Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Unruhen in der Ukraine - reloaded

80.040 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Krieg, EU, Merkel ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Unruhen in der Ukraine - reloaded

16.11.2014 um 12:46
@sarasvati23
Sachartschenko hat Vorgestern die Eröffnung des Parlaments in Donezk geleitet.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

16.11.2014 um 12:49
@sarasvati23

Gute Frage, Europa muss sich mehr stark machen, noch viel mehr, das Kusche(l)n mit der USA muss ein Ende haben, auch die sehen und noch immer nicht auf Augenhöhe.

Es braucht einen fairen Dialog, die Bereitschaft eigene Fehler zu erkennen und zuzugeben, und daraus zu lernen, nicht leugnen.

Sicher werden uns noch mehr Sanktionen nicht näher an eine Lösung bringen, geht wohl eher in die andere Richtung. Wen Du schlägst brauchst Du nicht als Freund zu suchen, besser Du zeigst ihm nie Deinen Rücken, so züchten wir uns nur neue Feindbilder, pauschalisierte Schuldzuweisungen führen und ganz sicher nicht zum Frieden sondern weiter davon weg.

Es ist ganz schwer hier die neue Mauer zu durchbrechen, zu viel steht auf dem Spiel, zu viel an Gesicht hat jeder "Führer" hier zu verlieren und leider sind es in nationalen und radikalen Kräfte in jedem Land, die wirklich gefährlich sind. Die in der USA würden doch am Liebsten sofort die UA mit schweren Waffen versorgen und es dem "Russen" mal so richtig zu zeigen.

Ebenso die Jungs in Russland, die radikalen Kräfte machen auch da ganz massiv Druck, hier ist Vernunft und Fingerspitzengefühl gefragt, auf beiden Seiten. Alleine finden die nicht mehr zusammen, erst wenn der eigene Arsch brennt, solange kann die Welt nicht warten, da muss wer vermitteln.

Merkel hat da wohl eine Schlüsselposition, sie spricht russisch wie Putin auch deutsch, sie kommt aus dem Osten, sie hat Bezug und Hintergrund. Und ich glaube sie gibt schon vieles dafür, auch Putin scheint sich ihrer Rolle bewusst.

Nun gilt es einen Weg zu finden, der den "Leadern" es erlaubt im eigenen Land als Sieger den Ring zu verlassen, Putin und Obama müssen das so verkaufen können, keiner kann sich erlauben, da den Anschein zu hinterlassen vor dem anderen eingeknickt zu sein.

Aber das ist sehr schwer, das mit der Krim war so unüberlegt, also auf Dauer, und das mit dem Osten nun auch, alle diese Lügen und sie werden ans Licht kommen, da wird wohl keiner eine gute Figur bei machen.

Erstmal eine neue Sanktionen, und Russland nimmt seine Unterstützung der Milizen zurück, ein wenig zumindest. Es geht erst mal nur um Zeichen setzten, zu signalisieren, man wäre prinzipiell bereit eine Lösung zu suchen. Die Schuldfrage sollte da hinten angestellt werden, wichtig wäre die Frage nach einer Lösung.

Das Säbelrasseln muss aufhören, und das der "Westen" nun versucht Russland über den Ölpreis in die Knie zu zwingen ist für mich offensichtlich, hat ja bei der UDSSR schon mal sehr schön funktioniert.

Im Ernst, seit wann bitte fallen zum Winter die Ölpreise? Und das so extrem? Und das ist nur Zufall? Da hat keiner was mit zu tun? Wie seltsam dass es die Russen so trifft. Es trifft auch die USA, Fracking lohnt sich so immer weniger, aber Augen zu und durch. Denn die USA haben eine Produktionsindustrie, für ein Land das seine Einnahmen aber fast nur durch den Verkauf von Rohstoffen erzielt ist das die Hölle.

Der Druck auf Putin und Russland ist so groß, dass man ja überlegt, keine weiteren Sanktionen erst mal zu beschließen. Offenbar beginnt da das Denken neu, ist zu hoffen.

Eine Lösung wäre das "Missverständnis" die USA haben eben Russland falsch verstanden, und Russland die USA. Da ist eben was schief gelaufen, und darum der Streit, keiner hat wirklich eine direkte Schuld, es waren die "Umstände", einfach nur ein Missverständnis. Gab es ja schon ein paar mal, so können beide Seiten ihr Gesicht waren, müssen nur zugeben, eben was nicht richtig verstanden zu haben, eventuell überreagiert zu haben.

So könnte ich mir einen Weg vorstellen.

Schlimm wäre, wenn die USA oder sonst wer wirklich handfeste Belege für eine Mitschuld Russlands am Abschuss der MH17 vorlegen würde, wenn da wirklich russische Soldaten dabei waren und es auch noch eine BUK aus Russland war, dann sieht es übel aus. Ich befürchte das, und auch das darum die USA eben nichts auf den Tisch legen, das würde den Druck auf Russland so sehr erhöhen, dass der Topf platzen könnte.

Dann würde das Land in der ganzen Welt zum Bösen erklärt, würde vermutlich nicht gut gehen.


2x zitiertmelden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

16.11.2014 um 12:53
Zitat von nocheinPoetnocheinPoet schrieb:Erstmal eine neue Sanktionen,
Sollte natürlich "keine" heißen. ;)


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

16.11.2014 um 12:54
@canales
Ich kann dazu nichts finden, außer bei der Type, die das verbreitet. Hast du dir schon mal die Type genauer angesehen? Nicht sehr vertrauenswürdig, ein Kiew und NATO Versteher.

Ich habe hiernach gesucht
Александр калиючки, ist der Name richtig geschrieben? @Chavez


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

16.11.2014 um 13:01
@canales
War falsch, ich finde dazu nichts, ist wohl ein Hoax.
Der Vizepremier war ja Purgin. Ist er das nicht mehr?


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

16.11.2014 um 13:01
@nocheinPoet
Vielen Dank für Deine Ausführungen und Deine Erfahrungen.Ich habe leider nicht so viel Zeit, werde aber bei Zeiten ausführlicher Antworten.

Jedenfalls zeigt das für mich, dass Du die Lage sehr objektiv siehst und Frieden in der Tat bedeutet aufeinander zuzugehen. Ich freue mich, dass wir hoffentlich das gegenseitige Bashing der beiden "Seiten" hier im Forum beenden könnten.
Es wäre sehr wünschenswert, wenn wir auf diese Beiträge von Dir aufbauend, eine konstruktive Diskussion aufbauen könnten.

Bezüglich MH17 halte ich es auch für möglich, dass hier die Seperatisten mit russischer Hilfe aus das abgeschoßen haben könnten. Aber Beweise hat keiner, genausowenig von der Behauptung Kiew wäre da ebenfalls verstrickt.
Aber in beiden Fällen denke ich nicht, dass es Absicht war. Es war wenn dann Zufall. Auch die USA hatten schon mal zivile Flugzeuge abgeschossen.
Selbst wenn es Belege dafür gebe, könnten sich die Russen dafür entschuldigen.
Ich glaube nicht, dass unbedingt das der Grund ist wieso hier Daten von den USA zurückgehalten werden. Kann aber natürlich auch sein ;)



@Jedimindtricks
Was willst Du uns mit den Bildern genau sagen? Wer transportiert das ab? Ist das Gebiet noch unter Kontrolle der Separatisten?


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

16.11.2014 um 13:04
@sarasvati23
worum gehts? meinst du den Bürgermeister von Neftejugansk? Oder gehts um andere Mordopfer?


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

16.11.2014 um 13:05
@nocheinPoet
puh, alles schön und gut.
Aber was für konkrete Schritte könnten unternommen werden, die realistisch sind?
Zitat von nocheinPoetnocheinPoet schrieb:und Russland nimmt seine Unterstützung der Milizen zurück, ein wenig zumindest.
Und dann? ERstmal, meinst du militärische, humanitäre, moralische Unterstützung?


1x zitiertmelden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

16.11.2014 um 13:06
@uupreloaded2
wie ,was will ich genau zeigen ?
sind aus der holländischen presse , und dachte mir was visuelles zur aussage " die bergung der wrackteile ist gestartet " könnte nicht schaden ....


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

16.11.2014 um 13:06
US-Präsident Barack Obama bezeichnete die "russische Aggression" im Nachbarland gar als "Bedrohung für die Welt".
Quelle: http://www.spiegel.de/politik/ausland/g20-putin-reist-vorzeitig-von-gipfel-in-australien-ab-a-1003208.html

Nun ja, ich würde nicht sagen, das die Bush Ära die Blüte des Friedens für die Welt war, klar stimmt die Aussage so, aber das bedeutet eben nicht, dass die USA der Welt den Frieden bringen oder gebracht haben.

Es galt doch Al-Qaida zu bekämpfen und nun hat man sich so den IS gezüchtet, um Potenzen schlimmer als Al-Qaida je gewesen ist. Was ist da mit den Geheimdiensten, alle mal wieder geschlafen? Waren die Handygespräche der deutschen Politiker einfach spannender?

Das ist mir einfach unverständlich wie lange haben die USA ISIS verharmlost und nicht ernst genommen? Und wem verdanken wir nun den IS?

So viel mal zur "Bedrohung für die Welt".


Und keine Sorge, ich bin weiter klar auf meiner Linie, nicht das mich nun wer für einen Putinfreund hält der hier gegen die USA hetzt. ;)


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

16.11.2014 um 13:08
@Chavez
Zitat von canalescanales schrieb:2nd leader (vice PM) of '#Donetsk Ppl Republic' Alex Kaliussky was arrested by fellows, as their 'intelligence chief' Petrovsky leakes.
https://twitter.com/MrKovalenko

Um diese Twittermeldung, die canales hier reingeworfen hat.

Den "колючки" kann ich nicht mal mit der DNR in Verbindung bringen, ist Purgin kein Vizepremier mehr?


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

16.11.2014 um 13:08
@sarasvati23
doch ,ist er ...

was macht eigtl borodai zurzeit ?


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

16.11.2014 um 13:12
@Jedimindtricks
Ok, dann ist das Thema ja geklärt. Hoax.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

16.11.2014 um 13:13
@uupreloaded2
bei interesse ... hier gibt es noch mehr bilder vom verladen der wrackteile


https://twitter.com/NOVORUSSIA2015/with_replies

und hier

https://twitter.com/Kosarev_RT


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

16.11.2014 um 13:13
@sarasvati23
kann ich auch nichts finden.
@Jedimindtricks
gibt Interview und schreibt wieder für seine Zeitung.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

16.11.2014 um 13:14
@sarasvati23
Beruft sich offenbar darauf, kann ich jedoch nicht lesen...

http://novosti.dn.ua/details/238480/ (Archiv-Version vom 16.11.2014)


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

16.11.2014 um 13:20
@sarasvati23
bzgl sachartchenko ...
er hat wohl ria gestern/heute ein interview gegeben http://ria.ru/world/20141116/1033542814.html

ist es richtig ,das er hier sagt mariupol und slawansk wird mit hilfe der russischen föderation recht schnell zum land dazu gehören ?

@Chavez
das heisst er ist raus aus der politik ?


1x zitiertmelden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

16.11.2014 um 13:21
@sarasvati23
Vielleicht falsch geschrieben... vorher wurde Alex Granovsky geschrieben...

http://niqnaq.wordpress.com/

Etwas runterscrollen...


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

16.11.2014 um 13:21
@sarasvati23
Zitat von sarasvati23sarasvati23 schrieb:Und dann? Erstmal, meinst du militärische, humanitäre, moralische Unterstützung?
Jedwede. Beginnt schon mit der Anerkennung der Wahlen dort, auch ist hier Russland schwammig, so richtig anerkannt hat man es nicht, oder doch, oder auch nicht, oder ...

So geht das nicht, es bedarf eine ganz klaren Haltung. Da war das Minsker Abkommen, habe da nie geglaubt, dass es auch nur im Ansatz umgesetzt werden würde. Die Haltung der Milizen ist da eindeutig, sie wollen einen autarken unabhängigen Staat von der Ukraine, das ist für die nicht diskutabel.

Geht natürlich nur mit massiver Unterstützung von Russland, sie haben keine Waffen um ihre "Grenzen" selber zu sichern, keine Infrastruktur, da ist alles Schrott. Auch kein Geld, da ist nichts mehr, ohne russische Hilfe geht DNR/LNR nach drei Monaten richtig unter.

Diese Gebiete können sich nur durch Russland halten. Hier muss angesetzt werden, anders geht es wohl kaum, ist eben der Punkt wo es brennt. Russland könnte also die Unterstützung zurückschrauben, den Milizen damit deutlich klar machen, alleine werden sie da nichts.

Dann zu den Aussagen stehen, wenn Russland sagt, die Gebiete sollen Teil der Ukraine bleiben, dann sollte es das mal den Milizen klar machen, mehr Autonomie schließt das ja nicht aus. Die Zusicherungen Kiews müssen gehalten werden, was die Straffreiheit und so angeht. Finde das nicht gut, wurde aber so gesagt.

Beide Seiten müssen beginnen die Dinge die sie sagen auch umzusetzen, man muss sich wieder auf die Aussagen der anderen Seite verlassen können, so Vertrauen schaffen, Misstrauen abbauen. Die Schuldzuweisungen müssen hinten angestellt werden, das Handeln muss zielorientiert werden, das Ziel ist Frieden in der Gegend und ein Ende des Leids für die Bewohner dort. Zielt darf nicht länger sein, die andere Seite als Gegner zu sehen, der zu Boden gebracht werden muss, der eigene Sieg darf nicht das Ziel sein.

Es geht um die Menschen, beide Seite können das ja gar nicht oft genug betonen und der Welt von ihren altruistischen Motiven berichten, diese Lügerei muss ein Ende haben, die Welt erkennt schon, dass es hier um ganz andere Dinge geht, die Menschen dort unten interessieren doch wohl in Wahrheit am Wenigsten. Es hört sich einfach nur besser an, wenn man das behauptet.


1x zitiertmelden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

16.11.2014 um 13:23
Mal was von hier.
http://rusvesna.su/news/1416060994 (Archiv-Version vom 17.11.2014)
In DND arrested 3 of the Minister, among them the Minister of fuel and energy Alex Granovsky
15.11.2014 - 17:16
In DND arrested 3 of the Minister, among them the Minister of fuel and energy Alex Granovsky | Russian spring

Yesterday in Donetsk were arrested three Ministers, including the Minister of fuel and energy, "one of the most principled and honest members of the Cabinet, hard fought with ahmedovski mafia Alex Granovsky," said former acting head of the press service of the foreign Ministry DND in Moscow Darya Mitina.

"Arrested charges not yet filed", - added Mitin.

Chief intelligence DND Sergey Petrovsky also confirmed the arrest of the Deputy Prime Minister, the head of the Centre recovery management DND Alexander Kaluscha.

Recall that back in may, the Minister of fuel and energy of Ukraine Donetsk national Republic Alex Granovsky not supported nationalization and decided to resign in order not to repeat the mistakes of Yanukovych and the existing authorities in Kiev", but later continued to perform their duties.

He wrote this on his page in Facebook. "To repeat the mistakes of Yanukovych and the existing authorities in Kiev I think is detrimental. In view of all these facts have applied for the resignation of the Minister of fuel and energy DND", - he wrote. Also Granovsky said that will not cut views of one of the leaders of the Donetsk national Republic" Dennis Putilina to nationalization. "An unpleasant conversation took place with Denis Posilnym. I do not share his views on nationalization. No one is authorized to pick up someone else's property and business, no matter how he was not", - concluded the Minister of DND.



melden