weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Unruhen in der Ukraine - reloaded

79.835 Beiträge, Schlüsselwörter: Krieg, EU, Merkel, Obama, Ukraine, Krise, Putin, Krim, Maidan, Jazenjuk, Bandera + 11 weitere

Unruhen in der Ukraine - reloaded

27.02.2015 um 17:30
@Fedaykin
Fedaykin schrieb:Aber die UA müsste schon ca 50% des aktiven Material an die Sepas verloren haben und das im Einsatzfähigen Zustand
Einer "Armee", die 60% ihrer Verluste Friendly Fire zu verdanken hat, wäre auch der Verlust von mehr als der Hälfte ihres Materials zuzutrauen.
Bei globalfirepower werden jedenfalls 1669 Stück gelistet.
http://www.globalfirepower.com/armor-towed-artillery-total.asp


melden
Anzeige
Phantomeloi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

27.02.2015 um 17:30


Ich muss noch mal ausholen, um die Wahrheit aufzuzeigen:

Stratfor ist ein Think tank der USA, deren Vorsitz Hr. G. Friedmann hat.

Wikipedia: Stratfor

G. Friedmanns Familie kommt aus Ungarn (vor dem 1. WK geb.).
G. Friemanns Familie überlebte den 2. WK im KZ. Herr Friedmann kennt Europa ganz genau und er erklärt ab Min. 11.00 bis ca. 12.30 (man kann ihm auch länger zuhören, denn es ist wirklich interessant, was er zu sagen hat)
folgendes über Europa:

Die europäischen Völker lebten unwissend voneinander wie in eigenen Welten ... doch dann ...

... riss Europa brutal die "Wände" (walls/Mauern/Grenzen) ein. Europa eroberte die Welt. Sie eroberten die Natur - sie änderten die Natur. Doch eines eroberten sie nicht: sich selbst. Sie schufen eine neue Humanität/Menschheit/Menschlichkeit, doch sie schufen keine (europäische) Einheit. Die Italiener versuchten es, die Spanier, die Engländer und die Deutschen versuchten es. Ohne Erfolg. Europa war es unmöglich sich zu (ver)einigen (engl.: Europe was unable to unit.)

Und nun der Beweis, dass Europa eindeutig an der Weltspitze die Nr. 1 wäre:

Herr Friedmann sagt:
Würden sie es getan haben (sich vereinigt), so würden sie die Welt regieren. ... der 2.-kleinste Kontinent (der Welt). Nur Australien ist kleiner. Doch Australien ist kein Kontinent - Australien ist eine große Insel :) (big Island).



Nun können wir den Amerikanern vorhalten oder unterstellen, was wir wollen. Auf alle Fälle hat dieser Mann recht.

Wir Europäer müssen nun gewinnen - an Einheit und an Stabilität.

Mag sein, dass sich die USA auch sorgt, darum, dass dieser (gewinnträchtige und schöne) Kontinent auseinander bricht und zerfällt. Ich mache mir da also nicht alleine Sorgen. Die macht sich auch ein Mann wie Georg Friedmann.

Es gilt also erst mal in der EU Einheit zu schaffen. Um dann mit der Ukraine & Russland eine anständige Lösung über die Integration der Ukraine zu verhandeln.

Um dann gemeinsam den künftigen (politisch-wirtschaftlichen) Zusammenschluß/Richtung Europas & Eurasiens zu vollziehen.

Eine andere Möglichkeit haben wir, hat Europa nicht (mehr), vorausgesetzt es möchte weiterhin jeder "frei" und wohlhabend bleiben/sein.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

27.02.2015 um 17:44
@kurvenkrieger

aber eben nicht Intakt. Aber das Thema war ja eh durch.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

27.02.2015 um 17:45
@kurvenkrieger

ja bei Globalfirepower gibt es auch keine Fußnoten zum Nachprüfen.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

27.02.2015 um 17:57
@Phantomeloi
Guter Mann!
George Friedman, the founder of the global intelligence firm Stratfor, called the overthrow of Yanukovych “the most blatant coup in history.”
https://consortiumnews.com/2015/01/06/nyt-still-pretends-no-coup-in-ukraine/

Danke für den Link, sieht interessant aus.

@Fedaykin
Fedaykin schrieb:ja bei Globalfirepower gibt es auch keine Fußnoten zum Nachprüfen.
Ukrainische Fußnoten helfen auch nich weiter. Haste englische Quellen zur Hand?


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

27.02.2015 um 18:02
Putin die Schlinge zieht sich zu, nur der Vergleich zu Nixon hingt.
http://de.euromaidanpress.com/2015/02/27/putins-adjutant-und-die-toten-auf-dem-maidan/




Im Watergate-Klassiker „All the President’s Men“ (dt: „Die Unbestechlichen“), warnt (Whistleblower) Deep Throat, es sei wichtig, wenn man eine Verschwörung aufdecke, nicht zu schnell vorzugehen, sondern von außen Ringe Richtung Zentrum zu bauen. Sonst könnten sich die Verschwörer zu sicher fühlen und die Möglichkeit, dass den wirklich Verantwortlichen etwas geschieht, ist minimiert.

Und obwohl es jetzt genau so offensichtlich ist für die, die Augen haben, zu sehen, dass Wladimir Putin den Angriff auf Ukraine und Ukrainer genauso orchestriert hat, wie es Richard Nixon war, der den Einbruch und dessen Vertuschung organisiert hat, ist es wichtig, schon einmal Beweismaterial gegen den Kreml-Chef zu sammeln , und zwar genauso, wie man es gegen den in Ungnade gefallenen amerikanischen Präsidenten gemacht hat.

Das passiert jetzt.

Walentyn Nalywaitschenko, der Chef des ukrainischen Geheimdienstes, sagte, seine Offiziere hätten Aussagen von denen, die verdächtigt würden, auf dem Maidan auf ukrainische Demonstranten geschossen zu haben, dass sie von Wladislaw Surkow geführt worden seien, Putins engstem Gefolgsmann.

Zusätzlich sagte Dmitrij Muratow, der Herausgeber der „Nowaja Gaseta“, auf Echo Moskwy, dass das Papier, das die Zeitung nun in ihrem Besitz habe [Anm. d. Übers.: hier ist die Übersetzung], welches bestätige, „dass der Plan für den Krieg in der Ukraine in der Präsidialverwaltung des russischen Präsidenten entwickelt worden“ sei, also von der Entourage des Präsidenten.

Das Dokument zeige, sagte Muratow, „dass dieser Plan im Kreml zwischen dem 4. und 15. Februar letzten Jahres entwickelt worden sei, das heißt, bevor Wiktor Janukowytsch aus Kyiw floh. Und es führt aus, dass Russland in der Ukraine intervenieren müsse, damit es nicht die Kontrolle über die Gas-Pipelines und einen großen Markt verliere.

Das Kreml-Dokument führt aus, dass Moskau „die zentrifugalen Bestrebungen mehrerer Regionen“ der Ukraine nützen solle „mit dem Ziel, die Vereinigung der östlichen Oblaste mit Russland in der einen oder anderen Form zu initiieren“ Die ersten, so das Dokument, sollten laut Muratow die Krim und Charkiw sein.

Der Plan des Kremls skizziert auch Russlands diplomatische Strategie. Moskau müsse auf Verhandlungen bestehen, um „die Krise zu lösen“, auch wenn es das Problem selbst verursacht habe. Moskau müsse die „Föderalisierung oder sogar Konföderation“ der Ukraine verlangen, um prowestliche Gruppe im Land zu blockieren.

Dann, so das Dokument, müssen die Krim und andere Teile der Südostukraine in die Moskauer Zollunion integriert werden und der letzte Schritt müsse ihre „Vereinigung“ mit Russland sein, denn Russland sei, wie die russischen Diplomaten sagten, „der einzige Garant für wirtschaftliche Entwicklung und soziale Stabilität“.

Zumindest sollten diese Entwicklungen im jüngsten „Fall“ Anlass geben zu einer drastischen Erweiterung der Liste russischer Funktionäre, die daran gehindert werden sollen, in den Westen zu reisen. Doch darüber hinaus sollte es das Ende derer bedeuten, die Putin als unschuldig darstellen, was die Ukraine betrifft.


„Wie der Watergate-Fall vor 40 Jahren zeigte, wird Putin noch Verteidiger haben, genau wie seinerzeit Nixon. Doch die Schlinge zieht sich zu, und es ist schon lange an der Zeit, zu erkennen, dass Putin dessen schuldig ist, wofür man ihn anklagt, was auch immer seine Unterstützer sagen mögen, und dass er, wie Nixon, gestoppt werden muss, bevor er noch mehr Schaden anrichtet.”


melden
Phantomeloi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

27.02.2015 um 18:11
@kurvenkrieger
Aus deinem link:
It’s just that the major U.S. news organizations were either complicit in the events or incompetent in describing them to the American people.

The first step in this process was to obscure that the motive for the coup – pulling Ukraine out of Russia’s economic orbit and capturing it in the European Union’s gravity field – was actually announced by influential American neocons in 2013.

On Sept. 26, 2013, National Endowment for Democracy President Carl Gershman, who has become a major neocon paymaster, took to the op-ed page of the neocon Washington Post and called Ukraine “the biggest prize” and an important interim step toward toppling Russian President Vladimir Putin.

At the time, Gershman, whose NED is funded by the U.S. Congress to the tune of about $100 million a year, was financing scores of projects inside Ukraine – training activists, paying for journalists and organizing business groups.

As for that even bigger prize – Putin – Gershman wrote: “Ukraine’s choice to join Europe will accelerate the demise of the ideology of Russian imperialism that Putin represents. … Russians, too, face a choice, and Putin may find himself on the losing end not just in the near abroad but within Russia itself.”
Hast du das gelesen? Ich versuche es zu übersetzen. Das ist zu brisant, als dass man es nicht genau versteht.


melden
Phantomeloi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

27.02.2015 um 18:30
@kurvenkrieger
Erst mal begriff ich nicht, was neocons sind:

Wikipedia: Neokonservatismus
Die politische Gruppierung der Neokonservativen unterstützt einen rigorosen Antikommunismus und profilierte sich in den vergangenen 25 Jahren insbesondere durch die Befürwortung einer interventionistischen Außenpolitik und unilateraler Hegemonieansprüche.

Zu Beginn des Irakkrieges veröffentlichte Richard Perle am 22. März 2003 im britischen Spectator einen Artikel unter dem Titel United They Fall, in dem die Position der Neocons zu internationalen Institutionen und zum internationalen Recht zum Ausdruck kommt. Saddam Husseins Terrorherrschaft, so Perle damals, stehe vor einem schnellen Ende. Er werde aber nicht allein fallen, sondern − in einer Ironie des Abschieds − auch die Vereinten Nationen mit zu Fall bringen. Es werde nicht die gesamte UNO, aber die Vorstellung der UN als das Fundament der „Neuen Weltordnung“ sterben:
Das hört sich nicht gut an für einen freiheitsliebenden Menschen. (Außer man ist ein Neocon und bekleidet höhere Posten. G. W. Bush war/ist ein Neocon)

Befürwortung einer interventionistischen Außenpolitik und unilateraler Hegemonieansprüche.


Herr Putin hat also recht. Die Gruppierung der US-Strategen verfolgt eine unilaterale Hegemonie, das sie immer Russland in die Schuhe schieben wollen.

Mit dem Keil "Ukraine" würde sowohl die europäische Bevölkerung gespalten, als auch der Kontinent auseinander brechen.

Nix mehr mit VT. Alles realistische Vorstellungen von den Neocons.

Von o.a. link:
Phantomeloi schrieb:The first step in this process was to obscure that the motive for the coup – pulling Ukraine out of Russia’s economic orbit and capturing it in the European Union’s gravity field – was actually announced by influential American neocons in 2013.
Ich übersetze mal frei:
Der erste Schritt in dem Prozess war es die Motive für den Staatsstreich/Putsch zu verbergen, dass die Ukraine aus Russlands Wirtschaftsumfeld herausgelöst wird und durch den EU-Einflussbereich "erobert" wird. Das wurde wirklich verkündet von einflussreichen/maßgeblichen amerikanischen Neocons 2013.

Nochmal: keine VT und in der Politik geschieht nichts "zufällig".


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

27.02.2015 um 18:32
Also laut armyrecognation.com hat die UA schon bissl mehr Artillerie.
Bildschirmfoto vom 2015 02 27 18 25 24
http://www.armyrecognition.com/ukraine_uk/ukraine_ukrainian_army_land_ground_forces_military_equipment_armoured_vehicle_...
@kurvenkrieger
@Fedaykin

Auf das Wiki würd ich mich da nicht unbedingt verlassen.


melden
Phantomeloi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

27.02.2015 um 18:36
@Rechtversteher
Was ist das nun? Propaganda, oder kann man dem Ersteller des Textes "trauen"?
Na, ich bin da noch nicht überzeugt von.


@sarasvati23
Wenn die jetzt mit Waffen kommen, dann wird das kein europäischer Krieg, sondern ein amerikanischer Krieg auf europäischem Boden.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

27.02.2015 um 18:38
Da sind auch 12 Humvees aufgelistet, mit denen man die DNR Kräfte die Tage hat rumkurven sehen.

@Phantomeloi
Andrij Parubij, ein lupenreiner Nazi war grad in Washington mit einem Wunschzettel. Das war der Kommandeur der "Maidanselbstverteidungskräfte", vor und während des Putsches.
Parubiy presents in Washington list of weapons Ukraine needs

KYIV, February 25 /Ukrinform/. First Deputy Chairman of the Verkhovna Rada of Ukraine Andriy Parubiy has arrived in Washington to present a list of the weapons Ukraine's security agencies say the country needs.

He told about this during a live broadcast by the Ukrainian service of the Voice of America, an Ukrinform correspondent reported.

"Some of the weapons are non-lethal. For example, radars and UAVs, radio communications and interference suppression devices. The lethal weapons include, primarily, anti-missile systems, including Javelin [anti-tank missiles]," Parubiy said.

The list of required equipment has already been submitted to U.S. President Barack Obama, but it is also planned to present it to other officials who "are directly involved in the decision making process."
http://www.ukrinform.ua/eng/news/parubiy_presents_in_washington_list_of_weapons_ukraine_needs_329344


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

27.02.2015 um 18:42
Falls jemand an dem "lupenreinen Nazi" zweifelt, ich sehe canales Einwand schon vor meinen Augen.
Parubij war vom 27. Februar bis 7. August 2014 Sekretär des Nationalen Sicherheits- und Verteidigungsrats der Ukraine.[1] Er war Mitbegründer der rechtsextremen Sozial-Nationalen Partei der Ukraine, des Vorläufers der heutigen Swoboda-Partei und war zeitweise auch in der Führung der nationalistischen Organisation Patriot der Ukraine aktiv.
Wikipedia: Andrij_Parubij


melden
Phantomeloi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

27.02.2015 um 18:42
@sarasvati23 #
sarasvati23 schrieb:Andrij Parubij, ein lupenreiner Nazi war grad in Washington mit einem Wunschzettel. Das war der Kommandeur der "Maidanselbstverteidungskräfte", vor und während des Putsches.
Jetzt muss ich schon mal blöd fragen: Das wissen doch die Politiker von Europa, oder?


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

27.02.2015 um 18:43
@Phantomeloi
Mit Sicherheit, deshalb ruft "diese" EU bei mir auch Übelkeit hervor die Tage.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

27.02.2015 um 18:45
@sarasvati23
Dann sind die Zahlen von globalfirepower doch nich so daneben wie vermutet, danke!

@Phantomeloi
Phantomeloi schrieb:Nochmal: keine VT und in der Politik geschieht nichts "zufällig".
Der Artikel belegt genau jene Vorgänge, die man im weiteren Sinne als Coup von Kiew bezeichnen könnte.

Ich frag mich ja noch ob man dazu mal ein neues Thema eröffnen sollte. Am besten in der Wissenschafts-Rubrik, ausreichend belastbares Material hätten wir ja schon zusammen.


melden
Phantomeloi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

27.02.2015 um 18:51
@sarasvati23
sarasvati23 schrieb:Mit Sicherheit, deshalb ruft "diese" EU bei mir auch Übelkeit hervor die Tage.
Eine andere Antwort wäre mir beileibe lieber gewesen. Du weißt schon, was das heißt.

Entweder sind die Politiker eingebunden, oder sie sind "zu dumm". Das zweitere bezweifle ich massiv.
Und wenn das erstere zum Tragen kommt, dann hoffe ich, dass es lediglich die "Rechten Kettenhunde" sind, die sie gerade laufen lassen. Wenn die (rechte/Neocon)-Ideologie jedoch auch in den Köpfen dieser/unserer Politker ist, dann Gute Nacht!


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

27.02.2015 um 18:51
Shang Tsung Höchstpersönlich kämpft an der Seite der Ostukrainischen Aufständischen!

926257 original

Shahtersk, Southern Cauldron, Saur Moghila, Illovaysk, Novoazovsk, Donetsk Airport, Debaltseve - Jetzt ergibt so langsam alles einen Sinn...


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

27.02.2015 um 18:52
gutes europäisches geld was dort in der ukraine verbrannt wird.
für rüstung ist es eig. nicht deklariert , aber wer zweifelt noch daran ,dass es ausschliesslich dafür verwendet wird ....

http://finanzmarktwelt.de/ukraine-erhaelt-eu-milliarden-kredite-nennt-es-schenkung-9310/


melden
Phantomeloi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

27.02.2015 um 18:52
@kurvenkrieger
kurvenkrieger schrieb:Ich frag mich ja noch ob man dazu mal ein neues Thema eröffnen sollte. Am besten in der Wissenschafts-Rubrik, ausreichend belastbares Material hätten wir ja schon zusammen.
Beste Idee!


melden
Anzeige
Phantomeloi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

27.02.2015 um 18:54
@John-Weller
John-Weller schrieb:Shahtersk, Southern Cauldron, Saur Moghila, Illovaysk, Novoazovsk, Donetsk Airport, Debaltseve - Jetzt ergibt so langsam alles einen Sinn...
Aha, und der wäre?!


melden
201 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden