weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Unruhen in der Ukraine - reloaded

79.826 Beiträge, Schlüsselwörter: Krieg, EU, Merkel, Obama, Ukraine, Krise, Putin, Krim, Maidan, Jazenjuk, Bandera + 11 weitere

Unruhen in der Ukraine - reloaded

27.02.2015 um 10:40
@Rechtversteher

??? Ein Zitat von Phatomeloi soll jetzt was sagen?

Mal abgesehen von seinem Geschwafel was seine Unterstüztung Russische Agression gegen die Ukrane vertuschen soll?


melden
Anzeige

Unruhen in der Ukraine - reloaded

27.02.2015 um 10:43
@Rechtversteher

naja guter Ausgleich zu den Russischen Waffen die JETZT in falschen Händen liegen


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

27.02.2015 um 10:44
@Larry08
Genau davon möchte man ja ab. Minsk 2 läuft einigermaßen an und das möchte man nicht aufs Spiel setzen.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

27.02.2015 um 10:45
Rechtversteher schrieb:Wenn sich die Ukraine wie im Irak radikalisiert, weil man meinte man liefert Waffen an die Guten.
Das müsstest du schon genauer ausführen.

Aber um es mal noch deutlicher zu sagen als @Fedaykin , er mein damit, dass Russland/Putin dann militärisch die "Keule" auspacken würde und dann wahrscheinlich die Ukraine als ganzes ein Problem hätte und wir nicht, im Vergleich zu dem was dann passiert, von ein paar "Scharmützeln" zwischen UA und Sepas um irgendwelche Ortschaften sprechen, sondern um einen umfassenden Angriff russische Streikräfte.

DAS ist was hinter dieser Aussage steckt. Man traut Putin zu, dass er militärisch Ernst macht und einen Krieg vom Zaun bricht.

Und das für ein paar Separatisten, mit denen man ja angeblich nichts zu tun hat.


melden
Phantomeloi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

27.02.2015 um 10:45
@Larry08
Larry08 schrieb:Das hat er nicht gesagt. Er sprach von der Zeit des Kalten Krieges als man einen Krieg riskierte.
Wollen wir uns den Teil der Sendung noch einmal genauer ansehen?


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

27.02.2015 um 10:45
@Fedaykin
Fedaykin schrieb:Mal abgesehen von seinem Geschwafel was seine Unterstüztung Russische Agression gegen die Ukrane vertuschen soll?
Mal abgesehen davon das sich meine These und auch Deine These nicht beweisen lässt. Ich frage mich was Frau Beck gestern geraucht hat, sie macht da nichts weiter als einer Sprachregelung der Außenministeriums zu folgen, mit der Begründung sie war selbst in der Ostukraine, nur hatte sie wohl Ihr Smartphone nicht dabei.


melden
Phantomeloi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

27.02.2015 um 10:48
@Fedaykin
Fedaykin schrieb:das stört mich an Deutschland, die lassen sich so schnell, Einschütern.
Das ist eine ideologische Sackgasse.

Herr Schulz lässt sich nicht einschüchtern. Übrigens ich auch nicht.

Mutig kann man schon sein, wenn man seinen Körper in Sicherheit wiegt, und andere Körper dafür sterben müssen. Das ist weder mutig, noch eine einschüchternde Tatsache. Das ist nur "ideologisch" vertretbar.
Und Ideologien lehne ich ab. Das weißt du ja schon. :D


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

27.02.2015 um 10:51
@Phantomeloi

Er hat gesagt, man hätte schon lange Soldaten in Deutschland stationiert, damit Herr Schulz seine Aussage heute tätigen kann. Die USA hätten einen Krieg risktiert.

Und er meint damit wie gesagt die Zeit des Kalten Krieges.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

27.02.2015 um 10:52
@Fedaykin
Was ist denn dein konkreter Vorschlag für die weitere Entwicklung und was erhoffst du dir davon?

Europa (und Russland gehört ebenfalls dazu) möchte Frieden und möglichst gute Absicherung für das eigene Land und die Menschen.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

27.02.2015 um 10:55
@Larry08
Die USA hat nichts gegen einen weiteren Krieg. Das ist halt ein Job für die.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

27.02.2015 um 11:01
@Larry08
Larry08 schrieb:Das müsstest du schon genauer ausführen.
Du hast aber Wissenslücken.
Im Irak wurden die Schiiten auf Seiten der Regierung bewaffnet.
Der ISIS wurde von ehemaligen Armeeangehörigen der ehemaligen Armeeführung Husseins gegründet. die in Mossul nicht nur Ölfelder sondern Militärtechnik für eine ganze Armee erbeutet haben.

Wenn wir das jetzt auf die Ostukraine beziehen. Sachartschenko sagt, das die Erbeutung der Waffen aus einem Kessel für den nächsten Kessel reicht. Was sagt uns das, im nächsten Kessel werden Waffen der Amerikaner sein. Das bedeutet das der darauffolgende Kessel mit Waffen der Amerikaner von den Rebellen erobert wird. Stoppen kann das dann erst, wenn keine Waffen mehr geliefert werden. Also, Danke Amerika. " Ukraine R.i.P.!"

Putin hat es gar nicht nötig Waffen zu liefern, damit die Ukraine wieder Russisch wird, dafür sorgt der Westen ganz von selbst.


melden
Phantomeloi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

27.02.2015 um 11:10
@Larry08
Naja, zuhören muss man üben;

http://www.fr-online.de/tv-kritik/tv-kritik--maybrit-illner-wie-man-der-politik-zaehne-verleiht-,1473344,29986070.html
Nein, die Leute im Baltikum hätten einfach Angst, meint Karl-Heinz Kamp von der Bundesakademie für Sicherheitspolitik.
So ist es auch! Und ANGST ist nun mal das beste Instrument der Manipulation und auch der schlechteste Ratgeber.
Wagenknecht geißelte die Parade wenige Meter vor der russischen Grenze als „Störmanöver“; sie glaubt, die USA wollten die Ukraine aus dem russischen Einflussgebiet herausbrechen; es gehe Washington letztlich um die Vergrößerung seiner Einflusssphäre.

Das sah auch Martin Schulz so, denn das sei typisch für Großmächte.

Der Präsident des Europa-Parlaments tendierte wieder dazu, seine Thesen so langatmig wie staatstragend und zitierfähig zugleich vorzutragen – um sie dann in simplen Sentenzen gipfeln zu lassen. Er ist gegen Waffenlieferungen an die Ukraine. Denn: „Die Alternative zu Diplomatie ist Krieg. Krieg aber ist keine Alternative.“
Frieden ist die einzige Alternative für ganz Europa, um z. B. die Schulden auch mal wieder abzubauen, die sich im Laufe der Kriegs-Ideologien aufgetürmt haben. Rein ökonomisch/wirtschaftlich gesehen.
Die USA aber überließen die Diplomatie ja wohl den Europäern, fragte Maybrit Illner den amerikanischen Politologen James W.Davis.

Der ließ erkennen, dass seine Landsleute immer noch wie kalte Krieger denken: Man könne doch nicht erfolgreich verhandeln, wenn man zu Anfang sage, was man nicht machen wolle – nämlich Waffen liefern.

Durch diese Haltung konnte sich jemand wie Sahra Wagenknecht bestätigt fühlen, die darauf hinwies, dass die USA längst in der Ukraine präsent seien und dass es ihnen ohnehin um wirtschaftliche Interessen ginge.
So ist es.
Und Europa trage Mitschuld am Konflikt um die Ukraine
Und Europa geht gestärkt aus diesem Konflikt heraus. Good Job!


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

27.02.2015 um 11:10
@domovoi

das läuft mometan wenig mit Minsk 2 wenn man Aufmerksam folgt.

Immer noch keine Waffenruhe, die OSCE ist bei den Sepas nicht eingebunden um den Abzug zu kontrollierne. Deswegne läuft der Verdacht eher auf Umgruppierung gegen Mariupol


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

27.02.2015 um 11:12
Phantomeloi schrieb:Wollen wir uns den Teil der Sendung noch einmal genauer ansehen?
sehr gerne. Und Recht hat er, Deutschland hängt immer noch unter dem Atomschirm der USA, wenn die BRD sich wirklich emanzipieren will, sehe ich es wie SCholl LAtour, dann braucht Deutschland eigene Atomwaffen.


melden
Phantomeloi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

27.02.2015 um 11:12
@Fedaykin
Die OSCE ... 500 Mann in einem Gebiet so groß wie die Schweiz. Nicht dafür ausgebildet und ohne große Ausrüstung, bzw. Unterstützung. Was will man von den "armen" OSCE-Leuten eigentlich verlangen? Das sind auch nur Menschen, die ihr Bestes versuchen zu geben.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

27.02.2015 um 11:12
Fedaykin schrieb:das läuft mometan wenig mit Minsk 2 wenn man Aufmerksam folgt.

Immer noch keine Waffenruhe, die OSCE ist bei den Sepas nicht eingebunden um den Abzug zu kontrollierne. Deswegne läuft der Verdacht eher auf Umgruppierung gegen Mariupol
Da bist Du wohl nicht aufmerksam genug. Euronews brauche ich doch wohl nicht verlinken.


melden
Phantomeloi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

27.02.2015 um 11:14
@Fedaykin
Fedaykin schrieb:sehr gerne. Und Recht hat er, Deutschland hängt immer noch unter dem Atomschirm der USA, wenn die BRD sich wirklich emanzipieren will, sehe ich es wie SCholl LAtour, dann braucht Deutschland eigene Atomwaffen.
Gut, dann fordere das mal von den amerikanischen Freunden, bzw. von den Siegermächten. Meinst du, dass wir das bekommen, wenn wir schon keinen Friedensvertrag bekommen? Deutschland hat vollkommen kapituliert. Das sind die Verträge, die uns noch am Bein hängen.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

27.02.2015 um 11:15
domovoi schrieb:Was ist denn dein konkreter Vorschlag für die weitere Entwicklung und was erhoffst du dir davon?
Kontrolle des Abzugs schwerer Waffen durch die OSCE.

Schließung oder internationale Kontrolle der Grenze Russland Ukraine um "WAffenschmuggel :)" zu unberbinden.

Dann müsste auf der Krim vor allem noch mal ein "Echtes" Referendum durchgeführt werden.
Europa (und Russland gehört ebenfalls dazu) möchte Frieden und möglichst gute Absicherung für das eigene Land und die Menschen.t
Nein, wenn Russland zur Europa gehören würde, würden sie dort keinen Krieg unterstützen, sie hätten die Ukraine nicht "Bestraft" für ihre Hindwendung zur EU.

Russland seine Politiker haben das Problem das sie sich immer noch Als Hegemonialmacht Europas sehen, obwohl sie auf den Nivdau eines SChwellenlandes stehe.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

27.02.2015 um 11:16
Rechtversteher schrieb:Da bist Du wohl nicht aufmerksam genug. Euronews brauche ich doch wohl nicht verlinken.
Klar, am besten den OSCE Bericht über die Kontrolle des Waffenabzuges.


melden
Anzeige
Phantomeloi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

27.02.2015 um 11:17
@Rechtversteher
Wir können uns einen solchen Abzug wohl kaum vorstellen. Auf alle Fälle ist das Minsker Abkommen ein "Prozess", da wird es noch mehrere Treffen und Abkommen geben. Das wurde gestern bei M. Illner ja auch diskutiert.

Wenn für die einen das Glas halb voll ist, dann ist es für den anderen halb leer.
So auch mit den "Erfolgen" der Minsker Abkommen.


melden
312 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden