weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Unruhen in der Ukraine - reloaded

79.665 Beiträge, Schlüsselwörter: Krieg, EU, Merkel, Obama, Ukraine, Krise, Putin, Krim, Maidan, Jazenjuk, Bandera + 11 weitere

Unruhen in der Ukraine - reloaded

22.01.2015 um 18:27
canales schrieb:Die Wahl war geheim...oder denkst Du dass da bei den Wählern über die Schulter geschaut wurde?
Es gab ja genügend Wahlbeobachter...
Ängste sind nunmal irrational, man denkt sich "oh könnte des sein oder des sein..bleib ich lieber daheim"

Edit: zum Inhalt des Artikels sonst nichts zu sagen ?


melden
Anzeige

Unruhen in der Ukraine - reloaded

22.01.2015 um 18:28
Moses77 schrieb:Wo habe ich auf der Krim geleugnet, dass da russische Soldaten waren?
nein, aber auf dem Donbass.
Moses77 schrieb:Da gab es doch sogar Videos, wo die gesagt haben, dass die sich nur verkleiden, aber in Wahrheit russische Soldaten sind.
ich bin mir ziemlich sicher, auf alle Fälle bis die Krim fest in den Händen der Russen waren, von der russischen regierung geleugnet wurde, dass es russische Truppen gewesen wären.
Moses77 schrieb:Die Krim ist jetzt aber russisch. Das Thema ist beendet und war hier oft genug Thema.
nein, ist es nicht. Annexionen sind völkerrechtlich nicht legitim, aber genau das ist auf der Krim passiert. rechtlich gehört die Krim immernoch der Ukraine, auch wenn ich keine Chance sehe, dass sie es faktisch auf absehbare Zeit je wieder tun wird.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

22.01.2015 um 18:28
@EvilParasiT
moin moin
EvilParasiT schrieb:die Präsidentschafts- und Parlamentswahlen waren trotz Krieg von höchster Wichtigkeit.
na es war eines der versprechen von poro überhaupt . das im august rum die rebellen aufeimal den wodka weglassen war nicht abzusehen . hatten wohl aber genug davon ,siehe mh17


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

22.01.2015 um 18:30
@catman
immerhin erhielt die Opposition fast 20% der Stimmen also die Ex-partei der Regionen zusammen mit den Kommunisten...


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

22.01.2015 um 18:31
Moses77 schrieb:Da gab es doch sogar Videos, wo die gesagt haben, dass die sich nur verkleiden, aber in Wahrheit russische Soldaten sind.
russische soldaten verkleiden sich ? als was denn ? friseure ?
war ja nen super video


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

22.01.2015 um 18:31
canales schrieb:immerhin erhielt die Opposition fast 20% der Stimmen also die Ex-partei der Regionen zusammen mit den Kommunisten...
wieso faselt dann manch einer dauernd von 3 % ? na egal..mich interessiert eher was du und andere so zum vorhin verlinkten Artikel sagen


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

22.01.2015 um 18:32
@Taln.Reich
Taln.Reich schrieb:nein, aber auf dem Donbass.
Wenn im Donbass wirklich so massenweise russische Soldaten vertreten wären wie behauptet von ukrainischer Seite, wäre da schon längst Schicht im Schacht und ein Knebelabkommen zwischen Russland und der Ukraine verhandelt. Glaube mir.
Solange aus dem Westen keine Beweise für die ganzen russischen Soldaten kommen, solange kann Russland diplomatisch behaupten, dass man den Donbass nur humanitär und idelologisch unterstützt.
Taln.Reich schrieb:ich bin mir ziemlich sicher, auf alle Fälle bis die Krim fest in den Händen der Russen waren, von der russischen regierung geleugnet wurde, dass es russische Truppen gewesen wären.
Da hast du Recht.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

22.01.2015 um 18:33
@catman
Welcher Artikel, der mit der Rolle der Oligarchen?


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

22.01.2015 um 18:34
http://ukraine-nachrichten.de/durchsuchung-zeitung-westi-wollen-etwa-umbringen-k%E3%B6nnen-euch-auch-t%E3%B6ten_4081_pol...

ne der da..das andere natürlich auch


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

22.01.2015 um 18:34
Moses77 schrieb:Wenn im Donbass wirklich so massenweise russische Soldaten vertreten wären wie behauptet von ukrainischer Seite, wäre da schon längst Schicht im Schacht
na wenn man permanent 10000 leute durchrotiert ist das nen gutes trainings und übungsgelände unter wettkampfbedingungen . evtl werden ja sogar auch neue waffen und systeme getestet ,wer weiss .
müsste man mal die osze die grenze überwachen lassen was man so sieht . aber is ja so ne sache ...


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

22.01.2015 um 18:35
@catman
Das wird man kaum rechtfertigen können...dass da ein rechter Mob existiert wurde m.W. auch nicht bestritten...die Frage ist wieviel Einfluss der hatte und hat.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

22.01.2015 um 18:35
Aber die Einseitigkeit von Befürwortern der russischen Außen- und Innenpolitik ist verblüffend.
Sachen über die wir uns hier im Westen eigentlich beschweren werden meistens ausgeblendet, oder mit einer gewissen Romantik überspielt.

In Russland herrscht der reine Kapitalismus. Daran hat auch Putin in den letzten 14 Jahren nichts geändert. Von seinem Privatvermögen mal ganz zu schweigen.

Janukowitsch hat seinem Volk eine Annäherung an die EU versprochen. Deswegen wurde er auch gewählt. Die hat er im letzten Moment fallengelassen. Hätte da das Volk wirklich Rücksicht auf Russlands Gefühle nehmen sollen?.

Hätten wir hier so einen Kanzler wie Janukowitsch, würde ich hoffen, dass das Volk den im hohen bogen aus dem Parlament schneist.

@moses "Warum sollte Russland einen prorussischen Präsidenten stürzen, der auf dem Weg war, ein Handelsabkommen mit Russland zu unterschreiben?"

Ich habe nie behauptet Russland habe Janukowitsch gestürzt.
Aber Russen haben seine Anhänger aus den Ämtern in der Ostukraine vertrieben.
Und genau das ist der springende Punkt in dieser ostukrainischen Revolution.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

22.01.2015 um 18:36
catman schrieb:wieso faselt dann manch einer dauernd von 3 % ?
das war das Präsidentschaftswahlergebnis für den Kandidaten der Partei der Regionen, Dobkin.
Moses77 schrieb:Solange aus dem Westen keine Beweise für die ganzen russischen Soldaten kommen, solange kann Russland diplomatisch behaupten, dass man den Donbass nur humanitär und idelologisch unterstützt.
reichen Bilder von Panzern, die nur Russland hat, Satellitenbilder, die von Russland in die Ukraine einfahrende Panzer zeigen, die konstante Weigerung Russlands nach einer Kontrolle ihrer Grenze zu den Neurussengebieten und Bilder von Soldaten die - wenn auch inofizielle - russische Abzeichen tragen noch nicht aus?


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

22.01.2015 um 18:37
canales schrieb:Das wird man kaum rechtfertigen können...dass da ein rechter Mob existiert wurde m.W. auch nicht bestritten...die Frage ist wieviel Einfluss der hatte und hat.
Dieses Mal stellten sich die maskierten und bewaffneten in das Büro eindringenden Leute als Mitarbeiter des Geheimdienstes SBU (Sicherheitsdienst der Ukraine) vor. Die Sicherheitskräfte begannen mit der Durchsuchung des Büros, nannten weder Gründe noch das Ermittlungsverfahren, mit dem derartige Handlungen verbunden sind. Später stellte sich heraus, dass den Rechtsschützern Artikel in der Wochenzeitung Reportjor nicht gefallen haben und sie schreiben dem Blatt einen «Angriff auf die territoriale Integrität (der Ukraine)» zu
Rechter Mob ? Regierungsspielchen der braven Demokraten eher...


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

22.01.2015 um 18:38
@jedimindtricks
Dass das kein Ostukrainer ist, sieht man ja schon auf den ersten Blick.
Unterhaltungswert hoch. Wie hier im Forum geht's da zu mit den Argumenten.
Video ist von Anfang März auf der Krim zwischen einem russischen Soldaten und zwei ukrainischen Journalisten.
jedimindtricks schrieb:na wenn man permanent 10000 leute durchrotiert ist das nen gutes trainings und übungsgelände unter wettkampfbedingungen . evtl werden ja sogar auch neue waffen und systeme getestet ,wer weiss .
Das ist jetzt aber schon etwas weit hergeholt, findest du nicht?


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

22.01.2015 um 18:39
@mayday
Das ist doch so ein Rechtstaat wie man sich ihn vorstellt wenn man aus dem Fenster schauen ;)


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

22.01.2015 um 18:43
@Moses77
na solang ich nicht genau weiss woher die munition kommt ist gar nix weit hergeholt .
erbeutung , eigenproduktion oder gar die haben die letzten monate gespart kann ich irgendwie nicht verarbeiten .

@Moses77
das ist ganz klar ein lokaler selbstverteidiger ,sieht man sofort ;)


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

22.01.2015 um 18:43
@catman
Das möchte Russland gerne so sehen...schließlich braucht man ja eine Rechtfertigung für die Unterstützung der Sepas...aber damit sind sie auch die Einzigen, die das so sehen.
Die Regierung besteht eben nicht aus Faschisten...und wenn es vereinzelt Personen gibt im Umfeld mit einer entsprechenden Vergangenheit dann lässt sich daraus noch lange nicht schließen dass die Politik der Regierung jetzt ultrarechts ist. Schau Dir mal die Gesetzesvorlagen an...


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

22.01.2015 um 18:52
@EvilParasiT
EvilParasiT schrieb:Ich habe nie behauptet Russland habe Janukowitsch gestürzt.
Aber Russen haben seine Anhänger aus den Ämtern in der Ostukraine vertrieben.
Und genau das ist der springende Punkt in dieser ostukrainischen Revolution.
Stimmt. Auf den Punkt sind wir glaube ich fast noch gar nicht eingegangen hier.
Hast du da mal einen guten Link zu dem Thema?
In der deutschen Presse wurden ja alle Prorussen und Janukowitschanhänger unter einen Tisch gekehrt.

Hast du wirklich fast die ganzen 2400 Seiten gelesen?
Respekt^^
Dir fehlen noch die paar hundert seit der letzten Schließung und der Vorgängerthread zu diesem hier.

@jedimindtricks
Munition wird schon aus Russland kommen zu einem großen Teil, aber man darf die erbeuteten Depots sicher auch nicht verachten.
Hast du mal ein paar Links zur Eigenproduktion, falls es eine relevante gibt?


melden
Anzeige

Unruhen in der Ukraine - reloaded

22.01.2015 um 18:52
canales schrieb:und wenn es vereinzelt Personen gibt im Umfeld mit einer entsprechenden Vergangenheit dann lässt sich daraus noch lange nicht schließen dass die Politik der Regierung jetzt ultrarechts ist. Schau Dir mal die Gesetzesvorlagen an...
ich meinte eigentlich eher, dass in keinem meiner Links irgendwas über Faschos ist und ich da auch nix drüber gsagt hab..und deswegen habe ich keine Ahnung wie du auf des Thema kommst...Geheimdienstler stürmen Büros der prorussichen Medien und bedrohen die Mitarbeiter ( mitten im Wahlkampf, was für ein Zufall)
Für wen ist der Krieg von Vorteil? Für die Führung des Landes natürlich. Denn wenn der Krieg nicht wäre, müsste man ihn erfinden. Die Wirtschaft liegt am Boden, Straßen werden warum auch immer nicht repariert, die Löhne sind eingefroren und die Sozialtransfers gekürzt worden. Zumal die Wohnnebenkosten steigen. Doch für alles gibt es eine Rechtfertigung – «Krieg!»
Krieg ist ein Mittel um die Populisten unter den Politikern an der Macht zu halten, die von dem Moment ihrer Ankunft in der Regierung an NICHTS davon getan haben, was sie auf den nach brennenden Reifen riechenden Maidanen versprochen haben.
Am Ende haben wir einen «endlosen Krieg», in dem niemand einen Sieg braucht. Und Varianten für diesen «Sieg» gibt es einfach nicht. Der Krieg ist eine Gelddruckmaschine. Niemand wird sie stoppen …
Der Retter der Nation Kolomojskij unterstützt, wie die Medien berichten, «den Kampf mit dem Separatismus», jedoch aus unverständlichen (oder verständlichen) Gründen wird über die Höhe der «Unterstützung» nicht berichtet. Dagegen sehen wir die Bitten über die Hilfe für die von Kolomojskij geschaffenen Bataillone. Dabei sind die Summen der Ausschreibungen, die von seinen Firmen gewonnen werden, für niemanden ein Geheimnis und im Informationsblatt über die Staatseinkäufe einsehbar.
Innerhalb von drei Monaten fand die Führung des Landes nicht einmal Zeit für die Schließung der Grenze, dabei ertönen die Erklärungen über ihre Schließung mit rührender Regelmäßigkeit. Die offene Grenze, über die nicht nur Waffen, sondern auch Schmuggelware kommt, sind ebenfalls ein großer Posten im Budget derjenigen, welche die Lieferung von «Grauware» überwachen. Das heißt auch die Schmuggler verdienen am Krieg!
ist noch mehr interessantes drin:

http://ukraine-nachrichten.de/warum-diesem-krieg-kein-ende-geben-wird-oder-w%C3%BCrden-eine-gelddruckmaschine-anhalten_4...


melden
111 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden