Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Unruhen in der Ukraine - reloaded

80.040 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Krieg, EU, Merkel ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Unruhen in der Ukraine - reloaded

22.11.2014 um 19:02
Zitat von sarasvati23sarasvati23 schrieb:Nun mal zur Realität.
erholt sich ja unglaublich wenn ich mir die kurve anguck .
wo ist das konform mit der realität ?


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

22.11.2014 um 19:02
@Jedimindtricks
Kannst du lesen?
Zitat von sarasvati23sarasvati23 schrieb:Natürlich ist es noch zu verfrüht von einer gänzlichen Stabilisierung zu sprechen,



melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

22.11.2014 um 19:03
das ist auch keine stabilisierung .. die kurve geht nach unten @sarasvati23


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

22.11.2014 um 19:04
@sarasvati23
Zitat von sarasvati23sarasvati23 schrieb:Natürlich ist es noch zu verfrüht von einer gänzlichen Stabilisierung zu sprechen
Was für ein Euphemismus.......man kann allenfalls von einer Abschwächung des Verfalls sprechen.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

22.11.2014 um 19:04
Ja, was bei Rubel-Dollar Kurs positiv ist. D.h. Ein Dollar ist weniger teuer, ist also billiger geworden.@Jedimindtricks

Und ein billiger Dollar macht auch Importe wieder was billiger.

@CurtisNewton
Warten wir ab. Ich bin da geduldig.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

22.11.2014 um 19:06
@CurtisNewton Was will man bei 6 Tagen schon herauslesen, ich würde da erstmal weder positiv noch negativ etwas bewerten wollen. Erholen kann sich aber erst etwas, wenn der Abwärtstrend ins Positive umgeschlagen ist.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

22.11.2014 um 19:07
@unreal-live

Ich denke, das wird der Fall sein, wenn der Rubel-Dollar Kurs wieder die 40er Marke unterschreitet.

Aber natürlich, bisher ist noch verfrüht von Stabilisierung zu sprechen. Fakt ist, er ist nicht weiter abgewertet worden seit 6 Tagen. Wenn man sich den Verfall vorher anguckt, da gings fast täglich bergab ist das schon eine markante Änderung.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

22.11.2014 um 19:09
@sarasvati23
naja ,der stand von etwas über 45 rubel für einen us dollar ist immernoch hoch , wenn man bedenkt das im oktober die 40 rubel marke geknackt wurde erstmals seit 98


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

22.11.2014 um 19:09
@unreal-live

Sehe ich genauso, eben daher empfinde ich die Interpretation der Grafik
Zitat von sarasvati23sarasvati23 schrieb:Natürlich ist es noch zu verfrüht von einer gänzlichen Stabilisierung zu sprechen
und dabei die Formulierung "gänzliche Stabilisierung" zu verwenden, absolut falsch.
Da ist keine Stabilisierung.....der Verfall schreitet voran, nur nicht so rapide wie im Berechnungsabschnitt davor!


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

22.11.2014 um 19:13
Wir können das gerne nochmal in einer Woche thematisieren.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

22.11.2014 um 19:14
@sarasvati23
sicher doch ,gern .
nachdem russland immer mehr vertrauen verspielt hat mit den neuerlichen offensiven der rebellen .


1x zitiertmelden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

22.11.2014 um 19:19
@Jedimindtricks
Zitat von JedimindtricksJedimindtricks schrieb:nachdem russland immer mehr vertrauen verspielt hat mit den neuerlichen offensiven der rebellen .
hm, dass das Auswirkungen haben wird, da bin ich skeptisch. Wichtig sind eher Signale an die (und von der) russische(n) Wirtschaft.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

22.11.2014 um 19:19
@sarasvati23

Nicht zu vergessen, wodurch diese Abschwächung des Kursverfalls hervorgerufen wurde: Leittzins rauf auf 9%. Was das für die Binnenwirtschaft bedeutet ist auch klar.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

22.11.2014 um 19:19
"Wer Völkerrechtsbruch und militärische Aggression legalisieren will, dem fehlt die kritische Distanz gegenüber den russischen Partnern", sagt Schockenhoff.
Stimmt, jetzt müsste die Regierung aber arg ins Schwitzen kommen, oder zählen die Völkerrechtsbrüche und militärischen Aggressionen der anderen nicht mehr. Auch der eigene Völkerrechtsbruch und die militärische Aggression gegen Jugoslawien sollte nicht vergessen werden.
Merkel schlug sich auf die Seite einer Gruppe von Moskau-Kritikern, die den Petersburger Dialog, der eigentlich das Gespräch zwischen den Zivilgesellschaften fördern soll, grundlegend umbauen wollen. Dazu zählen der stellvertretende Unionsfraktionschef Andreas Schockenhoff, die Grünen-Bundestagsabgeordnete Marieluise Beck und Vertreter von mehreren Nichtregierungsorganisationen.
Marieluise Beck, endlich hat auch dort die tiefstbraune Partei ein gehöriges Mitspracherecht. George Soros darf dann auch mit seinen Stiftungen vertreten sein. Wie wäre es denn mit der größten wohltätigen Stiftung, IKEA, die sollte doch auch noch vertreten sein.

Und Merkel die den völkerrechtswidrigen Angriffskrieg der USA vehement unterstützte, schwadroniert mal wieder vor sich hin. Den Dauerterroristen Obama, bekannt wegen seiner fast täglichen Drohnenmorde lässt man natürlich völlig außer Acht.
Kanzlerin Merkel will Kritikern von Russlands Präsident Putin mehr Raum im Petersburger Dialog geben. Nach SPIEGEL-Informationen will die CDU-Chefin dafür auch die enge Verbindung mit dem Deutsch-Russischen Forum von Matthias Platzeck kappen.
http://www.spiegel.de/politik/deutschland/russland-petersburger-dialog-wird-reformiert-platzeck-ausgebootet-a-1004443.html


1x zitiertmelden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

22.11.2014 um 19:22
@Egalite
Den Artikel habe ich auch gelesen, irgendwie wird im Kanzleramt nicht verstanden wofür der Petersburger Dialog ist, mal abgesehen von den undemokratischen Zügen, Platzeck vom Petersburger Dialog auszuschließen.

Ich befürchte Frau Beck wird am Flughafen in Petersburg feststellen, dass sie wieder zurückfliegen darf, hehe.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

22.11.2014 um 19:29
@CurtisNewton
Kommt darauf an, unser Leitzins wurde von der europäischen Zentralbank auf 0,05% gesenkt, Kredite werden dennoch nicht vergeben, was ebenfalls schlecht für die insbesondere mittelständische Unternehmen und in Folge dessen für Binnenwirtschaften ist. Dispozinsen belaufen sich bei ~11%. Zudem kommt der Strafzins, der auch schon Kleinsparer einer Bank betrifft, müsste mal raussuchen welche es ist.

Schaun mer mal welche Methodik die bessere ist.


1x zitiertmelden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

22.11.2014 um 19:32
Zitat von sarasvati23sarasvati23 schrieb:Kommt darauf an, unser Leitzins wurde von der europäischen Zentralbank auf 0,05% gesenkt
Da ist dann also noch eine Menge Spielraum!
Zitat von sarasvati23sarasvati23 schrieb:Kredite werden dennoch nicht vergeben
Doch, nur in manchen Ländern des Zonengebietes nicht.
Zitat von sarasvati23sarasvati23 schrieb:Dispozinsen belaufen sich bei ~11%.
Da ist noch eine Menge Luft nach oben.
Zitat von sarasvati23sarasvati23 schrieb:Zudem kommt der Strafzins
Der Neueste im Bunde ist die CO-Bank.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

22.11.2014 um 19:32
@sarasvati23
naja . alles weit ab vom topic .
viel stranger ist doch das nach dem blackout in donetsk vorhin die stromversorgung wieder hergestellt ist auf den stand wie vor 5 tagen .
absolut spooky


und wer ikea möbel hat ,sollte die jetzt aber ganz schnell aus dem fenster werfen


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

22.11.2014 um 19:34
@Egalite
Was hat jetzt IKEA mit dem Ukraine Konflikt zu tun?


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

22.11.2014 um 19:36
Stiftungen sollen doch mehr Einfluss bekommen, also sollte doch auch die weltgrößte gemeinnützige Stiftung mehr Einfluss im Petersburger Dialog bekommen, wir leben doch in einer Demonkratie.
Die Eigentümerin des IKEA-Konzerns ist die Stiftung Stichting INGKA Foundation mit Sitz in den Niederlanden. Ingvar Kamprad sitzt im Aufsichtsrat der Stiftung. Als eine als gemeinnützig registrierte Stiftung muss die Stichting INGKA Foundation nur wenig Steuern zahlen und ist vor einer Firmenübernahme geschützt. Mit einem Wert von 36 Milliarden US-Dollar ist sie theoretisch die weltgrößte gemeinnützige Organisation; tatsächlich werden die Geldmittel als Investitionskapital für die IKEA Group eingesetzt.[11] Niederländische Stiftungen haben keine Publizitätspflicht.
Wikipedia: IKEA


melden