weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Unruhen in der Ukraine - reloaded

79.789 Beiträge, Schlüsselwörter: Krieg, EU, Merkel, Obama, Ukraine, Krise, Putin, Krim, Maidan, Bandera, Jazenjuk + 11 weitere
unreal-live
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

20.02.2015 um 22:12
IvanIV schrieb:eckelhaft. Wie könnt ihr es ertragen?
Ich finde das Leid schwer zu ertragen, insbesondere wenn man die Aussagen der Bevölkerung betrachtet. Wer kann da noch an den Rückhalt durch die Bevölkerung zweifeln?


melden
Anzeige
IvanIV
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

20.02.2015 um 22:15
@unreal-live
unreal-live schrieb:Wer wissen möchte, was in Uglegorsk tatsächlich vorging, wer hören möchte, was die Menschen dort sagen und denken,sieht sich folgendes Video bis zum Ende an. Erst kommt die zusammengeschnittene Version von ZDF. Zum Vergleich, dann etwas längere Versionen vom gleichen Ort mit gleichen Bildern.
Vielen Dank nochmal für dieses Video. Der Autor verdient Respekt, ich weiß wie viel Arbeit das ist ein Video von über 10 Minuten zu übersetzen und zu untertiteln.

Das muss jeder unbedingt gesehen haben.

Russland leidet mit diesen Menschen mit. Russische Journalisten sind hautnah dabei und nicht wenige haben ihren Einsatz schon mit dem Leben bezahlt. Und die westlichen Journalisten klauen die Arbeit russischer Journalisten, und schnipseln sie so zu recht wie sie es für richtig halten. Das ist Journalistische Leichenschändung und jenseits aller Akzeptanzgrenzen.


melden
unreal-live
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

20.02.2015 um 22:15
@sarasvati23

Da gab es doch mal ein recht aufschlussreichen Bericht über besagte Lügen!

.


melden
IvanIV
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

20.02.2015 um 22:20
@unreal-live
unreal-live schrieb:Ich finde das Leid schwer zu ertragen, insbesondere wenn man die Aussagen der Bevölkerung betrachtet. Wer kann da noch an den Rückhalt durch die Bevölkerung zweifeln?
Was meinst du wie ich mich manchmal beherrschen muss?
Wir sind hier in Russland mehrere Stunden am Tag ungeschnittener Berichtserstattung ausgesetzt.

Naja, irgendwann in 10 Jahren wird es wieder heißen: Es bagann schonwieder mit einer Lüge!


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

20.02.2015 um 22:36
Im Zweifel bin ich immer für den Angeklagten.

Kann sich noch jemand erinnern, dass Mitte Dezember 3 Flughafen in der Ukraine über ein paar Tage für den öffentlichen Verkehr gesperrt waren? Kharkiv, Dneprpetrovsk und Saporischjscha? Ich habe zu den Gründen nichts finden können, aber zumindestens das. *g*


Einfach genial.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

20.02.2015 um 22:40
@IvanIV
Ich bin nicht so optimistisch, bis wir über Jugoslawien von den Historikern mehr erfahren, wird es noch ein paar Jahrzehnte dauern. Der Narrativ hat sich ja bisher nicht geändert, bis auf hie und da mal ein paar Einstreuungen von Zweifeln.
Bei der Ukraine wird es noch länger dauern, ... auch abhängig davon wie es um das "Imperium" dann stehen wird.


melden
IvanIV
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

20.02.2015 um 22:53
Loot proof:



melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

20.02.2015 um 22:59
http://www.zdf.de/ZDFmediathek#/beitrag/video/2332986/Ukraine:-Separatisten-gewinnen-an-Boden
und dann schaut man sich das hier an ab 2:30

Aus Aufständischen werden UA Soldeten.

Wer hat wieder Lust dem ZDF einen Brief zu Schreiben?


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

20.02.2015 um 23:16
Oder hier sehen wir wie eine Kühe der Aufständischen von den Ukrainischen Soldaten beschossen wird

und mit ein bisschen schneiden wird eine ukrainische Küche von den Rebellen beschossen


natürlich kann man sagen es sind Fehler, aber warum sind diese Fehler immer in eine Richtung?


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

20.02.2015 um 23:20
@Chavez
Hat Russland die 3 Mrd. an Staatsanleihen eigentlich gezogen?


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

20.02.2015 um 23:22
@Senigma
noch nicht, hat aber den Kredit nicht verlängert.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

20.02.2015 um 23:26
@Chavez
Danke. Bin gespannnt wielange sich Poroschenko noch hält.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

20.02.2015 um 23:50

könnte interessant werden.

hier ist ein Interview mit einem der Macher des Dokumentarfilms.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

21.02.2015 um 00:47
@sarasvati23
Schau mal aus welchen Video sie das geklaut haben.



melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

21.02.2015 um 01:13
Conclusion

The analysis and the evidence presented in this academic investigation put “Euromaidan” and the conflict in Ukraine into a new perspective. The seemingly irrational mass shooting and killing of the protesters and the police on February 20, 2014 appear to be rational from self-interest based perspectives of rational choice and Weberian theories of instrumentally-rational action. This includes the following: the Maidan leaders gaining power as a result of the massacre, President Yanukovych and his other top government officials fleeing on February 21, 2014 from Kyiv and then from Ukraine, and the retreat by the police. The same concerns Maidan protesters being sent under deadly fire into positions of no important value and then being killed wave by wave from unexpected directions. Similarly, snipers killing unarmed protesters and targeting foreign journalists but not Maidan leaders, the Maidan Self-Defense and the Right Sector headquarters, the Maidan stage, and pro-Maidan journalists become rational. While such actions are rational from a rational choice or instrumentally rational theoretical perspective, the massacre not only ended many human lives but also undermined democracy, human rights, and the rule of law in Ukraine. The various evidence analyzed from such a theoretical perspective indicates that armed groups and parts of leadership of the far right organizations, such as the Right Sector and Svoboda, and oligarchic parties, such as Fatherland, were directly or indirectly involved various capacities or likely knew about actual perpetrators of this massacre of the protesters and the police. This mass killing was aimed in seizing power. This study also provides a rational explanation for the failure of the government investigation to find and prosecute those directly involved in this mass killing and for falsification of the investigation. However, specific nature and degree of the involvement of each of these political organizations and specific leaders and armed protesters remains unclear. Such a false flag massacre by its nature could have been organized and successfully carried out only by a small number of Maidan leaders and protesters. The absolute majority of the Maidan protesters, activists, members, and supporters of the “Euromaidan” mass protests and parties that led these protests, including the victims among the protestors, were not aware about the actual organizers and perpetrators of this politically motivated murder and not involved in any other way in this mass killing. The massacre of the protesters and the police was a key part of the violent overthrow of the government in Ukraine and a major human rights crime. This violent overthrow constituted an undemocratic change of government. It gave start to a large-scale violent conflict that turned into a civil war in Eastern Ukraine, to a Russian military intervention in support of separatists in Crimea and Donbas, and to a de-facto break-up of Ukraine. It also escalated an international conflict between the West and Russia over Ukraine. The evidence indicates that the involvement of the special police units in killings of some of the protesters cannot be ruled out. The new government that came to power largely as a result of the massacre falsified its investigation, while the Ukrainian media helped to misrepresent this mass killing of the protesters and the police. The evidence indicates that the far right and oligarchic parties played a key role in the violent overthrow of the corrupt and oligarchic but democratically elected government in Ukraine. This academic investigation also brings new important questions that need to be addressed.
http://www.academia.edu/8776021/The_Snipers_Massacre_on_the_Maidan_in_Ukraine

Dann wäre der Fall ja geklärt, schöne Studie. Der Quellen-Anhang ischa ma amtlich... :o:

@Chavez
Chavez schrieb:Wer hat wieder Lust dem ZDF einen Brief zu Schreiben?
hrhr... muaha.
Lassen wir die Lügenbarone/Innen mit ihren vollautomatischen Polemik-Hämmern an der 4ten Säule unserer Verfassung doch einfach mal in dem Glauben, sie kämen damit durch... ;)


melden
IvanIV
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

21.02.2015 um 01:51
@kurvenkrieger

Vielen Dank für den Hinweis auf diese Studie
kurvenkrieger schrieb:This academic investigation also brings new important questions that need to be addressed.
Allerdings.

Die so genannte "Annexion" der Krim bekommt eine hässliche Delle wenn die Krimbewohner und die Donbass Bewohner einen guten Grund hatten sich abzuspalten. Man kann schließlich von Niemanden verlangen sich einem Regime unterwerfen zu müssen, was auf eine so grausame Weise an die Macht gekommen ist.

Wenn man in der EU jetzt einräumen müsste, dass man ein pseudodemokratisches Verbrecherregime gedeckt und mitfinanziert hat, wäre das ein Disaster für das Ansehen der EU und ein Disaster für die Demokratie. Das wäre das Ende der Europäischen Demokratie. Ich kann mir nicht vorstellen, dass man das zulassen wird. Die Medien und Politiker werden Studien in diese Richtung einfach verschweigen, und stattdessen auf den "Faktencheck" des Auswärtigen Amtes verweisen.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

21.02.2015 um 02:00
@IvanIV
Gerne, aber bedank Dich bei Heise. ;)
http://www.heise.de/tp/artikel/43/43649/1.html

Das auswärtige Amt läßt uns wieder nich im Stich. Kaum um hervorragende Realsatire verlegen unsere Staatsdiener in Berlin, sehr löblich. Muß man das Geschnadder noch inhaltlich widerlegen oder habt ihr euch schon drum gekümmert?

Dieses Gelaber zur Annexion kann ichs eh nich mehr lesen ohne grinsen zu müssen, die ganze Diskussion wäre in Punkto Bigotterie mittlerweile auch nur noch sehr schwer zu übertreffen. Sonst war ja auch nix in der Ukraine, nur der Putler uffe Krim. Nee, is klar...


melden
IvanIV
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

21.02.2015 um 02:03
@kurvenkrieger
Hm, eine ernste Frage die man sich im Auswärtigen Amt vielleicht man stellen sollte... wenn die Strippenzieher in der Neuen pseudodemokratischen Regierung in der Lage sind ein Scharschützenmassaker mitten in der Hauptstadt zu veranstalten und die Schuld auf ihre unmittelbare politische Gegner zu schieben, warum sollten sie nicht in der Lage sein ein Passagierjet abzuschießen und die Schuld ihren unmittelbaren politischen Gegnern in die Schuhe zu schieben?


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

21.02.2015 um 02:03
@IvanIV
IvanIV schrieb:und die Donbass Bewohner einen guten Grund hatten sich abzuspalten.
zumindest haben sie Grund genug, sauer auf die Führungsriege in Kiev zu sein.
erinnert sei an dieser Stelle mal an Julija Timoschenko
Timoschenko aufgebracht reagierte: "Das übersteigt wirklich alle Grenzen. Es wird Zeit, dass wir unsere Gewehre ergreifen und losziehen, um diese verdammten Russen zusammen mit ihrem Führer töten." Timoschenko, die aufgrund einer Einladung von Bundeskanzlerin Merkel in Deutschland wegen ihres Rückenleidens behandelt und vor kurzem zurückgekehrt war, muss noch immer im Rollstuhl sitzen oder mit Krüken gehen. Gleichwohl sagte sie nach der Übersetzung in russischen Medien, dass die Russen, wenn sie im Amt gewesen wäre, die Krim nicht bekommen hätten, statt der Krim hätten sie "einen Dreck bekommen". Bekanntlich wurde sie deswegen verurteilt, weil sie angeblich einen Gas-Deal mit Russland auf Kosten der Ukraine gemacht haben soll.

Shufrych machte zwar darauf aufmerksam, dass die Ukraine keine militärischen Mittel hat, um die Krim zu verteidigen. Timoschenko, die sich gerne als eine Art unschuldige Maria darstellt, entgegnete, sie hätte schon "eine Möglichkeit gefunden, diese Arschlöcher zu töten". Sie werde alle ihre Beziehungen spielen lassen, fuhr sie fort, und alle Mittel einsetzen, "damit die ganze Welt sich erhebt, so dass in Russland nicht einmal ein verbranntes Feld zurückbleibt". Sie sei auch bereit, ein Maschinengewehr zu ergreifen und "diesem Mutterficker in den Kopf zu schießen". Und dann soll Shufrych gefragt haben, was man denn mit den 8 Millionen Russen in der Ukraine machen soll. Timoschenko soll gesagt haben, dass hier nur eine Atombombe helfen könne. Das aber soll, so Timoschenko, manipuliert worden sein.

lt Timoschenko
Sie erklärte über Twitter nur, dass die Passage "8 Millionen Russen in der Ukraine" manipuliert worden sei.
ich hätte da als Russe in der Ostukraine keine Lust, unter Kiever Regierung zu leben.

man kann sich vorstellen, wie groß die Aufregung in D wäre, würde sich ein hochrangiger Politiker /vormals im Amt befindlich, so über eine ncihtdeutsche Bevölkerungsgruppe in unserem Land äußern.
Der Westen tut so, als ginge alle Aggression von Putin und Russland aus. ist nicht die ganze Wahrheit....man muss öfter mal an den Anfang des ganzen schrecklichen Bürgerkrieges erinnern.


melden
Anzeige

Unruhen in der Ukraine - reloaded

21.02.2015 um 02:09
lawine schrieb:erinnert sei an dieser Stelle mal an Julija Timoschenko
Achja... unser Zopfbomber mit atomaren Gelüsten. Wollte sie nich mal den Donbass wegnuken?
wenn die Strippenziehen in der Neuen pseudodemokratischen Regierung in der Lage sind ein Scharschützenmassaker mitten in der Hauptstadt zu veranstalten und die Schuld auf die politischen Gegner zu schieben, warum sollten sie nicht in der Lage sein ein Passagierjet abzuschießen und das ganze Russland in die Schuhe zu schieben?
Das wäre natürlich ne reine Verschwörungstheorie. Jedenfalls so lange, bis jemand dazu ne umfassende Studie anfertigt... ;)


melden
267 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden