weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Unruhen in der Ukraine - reloaded

79.665 Beiträge, Schlüsselwörter: Krieg, EU, Merkel, Obama, Ukraine, Krise, Putin, Krim, Maidan, Bandera, Jazenjuk + 11 weitere

Unruhen in der Ukraine - reloaded

22.01.2015 um 17:37
dunkelbunt schrieb:Das sind dennoch schwerwiegende Fehler, die so gut wie alle Aussagekraft der Wahl in Zweifel ziehen.
Du musst schon die Stimmung des ganzen Volkes erfassen, und wie die nach dem Maidan wirklich aussah, lässt sich nur schwer erahnen.
Dann hätten die Neurussen einfach die Bewohner in den von ihnen kontrollierten Gebieten in Ruhe wählen lassen sollen, dann wäre die Wahl korrekt gewesen.


melden
Anzeige

Unruhen in der Ukraine - reloaded

22.01.2015 um 17:37
@Fedaykin
Fedaykin schrieb:wie Unverfälschst siehst du denn die Referenden?
Genauso nicht aussagekräftig. Auch die Wahlen auf der krim übrigens, auch wenn sie für die Bevölkerung gut ausgegangen sind, wenn man das mal mit den Volksrepubliken vergleicht.
Letzlich zählt im Krieg, wer die staatliche Gewaltposition durchsetzen kann, nicht wer die meisten Stimmen erhält.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

22.01.2015 um 17:39
@Rechtversteher

was zu beweisen war, die False Flag lüge bleibt immer

Ockhams Rasiermesser. Die Sepas beballern die UA Checkpoints, (wurde nicht sogar getwittert?)

es erwischst einen Bus.

False Flag, die UA beschießt sich selber um ein paar Zivile Opfer zu erzeugen?


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

22.01.2015 um 17:39
dunkelbunt schrieb:Das sind dennoch schwerwiegende Fehler, die so gut wie alle Aussagekraft der Wahl in Zweifel ziehen.
Poroshenko hat nur ein Versprechen eingelöst .

Naja , wir reden hier ... Wenn wir absolut positive Zahlen nehmen von 5 Millionen stimmen die fehlen .
Glaub 3,8 Millionen davon waren bei der sepawahl an der Urne .
Wie hätten die den Ausgang der Wahl verändert ?


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

22.01.2015 um 17:40
@Fedaykin
Ich kenne deine Meinung, auch wenn es keine Su25 war beweist es nicht die Schuld der Seperatisten.
Dann kommen sie nur in Verdacht, was bei einer Su nicht ginge weil sie keine haben.

Da wäre es einfacher gewesen das den russen in die Schuhe zu schieben von vornherein und ihnen direkte verantwortung zu geben, als indirekt.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

22.01.2015 um 17:40
@Rechtversteher

Nein, genauso wenig wie ständig "Genozid" ausgeübt wird.

Das die Leute gegenseitig vom Terror reden ist eben übliche Rethorik.


melden
dunkelbunt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

22.01.2015 um 17:41
Fedaykin schrieb:Welch Mio Stimmen? Die aus der Volksrepulbik? Tja die wollten doch gar nicht zur UA Gehören?
Wenn sie Kiew aber beherrschen will, dann müssen deren Stimmen doch auch abgefragt und gewichtet werden. Volkswille ist auch dort gefragt, wenn man für das ganze Volk sprechen will
Fedaykin schrieb:Nö, er hätte eh nicht antreten können wegen Strafverfahren.

aber wie immer Belege willkommen
Erst wenn er verurteilt worden wäre, würde es Konsequenzen geben, denke ich. Vorher gilt man als Unschuldig, bis die Schuld bewiesen ist. So ein Verfahren hat es nie gegeben, also müßig darüber zu spekulieren, was wäre wenn... hätte man ja machen können, wenn es in der Zeit insgesamt demokratischer zugegangen wäre. Das Märchen von seiner Flucht, weil er die Strafe gefürchtet hatte, glaube ich übrigens nicht. Es hieß, er musste um sein Leben fürchten, und floh deshalb. Das scheint mir plausibler, bei den radikalen Banden, die da gerade wüteten.

Und welche Belege wofür schon wieder? Rede doch mal klar, was du für Belege willst, und ich kann dann reagieren.


melden
dunkelbunt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

22.01.2015 um 17:43
Taln.Reich schrieb:Dann hätten die Neurussen einfach die Bewohner in den von ihnen kontrollierten Gebieten in Ruhe wählen lassen sollen, dann wäre die Wahl korrekt gewesen.
Und wenn man den Präsi demokratisch abgewählt hätte, wäre die ganze Ukraine noch beisamen, und würde sich um wichtigere Probleme kümmern können.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

22.01.2015 um 17:43
@dunkelbunt

Ganz genau.
Dort liegt auch die UR-Sache. ;)


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

22.01.2015 um 17:44
dunkelbunt schrieb:Wenn sie Kiew aber beherrschen will, dann müssen deren Stimmen doch auch abgefragt und gewichtet werden. Volkswille ist auch dort gefragt, wenn man für das ganze Volk sprechen will
??? Das wurde versucht, wurde unterbunden. Also werten wir es im Zweifel als Nein.

Was war die Alternative? Keine Wahl bis di VRD ihren Willen hat oder besiegt ist?

Man kann immer noch Neuwählen für den Fall das die Gebiete wieder teil der UA sind
dunkelbunt schrieb:Erst wenn er verurteilt worden wäre, würde es Konsequenzen geben, denke ich.
So meinst du?

Du glaubst man kann in einem Verfahren als Präsident antreten?


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

22.01.2015 um 17:45
dunkelbunt schrieb:Und welche Belege wofür schon wieder? Rede doch mal klar, was du für Belege willst, und ich kann dann reagieren.
na für deine Aussagen, bzgl Wahl und Fehlern


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

22.01.2015 um 17:47
http://www.tagesschau.de/ausland/ukraine-wahl-101.html
Korruption und Einfluss der Oligarchen als Problem
Was die Menschen laut Harms vor allem wollen, ist, dass die grassierende Korruption aufhört und dass die Herrschaft der Oligarchen geknackt wird. Aber die Grüne ist sich ebenso wie ihr Kollege von der CDU alles andere als sicher, dass die Wahlen den Weg dafür bereiten können.

Zwar dürfte in den Wahllokalen am Sonntag und bei der Stimmenauszählung alles - oder zumindest fast alles - ordnungsgemäß über die Bühne gehen. Aber die superreichen Wirtschaftsbosse haben sich schon vorher ihren Einfluss gesichert. "Man braucht, wenn man eine Partei gründen will, nicht als erstes ein Programm, sondern einen Oligarchen, der das finanziert und der am besten noch einen Fernsehsender mitbringt", so Harms.

Immer wieder gibt es auch Berichte, dass Wählern Geld oder kleine Geschenke angeboten werden, damit sie ihr Kreuzchen hinter der richtigen Partei machen. Zwar schätzen die beiden deutschen Wahlbeobachter, dass dieses Phänomen nach der Maidan-Revolution nicht mehr so allgegenwärtig ist wie früher. Aber gut sei das Wahlsystem immer noch nicht. "Eine der wichtigsten Reformen ist, jenseits der ganzen Wirtschaftsreformen, eine Reform dieses Wahlsystems und auch eine Veränderung des ganzen Parteiensystems", meint die Grünen-Politikerin.
Sieht schon bissle dämlich aus, wenn man Maidan organisiert, um Oligarchen loszuwerden und dann...Ironie der Geschichte

zu dem Thema folgender Link interessant

http://www.welt.de/politik/ausland/article122876428/Welche-Rolle-die-Oligarchen-beim-Protest-spielen.html

gut dass Poro über seinen Fernsehsender Gehirnwäsche betreiben kann...dann kommt sowas bei raus :
Herausgekommen sind 54 Prozent für den Besitzer der berühmtesten Schokoladenfabrik des Landes. Und wenn man fragt, warum, fällt die Antwort immer ähnlich aus wie die von Iwan Petrowitsch, eines Rentners, der in der Mittelschule Nummer 186 in Kiew wählte: "Wenn er so gute Pralinen macht, kann er was. Und dann wird er seine Sache auch gut für unser Land machen."
http://www.zeit.de/2014/23/ukraine-oligarchie-wahl


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

22.01.2015 um 17:47
@Fedaykin
Ein Checkpoint wurde beschossen aber nicht getroffen, Alle schlagen 100 meter davon entfernt in einen sehr genauen Zielkorridor ein. Eine nicht wie kann die so sehr vom Trefferbild abweichen. Darum ist für mich eine Mine wahrscheinlicher. Wenn Du jetzt wieder kommst der Explosion ging ein summendes Geräusch voraus davon gab es mehr.


melden
dunkelbunt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

22.01.2015 um 17:48
Fedaykin schrieb:na für deine Aussagen, bzgl Wahl und Fehlern
Hab doch gesagt, dass ich das für eine völlig verfälsche Zahl halte, wenn da eineige Millionen Stimmen fehlen, und wenn Oppositionelle -insbesondere der alte Präsi- fehlen. Ist auch ganz plausibel soweit.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

22.01.2015 um 17:49
dunkelbunt schrieb:Und wenn man den Präsi demokratisch abgewählt hätte, wäre die ganze Ukraine noch beisamen, und würde sich um wichtigere Probleme kümmern können.
nochmal, es waren im Parlament 72,89% für die Absetzung Janukovichs. Und bei den Wahlen danach erzielte seine Partei ganze 3%. Soviel zu "wenn man den Präsi demokratisch abgewählt hätte, wäre die ganze Ukraine noch beisamen".


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

22.01.2015 um 17:49
ganz nebenbei wurd in debaltseve heute einen kindergarten getroffen

noch nix bekannt über opfer

B79H0qfCUAIoH C

checkpoint 31 ist mittlerweile in russischer hand
die ukraine verliert tag für tag boden im moment


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

22.01.2015 um 17:51
jedimindtricks schrieb:checkpoint 31 ist mittlerweile in russischer hand
PRO @jedimindtricks PROrussischer Hand wenn schon.


melden
dunkelbunt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

22.01.2015 um 17:53
nochmal, es waren im Parlament 72,89% für die Absetzung Janukovichs. Und bei den Wahlen danach erzielte seine Partei ganze 5%. Soviel zu "wenn man den Präsi demokratisch abgewählt hätte, wäre die ganze Ukraine noch beisamen".
Bei der aufgeladenen Stimmung nach dem Maidan und nach den vielen undemokratischen und für die Bürger aufwühlenden Vorgängen ist es schier unmöglich zu sagen, wer neu gewählt werden würden, wenn man den alten Präsi sauber und verfassungskonform entmachtet hätte.

Friedlicher wäre es aber insgesamt zugegangen, und das scheucht die Pferde nicht unnötig auf. Sind dann schon ganz andere Vorzeichen.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

22.01.2015 um 17:53
Fedaykin schrieb:Nein, genauso wenig wie ständig "Genozid" ausgeübt wird.

Das die Leute gegenseitig vom Terror reden ist eben übliche Rethorik.
Nein, auch haltlose Anschuldigungen im Krieg sind widerlich, von üblich will ich da nicht reden. Das kennen wir aus unserer Kultur.


melden
Anzeige

Unruhen in der Ukraine - reloaded

22.01.2015 um 17:57
@Rechtversteher
haa , ja genau
führen am ende des tages bestimmt auch nen pro-rubel ein


melden
186 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden