weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Unruhen in der Ukraine - reloaded

79.831 Beiträge, Schlüsselwörter: Krieg, EU, Merkel, Obama, Krise, Ukraine, Putin, Krim, Maidan, Jazenjuk, Bandera + 11 weitere

Unruhen in der Ukraine - reloaded

05.02.2015 um 17:38
eilmeldungen kommen jetzt raus vom hollande-merkel-poroshenko treffen .
autonomie für die rebellen etc pp .
stimmt er zu gehts morgen nach moskau

http://www.sueddeutsche.de/politik/neuer-friedensplan-fuer-ukraine-mehr-territorium-fuer-separatisten-1.2337464
Poroschenko will man klarmachen, dass nun die letzte Chance gekommen sei, die Ukraine vor einer dramatischen militärischen Niederlage und dem wirtschaftlichen Kollaps zu retten.
Ob Poroschenko dem Plan zustimmen würde, war bis zum Abend nicht sicher. Aus dem Umfeld der Verhandlungsteilnehmer war von einem "Harakiri-Unternehmen" die Rede.
basis allerdings immernoch minsk ( mit neuen grenzen )
im grunde " the same shit as everyday "


melden
Anzeige

Unruhen in der Ukraine - reloaded

05.02.2015 um 17:38
Fedaykin schrieb:Btw diesr Krieg zeigt mir doch irgendwie warum man keine Russischen Panzer mit Autolader kaufen solllte
Ich weiß auch nicht was die sich dabei gedacht haben. Der Platzt für eine effektive Anlage ist viel zu klein.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

05.02.2015 um 17:41
@Chavez
Chavez schrieb:@Fedaykin
von dem zerstörten Tulipan gibt es wieder keine Fotos? ach war das Handy gerade wohl auf der Ladestation.
Passiert, vom Armata gab es ja auch keine Fotos, aber er war da, ganz ehrlich ;-)


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

05.02.2015 um 17:43
@philippxfg
ach ja von dem Panzer, der erst in der Entwicklung ist habe ich auch gehört :)


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

05.02.2015 um 17:45
@jedimindtricks | @Hape1238 | @Fedaykin | @Foss

Mal meine Einschätzung, Poroschenko wird nicht zustimmen und die Terroristen auch keine Ruhe, auch wenn wieder ein Waffenstillstand vereinbart wird, wird er nicht besser als der Letzte halten.

Das man mit Putin reden will und nach Moskau zeigt klar, Putin ist der Aggressor.

Die Sanktionen müssen bis an Limit hoch geschraubt werden und Kiew sollte umgehend Panzerabwehrwaffen und Ähnliches bekommen.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

05.02.2015 um 17:47
@jedimindtricks


Die Frage wird sein, wo die Grenzen verlaufen sollen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass sich die Separatisten mittelfristig ohne Mariupol zufrieden geben. Unklug wäre es auch, dieses Gebiet mit autonomen Status ausgerüstet, innerhalb der Ukraine zu halten.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

05.02.2015 um 17:50
@nocheinPoet
@Befen
das ist das was putin will ... dieses in der ukraine halten . grenzen vermutlich frontverlauf wie er jetzt ist , und diese " abkommen " sind eh geschenkt wenn die sich da mit artillerie gegenüberstehen auf wenige kilometer und auf 40 meter gegenüberliegen mit AK


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

05.02.2015 um 17:52
@jedimindtricks


Ja, das ist was Putin will. Da ich einen militärischen Erfolg Kiews für ausgeschlossen halte, wird Poroschenko nichts anderes übrig bleiben als sich, entweder Putin zu beugen oder das Gebiet vom ukrainischen Staatsgebiet abzutrennen.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

05.02.2015 um 17:54
@Befen
ja , ich denke mal die worte sind nicht unbewusst so gewählt ... "dramatischen militärischen Niederlage".
klingt fast so als ob wir beim vorläufigen ende der ukraine sind und die landkarten neu drucken müssen wenn poro nicht zustimmt.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

05.02.2015 um 17:57
@jedimindtricks
Im Moment scheint es mir eher so zu sein, wie viel Verluste nehmen die Rebellen in Kauf für 5km Landgewinn...irgendwann könnten auch dort die Verluste nicht mehr so einfach zu tragen sein...


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

05.02.2015 um 17:58
@jedimindtricks

Schwierig und fragil wird der innenpolitische Zusammenhalt jetzt ohnehin. Du weißt, ich hatte dir das vor Monaten schon geschrieben. Ich würde dem Schritt zustimmen und das Gebiet mit dem derzeitigen Frontverlauf als Grenze, abtrennen...per Gesetz. Dann behält die Ukraine den Zugang zum asowischen Meer und Neurussland ist vollständig auf sich allein gestellt...bzw...Russland hat es allein an der Backe und über kurz oder lang die Palastrevolte.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

05.02.2015 um 17:59
@jedimindtricks | @Hape1238 | @Fedaykin | @canales | @Befen | @Foss

Nun kommt es darauf an, was wirklich da abgeht, ist der Kessel zu, haben die Terroristen wirklich große Verluste erlitten, stimmt es, das in Russland die Krankenhäuser voll sind ...

Denn es kostet Putin richtig und das Volk in Russland muss weiter belogen werden und das wir wird mit jedem Tag schwieriger.

Wenn da viel russische Soldaten jetzt aktuell an der Front getötet wurden, ist das ein Problem für Putin, denn die Russen selber wollen keinen offenen Krieg mit der Ukraine. Sie sind dann ganz klar die Angreifer, welche auf dem Gebiet der Ukraine Brüder und Schwestern töten.

Und das ganze Zeug das aktuell geliefert wird, muss auch vernünftig bedient werden können, kann auch sein, dass die aktuellen Verluste der Terroristen, wenn es sie dann so gibt, auch dem Geschuldet sind. Die sind eben nicht gut genug mit dem Umgang der russischen Ausrüstung geschult.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

05.02.2015 um 18:04
@Hape1238
Hape1238 schrieb:Ich hab nix zu kritisieren...
Braves Kind! :D

@nocheinPoet
Quatsch, mal wieder nur eine Behauptung. Wozu auch mal einen Link zur Quelle angeben.
Wozu auch, nich jedes Resümee muß mit Quellen angereichert werden solange diese ohnehin schon mehrfach verlinkt wurden. Einfach mal nach "Coup" suchen und meine Beiträge durchwühlen. Wird sicher consortiumnews gewesen sein.
Aber laß ruhig stecken. Die nun erwartungsgemäß folgende Rabulistik zu den Äußerungen Obamas hinsichtlich dieser (natürlich völlig unproblematischen) "transition" der Ukraine könnte ich mir auch noch selbst zusammenreimen. Die Kernpunkte meines Beitrages blieben natürlich wieder unkommentiert, alter Kirschenpicker. Mehr muß ich nich wissen.
Es bleibt natürlich Dein gutes Recht, Dich mit dem Neusprech aus der PR-Abteilung Obamas nach allen Regeln der Kunst verarschen zu lassen. Nur zu!

Jetzt werden jedenfalls Waffen geliefert, quasi als Krönung dieser humanistischen Diplomatie kurz vor ihrer endgültigen Kapitulation.
nocheinPoet schrieb:Die Sanktionen müssen bis an Limit hoch geschraubt werden und Kiew sollte umgehend Panzerabwehrwaffen und Ähnliches bekommen.
Nach diesem Werbeblock schalten wir wieder zurück ins Kurvenbüro mit der neuen Rubrik "wenn Dein Avatar reden könnte"...

"Die Definition von Wahnsinn ist immer wieder das Gleiche zu tun und andere Ergebnisse zu erwarten"

Also nur weiter mit den Sanktionen und immer rein mit den Waffen - bis daß die Schwarte kracht!


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

05.02.2015 um 18:10
@kurvenkrieger
Also nur weiter mit den Sanktionen und immer rein mit den Waffen - bis daß die Schwarte kracht!/ZITAT]

Hmm...was machen die im Moment grad, ne Diskussionsrunde rund um Debaltseve?


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

05.02.2015 um 18:20
kurvenkrieger schrieb:Also nur weiter mit den Sanktionen und immer rein mit den Waffen - bis daß die Schwarte kracht!
muss der slogan sein wenn putin morgens aufsteht . als her mit den sanktionen und rein mit den waffen das die schwarte kracht . am ende sollte wenn möglich kein stein mehr aufm anderen sitzen .
was haben wir gegröhlt :D


@nocheinPoet
kessel ist nicht zu
strasse von debaltseve nach artemisk .
alles ruhig

https://t.co/U4VxTQ5SPH
nocheinPoet schrieb: haben die Terroristen wirklich große Verluste erlitten
heftige verluste auf beiden seiten .


@Befen
naja , seh ich genauso .
man merkt ja das sich die ukrainische armee überhaupt nicht wehrt sonder nur gehalten hat . grade die letzten monate in donetsk hat ich immermal ne gegenoffensive erwartet , aber da kam nix . man hat sich meter für meter abnehmen lassen .
die gebiete müssen abgetrennt werden und es brauch sicherheiten das die rebellen auch das wort waffenstillstand erklärt bekommen . das kann wohl nur putin ...


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

05.02.2015 um 18:20
@canales
Unsere Hardliner und Falken vom Dienst hält diese Verhandlung jedenfalls nich davon ab, Waffenlieferungen und Sanktionen einzufordern...

Aber gut, Deine Bühne: was hältst Du vom Verlauf der Verhandlungen und wie schätzt Du die Erfolgsaussichten auf Kompromisse ein?


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

05.02.2015 um 18:23
@kurvenkrieger
Die einen fordern, die anderen liefern...

Erfolgsaussichten hängen von der Kompromissbereitschaft der Parteien, im Moment mehr der Rebellen ab...da wage ich im Moment keine Prognose.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

05.02.2015 um 18:31
im endeffekt hat man nun den salat ....
man wird sich einigen müssen und am ende werden vielleicht " bloss " diese grenzen für die rebellen rauskommen ( anderweitig versinkt die ukraine im krieg ) .
amerika wird über kurz oder lang neue waffensysteme liefern samt ausbildung um diese neuen grenzen zu bewachen . allgemein wird man die truppenpräsenz erstma verstärken im osten .
egal wie mans dreht am ende , es wird kein peace deal .


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

05.02.2015 um 18:33
@kurvenkrieger
Wozu auch, nicht jedes Resümee muss mit Quellen angereichert werden solange diese ohnehin schon mehrfach verlinkt wurden.
Nun dann gilt das allgemein, da haben wir ja auch mehrfach verlinkt gehabt, dass es kein Junta in Kiew gibt, sondern eine demokratische legitime Regierung, wie es auch keinen Völkermord gibt, und dass dir Terroristen im Donbass von Putin mit Waffen und mehr versorgt werden, dass Russland den Krieg begonnen hat, russische Soldaten versteckt in den Krieg schickt und die Krim annektiert hat.

Das hatten wir hier alles schon mehrfach geklärt, Resümee, verlinkt, erkennst Du nun also auch so an, sehr schön.
kurvenkrieger schrieb: Die nun erwartungsgemäß folgende Rabulistik zu den Äußerungen Obamas hinsichtlich dieser (natürlich völlig unproblematischen) "transition" der Ukraine könnte ich mir auch noch selbst zusammenreimen.
Ist Dein altes und hier bekanntes Problem, Du reimst Dir da immer irgend einen Unfug zusammen, den Du nie belegen kannst.
kurvenkrieger schrieb:Die Kernpunkte meines Beitrages blieben natürlich wieder unkommentiert, alter Kirschenpicker.
Wenn Du mal Fakten lieferst und nicht nur unsinnige und unbelegte Behauptungen, kann man das auch kommentieren, so ist da ja wie üblich nichts mit Substanz.

Mehr muss ich nicht wissen.
Auch ein Problem, welches sich durch Deine Beiträge zieht, meinst eben alles schon zu wissen, hast Du Dir ja zusammengereimt.
kurvenkrieger schrieb:Es bleibt natürlich Dein gutes Recht, Dich mit dem Neusprech aus der PR-Abteilung Obamas nach allen Regeln der Kunst verarschen zu lassen. Nur zu!
Übliche Hetze und Unterstellungen, Belege wie immer keine. Propagandistisch wie üblich versuchst Du Stimmung zu machen. Klar, wer keine Argumente hat, der hetzt eben. Ich lasse mich nicht verarschen, Neusprech findest Du bei den Putinomen:
Russische Propaganda Putinome - wenn aus Sprache eine Waffe wird - Wladimir Putin und der Kreml haben eine besondere Kunst darin entwickelt, die Worthülsen des Westens mit neuem Inhalt zu füllen. Dabei kommt der größte Unsinn heraus, den man sich vorstellen kann.

Autoritäre Systeme bedienen sich gerne des politischen Guerrilla-Marketings. Besondere Begabung haben darin Präsident Putin und der Kreml seit je in der russischen Innenpolitik entwickelt. Die Begrifflichkeit westlicher Demokratien nutzen sie für ihre Zwecke. Die russische Demokratie soll eine „ordentliche“ Demokratie sein, eine „gelenkte Demokratie“. Was aber ist eine gelenkte Demokratie anderes als die Fortsetzung der Diktatur mit anderen Mitteln?

Mitunter scheint in solchen Verdrehungen das Denken in alten Gegensätzen auf, etwa von Materialismus (Westen) und Spiritualismus (Osten), wenn Putin seine Politik als die Wahl zwischen „Wurst“ (Westen) oder „Leben“ (Osten) hinstellt („wir entscheiden uns für das Leben“). Besonders geschickt ist diese Methode dann, wenn Begriffe westlicher parlamentarischer Systeme mit neuem Inhalt gefüllt werden, ohne dass das Publikum im Westen prüfen könnte, welche Wirklichkeit damit abgebildet wird.

Das schärfste aller Putinome: die „Wehrmacht“

Jetzt überträgt die russische Führung diese Kunst auf die Propaganda ihrer Außenpolitik und die der Separatisten in der Ukraine. Hier eine Übersetzung neuer Putinome: „Humanitärer Korridor“ bedeutet Kapitulation; „humanitäre Hilfe“ meint militärischer Nachschub; eine „friedliche Lösung“ ist in Wirklichkeit die Annexion; bei „Kiews Aggression“ handelt es sich um Landesverteidigung; die Soldaten, die ihren „Urlaub“ in der Ukraine verbringen, sind ein Invasionsheer; Putins „Neurussland“ ist das alte (Sowjet-)Russland; die „Volkswehr“ sind Insurgenten, „Milizen“ mitunter Artillerieeinheiten, und hat sich jemand in die Ukraine „verirrt“, ist er in Wahrheit einmarschiert.

Das schärfste aller Putinome aber ist die „Wehrmacht“. Sie bezeichnet eine Armee, die Russlands „humanitäre Hilfe“ bei der „Befreiung“ von „Neurussland“ bekämpft. Jeder, der das anders sieht, ist ein Freund der „Faschisten“. Selten ist in den 75 Jahren seit dem Beginn des Zweiten Weltkriegs aus dem Munde eines Staatsführers solch ein Unsinn geredet worden. Sieht man einmal ab von den tatsächlichen Faschisten.

Aber auch im Westen gibt es in solchen Situationen eine Sprache, die nicht die Wirklichkeit abbildet, sondern nur die Illusion derselben. Wenn Russland als „Demokratie“ bezeichnet wird, ist das sehr beruhigend. Wenn Russland in der Ukraine nur „militärisch präsent“ oder „eingefallen“ ist, klingt das besser, als wenn von Invasion oder gar Okkupation gesprochen werden müsste. Wenn der Ukraine empfohlen wird, das Land zu „dezentralisieren“, klingt das föderal und nach einem Ausweg aus der Teilung des Landes, obwohl gerade das am Ende damit gemeint sein könnte. Für Putin aber am wichtigsten: Die Angewohnheit, die Wirklichkeit nicht beim Namen zu nennen, will auch die russische Propaganda nicht wahrhaben.
http://www.faz.net/aktuell/politik/russische-propaganda-putinome-13125229.html

die russischen Propagandasender sind voll von solchen Lügen und Tatsachenverdrehungen.
Nach diesem Werbeblock schalten wir wieder zurück ins Kurvenbüro und der neuen Rubrik "wenn Dein Avatar reden könnte"... "Die Definition von Wahnsinn ist immer wieder das Gleiche zu tun und andere Ergebnisse zu erwarten" Also nur weiter mit den Sanktionen und immer rein mit den Waffen - bis daß die Schwarte kracht!
Und weiter mit unsachlichem Gefasel, glaubst wohl noch immer, Du wärst witzig. Versuche es doch mal mit Sachargumenten, Tatsache ist, Du belegst wie üblich Deine Behauptung nicht.


melden
Anzeige

Unruhen in der Ukraine - reloaded

05.02.2015 um 18:41
nocheinPoet schrieb:dass es kein Junta in Kiew gibt, sondern eine demokratische legitime Regierung
Stoppt Putin?
:D
"Wir" (also meine Mitdiskutanten und ich) hatten uns darauf geeinigt, daß es eine Junta gibt solange die Rebellen auch Seperatisten genannt werden.
Worauf man sich (noch) nich einigen konnte, war die Definition des Begriffs "Militär-Junta" als überspitzende Bezeichnung für die Schandtaten jenes Regimes in Kiew, das sich offensichtlich -vor lauter Hybris- durch Pseudo-Wahlen in bürgerkriegs-ähnlichen Zuständen legitimiert sieht.
Deine Replik steht nach der kleinen Korrektur ohnehin mal wieder für sich. Outstanding, my dear. Du machst Dich ja wieder richtig! :D


melden
108 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden