weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Unruhen in der Ukraine - reloaded

79.633 Beiträge, Schlüsselwörter: Krieg, EU, Merkel, Obama, Ukraine, Krise, Putin, Krim, Maidan, Bandera, Jazenjuk + 11 weitere

Unruhen in der Ukraine - reloaded

23.01.2015 um 13:31
@Larry08


Du siehst ja, Merkel bietet Putin da lieber ne Belohnung an, damit er seinen Einfluss geltend macht.


melden
Anzeige

Unruhen in der Ukraine - reloaded

23.01.2015 um 13:33
@Befen

Nichts gegen Verhandlungen aber solange es so läuft wie bisher, sollte man etwas "handfester" auf das Vorgehen der Separatisten und ihrer "Lieferanten" reagieren.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

23.01.2015 um 13:34
@Larry08

Wenn dieser Kuhhandel auf dem Tisch liegt verabschiedet sich Großbritannien aus der EU.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

23.01.2015 um 13:42
Wird eh nichts, Russland wird nie auch nur im Ansatz die Vorbedingungen für so etwas erfüllen. Das Angebot finde ich aber auch daneben, dem Klassenkasper der die Klassenreise kaputt gemacht hat nun anzubieten eine Sonderrunde drehen zu dürfen ist nur noch daneben, zeigt Putin eher, er kann es so durchziehen.

Die Ukraine sollte bis an die Zähne bewaffnet werden, wenn Obama den Schuh macht, wird das vermutlich leichter möglich sein. Die Sanktionen gehören massivst verschärft, Russland vors Gericht in Den Haag.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

23.01.2015 um 13:42
Polen tut ganz recht daran, Putin nicht zur Gedenkfeier nach Auschwitz einzuladen. Jemand der den Hitler-Stalin-Pakt vor wenigen Monaten als eine gute Sache bezeichnet hat, hat dort nichts verloren. Und der Zerschlagung der Ukraine, auf nichts anderes läuft es hinaus, kann man nicht mit Appeasement-Politik entgegen treten.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

23.01.2015 um 13:52
@Fedaykin
was haben die Mitarbeiter der Westi und der Reportjor Zeitung getan ..als während des Wahlkampf die Büros vom Inlandsgeheimdienst gestürmt wurden und Mitarbeiter bedroht ?

Wieso wurden Abgeordnete der prorussischen Parteien vom rechten Mob am Zugang zum Parlament gehindert ?

Wieso wurde die Prorussiche Fraktion einfach zwangsweise aufgelöst ?

Wieso wurden gleich Sprüche geklopft,, Russisch als zweite Amtssprache abzuschaffen ?

Wieso wurden alle, die sich prorussisch äußerten als ausländische Terroristen betitelt und bedroht ?

Weshalb sicherte man der Bevölkerung im Osten keinen Schutz vor den Faschos zu (wär doch eh nur verbal nötig gewesen)

Wieso erhielten die rechten gleich 4 Ministerposten (später wurde einer ersetzt, dafür ist Kiews Polizeichef aus der rechten ecke also gleicht sichs wieder aus)

das Gemetzel von Odessa ist wohl schon vergessen

des Gemetzel von Korsun anscheinend ebenfalls.

Willst du etz allen ernstes all die Punkte weglassen und den Rausschmiss des Präsis als einzigen Punkt anführen ? Dazu auch noch so verharmlosend als genehmen Politiker..geht drum Umsturz war nicht gewaltfrei..die oberen Punkte folgten nach. Und wenn man dazu die Kremlpropaganda nimmt die alles befeuerte ist das Ergebnis ja klar...nu ist zu spät irgendwas machen wollte man nicht, da man die Leute nicht ernst nahm..JETZT wird man sie ernst nehmen MÜSSEN.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

23.01.2015 um 13:55
eine neue Großoffensive angekündigt. Es solle die gesamte Krisenregion erobert werden – "notfalls" auch über die Gebietsgrenze von Donezk hinaus, sagte Separatistenführer Alexander Sachartschenko am Freitag in Donezk. "Falls ich eine Gefährdung fü
Sachartschenkos neuster pr Manager dürft givi sein .
Muss sich die frage stellen wie sie das bewerkstelligen wollen . Freut sich ja Neumanns wenn die sepas kommen


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

23.01.2015 um 13:58
@nocheinPoet
nocheinPoet schrieb:Russland vors Gericht in Den Haag.
Erst die USA..wenn das fertig ist kommt Russland dran

Edit: die jeweils verantwortlichen und nicht das gesamte Land haut glaub besser hin


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

23.01.2015 um 14:08
@Befen
Befen schrieb:Polen tut ganz recht daran, Putin nicht zur Gedenkfeier nach Auschwitz einzuladen. Jemand der den Hitler-Stalin-Pakt vor wenigen Monaten als eine gute Sache bezeichnet hat, hat dort nichts verloren. Und der Zerschlagung der Ukraine, auf nichts anderes läuft es hinaus, kann man nicht mit Appeasement-Politik entgegen treten.
der Vollständigkeit halber eine frühere Aussage:
Bereits 2009 hatte sich Putin zum Hitler-Stalin-Pakt geäußert. Damals hätten alle Beteiligten Fehler gemacht, das Abkommen mit Nazi-Deutschland sei nicht der alleinige Auslöser für den deutschen Überfall auf Polen gewesen, sagte Putin anlässlich des 70. Jahrestags des Weltkriegsbeginns in Danzig. Seinerzeit räumte Russlands Präsident jedoch ein, dass sämtliche Verträge mit Nazi-Deutschland zwischen 1934 und 1939 "moralisch inakzeptabel" und "politisch sinnlos" gewesen seien.
http://www.spiegel.de/politik/ausland/putin-verteidigt-hitler-stalin-pakt-a-1001613.html

was ihn wohl dazu bewogen hat, diesmal etwas völlig anders zu sagen...nunja bestimmt die russlandfreundliche Haltung der letzten Jahre...die polnischen Beleidigungen fand man sicher auch witzig


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

23.01.2015 um 14:17
@catman
wenn ich mich recht erinnere hatte er letztens zum Hitler-Stalin-Pakt gesagt das die Westmächte so einen Packt mit der UdSSR nicht schließen wollten und lieber das Münchner Abkommen mit Hitler geschlossen haben, übrigens da hatte ja auch Polen sich an der Aufteilung der Tschechloslowakei beteiligt, er sagte noch weiter das die Sowjetische Führung damals einen Krieg um jeden Preis vermeiden oder aufschieben wollte und das er diesen Wunsch versteht.

600.000 Sowjetische Soldaten sind gefallen um Polen von den Nazis zu befreien. Aber Polen erzählt lieber von dem Hitler-Stalin-Pakt und solchen sahen und zerstören Denkmäler für die Befreier vom Nazismus. Wenn Polen das ganze so verurteil und damit nicht einverstanden ist, soll doch Polen die Ehemaligen deutschen Ostgebiete an Deutschland zurück geben oder? Und genauso die Ukraine die heute auf einmal die Mitgliedschaft in der UdSSR als Okkupation bezeichnet, kann sich doch von dem Erbe der UdSSR lösen und ihre Westgebiete an Polen und Ungarn zurückgeben und alle sind Happy.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

23.01.2015 um 14:25
Die ato ist aufjedenfall hypernervös. Vergeht kein Tag mehr wo nicht von Truppenbewegungen die rede ist im Grenzgebiet .
Bei debaltsevo werden wohl Grads mit nem speziellen 120 mm minensprengkopf eingesetzt .

Die Rebellen wollen wohl zuerst bis slawansk um sich die Wasserversorgung zu sichern


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

23.01.2015 um 14:27
@Fedaykin
Habe mich jetzt noch mal rundum informiert.
Da ergeben sich mehrere Fragen.
Eins scheint sicher es waren dort Minen aufgebaut warum sonst Warnschilder und der Soldat mit der Minentasche, der wahrscheinlich Minen geräumt hat. Das ist kein Indiz das die Explosion mit Absicht herbeigeführt wurde.
Es gibt keinen Trichter es gibt ein Loch. kann Mine sein kann Munition einer Gradrakete sein. Aber mine verschwindet, Gradrakete bleibt im Boden. Warum wurde sie nicht präsentiert.
Es gab überhaupt keinen Fundstück das nach Gradrakete aussieht.
Es gibt aber Reste einer Mine, die auch in Verletzten gefunden wurden sein sollen.
Es gibt dort 2 Bäume einer ist gefällt, vielleicht durch die Mine oder im nachhinein weil er stark beschädigt war. Die rinde scheint abgeschält.
Der Baum 2 Meter daneben ist gar nicht beschädigt, das bedeutet das die Richtungmine mehr von ihm ausging, davon gehe ich aus alles andere hätte Beschädigungen am Baum hervorbringen müssen.

Für mich ist klar es war ein Unglück, der durch den Granatbeschuss ausgelöst wurde, aber er war nicht die primäre Ursache.

https://savedonbasspeople.wordpress.com/


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

23.01.2015 um 14:27
Diplomatische Versuche Kiews:
Kiew - Der ukrainische Präsident Petro Poroschenko hat den prorussischen Separatisten drastische Vergeltung für einen Raketenwerfer-Angriff auf die Regierungstruppen angedroht. Für jeden getöteten ukrainischen Soldaten würden die Rebellen mit Hunderten ihrer Leute zahlen, teilte Poroschenko auf seiner Internetseite mit. Kein einziger "Terrorist" werde seiner Verantwortung entgehen.

Bei dem Angriff in der Ostukraine im Raum Luhansk sollen nach Angaben des ukrainischen Innenministeriums mindestens 30 Soldaten und Grenzschützer getötet worden sein. Eine Antwort auf den "terroristischen Akt" werde nicht lange auf sich warten lassen, kündigte ein Ministeriumsberater an. Die Separatisten bezeichnete er als "blutrünstigen Abschaum".
http://www.spiegel.de/politik/ausland/ukraine-poroschenko-droht-separatisten-mit-vergeltung-fuer-angriff-a-980618.html
Nach der Annexion der Krim durch Russland spitzt sich nun die Lage im Osten der Ukraine bedrohlich zu. Der ukrainische Präsident Alexander Turtschniow hat den Besatzern aller besetzten Gebäude in der Ostukraine ein Ultimatum gestellt. Bis Montagmorgen sollen die Waffen niedergelegt werden und die Gebäude geräumt werden, würde das nicht passieren, würde eine „angemessene Strafe“ folgen, verkündete Turtschinow in einem Schreiben.
http://www.tagesspiegel.de/politik/unruhen-in-der-ostukraine-kiew-droht-den-separatisten/9756236.html
KIEW/MOSKAU Die ukrainische Regierung hat den prorussischen Separatisten im Osten des Landes mit einem gewaltsamen Vorgehen der Sicherheitskräfte gedroht. „Diejenigen, die auf Konflikt setzen, werden die Härte des ukrainischen Staates zu spüren bekommen“, sagte Innenminister Arsen Awakow am Mittwoch vor einer Kabinettssitzung. Einem Fernsehbericht zufolge verlegte die prowestliche Führung in Kiew Militärtechnik in die Stadt Lugansk, wo moskautreue Aktivisten ein Gebäude des Geheimdienstes SBU besetzt hielten.

Awakow sagte, der „Anti-Terror-Einsatz“ gegen Separatisten in den Gebieten Donezk, Charkow und Lugansk nahe der russischen Grenze werde fortgesetzt. Zugleich bot er den gemäßigten Kräften einen Dialog an. „Ich denke, dass in den nächsten 48 Stunden eine Lösung für diese Krise gefunden wird“, setzte der Minister ein Ultimatum.

Im ostukrainischen Lugansk verstärkten prorussische Kräfte am Mittwoch ihre Barrikaden rund um die besetzte Geheimdienstvertretung. Sie fordern eine Föderalisierung der Ukraine und mehr Rechte für die russischsprachigen Regionen. Mehrere hundert Menschen hielten sich in dem Gebäude auf. Auch in Donezk blieb das Gebäude der Gebietsverwaltung besetzt.
na da schau her waren Panzer doch schon früher da als von einigen dargestellt

http://www.nwzonline.de/politik/kiew-droht-mit-militaergewalt_a_14,6,3822826935.html


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

23.01.2015 um 14:33
@Befen

Kann aber auch sein das der Bär den Honig nimmt und sich von seinen "Freunden" abwendet.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

23.01.2015 um 14:35
@catman

schau doch einfach nach wie gravierend das war. Wäre mir neu das es unterstützt oder begrüßt wurde. Ebenso sah man immer kritisch auf die Extremen Kräfte, die aber eben keine Rolle spielen.

Sollen deine Punkte eine Rechtfertigung darstellen einen vermeintlichen Bürgerkrieg zu beginnen?

fängt doch damit an. Wurde Russisch Abgeschafft?

Hat man die FAschos Progrome durchziehen lassen?


Wenn etwas den FAschos aufwind gegeben hat, dann das man zu den Waffen gegriffen hat. Radikale fördern immer Radkiale


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

23.01.2015 um 14:39
catman schrieb:das Gemetzel von Odessa ist wohl schon vergessen
Mmh war das Staatlich verordnet?
catman schrieb:des Gemetzel von Korsun anscheinend ebenfalls.
War das Staatlich verordnet?


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

23.01.2015 um 14:41
Chavez schrieb:600.000 Sowjetische Soldaten sind gefallen um Polen von den Nazis zu befreien
um es quasi selber zu Besetzten.

Polen ist doch erst mit Ende des WP und der UDSSR richtig Befreit worden.


melden
albatroxa
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

23.01.2015 um 14:42
@Fedaykin

das wird oft vergessen :)


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

23.01.2015 um 14:42
@Fedaykin
Heute ist es von der Nato besetzt, das ist nicht anders als der WP.


melden
Anzeige

Unruhen in der Ukraine - reloaded

23.01.2015 um 14:43
@Rechtversteher
Du scherzt...


melden
88 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden