weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Unruhen in der Ukraine - reloaded

79.633 Beiträge, Schlüsselwörter: Krieg, EU, Merkel, Obama, Ukraine, Krise, Putin, Krim, Maidan, Jazenjuk, Bandera + 11 weitere

Unruhen in der Ukraine - reloaded

28.01.2015 um 11:06
@Chavez
Nein.


melden
Anzeige

Unruhen in der Ukraine - reloaded

28.01.2015 um 11:07
@Chavez
Chavez schrieb:er mag es ja auch nicht, wenn man sich als Deutscher Staatsbürger aus nicht Westlichen Quellen informiert. Anscheinend ist da einer der Meinung das die Einstellung sich mit dem Erhalt des Passes ändern muss.
Das kann natürlich sein. Gerade bei Russlanddeutschen steht er dann wahrscheinlich besonders vor einem Dilemma, weil die beide Sprachen beherrschen und auch viel besser argumentieren können als z.B. diese russischen Botschafter in den Talkshows bei uns, die oft eher schecht als Recht die Sprache verbal beherrschen und von den anderen in der Runde niedergeredet werden können.

Die meisten hier informieren sich schon mehrgleisig, um möglichst alle neuen Ereignisse mitzubekommen.
Jedi hat ja selbst schonmal gesagt, dass er mehr RT schaut als was anderes^^


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

28.01.2015 um 11:07
@Hape1238

Es sind immer die Amerikaner. Imperialismus par excellence


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

28.01.2015 um 11:07
@Hape1238
Hape1238 schrieb:Unter einem Kamikaze Kurs würde ich den sofortigen Einmarsch von NATO Truppen verstehen. Nee, die EU und die NATO haben eben das ausgeschlossen. Deswegen tanzt ja die Maus auf dem Tisch.
Das würde@nocheinPoet und andere im Forum doch gerne so sehen.
Das Europa die Möglichkeit eines Krieges erwägt, ist für mich doch feststellbar. Der böse Putin muss vernichtet werden, koste es was es wolle.

Warum sonst werden alle europäischen Haushalte durch die derzeitigen Anleihekäufe der EZB (60 Milliarden im Monat)entlastet. Damit frisches Geld in die Märkte kommt, womit auch die Rüstungsproduktion steigern kann. Das erinnert an die Ausweitung des Geldvolumens im dritten Reich.
Text
Ausweitung des Geldvolumens im Dritten Reich[Bearbeiten]
Seit Mitte der 1930er Jahre („Mefo-Wechsel“) und während der Kriegsjahre von 1939 bis 1945 kam es vorwiegend zur Finanzierung der deutschen Rüstungsproduktion zu einer massiven Ausweitung des Geldvolumens. Mit Beginn des Zweiten Weltkrieges wurden deshalb auch die Silbermünzen zu 2 und 5 Reichsmark in großen Mengen von der Bevölkerung trotz Verbotes gehortet, so dass sie heute noch relativ häufig und billig für Sammler zu bekommen sind. Im Zweiten Weltkrieg wurden zudem in den von der deutschen Wehrmacht besetzten Ländern sogenannte Reichskreditkassenscheine ausgegeben, die von den Notenbanken der besetzten Länder – zu deren Nachteil – gegen Landeswährung getauscht werden mussten.[3]
Wikipedia: Reichsmark#Ausweitung_des_Geldvolumens_im_Dritten_Reich


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

28.01.2015 um 11:07
@DerFremde
Ja, ja...


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

28.01.2015 um 11:08
@Hape1238
warum den ein Bürgerkrieg in einem Land wo es 10.000 Atomsprengköpfe gibt, kann doch lustig werden. Übrigens dann haben wir wirklich einen Kontinentalen Krieg.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

28.01.2015 um 11:08
@Rechtversteher
Na dann belies Dich nochmal, was das dritte Reich angeht. Ansonsten ist das VT.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

28.01.2015 um 11:09
@Chavez

Das wird nicht passieren, das Russische Volk steht als Einheit da. Nicht so wie wir, die wir ja nichmal unser Land in eine Einheit schmelzen können.


melden
IvanIV
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

28.01.2015 um 11:09
DerFremde schrieb:Es sind immer die Amerikaner. Imperialismus par excellence
US-foreign-Policy-Flow-Chart


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

28.01.2015 um 11:09
@DerFremde

Russland war natürlich nie imperialistisch, darum ist es flächenmäßig ja auch so groß (und neulich um die Krim größer geworden).


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

28.01.2015 um 11:10
Das kann natürlich sein. Gerade bei Russlanddeutschen steht er dann wahrscheinlich besonders vor einem Dilemma, weil die beide Sprachen beherrschen und auch viel besser argumentieren können als z.B. diese russischen Botschafter in den Talkshows bei uns, die oft eher schecht als Recht die Sprache beherrschen und von den anderen in der Runde niedergeredet werden können.

Die meisten hier informieren sich schon mehrgleisig, um möglichst alle neuen Ereignisse mitzubekommen.
Jedi hat ja selbst schonmal, dass er mehr RT schaut als was anderes^^
seinen wir nicht so streng mit dem Botschafter, der Deutsche in Russland lehnt ja jegliche Teilnahme an solchen Polit Sendungen ab.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

28.01.2015 um 11:11
@Chavez
Warum sollte es in Russland einen Bürgerkrieg geben ?


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

28.01.2015 um 11:14
DerFremde schrieb:Das wird nicht passieren, das Russische Volk steht als Einheit da. Nicht so wie wir, die wir ja nichmal unser Land in eine Einheit schmelzen können.
das weis ich nur scheinen da andere das nicht zu verstehen.
Hape1238 schrieb:Warum sollte es in Russland einen Bürgerkrieg geben ?
Eigentlich ist es momentan gar nicht möglich, denn sagen wir bei einem Sturm des Kreml und der Ermordung des Präsidenten würde die Macht einfach das Militär in die Hand nehmen. Sowas, wie in der Ukraine ist in Russland nicht möglich. Höchstwahrscheinlich müsste nicht einmal das Militär eingreifen sondern einfach nur die Polizei und neuer Präsident würde dann der Zweite man im Land.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

28.01.2015 um 11:14
@Hape1238

Wegen dem wohl nicht:
http://www.n-tv.de/politik/Nawalny-ruft-zu-Protestmarsch-auf-article14403391.html

Aber immerhin scheinen die Sanktionen ja doch Wirkung zu zeigen.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

28.01.2015 um 11:16
@Forseti70

Russland hat sich über Jahrhunderte ausgebreitet. Es leben unzählige verschiedene Völker beisammen. Das Russland nie imperialistisch war, streite ich nicht ab.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

28.01.2015 um 11:17
@Forseti70
jou bei der Letzen Veranstaltung von dem haben sich 16.000 im Internet angemeldet und erschienen sind ca. 1000. Wenn man bedenkt, das die Protestbewegung 2010 noch ca. 100.000 Man versammeln konnte ist das schon peinlich.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

28.01.2015 um 11:18
@Chavez

Stimmt wohl. Aber warten wir es ab, kann ja noch kommen.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

28.01.2015 um 11:20
@Forseti70
Ach, das glaube ich nicht, es sei denn, den Russen gehe es extrem dreckig. Das sehe ich aber nicht kommen. Nee, Putin wird die Krise schon überstehen. Blos in welchem Zustand ist die Frage.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

28.01.2015 um 11:21
DerFremde schrieb:Es sind immer die Amerikaner. Imperialismus par excellence
Wer hat noch mal zuletzt sein Staatsterritorium ausgeweitet?^^


melden
Anzeige

Unruhen in der Ukraine - reloaded

28.01.2015 um 11:22
@Forseti70
Forseti70 schrieb:Stimmt wohl. Aber warten wir es ab, kann ja noch kommen.
wird uns aber dann nicht gefallen, denn durch die Sanktionen kann nur ein Anti-Westlicher Politiker kommen.


melden
167 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden