weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Unruhen in der Ukraine - reloaded

79.665 Beiträge, Schlüsselwörter: Krieg, EU, Merkel, Obama, Ukraine, Krise, Putin, Krim, Maidan, Bandera, Jazenjuk + 11 weitere

Unruhen in der Ukraine - reloaded

09.03.2015 um 21:11
Wie soll man sich das vorstellen EU-Armee unter den Oberbefehlshabern der NATO Amerikanischen Generälen. Für mich wirkt das vorgespielt.


melden
Anzeige
IvanIV
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

09.03.2015 um 21:12
@Rechtversteher
Die EU Armee muss nicht ein Teil der NATO sein.


melden
IvanIV
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

09.03.2015 um 21:14
@Hape1238
Hape1238 schrieb:Irgendwie freust Du Dich zu früh. Die EU Armee dient zur russischen Abschreckung, zusätzlich zur Nato.
Die Frage ist ob die EU dann die NATO überhaupt noch braucht.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

09.03.2015 um 21:16
@IvanIV
Selbstverständlich. Das Eine schließt das Andere nicht aus. Wie schon oft geschrieben, ist die NATO ein Verteidigungsbündnis. Das berührt in keiner Weise eine EU Truppe.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

09.03.2015 um 21:19
@IvanIV
Ich kann mir nicht vorstellen das sich ernsthaft jemand vorstellt, das die Amis auf diese Art ihre Kontrolle die sie durch die Nato über Europa haben einfach so an eine EU Armee abgeben. Grossbritannien würde da auch nicht mitspielen.
Aber vielleicht ist der Plan EU- Armee kämpft gegen Russland und wenn es nicht klappt retten die Briten und Amis wieder die ganze Welt.


melden
IvanIV
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

09.03.2015 um 21:20
@Hape1238
Hape1238 schrieb:Selbstverständlich. Das Eine schließt das Andere nicht aus.
natürlich nicht. Nur könnten die Streitkräfte der einzelnen EU Länder genauso gut in der EU Armee organisiert sein wie in der NATO.
Hape1238 schrieb:Wie schon oft geschrieben, ist die NATO ein Verteidigungsbündnis.
Wenn die gesamte EU eine Armee hat, tritt der Verteidigungsfall sowieso für alle ein wenn EU angegriffen werden sollte.
Eine EU Armee hätte aber noch weitere Möglichkeiten als ein Verteidigungsbündnis. Die NATO ist auf Streitkräfte der EU angewiesen. Diese währen dann in der EU Armee gebunden.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

09.03.2015 um 21:45
Rechtversteher schrieb:Wie soll man sich das vorstellen EU-Armee unter den Oberbefehlshabern der NATO Amerikanischen Generälen. Für mich wirkt das vorgespielt.
Nee wieso sollte die EU Armee unter NATO Kommando stehen.

Das wird eher ein Mulitnationaler Verband sein, ala Eurokorps,


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

09.03.2015 um 21:48
Rechtversteher schrieb:Ich kann mir nicht vorstellen das sich ernsthaft jemand vorstellt, das die Amis auf diese Art ihre Kontrolle die sie durch die Nato über Europa haben einfach so an eine EU Armee abgeben. Grossbritannien würde da auch nicht mitspielen.
Aber vielleicht ist der Plan EU- Armee kämpft gegen Russland und wenn es nicht klappt retten die Briten und Amis wieder die ganze Welt
DIe USA haben über die NATI keine Kontrolle über Russland

und keiner will gegen die Russen kämpfen.

Aus was für Fingern saug ihr euch immer sowas.
IvanIV schrieb:Wenn die gesamte EU eine Armee hat, tritt der Verteidigungsfall sowieso für alle ein wenn EU angegriffen werden sollte.
Die EU plante eh eine Beistandspflicht, bei den meisten Mitgliedern überschneidet sich das aber eh mit der NATO.


melden
IvanIV
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

09.03.2015 um 23:06
@Fedaykin
Fedaykin schrieb:Die EU plante eh eine Beistandspflicht, bei den meisten Mitgliedern überschneidet sich das aber eh mit der NATO.
und NATO wird überflüssig.


melden
albatroxa
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

09.03.2015 um 23:33
@IvanIV

Das ist jetzt schon so weil nicht alle Mitglieder der Nato sind EU Mitglieder.

Beispiel Türkei


melden
LaDerobee
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

09.03.2015 um 23:38
Die Türkei wird sich im Ernstfall auch eher auf Seiten Russlands oder neutral stellen, geografisch und historisch sind die da viel näher dran.
Die Türken betreiben ihre eigene Aussen- und Wirtschaftspolitik. Die proamerikanischen Kräfte haben dort kaum noch Gewicht.


melden
albatroxa
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

09.03.2015 um 23:41
Darum geht es weniger sondern um die Idee einer EU Armee.
IvanIV schrieb:und NATO wird überflüssig.
@LaDerobee


melden
LaDerobee
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

09.03.2015 um 23:49
Die Idee ist super, wir Europäer können uns doch nicht auf ewig von den USA abhängig machen.
Und die dürfen dafür im Gegenzug das Privatleben von uns allen und unserer Politker ausspionieren.
Und jedem bei dem die Amis ein Karrierehindernis im Privatleben finden, der wird dann erpressbar !
Ich habe schon länger den Eindruck das die Amis mit solchen Methoden die EU-Politiker und Medienschaffenden gruppenweise zu völlig irrationalen Handlungen treiben.


melden
albatroxa
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

09.03.2015 um 23:51
@LaDerobee
Die Idee ist super, wir Europäer können uns doch nicht auf ewig von den USA abhängig machen.
Und die dürfen dafür im Gegenzug das Privatleben von uns allen ausspionieren und unserer Politker ausforschen.
Und jedem bei dem die Amis ein Karrierehindernis im Privatleben finden, der wird dann erpressbar !
Ich habe schon länger den Eindruck das die Amis mit solchen Methoden die EU-Politiker und Medienschaffenden gruppenweise zu völlig irrationalen Handlungen treiben.
Jedem seine Meinung .


melden
IvanIV
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

09.03.2015 um 23:58
@LaDerobee
LaDerobee schrieb:Die Idee ist super, wir Europäer können uns doch nicht auf ewig von den USA abhängig machen.
Dem kann ich nur zustimmen.

Washington wird vermutlich weniger begeistert sein.


melden
LaDerobee
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

10.03.2015 um 00:13
Washington arbeitet mit solchen Szenarien schon seit 70 Jahren. Die haben super Diplomaten und Politiker bzw. politische Taktiker dort.
Die werden damit leben können.
Die wissen ja schon seit 10 Jahren das die US-Hegemonialpolitik zum heutigen Zeitpunkt nicht mehr den weltweiten Einfluss hat wie Anfang der 90er.
Und die wissen auch ganz genau das solch eine Hegemonialpolitik
a) von der nahezu statischen bzw. völlig unflexiblen Nukearstrategie abhängig ist.
b) vom weltwirtschaftlichen Einfluss.
Und dieser ökonomische Einfluss sinkt definitiv seit der Finanzkrise 2008.
VR China ist mittlerweile grösste Volkswirtschaft und baut seinen weltweiten Einfluss stark aus.
Indien wird ähnlich einflussreich werden.
Arabische Länder emanzipieren sich und versuchen den Einfluss in islamischen Ländern auszudehnen, dazu die vielen Kapitalanlagen in Nordamerika und Europa.
Russland lässt sich nicht in die Knie zwingen und betreibt weiterhin eine unabhängige Politik.
Die EU als Partner Nr.1 stagniert in einer massiven Wirtschafts- und Finanzkrise ebenso Japan.
Die USA selber rechnen ihre Wirtschaftsdaten schön durch massives quantity easing (wie auch gerade Europa damit beginnt) und dadurch das niemand ernsthaft in Washington wissen will wieviele Menschen dort leben:
Sind es 335 Millionen oder 360 Millionen ? Das lässt viel Spielraum alle wichtigen Wirtschaftsstatistiken zu fälschen.
Und davon wird auch Gebrauch gemacht, das ist ein offenes Geheimnis bei den US-Bänkern und die tolerieren das weil sie der Meinung sind die US Regierung "glättet" diese Statistiken schon sehr gut und alle profitieren davon.


melden
albatroxa
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

10.03.2015 um 00:20
LaDerobee schrieb: Die Idee ist super, wir Europäer können uns doch nicht auf ewig von den USA abhängig machen.
Militärisch oder Wirtschaftlich?
Die Idee EU Armee was hier geschrieben wurde bezieht sich ja wohl mehr auf den Konflikt mit der Ukraine und allen was dazu gehört als gegen die USA....
Jean-Claude Juncker will Russland zeigen, dass die !!!EU!!!! ihre Werte verteidigt: Mit einer eigenen Armee könne Europa glaubwürdig auf Bedrohungen reagieren, glaubt er. Seine Idee erntet viel Zustimmung.
Quelle
http://www.welt.de/politik/deutschland/article138169533/Kommissionschef-Juncker-fordert-eine-EU-Armee.html

Nachtrag. Wenn hier wieder gegen USA nur geschrieben wird ist sowieso hier die falsche Runde dazu gibt es die USA Diskussion


melden
LaDerobee
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

10.03.2015 um 00:33
Ja was der Juncker sagt ist natürlich eine genau definierte Sprachweise wie es Spitzenpolitiker so machen. Da sitzen juristisch erfahrenen Politiker mit diplomatisch erfahrenen Beamten zusammen und basteln tagelang an einer solchen Erklärung. Jedes Wort wird da 3 mal auf die Goldwaage gelegt und am Ende landet es beim Axel Springer Verlag, und dort wird ja eine klare politische Linie verfolgt mit ganz klar definierten Grenzen der Pressefreiheit und das was bei Axel Springer von der Pressefreiheit übrig bleibt.
Punkt 3: Die Unterstützung des transatlantischen Bündnisses und die Solidarität in der freiheitlichen Wertegemeinschaft mit den Vereinigten Staaten von Amerika

http://nachhaltigkeit.axelspringer.de/de/grundsaetze/unternehmensgrundsaetze.html

Aber auch dort kann man Junckers Wahrheit rauslesen und die geht gegen eine amerikanische Politik wie sie derzeit in der Ukraine forciert wird.
Juncker sagt. ""Eine solche Armee würde uns helfen, eine gemeinsame Außen- und Sicherheitspolitik zu gestalten und gemeinsam die Verantwortung Europas in der Welt wahrzunehmen"
Da ist von den USA keine Rede mehr.

Und die europäische Ukrainepolitik ist nunmal wie man bei Minsk I und II gesehen hat auf Frieden und Ausgleich mit Russland als Partner für friedenspolitische Initiativen klar erkennbar , während die militärische NATO (US-kontrolliert) Waffen liefern will, einen "harten" Kurs gegen und ohne Russland fahren will.


melden
Scox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

10.03.2015 um 00:39
@unreal-live @wichtelprinz

Ich stimme euch zu, es ist traurig. Spiegel & Co. liefern auch heute leider keine guten Nachrichten:
Die Nato beginnt ein Manöver im Schwarzen Meer, in der Nähe wurden auch russische Flugzeuge und Schiffe gesichtet. An der Übung des westlichen Bündnisses nimmt ein Marinetanker aus Kiel teil.

Geübt wird die Abwehr von U-Boot-Attacken und Luftangriffen: Die Nato hat im Schwarzen Meer ein Militärmanöver gestartet, in der Nähe wurden nach Angaben des westlichen Bündnisses auch russische Schiffe und Flugzeuge gesichtet. Diese hätten allerdings "alle internationalen Regeln" eingehalten, sagte US-Konteradmiral Brad Williamson laut der bulgarischen Nachrichtenagentur BTA: "Sie befolgen ihre Pläne, wir unsere", sagte der Chef des Manövers.

Die Nato-Übung sei bereits im vergangenen Jahr geplant worden, sagte Williamson an Bord des US-Kreuzers "Vicksburg" im bulgarischen Schwarzmeer-Hafen Warna. An dem Manöver unter Führung der "Vicksburg" beteiligt sich nach Angaben der Nato auch der in Kiel stationierte deutsche Marinetanker "Spessart".

Russland wertet Besuche von Nato-Schiffen im Schwarzen Meer seit der Krim-Annexion vor einem Jahr zunehmend als Provokation. Moskau protestiert zudem auch gegen die Pläne der USA, 300 Militärausbilder in die Westukraine zu schicken. Die militärischen Drohgebärden des Westens und die in den USA diskutierten Waffenlieferungen für die Ukraine seien eine Gefahr für den Friedensprozess, warnte der Kreml.
http://www.spiegel.de/politik/ausland/ukraine-krise-nato-startet-manoever-im-schwarzen-meer-a-1022462.html

So sieht's wohl aus, die Drohgebärden des Westens gefährden den Frieden. Und dabei setzt der sich doch so vehement für 'westliche Werte' wie Frieden ein. Also mit Krieg den Frieden bringen. Nennt man wohl "den Teufel mit dem Beelzebub austreiben".


melden
Anzeige
albatroxa
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

10.03.2015 um 00:43
Scox schrieb:Moskau protestiert zudem auch gegen die Pläne der USA, 300 Militärausbilder in die Westukraine zu schicken. Die militärischen Drohgebärden des Westens und die in den USA diskutierten Waffenlieferungen für die Ukraine seien eine Gefahr für den Friedensprozess, warnte der Kreml.
USA sendet Ausbilder in die Ukraine... Wer entscheidet das. Ich würde sagen die Ukrainische Regierung und die USA oder?


melden
290 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden