

04.11.2014 um 22:35
@mainstream0815
O.k. So wie sich das mir jetzt darstellt, gab es ausserhalb des Gebäudes eine Auseinandersetzung zwischen Ukrainern und Prorussen. In dem Verlauf wurde das Haus in Brand gesteckt. Das die ukr.Polizei nicht Eingriff ist in der Tat ein Skandal.
Aber mir erschließt sich nicht, warum es eine Seite war, und nicht die Andere ?
Wegen den Opfern ?


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

04.11.2014 um 22:36
@unreal-live
brauch ich nix zu lesen .
es gibt immernoch kein grund total durchzudrehen und raketen ausm ärmel zu zücken .

ich bin bei allem vorsichtig mittlerweile was da kommt , da kann ich mich noch monate belesen . solang nix aufgeklärt ist ist es ein schwebendes verfahren .
ausserdem sind wir im hier und jetzt , bedeutet zwei von rechten parteien völlig legitim anerkannte republiken daraus resultierend .
fakt


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

04.11.2014 um 22:36
@canales Tja passiert aber nicht, was sagt dir das wenn die noch frei rumrennen:

Odessa-Sotnik-Mikola-670x346
(den livestream erspare ich dir)

Was sagt dir das?


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

04.11.2014 um 22:36
@canales
Und wie werden die Opfer die mit Brandspuren vereinzelt am Körper gefunden wurden, im Flur und Räumen, in denen es nicht gebrannt hat erklärt? Die Erdrosselten oder die im Kopfgeschossenen?


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

04.11.2014 um 22:37
@canales
Zitat von canalescanales schrieb:Was dann vor dem Gewerkschaftshaus stattfand ist rechtlich zu verfolgen,
da war die von uns anerkannte Regierung aber nicht wirklich aktiv. Protestnoten wurden nicht vernommen. Skandalös

@Hape1238

ja wegen der Opfer, daher was daraus wohl am naheliegensten zu Schlußfolgern ist. Aber wenn du dich wirklich mit der Thematik auseinander setzt wirst du feststellen, dass es sogar sehr deutlich ist.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

04.11.2014 um 22:38
@unreal-live
Sagt mir, dass offensichtlich beide Seiten bewaffnet waren


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

04.11.2014 um 22:39
@sarasvati23
Der größte Teil ist wohl erstickt, nach den Infos die ich gelesen habe, ich kenne jedoch die Obduktion SE Ergebnisse nicht


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

04.11.2014 um 22:41
@mainstream0815
Wird nicht mehr ermittelt, wurde der Fall eingestellt...mir wäre das neu


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

04.11.2014 um 22:42
@canales aha, meinst du wirklich, dass die leute die sich aus dem Fenster hangeln ( auf die man schießt) um nicht zu verbrennen, bewaffnet sind.... na ja man kann sich immer alles zurecht drehen.

Die Videos sind da mehr als eindeutig


Youtube: Odessa, Ukraine, 2.5.2014: Right Sector shooting at civilians hiding inside trade union hall
Odessa, Ukraine, 2.5.2014: Right Sector shooting at civilians hiding inside trade union hall



https://www.youtube.com/watch?v=t23Fz4ibUbY


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

04.11.2014 um 22:43
@mainstream0815
O.k.
Ursprünglich wollte darauf hin deuten, das solche Vorfälle nicht aufgeklärt werden.
Weder von der Ukraine, noch von den Rebellen. Es sei denn, der Vorfall in Odessa wird noch untersucht.
Nun kann Jeder seine Schlussfolgerungen ziehen.


1x zitiertmelden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

04.11.2014 um 22:45
Ich mein, über diesen Mikola hat sogar HRW Ukraine einen Artikel gebracht.
http://de.ukraine-human-rights.org/einer-der-akteure-des-odessa-pogroms-wurde-identifiziert/
Dort wird sogar richtigerweise von einem Pogrom gesprochen.

Andriy Parubiy meeting Mikola Volkov, who was involved in the Odessa-Pogrom (29.4.2014)
Youtube: Andriy Parubiy meeting Mikola Volkov, who was involved in the Odessa-Pogrom (29.4.2014)
Andriy Parubiy meeting Mikola Volkov, who was involved in the Odessa-Pogrom (29.4.2014)


Hier schützend hinter der Polizei
img 53677219121892
http://revolution-news.com/after-the-odessa-massacre-nazis-colonize-state-armed-forces-behind-ukraines-walls-of-fire-ii/ (Archiv-Version vom 17.10.2014)

Hier mit der Polizei, vermutlich am Koordinieren
10342505 10152005326650728 1629320897414

Hier die Agents Provocateure mit der Polizei
he-later-talks-to-police-21Original anzeigen (0,9 MB)

http://www.neopresse.com/politik/massaker-von-odessa-agent-provocateurs-und-taeter-kennen-parubij/


2x zitiertmelden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

04.11.2014 um 22:47
@canales

wird ernsthaft ermittelt bzw. ein Verfahren schon eingeleitet? Wäre mir neu. Genügend Material für "Anfangsverdacht" ist ja wohl gegeben.

@Hape1238
Zitat von Hape1238Hape1238 schrieb:Weder von der Ukraine, noch von den Rebellen.
ja, und jetzt kommen wir zu den wesentlichen Feinheiten.

Welche von denen beiden erachten wir als anerkennungswürdig?


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

04.11.2014 um 22:49
@mainstream0815
Die, die ordentlich gewählt wurde. Bis jetzt gibts nur Eine.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

04.11.2014 um 22:51
@mainstream0815
Wie ermittelt wird kann ich nicht sagen...aber aufgrund der vielen Videos müsste es zumindest möglich sein die Täter einzugrenzen.
Das Video mit dem Besetzen des Gewerkschaftshauses sieht mir allerdings eher ungeplant aus.


1x zitiertmelden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

04.11.2014 um 22:51
es besteht gar kein bedarf seitens der rebellen das aufklären zu lassen weil das läuft doch alles wie ein länderspiel !!
warum sollte man das auch noch aufklären wollen wenn man jede menge artillierie spielzeug hat


1x zitiertmelden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

04.11.2014 um 22:52
@Hape1238

somit nicht wirklich anerkennungswürdig, wenn wesentliche rechtsstaatliche Selbtverständlichkeiten nicht praktiziert werden.

Schützt man hier bewußt das rechte Gesocks, die willfähigen Helfer bzw. Kameraden von diversen Gewählten?

Aber bekanntlich hat ja das rechte Gesocks enormen Einfluss auf die Regierung. Siehe u.a. Erpressbarkeit+analoge Nazi Batallione vom Innenministerium verantwortet usw. usf.

Der Tributt wurde wohl eingefordert und stattgegeben.


1x zitiertmelden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

04.11.2014 um 22:52
Zitat von canalescanales schrieb:Wie ermittelt wird kann ich nicht sagen...aber aufgrund der vielen Videos müsste es zumindest möglich sein die Täter einzugrenzen.
Hat man auch, aber sie sind alle wieder frei, soviel zum Thema Aufklärung.


Drei rechte Täter wurden festgenommen und dann wieder freigelassen
Die zwölf Personen, welche wegen den Ereignissen am 2. Mai in Odessa im Gefängnis sitzen, sind allesamt Regierungsgegner. Vom Rechten Sektor ist niemand in Haft. 43 Personen stehen wegen der Ereignisse am 2. Mai unter Hausarrest. Darunter sind nur zwei Rechte. Und was ist mit den rechten Angreifern, die Molotow-Cocktails warfen und Menschen, die aus dem brennenden Gewerkschaftshaus sprangen, krankenhausreif prügelten? Seit dem 2. Mai 2014 wurden nur drei Maidan-Anhänger verhaftet. Alle drei sind - trotz schwerwiegender Beweise für strafrechtliche Taten - inzwischen wieder auf freiem Fuß.

Fall 1: Wsjewolod Gontscharewski
Der Maidan-Aktivist Gontscharewski soll am 2. Mai auf Menschen eingeschlagen haben, die sich mit einem Sprung aus dem brennenden Gewerkschaftshaus retteten und wehrlos am Boden lagen. Am 30. August wurde der Maidan-Aktivist von einem Gericht im südukrainischen Cherson-Gebiet freigesprochen. Eine zuvor verhängte zweimonatige Gefängnisstrafe wurde aufgehoben.
Video-Filmer hatten ermittelt, dass Gontscharewski am 2. Mai zunächst im Straßenanzug an der Demonstration "Für eine einige Ukraine" teilgenommen. Am frühen Abend taucht Gontascharewski dann in einem Trainingsanzug vor dem brennenden Gewerkschaftshaus auf, wo er mit einem langen Gegenstand auf am Boden liegende Menschen einschlug.

Fall 2: "Hundertschaftler Mykola"
Der Maidan-Hundertschaftler Mykola ("Sotnik Mykola" mit bürgerlichem Namen Nikolai Wolkow) hatte am 2. Mai während der Unruhen vor dem Gewerkschaftshaus mit einer Pistole auf das vierstöckige Gebäude geschossen. Zuvor hatte Mykola die Anreise von so genannten Maidan-Selbstverteidigungskräften aus Kiew nach Odessa organisiert. Am 29. Mai wurde der verhaftete Hundertschaftler aus einem Untersuchungsgefängnis in Kiew entlassen.
Kiew schätzte den Mann offenbar als verlässliche Person ein. Am 29. April besuchte der inzwischen zurückgetretene Chef des ukrainischen Sicherheitsrates, Andrej Parubi, einem von Mykola geleiteten Straßenkontrollpunkt am Rand von Odessa persönlich einen und schenkte den Maidan-Aktivisten am Straßenkontrollpunkt zwanzig moderne, schusssichere Westen.

Fall 3: Sergej Chodjak
Am 20. Mai 2014 wurde auf Beschluss des Petscherski-Gerichtes in Kiew der Maidan-Aktivist Sergej Chodijak , aus der Haft entlassen. Chodijak soll nach Ermittlungen am 2. Mai auf der Griechen-Straße in Odessa mit einer abgesägten Jagdflinte mehrere Polizisten, Regierungsgegner und Journalisten, darunter den Chefredakteur der Internetzeitung "Dumskaja", verletzt haben. Einer der Opfer, Jewgeni Losinski, starb an seinen Verletzungen.

http://www.heise.de/tp/artikel/42/42708/1.html


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

04.11.2014 um 22:54
@canales
Stand der Untersuchungen des Odessa-Massakers: der Stand steht wortwörtlich, einzige 3 rechtsradikale Verhaftete hatte man sehr bald freigelassen. Obwohl es zuhauf Videomaterial gibt, auf dem zahlreiche Rechtsradikale ins Gebäude gehen, und aus Schusswaffen auf die aus den Fenstern aussteigenden schießen. Einige wurden sogar durch private Ermittlungen identifiziert. Verhaftet wurden aber die angegriffenen und überlebenden Maidangegner. Eine aufgebrachte Menge befreite etwa 70 Personen aus der Polizeigewahr, davon berichteten deutsche Medien auch. Was aus ihnen geworden ist, lässt sich nicht herausfinden. Westliche Politiker schweigen, fordern KEINE Untersuchungen.
https://www.freitag.de/autoren/vit-jasch/odessa-massaker-unter-tisch-gekehrt


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

04.11.2014 um 22:56
@canales

Vorbereitungen bevor man zum Gewerkschaftshaus zieht. Ich habe das fast Live verfolgt. Mir kann hier keiner was von nicht geplant erzählen.
https://www.youtube.com/watch?v=lBWAv-GZO8o

Die zusammengefassten Videos waren fast live zu sehen. Die haben schnell hochgeladen.
https://www.youtube.com/watch?v=YTblmlsUJRE


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

04.11.2014 um 22:58
@sarasvati23
Da müssen sich die Verantwortlichen der Ermittlungsbehörden aber unangenehme Fragen gefallen lassen.


melden