weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Unruhen in der Ukraine - reloaded

79.835 Beiträge, Schlüsselwörter: Krieg, EU, Merkel, Obama, Ukraine, Krise, Putin, Krim, Maidan, Jazenjuk, Bandera + 11 weitere
albatroxa
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

05.02.2015 um 10:19
@Chavez
Chavez schrieb:Kiew sollte sich lieber auf die Wirtschaft konzentrieren und versuchen durch Wirtschaftliche Entwicklung die anderen Regionen zu behalten. Wenn ihre Wirtschaftsentwicklung dann höher sein wird als die russische und man in der Ukraine einen höheren Lebensstandard haben wird, dann werden die Menschen die Aufständischen einfach raus schmeißen. Aber daran denken die Eliten in kiew überhaupt nicht.
Und Moskau sollte auch langsam mal anfangen seine Wirtschaft und Politik in­no­va­tiv zu gestalten . Dann wird es bestimmt auch attraktiv der Eurasische Wirtschaftsunion Freiwillig beizutreten.


melden
Anzeige
Phantomeloi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

05.02.2015 um 10:20
@Taln.Reich
Taln.Reich schrieb:das jemand mit dne beteiligten Seiten eines Konfliktes redet, und versucht zu einer Einung zwischen diesen Seiten zu kommen.
Und du glaubst, dass die USA und Fr. Merkel so "sanft und geschickt" vor gehen?


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

05.02.2015 um 10:21
@Taln.Reich
Taln.Reich schrieb:(schließlich ist ihrGebiet von der Ukraine beansprucht)
Klar das kann man so sehen. wenn man sich auf einer Stufe mit zwangsgesteuerten Oligarchen sieht.
Für mich ist des Volkes Wille bindend. Das muss auch eine Regierung einsehen.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

05.02.2015 um 10:22
@jedimindtricks
<blockquote class="twitter-tweet" lang="de">Доброе утро! Всю ночь в #Донецк громыхало. Но жители говорят в целом стало чуть спокойнее,чем в январе. Сейчас в городе тихо— Ольга Ившина (@oivshina) 5. Februar 2015
<script async src="//platform.twitter.com/widgets.js" charset="utf-8"></script>
komisch die BBC Reporterin berichtet von etwas anderem
Guten Morgen! Ganze Nacht in der #Донецк (donezk) hats geknallt. aber Bewohner sagen war ein wenig ruhiger als im Januar und das es in der Stadt jetzt ruhig ist.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

05.02.2015 um 10:23
Rechtversteher schrieb:Klar das kann man so sehen. wenn man sich auf einer Stufe mit zwangsgesteuerten Oligarchen sieht.
Für mich ist des Volkes Wille bindend. Das muss auch eine Regierung einsehen.
und wann genau hat das gesamte Volk der Oblaste Donetsk und Lugansk eindeutig zum Ausdruck gebracht, dass sie zu den Neurussen wollen?


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

05.02.2015 um 10:23
@Chavez
Ist eben alles Relativ.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

05.02.2015 um 10:25
albatroxa schrieb:Und Moskau sollte auch langsam mal anfangen seine Wirtschaft und Politik in­no­va­tiv zu gestalten
hast du recht. Und ich hoffe sie machen das auch. Medwedew hat ja letztens gesagt, dass man die Einnahmen aus dem Gas und Öl einfach vergessen soll.


melden
albatroxa
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

05.02.2015 um 10:26
@Chavez

schön das wir uns da einig sind :)


melden
Phantomeloi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

05.02.2015 um 10:26
@Chavez
Chavez schrieb:bei So viel Hass verstehe ich nicht wie man weiter miteinander leben will? Der Typ hat darauf geschrieben "Verreckt ihr Bastarde"
Brrr - Hetze pur! Wie unmenschlich, man könnte auch sagen "wie ideo-logisch" ... (oder idioto-logisch)
Der junge Mann hat auch noch eine Jacke an mit einem Deutschland-Fahne-Abzeichen auf dem Ärmel.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

05.02.2015 um 10:30
@Taln.Reich
Taln.Reich schrieb:und wann genau hat das gesamte Volk der Oblaste Donetsk und Lugansk eindeutig zum Ausdruck gebracht, dass sie zu den Neurussen wollen?
Mach doch nicht wieder eine neue Baustelle auf. Zu aller erst geht es darum, das man keiner prowestlichen Regierung angehören will.

Das mit Neurussland sollte man erst mal unter nationalistischen Geschwätz abhaken. Die befinden sich auch nicht mehr in den Volksrepubliken die davon träumten.
Wenn man Frieden will sollte man sich nicht dauernd auf eine Lüge berufen. Das ist Neurussland und die die Eroberung eines Schlauches zur Krim.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

05.02.2015 um 10:32
Rechtversteher schrieb:Mach doch nicht wieder eine neue Baustelle auf. Zu aller erst geht es darum, das man keiner prowestlichen Regierung angehören will.
und wer ist "man"? Und wenn du damit das Volk meinst, sind wir wieder bei der selben Baustelle, weil das Volk diese Forderung erstmal eindeutig zum Ausdruck bringen muss.


melden
Phantomeloi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

05.02.2015 um 10:36
@Chavez
Das Interview mit B. Obama lässt wirklich den Schluss zu, dass die Krim-"Übernahme" von Russland nicht geplant war. 1. zu schnell und 2. sagt sogar Obama, dass es kein "Gewinn" ist für Russland, die Krim bei sich einzugliedern, sondern es sind für Russland nur Kosten.

Russland hat re-agiert. Kurzentschlossen. Aha, das sagt Hr. Obama!
Die Russen, die in der Ukraine leben, hatten m. E. berechtigte Angst vor den (rechten) Kettenhunden, die auf einmal durch das Land streunten, bedrohten und mordeten. Über diese Rechts-Radikalen hielt sowohl die EU, als auch die USA und Kiew ihre schützenden Hände (durch Duldung).

Einem Staatsmann wie Hr. Putin nun Menschenfreundlichkeit/Menschenliebe zuzugestehen, das ist in der Tat und (uns bekannten) Politik wahrlich nicht mehr ganz normal. Doch was, wenn genau diese Menschenfreundlichkeit, dieser "Schutz der Bürger" das wahre Motiv der Krim-Übernahme ist?

Was, wenn sich all die irren, die den Westen und die Ukraine als "menschenfreundlich" und Russland stets als menschenfeindliche Bedrohung ansehen?

Dieser Einschätzungs-Fehler könnte uns allen! in Europa die Zukunft versauen.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

05.02.2015 um 10:40
@Phantomeloi
Du vergisst zuviel in Deinem Statment.
Was ist mit Girkin, der erstmal für die richtige Stimmung, und dann für den richtigen (Krim)präsidenten sorgte ?
Ich würde sagen, ein Einschätzungsfehler !


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

05.02.2015 um 10:41
@Taln.Reich
Taln.Reich schrieb:und wer ist "man"? Und wenn du damit das Volk meinst, sind wir wieder bei der selben Baustelle, weil das Volk diese Forderung erstmal eindeutig zum Ausdruck bringen muss.
Es gab diesen Ausdruck zweimal in Form von Wahlen, auch in Form von berechtigten Widerstand
Wikipedia: Referendum_im_Osten_der_Ukraine_2014
http://de.sputniknews.com/german.ruvr.ru/news/2014_11_02/Wahlen-in-Donezker-und-Lugansker-Volksrepublik-gultig-Vereinigu...


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

05.02.2015 um 10:45
@Rechtversteher
Nicht wirklich, oder ?


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

05.02.2015 um 10:46
@Rechtversteher
hast du den Eintrag über das Referendum auch gelesen?
Die rechtliche Grundlage, Planung, Organisation und Durchführung des „Referendums“ genügte nicht annähernd rechtlichen Standards.[8] Auf dem Wahlzettel wird eine einzige Frage gestellt: „Unterstützen Sie die Unabhängigkeitserklärung der Volksrepublik Donezk?“ Wer bei der Frage mit "Nein" stimme, entscheide sich für den „Verbleib in der heutigen, faschistischen Ukraine“ sagte der Wahlleiter.[9]

Der ukrainische Politologe Sergei Tkatschenko sagte dem Schwäbischen Tagblatt, dass die Kräfte der Volksmiliz auf keinen Fall dazu ausreichen, mehr als eine punktuelle Befragung zu veranstalten. „Und auch das gelingt ihnen nur mit vorgehaltenen Gewehrläufen.“[10]

Gewählte Volksvertreter wie der Gouverneur der Oblast Donezk, wurden entmachtet. Statt in seinem Amtssitz residierte dieser in einem Hotel und bewegte sich nur mit Leibwächtern. Die von den Separatisten eingesetzte „Wahlkommission“ war nicht unabhängig. Pro-Ukrainische Aktivisten waren in den großen Städten Donezk und Luhansk nach Entführungen und Morden vielfach in andere ukrainische Städte geflüchtet. Die verbliebene Bevölkerung war demnach nicht repräsentativ.[9]

Der Vorsitzende der OSZE und auch der Präsident der parlamentarischen Versammlung nannten die Referenden illegitim und forderten zum Verzicht auf deren Durchführung auf, wobei Ranko Krivokapić auch das Klima der Angst, Gewalt und Gesetzlosigkeit erwähnte.[11].
und den Krieg der Neurussen gegen die Ukraine werde ich nicht als Rechtfertigung für den Krieg der Neurussen gegen die Ukraine akzeptieren.


melden
Phantomeloi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

05.02.2015 um 10:48
@Hape1238
Hape1238 schrieb:Was ist mit Girkin, der erstmal für die richtige Stimmung, und dann für den richtigen (Krim)präsidenten sorgte ?
Ich würde sagen, ein Einschätzungsfehler !
Was weiß man denn wirklich über den Girkin?
Könnte man die belegbaren Sachen mal zusammen fassen?
Dass Hr. Girkin nicht gerade ein "rosa Tütü" an hat, das weiß sogar ich.


melden
melden
Phantomeloi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

05.02.2015 um 10:55
@Taln.Reich
Taln.Reich schrieb:und den Krieg der Neurussen gegen die Ukraine werde ich nicht als Rechtfertigung für den Krieg der Neurussen gegen die Ukraine akzeptieren.
Das ist ein "Katze-beißt-in-eigene-Schwänze"-Szenario.

Einer MUSS den Konflikt noch befrieden. Die Ukraine! Es liegt an der EU, auf die Ukraine einzuwirken. REDEN! Die EU sollte sich ernsthaft und weitsichtig um ihre Sachen kümmern.
Ich fordere das von der EU und von unserer deutschen Regierung! Griechenland stellt sich ja auch gegen die europäischen Sanktionen, die gegen Russland erlassen wurden/werden sollen. (Und einige Konzerne wie die Ölindustrie schert diese Sanktion gar nicht. Die machen weiterhin Geschäfte mit Russland. Wie komisch!)
Ach - was red´ ich ...!


melden
Anzeige

Unruhen in der Ukraine - reloaded

05.02.2015 um 10:55
Eine recht gute Analyse
Russland rüstet die Separatisten im Donbass immer stärker auf. Gleichzeitig schwindet in der Bevölkerung die Unterstützung für Kiew. Die ukrainische Regierung kann den Kampf gegen die "Volksrepubliken" nur verlieren.
...

In der Donbass-Region steuert der Krieg zwischen Kiews Staatsführung und den Separatisten damit auf einen neuen Höhepunkt zu, denn beide Seiten wollen sich mit dem im September in Minsk ausgehandelten Waffenstillstandsabkommen nicht abfinden: Den Aufständischen war das von ihnen beherrschte Territorium zu klein, um daraus eine lebensfähige Republik zu bilden. Die ukrainische Regierung aber will auf die Kontrolle über die industriereiche Randregion ihres Staates nicht verzichten.

Deshalb griff Präsident Petro Poroschenko im Herbst zu einem drastischen Mittel: Er stellte die Zahlungen von Renten und Sozialleistungen in den Rebellen-Gebieten ein. Auch Krankenhäuser und Kinderheime bekommen keine Kopeke mehr. Bei einem Auftritt in Odessa präsentierte er die brutale Maßnahme als Garantie für den Sieg: "Wir werden Renten haben, sie keine. Bei uns werden die Kinder in die Schule gehen, bei ihnen werden sie in den Kellern sitzen. So, und nur so gewinnen wir den Krieg."

Doch diese Strategie ist gescheitert: Die Blockade hat die Bevölkerung in den Separatistengebieten noch mehr gegen Kiew aufgebracht - die Rebellentruppen freuen sich über massiven Zulauf.

Eine Kapitulation der Rebellen wegen Hungers ist nicht in Sicht. Denn Russland liefert mit inzwischen zwölf "humanitären Konvois" Nahrungsmittel. Die örtliche Bevölkerung ist ihnen dankbar.
http://www.spiegel.de/politik/ausland/ukraine-warum-kiew-den-krieg-nicht-gewinnen-kann-a-1016567.html#js-article-comment...


melden
160 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden