Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Unruhen in der Ukraine - reloaded

80.040 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Krieg, EU, Merkel ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Unruhen in der Ukraine - reloaded

24.02.2015 um 13:11
@nocheinPoet
Zitat von nocheinPoetnocheinPoet schrieb:Nein sind sie nicht was das mit dem Verbot der russischen Sprache angeht, das ist einfach nur Käse.
Du tust es noch mal Du kannst es nicht lassen, wo hat sie gesagt die Sprache wurde verboten. Sie hat nicht mal den Begriff Verbot benutzt.


1x zitiertmelden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

24.02.2015 um 13:11
@Rechtversteher
Sie hat nicht gesagt Ihr habt und unsere Sprache weggenommen, natürlich ist das Polemik, wenn Du auf Grund ihrer Aussage einen völlig falschen Inhalt assoziierst. Bist sonst auch so ein Erbsenzähler, sie hat lediglich die Versuche die die Regierung unternimmt, um die Sprache einzudämmen kritisiert.
Nein, ich zitiere aus Deinem Beitrag mal die Dame:
Zitat von nocheinPoetnocheinPoet schrieb:Ihr habt damit angefangen, indem Ihr die russische Sprache verboten habt, ...
Da steht ganz klar, die russische Sprache wurde verboten, da steht "habt" und nicht "vor hattet", also beleibe mal bei den Fakten.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

24.02.2015 um 13:14
@def
Zitat von defdef schrieb:Meiner Meinung nach war das genauso ein Staatsstreich wie in Kiew... aber das hab ich schon gefühlte hundertmal hier geschrieben... merkt sich aber wohl keiner...
Du verzeihe mir, aber hier schreiben so viele Leute so viel, da kann man sich nicht die Meinung eines jeden merken.


Ich:
Zitat von nocheinPoetnocheinPoet schrieb:Was ist da nun zweifelhaft an meiner Aussage, wenn gegen eine Diktatur geputscht wird, weil die eben die Macht nicht freiwillig abgeben will, dann ist es eben das Mittel der Wahl, wobei später dann in der Regel von Revolution gesprochen wird.
Du:
Zitat von defdef schrieb:Aha... jetzt ist es schon eine Diktatur... :D
Willst Du mir nun die Aussagen verdrehen? Es ging ganz allgemein um Putsch als Mittel um eine Regierung los zu werden, es war eine allgemeine Aussage dazu von mir und ich sagte, bei einer Diktatur kann es schon richtig sein, es kommt eben immer auf die Situation an.
Zitat von defdef schrieb:Naja, wie gesagt, dass ist mir dann doch zu flach. Und Tschüss...
Wenn Du mich falsch verstehst ist es nicht meine Schuld und auch nicht flach, so schwer war meine Aussage ja nun nicht.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

24.02.2015 um 13:18
@skep

Tut mir Leid, wenn Du Antworten von mir willst, schreibe bitte vernünftig, diese nervigen Zeilenumbrüche und der Rest, macht es echt schwer, hab wenig Lust den Kram immer neu zu formatieren und mir daraus was vernünftiges zu suchen. Ein wenig mehr Mühe wäre da schon nett.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

24.02.2015 um 13:19
@EvilParasit
Zitat von EvilParasitEvilParasit schrieb:Was ist mit Johan Gudenus und Ewald Stadler ?
Nun diese Beiden Gestalten sind offensichtlich vertrauenswürdig genug um sich an der politischen Gestaltung des Europas beteiligen zu dürfen.
Zitat von EvilParasitEvilParasit schrieb:Die beiden kamen nicht über die OECD
sondern über eine Organisation namens EODE.
Mag ja sein. Das lag aber nur daran weil OECD und OSCE sich weigerten ihre Vertreter als Wahlbeobacher zu schicken.

http://www.reuters.com/article/2014/03/10/us-ukraine-crisis-referendum-osce-idUSBREA2910C20140310 (Archiv-Version vom 11.03.2014)
(Reuters) - Ukraine's Crimea region has invited the Organization for Security and Cooperation in Europe (OSCE) to send a mission to observe Sunday's referendum on joining Russia.

But later in the day, a OSCE spokeswoman said Crimea could not invite observers as the region was not a full-fledged state and therefore not a member of the 57-member organization.

"As far as we know, Crimea is not a participating state of the OSCE, so it would be sort of hard for them to invite us," she said.
Niemand hat explizit Rechte EU Parlamentarier eingeladen. Die waren nur die einzigen die sich dazu bereit erklärt haben. Das ist nicht die Schuld der Krimregierung. Sondern eine Pleite der OSCE.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

24.02.2015 um 13:20
@ all
@Rechtversteher
@Sersch

@ Poet schrieb:
Tut mir Leid, wenn Du Antworten von mir willst, schreibe bitte vernünftig, diese nervigen Zeilenumbrüche und der Rest, macht es echt schwer, hab wenig Lust den Kram immer neu zu formatieren und mir daraus was vernünftiges zu suchen. Ein wenig mehr Mühe wäre da schon nett.

Hat hier noch jemand ein Problem, meinen Text zu lesen?


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

24.02.2015 um 13:27
@nocheinPoet
Also wenn ich zu meinem letzten Post(vorletzte Seite ganz unten) zurückgehe,
stelle ich da nix ungewöhnliches fest.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

24.02.2015 um 13:27
Zitat von RechtversteherRechtversteher schrieb:Was hat nicht stattgefunden. Wie könnt Ihr euch in die Gedanken der Frau hineinversetzen. Hier in Deutschland wird niemand zwangsrekrutiert und an die Front geschickt um gegen Landsleute zu kämpfen. Nur weil Euch die Aussagen nicht gefallen, sind trotzdem richtig.
Der Unsinn mit der Russischen Sprache stimmt nicht. Ansonsten das Gesetz vorlegen.


1x zitiertmelden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

24.02.2015 um 13:27
Die ukrainische Regierung hat den Hauptverantwortlichen für die Maidan-Morde präsentiert:
es ist der Berater des russischen Präsidenten W. Surkow, der die Sniper der "Alfa"- Spezialeinheit befehligt hat
http://kp.ua/politics/491568-zaiavlenye-poroshenko-po-povodu-rasstrela-maidana-obnaruzhen-rossyiskyi-sled




Surkow und Putin

wladislaw-surkow-putins-strippenzieher-3

Wikipedia: Wladislaw Jurjewitsch Surkow


1x zitiertmelden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

24.02.2015 um 13:29
@jeremybrood

Glaubst du das selbst? Ich habe gelernt, der ukrainischen Regierung nicht mehr zu vertrauen. Da sind sogar unsere Medien glaubhafter.


2x zitiertmelden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

24.02.2015 um 13:29
@jeremybrood

Die Absurdität kennt keine Grenzen.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

24.02.2015 um 13:32
@IvanIV
@Zerco
War es nicht auch die ukrainische Regierung die ständig von regulären russischen Truppen erzählt hat und nicht einen Beweis vorlegen konnte?
War das nicht auch die, für die es keinen Kessel gab? usw.usf.
Täglich grüßt das Murmeltier, doch wirklich,sehr glaubwürdig.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

24.02.2015 um 13:34
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Der Unsinn mit der Russischen Sprache stimmt nicht. Ansonsten das Gesetz vorlegen.
Es gab eine klare Absicht dazu, die Sprachvielfalt im Land zu beschneiden, und die wurde politisch zurück geschlagen. Aus der Zeit bzw. dem Zusammenhang stammen noch solche Äußerungen, wie die von der Frau.

Schon alleine solche Absichten zeigen sehr deutlich wie es um die Gesellschaft und das gegenseitige Kulturverständnis bestellt ist. Schwach, dass das überhaupt bei einem Politiker ernsthaft zur Diskussion/Wahl stehen darf, ohne von seinen eigenen Anhängern einen Shitstorm, sondern stellenweise auch noch Applaus zu bekommen.

Eine Garantie auf kulturelle Vielfalt im Land kann der wohl auch nicht geben, und wegen sowas distanzieren sich auch die Minderheiten.


1x zitiertmelden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

24.02.2015 um 13:37
@nocheinPoet

Sie hat sich wohl in ihrer Äusserung auf ein viel früheres Datum bezogen. Da sie nicht vor Gericht steht, kann man die Auslegung ihrer Worte schon umdeuten. Es hat damit angefangen das ihr die russische Sprache in der Schule verboten habt. Ich weiss nicht wie Du meinen kannst das ihre Empfindungen nicht so sind. Noch dazu scheint sie gar nicht zu russisch-stämmigen Bevölkerung zu gehören. Sie redet ja nicht von sich, sie versucht nur die Sicht zu erklären wie es die russisch stämmige Bevölkerung verstehen könnte.
Wikipedia: Ukrainisierung
Seitdem begann erneut eine Phase der Ukrainisierung, auch in mehrheitlich russischsprachigen Gebieten. Ukrainisch wurde bereits 1991 landesweit verbindliches Prüfungsfach an allen Schulen und Hochschulen, während Russisch kurz darauf als Pflichtfach abgeschafft wurde.
Es ist auch Quatsch auf Grund eines Satzes den gesamten Inhalt zu polemisieren.


1x verlinktmelden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

24.02.2015 um 13:39
@jeremybrood
Hast du auch eine deutsche Quelle sonst übersetze das mal was dort steht.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

24.02.2015 um 13:42
Zitat von ZercoZerco schrieb:Glaubst du das selbst? Ich habe gelernt, der ukrainischen Regierung nicht mehr zu vertrauen. Da sind sogar unsere Medien glaubhafter
Mittlerweile ist diese Behauptung auch Bestandteil des (englischen) Wikipedia-Wissens:

"According to Ukrainian authorities, Surkov had organized snipers who killed protesters and police during the Ukrainian Euromaidan in January 2014,an accusation that was dismissed by Russian government as "absurd" "
Wikipedia: Vladislav Surkov


1x zitiertmelden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

24.02.2015 um 13:43
@jeremybrood
Zitat von jeremybroodjeremybrood schrieb:"According to Ukrainian authorities, (...)
Darum geht es doch, die Aussagen der ukrainischen Regierung sind eben nicht vertrauenswürdig, da sonst auch schon die halbe russische Armee in der Ukraine sein müsste.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

24.02.2015 um 13:44
@skep

Ein mal noch:
Zitat von skepskep schrieb:In deinen Augen war also dieser bewaffnete Umsturz kein Putsch.
Wo hab ich das behauptet? Also aktuell? Und ich werte es nicht als Putsch, ist richtig, da war auch nichts wirklich mit Gewalt.
Zitat von skepskep schrieb:Wie nennt man es denn deiner Meinung nach, wenn bewaffnete das Regierungsgebäude stürmen und das Parlament besetzen?
Nenne ich, bewaffnete Erstürmung des Regierungsgebäude und Besetzung des Parlamentes.
Zitat von skepskep schrieb:Es ist eine Tatsache, dass eine Minderheit diesen Umsturz bewerkstelligt hat. Oder standen da etwa 40 Millionen Ukrainer und haben ihren Willen zum Ausdruck gebracht?
Standen alle Bewohner der Krim dort und auch die des Donbass als die Grikinshow lief? Eben.


Ich:
Zitat von skepskep schrieb:Die "Regierung" in Kiew bestand zentral aus einem Kriminellen, der das Land ausgebeutet hat und dessen Sohn so richtig abgegriffen hat, seine Villa spricht da für sich.
Du:
Zitat von skepskep schrieb:Habe ich irgendwo behauptet, dass die gewählte Regierung nicht aus Kriminellen bestand?
Hab ich das behauptet? Nur wir in der Regel hier so getan, als hätte es überhaupt keinen Grund gegeben, dass das Volk den Kerl nicht mehr länger im Amt haben wollte.
Zitat von skepskep schrieb:Hier allerdings eine Villa als Beweis anzuführen ist ziemlich billig, bin mir sicher, dass auch deutsche Politiker nicht im Schrebergarten wohnen. Hast du evtl. Fotos dieser Villa?
Gab es im Internet ganz viele, ist doch nun auch schon eine Tatsache, Du hast echt nie Bilder von dem seiner Hütte gesehen? Nobel, echt, dafür das es dem Land so schlecht geht, verdient kein deutscher Politiker.


Ich:
Zitat von skepskep schrieb:Also warum hat er nicht einfach gesagt, gut wenn ihr das wollt, machen wir so schnell es geht eben Neuwahlen und dann sehen wir, wie viele noch für mich sind, warum wollte er das nicht, warum noch so lange warten?
Du:
Zitat von skepskep schrieb:War das nicht schon vertraglich geregelt? Wer hat sich nicht an den Vertrag gehalten?
Fragen beantworten nichts, mit zwei Gegenfragen gibst Du nicht eine Antwort. Kommt da nun noch eine oder weißt Du kein?


Ich:
Zitat von skepskep schrieb:Der Westen hat nicht mit Panzern und Granaten unterstützt.
Du:
Das wohl nicht, darüber gibt es bisher keine mir bekannten Beweise. Allerdings wurde der Putschpräsident zumindest durch deutsche Politiker öffentlich unterstützt, was im Grunde schon eine Einmischung in innere Angelegenheiten ziemlich nahe kommt. Warum wurde er von seinem Feldzug gegen das eigene Volk nicht auch von diesen Politikern abgehalten, stattdessen fließen jetzt auch deutsche Steuergelder.
Immer diese Wortwahl, es war der neue Präsident, und gut ist es.
Auch hier wieder dieser Doppelstandard, der eine wird bei Gewaltanwendung gegen das eigene Volk zum Barbaren erklärt, der dem Westen genehme Nachfolger darf sich dafür umso mehr austoben und erklärt einem Teil der Bürger den Krieg und lässt Panzer die Entscheidung fällen, wer Recht hat.
Reine Agitation und Polemik, begann schon mit "Putschpräsi" und schleift sich so weiter durch, versuche es mal wieder sachlich.


Du:
Zitat von skepskep schrieb:Warum das Volk befragen, wenn es doch viiiiel [sic!] einfacher geht, den neuen alten Oligarchen und einigen Faschos samt Hintermännern diesen Weg zu öffnen.
Ich:
Zitat von skepskep schrieb:Auch hier noch mal gefragt, warum hat dann Janukowitsch nicht einfach das Volk befragt, als es auf dem Maidan Neuwahlen gefordert hat?
Du:
Zitat von skepskep schrieb:Waren denn nicht Neuwahlen angesetzt? Dann hat also die Mehrheit des Volkes (ca 20 Millionen Ukrainer) keine 24 Stunden später das Parlament mit Waffengewalt gestürmt? Quelle dazu?
Ja aber erst im Dezember, das Volk wollte die aber schneller, wenn das Volk das möchte, weil es das Vertrauen mehrheitlich in den kriminellen Präsidenten verloren hat, warum soll der noch über ein halbes Jahr das Land regieren? Würdest Du das wollen? Wenn Merkel richtig kriminell ist und das würde rauskommen und da vereinbaren dann nach langen Protesten des Volkes nun ein paar Neuwahlen in acht Monaten, würdest Du dann sagen, gut bleibt sie eben noch solange im Amt. Ich würde die so schnell wie möglich da weg haben wollen.
Na dann ist mir deine Sichtweise endlich verständlich, du hältst den Neuen für die Lösung des ukrainischen Problems, alles klar.
Lege mir keine Meinung in den Mund, schiebe mir nichts unter, okay?
Sonst hättest du doch hier die Notbremse ziehen können. Denn, lies dir Diesen Satz doch einmal genau durch: "Leider sind viele Menschen, die endlich diesen ganzen korrupten Haufen los werden wollten, umsonst gestorben." Und dazu den direkt darauf folgenden, den Du aber aus welchem Grund auch immer, nicht direkt anschließend rezitiert hast: "Es wurden nur die Schauspieler in diesem Stück gewechselt und das Drehbuch um einen Bürgerkriegsakt erweitert."

Fällt der Groschen?
Liegt zum Teil an Deinen nervigen LF - und was willst Du dazu hören? Du triffst eben eine Aussage, Deine Meinung, steht Dir doch zu, es gibt keinen richtigen Bürgerkrieg, die Ukraine kämpft gegen Terroristen die durch Russland und aus Russland ins Land gekommen sind und Ukrainer töten.


Du:
Zitat von skepskep schrieb:Wie war das noch mit unserer Kanzlerin, die meinte, dass Regierungen welche auf die eigene Bevölkerung schießen ... ? Aber das muss ja auch niemand mehr ernst nehmen, soweit reicht das Gedächtnis offenbar nicht mehr zurück?
Ich:
Zitat von skepskep schrieb:Du musst das schon im Kontext sehen, auch unsere "Regierung" hat auf Terroristen
geschossen.
Du:
Zitat von skepskep schrieb:Auf welchen Kontext beziehst du dich ?
Auf den Kontext in dem das gesagt wurde.
Sehr bequeme Position, wenn man missliebige Bürger, die für ihre Rechte eintreten und sich keine Putschregierung gefallen lassen, als Terroristen einstufen kann.
Macht ja keiner, ist ja nur die Propagandadarstellung und nicht die Realität, und es gibt da keine Putsch Regierung in Kiew.
Wo sind übrigens deine Quellen für die Behauptung: Und es war das Volk mehrheitlich, dass diesen Verbrecher nicht mehr länger als Präsident haben wollte, der darauf geflohen ist.
Wurde alles schon mehrfach verlinkt, zum Teil hier zum Teil in anderen Threads. Ist doch nun auch bekannt.


1x zitiertmelden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

24.02.2015 um 13:46
@Rechtversteher
Zitat von RechtversteherRechtversteher schrieb:Du tust es noch mal Du kannst es nicht lassen, wo hat sie gesagt die Sprache wurde verboten. Sie hat nicht mal den Begriff Verbot benutzt.
Willst Du mich veralbern oder trollen? Lese es:
Ihr habt damit angefangen, indem Ihr die russische Sprache verboten habt , ...



melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

24.02.2015 um 13:46
@IvanIV
Zitat von IvanIVIvanIV schrieb:Du sprichst vom 27. Februar 2014.

Am nächsten Tag, dem 28. Februar dementierte die Regierung der Krim, dass es am Vortag eine Besetzung des Parlaments gegeben habe.

Stattdessen erklärten die Abgeordneten, dass es sich bei den "Bewaffneten" um örtliche Sicherheitskräfte handelte, welche der Krimregierung unterstanden und deren Aufgabe darin bestand das Parlament vor möglichen Übergriffen zu schützen.
Ja nee is klar.. Hier ein paar Aufnahmen von dem "Schutz gegen mögliche Übergriffe.."

Youtube: Russian special troops enter inside in Crimea Parliament ( Cam )
Russian special troops enter inside in Crimea Parliament ( Cam )


Sieht für mich eher wie ein Angriff aus..


melden