weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Unruhen in der Ukraine - reloaded

79.665 Beiträge, Schlüsselwörter: Krieg, EU, Merkel, Obama, Ukraine, Krise, Putin, Krim, Maidan, Bandera, Jazenjuk + 11 weitere

Unruhen in der Ukraine - reloaded

18.02.2015 um 13:45
@Phantomeloi
Phantomeloi schrieb:Deutschland wird von den GB-US-Strategen vor den "wirtschafltich-politischen" Karren gespannt - und ich soll als Deutscher auch noch für die Spaltung Europas mit verantwortlich sein? Die können mich mal!
Könntest Du das mal näher ausführen...ansonsten klingt das wie ein dahin geklatschter verallgemeinerter Satz ohne Hintergrund.

Ähnlich wie wenn ich sag: Der Russe spannt den Donbas vor seinen politisch-militärischen Karren und die Menschen dort müssen drunter leiden...


melden
Anzeige

Unruhen in der Ukraine - reloaded

18.02.2015 um 13:57
@canales

kontaktiere mich bitte mal per PN.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

18.02.2015 um 14:01
@Phantomeloi
Welche Verträge, es gab Dutzende wenn nicht Hunderte...?


melden
Phantomeloi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

18.02.2015 um 14:04
http://www.n-tv.de/wirtschaft/Friedens-Hoffnung-befluegelt-Moskauer-Boerse-article14536811.html
Der Moskauer Aktienindex RTS stieg um bis zu drei Prozent und auch die russische Währung legte zu.

Der Dollar verlor zeitweise etwa ein halbes Prozent auf 62,182 Rubel.
und

Poroschenko bestätigt Truppenabzug
Die Börsianer sind immer am Ball, wenn es um Nachrichten geht.
Dax geht auch rauf, dann stimmt das wohl, was die Nachrichtenagenturen berichten. Truppenabzug!

Danke!


melden
Phantomeloi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

18.02.2015 um 14:06
@canales
Soll ich dir jetzt auch noch eine Liste schreiben? Ich habe das nicht als Lehrbuch zur Hand.
Was denkst du denn, wie eine Beziehung zwischen Staaten aufgebaut, bzw. verlässlich wird?


melden
dunkelbunt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

18.02.2015 um 14:31
@Phantomeloi

Muss man etwas differenzierter sehen. De facto ist das an sich kein Land, weil es immer auch seine Beziehungen zu anderen Berücksichtigen muss, und schon dadurch von anderen in gewissen Schranken gehalten wird, de jure ist es natürlich jedes Land, das den Status bekommt.


melden
Tenthirim
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

18.02.2015 um 14:44
Debaltseve ist aktuell nicht der einzige Ort der von den Seps dem Erdboden gleichgemacht wird.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

18.02.2015 um 15:21
@Tenthirim
Wollen wir mal zeigen was die ukr. Armee schon alles dem Erdboden gleichgemacht hat?


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

18.02.2015 um 15:29
Hier ist wieder Schluss mit off-topic, egal ob WK1 oder Rituale.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

18.02.2015 um 15:36
@Sersch
Na dann zeig mal...


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

18.02.2015 um 15:56
@Hape1238
Das ist doch noch dein ernst? Bomben und Luftangriffe auf Donezk? Um nur ein Beispiel zu nennen. Eure Einseitigkeit ist kaum zu fassen.


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

18.02.2015 um 15:58
@Hape1238

Folgender Link zeigt ganz gut, wie sich die UA Truppen auf ihrem Kreuzzug aufgeführt haben:

Wikipedia: Humanitarian_situation_during_the_war_in_Donbass

Auszugsweise:

Non-governmental organisations, such as Amnesty International, have raised concerns about the behaviour of pro-government volunteer paramilitary territorial defence battalions, such as the Aidar Battalion, Donbas Battalion, Azov Battalion. Amnesty International said that they often acted like "renegade gangs", and were implicated in torture, abductions, and summary executions.[6][7][8] Amnesty International and the Office of the United Nations High Commissioner for Human Rights (OHCHR) also raised similar concerns about Radical Party leader Oleh Lyashko and his militia.[9]

...

Between 15,000 and 20,000 refugees arrived in Svyatogorsk from Sloviansk after the Ukrainian Armed Forces intensified shelling on the city at the end of May.

...

Government forces shelled the DPR-occupied SBU building in the city of Donetsk on 7 August.[54] In doing this, however, a public hospital and residential buildings fewer than 500 metres (550 yd) from that building were hit by the shells.

...

OSCE monitors spoke with another group of refugees on 11 August, this time from Pervomaisk.[56] According to the refugees, most people had fled Pervomaisk, with only 10,000 of the city's 80,000 inhabitants remaining. They said that the city was under heavy shelling by government forces from 22 July, that almost all blocks of flats had been damaged, and that only 30% of detached houses remained standing. They also said that at least 200 people had been killed. After having spoken to the refugees, OSCE monitors contacted the mayor of Pervomaisk, who confirmed the reports of the refugees.[56]
Falls du dir die Zeit nimmst und dir den Link mal ordentlich durchliest wirst du feststellen, dass sich da Regierungs- und Separatistentruppen nichts nehmen.

Aber du kannst es auch weiterhin leugnen...


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

18.02.2015 um 15:58
@Sersch
Zeig mir die Bilder des bombardierten Donezk, und wir schauen uns die Bilder von Debaltsevo an. Wo ist das Problem ?


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

18.02.2015 um 15:59
@Hape1238
Hape1238 schrieb:Zeig mir die Bilder des bombardierten Donezk, und wir schauen uns die Bilder von Debaltsevo an. Wo ist das Problem ?
Ach daher weht der Wind... wird das jetzt ne Relativierungsposse?


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

18.02.2015 um 16:08
http://www.heise.de/tp/artikel/44/44179/1.html
Poroschenko lässt ukrainische Soldaten aus Debaltseve abziehen

Florian Rötzer 18.02.2015

Es sei ein "geordneter" Rückzug, die Armee sei erfolgreich gewesen, Poroschenko drängt im Gegenzug auf Waffenlieferungen und verschärftes Vorgehen gegen Russland

Der ukrainische Präsident Poroschenko hat heute erklärt, dass die ukrainischen Verbände aus Debeltseve abgezogen wurden. 80 Prozent der Truppen hätten sich "geplant und organisiert" bereits zurückgezogen, es würden noch zwei Verbände fehlen. Die Soldaten der Armee und der Nationalgarde seien mit allen Waffen abgezogen, betonte er ausdrücklich. Die Separatisten hatten die Öffnung eines Korridors angeboten, allerdings unter der Bedingung, dass die Soldaten ihre Waffen zurücklassen.
[...]


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

18.02.2015 um 16:12
Hape1238 schrieb:Zeig mir die Bilder des bombardierten Donezk, und wir schauen uns die Bilder von Debaltsevo an. Wo ist das Problem ?
Oh das ist billig. Vergleiche zielen nur drauf ab eine bestimmte Seite abzumildern. Ich habe mit keinem Wort die Taten der Separatisten in Schutz genommen sondern bin der Meinung das beide Seiten verurteilt werden sollen..


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

18.02.2015 um 16:15
Sersch schrieb:Ich habe mit keinem Wort die Taten der Separatisten in Schutz genommen sondern bin der Meinung das beide Seiten verurteilt werden sollen..
Das ist ganz einfach. Bist du gegen Gewalt durch Regierungstruppen, musst du für Gewalt durch Sepas sein.


Egal wie oft du Gegenteiliges beteuerst... stellst du irgendwas aus Kiew in Frage, bist du automatisch Putintroll.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

18.02.2015 um 16:15
@Sersch
Nein, das ist nicht billig. Monatelang hat sich die UA in Donezk zurück gehalten. Haben das die Terroristen in Debaltsevo gemacht ? Oder in Mariupol ? Da ging es ja gewaltig in die Hose ! Aber wir werden weiter sehen. Die Terroristen pfeifen ja auf Verträge.


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

18.02.2015 um 16:18
Hape1238 schrieb:Nein, das ist nicht billig.
Natürlich ist das billig... käme jemand auf die Idee Bilder des verbrannten Dresden ´45 mit Bildern des bombardierten London zu vergleichen und dann irgendwelche hirnrissigen Schlüsse auf Rechtmäßigkeit der Gewaltanwendung zu ziehen? Sicher nicht...
Hape1238 schrieb:Die Terroristen pfeifen ja auf Verträge.
Stichwort: Vertrag vom 21.2.2014 - wer hat drauf gepfiffen? Genau...


melden
Anzeige

Unruhen in der Ukraine - reloaded

18.02.2015 um 16:20
@def
Immer die Terroristen !
Das was sie heute fordern, hätten sie vor einem Jahr "umsonst" bekommen können. Aber Russland war wohl dagegen.


melden
187 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Religion oder Macht20 Beiträge
Anzeigen ausblenden