weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Unruhen in der Ukraine - reloaded

79.633 Beiträge, Schlüsselwörter: Krieg, EU, Merkel, Obama, Krise, Ukraine, Putin, Krim, Maidan, Jazenjuk, Bandera + 11 weitere
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

15.03.2015 um 09:47
@querdenkerSZ

was hat das eine mit dem anderen zu tun? darf ich westliche Medien nur kritisieren wenn russische Medien Selbstkritik üben? ich glaube nicht...

Aber das scheint auch wieder nur eine nebelkerze ganz im Stile des whataboutism, der ja hier so oft angeprangert wird...


melden
Anzeige

Unruhen in der Ukraine - reloaded

15.03.2015 um 09:53
@Chavez
@ThunderBird1
@def
@shionoro
@dunkelbunt
@nocheinPoet
eigendlich gehört die ganze Mediendiskussion nicht hier sondern da hin

Diskussion: Russland das Buhland... aber warum? (Beitrag von Hape1238)

@ThunderBird1
ThunderBird1 schrieb:Unsere Medien tun so als seien sie selbstkritisch, sind sich aber eigentlich nicht zu schade voreilig zu "vermuten/beschuldigen". Alibiverhalten nenn ich das.

Vieles was man sich näher betrachtet stellt sich doch irgendwann als Verarsche dar.
das ist mal wieder eine unbelegte Behauptung .
Es gab etliche politische Skandale die von den Medien aufgedeckt wurden und die Konsequenzen hatten .
Was die voreiligen Berichte betrifft ,die Medien leben nunmal von reisserischen Berichten , weil die Leute sowas eben lesen wollen .
Skandale, Blut und Horror verkaufen sich numal besser .
Heile Welt Berichte tauchen höchstens mal in der Regionalpresse auf interessieren ja sonst auch niemanden und das seit 60 Jahren glücklich verheiratete und händchenhaltende Ehepaar löst auch nie einen Stau aus..........ein schön blutiger Unfall aber schon.


melden
dunkelbunt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

15.03.2015 um 09:53
@def
Ich halte deine Einstellung zunächst vor der eigenen Haustüre kehren zu wollen, bevor man anderen was vorschreiben will, für klüger, denn damit erhöht man bei wirklich wichtigen Kritikpunkten die man bei anderen anprangern wollte, die eigene ethische Integrität.

Kann ja sonst jeder kommen, und irgendwas an Menschenrechten verlangen, wenn er sie woanders selbst bricht, oder die Brecher unterstützt. Glaub einem doch kein Mensch, dass es ihm um Menschenrechte geht.


melden
dunkelbunt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

15.03.2015 um 09:55
querdenkerSZ schrieb:eigendlich gehört die ganze Mediendiskussion nicht hier sondern da hin
Naja, wie man es nimmt. Ich z.B. bin schon der Meinung, dass die Medien hier einen erheblichen Anteil an den ukr.Unruhen mit tragen. Die Manipulation der Massen beginnt doch immer mit dem Formen der öffentlichen Meinung.


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

15.03.2015 um 09:55
@dunkelbunt

genau das ist der punkt!


melden
albatroxa
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

15.03.2015 um 09:56
guten Morgen

was der Kaffee am morgen alles anbietet..




Noch hält die Waffenruhe in der Ostukraine. Doch rund um die Stadt Mariupol wächst die Sorge vor einem erneuten Ausbruch der Kämpfe – an denen auch zunehmend Deutsche beteiligt sind. Mehr als 100 Bundesbürger haben sich nach Recherchen der "Welt am Sonntag" den russischen Separatisten angeschlossen. Bei den meisten dieser Kämpfer handelt es sich um russlanddeutsche Spätaussiedler, etliche von ihnen sind ehemalige Bundeswehrsoldaten.

Quelle

http://www.n24.de/n24/Nachrichten/Politik/d/6308522/ueber-hundert-deutsche-kaempfen-fuer-die-separatisten.html


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

15.03.2015 um 09:57
@dunkelbunt
dunkelbunt schrieb:Die Manipulation der Massen beginnt doch immer mit dem Formen der öffentlichen Meinung.
genau ...und gerade dort tun sie die russischen Medien eindeutig mit Hetzpropaganda hervor....


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

15.03.2015 um 10:00
@querdenkerSZ

wenn du die transatlantischen ebenso kritisch betrachten würdest, fiele dir auf, dass die kein Stück besser sind. Stichwort "wer stoppt putin?" vom sturmgeschütz der deutschen Demokratie...


melden
ThunderBird1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

15.03.2015 um 10:01
@querdenkerSZ
querdenkerSZ schrieb:eigendlich gehört die ganze Mediendiskussion nicht hier sondern da hin
Solange es nicht seitenlang so geht, ist es wohl noch in Ordnung, gehört ja doch iregndwie alles zusammen.
querdenkerSZ schrieb:das ist mal wieder eine unbelegte Behauptung .
Ja, da ich jetzt kein Beispiel parat hab, welches sich aber schnell finden liesse, mMn, habe ich mich da wohl nicht richtig ausgedrückt, passier tmir aber nicht so selten. ;)
querdenkerSZ schrieb:Es gab etliche politische Skandale die von den Medien aufgedeckt wurden und die Konsequenzen hatten .
Was die voreiligen Berichte betrifft ,die Medien leben nunmal von reisserischen Berichten , weil die Leute sowas eben lesen wollen .
Achja, diese Helden...

Ich lese sowas nicht mehr so gerne und steh auch nicht so auf reisserische Berichte.
querdenkerSZ schrieb:Skandale, Blut und Horror verkaufen sich numal besser .
Dann sollense halt nicht rumheulen und sich dann beschweren, Konsumenten wie Berichterstatter... Ich will dafür nichts bezahlen, heule aber nicht rum, beschwere mich aber.
querdenkerSZ schrieb:Heile Welt Berichte tauchen höchstens mal in der Regionalpresse auf interessieren ja sonst auch niemanden und das seit 60 Jahren glücklich verheiratete und händchenhaltende Ehepaar löst auch nie einen Stau aus..........ein schön blutiger Unfall aber schon.
Dann stimmt auch was mit deren Leben nicht, mMn.


melden
dunkelbunt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

15.03.2015 um 10:01
querdenkerSZ schrieb:genau ...und gerade dort tun sie die russischen Medien eindeutig mit Hetzpropaganda hervor....
Nein. Das ist ein weit verbreiteter Irrglaube. Gerade die ukr.Propaganda macht hier voll auf dicke Hose, weil sie sich mit der Westlichen Krücke ganz stark fühlen.


melden
ThunderBird1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

15.03.2015 um 10:03
@albatroxa

Nach anderen Angaben brechen die UAs den Waffenstillstand.


melden
albatroxa
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

15.03.2015 um 10:05
@ThunderBird1
ThunderBird1 schrieb:Nach anderen Angaben brechen die UAs den Waffenstillstand.
Hab ich noch nichts gelesen. In den Artikel von mir geht es um etwas anderes . Bitte den Link folgen


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

15.03.2015 um 10:07
@def
def schrieb:Wenn du die transatlantischen ebenso kritisch betrachten würdest, fiele dir auf, dass die kein Stück besser sind.
Und wenn einem das nicht "auffällt" sondern man klar weiter erkennt, dass die russischen Medien übelst Propaganda verbreiten, nichts groß Richtigstellen, gab ja da so einige dubiose Aussagen und Berichte, nur das Bild das den Abschuss zeigen sollte und eine ganz billige Fälschung war, was dann?

Du kannst es ja gerne glauben und meinen, aber die westlichen MSM sind da doch noch um einiges seriöser als die gleichgeschaltete Staatspropagandapresse in Russland.
def schrieb:Stichwort "Wer stoppt Putin?" vom Sturmgeschütz der deutschen Demokratie...
Und was ist da nun so verwerflich an der Frage? Und die Polemik dahinter ist nicht sachlich und hilft auch nicht weiter. Ist schon seltsam, wenn wer den Unterschied der Medien nicht erkennen kann und meint die westlichen MSM wären gleichwertig zu den russischen Medien.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

15.03.2015 um 10:09
@ThunderBird1

Die "Unruhen" (auch eine sehr bagatellisierende Beschreibung dessen was da passiert) in der Ukraine wurden ja durch die Propagandalügen in den russischen Medien direkt unterstützt und angefacht, spielt schon eine gewisse Rolle auch hier.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

15.03.2015 um 10:10
Wieso muss man eigentlich aus chinesischen Medien erfahren, dass Russland sich an der an Kiew ausgezahlten letzten Tranche des IWF mit 13,75 Milionen US-Dollar beteiligt?
Russia to provide part of first IMF loan tranche to Ukraine
English.news.cn 2015-03-14 03:51:32 [More]

MOSCOW, March 13 (Xinhua) -- Russia will provide 13.75 million U.S. dollars as part of the first loan tranche from the International Monetary Fund (IMF) to Ukraine, Finance Minister Anton Siluanov said Friday.

"The Russian Federation, in accordance with its requirements as a participant in NAB (IMF's New Arrangements to Borrow), will finance the first tranche of the IMF program to the tune of 13.75 million U.S. dollars," Siluanov said.
http://news.xinhuanet.com/english/2015-03/14/c_134065479.htm

Russland zahlt hier ganz anstandslos mehrere Millionen an Kiew, wohlweißlich, dass Kiew einen großen Teil der Gelder dafür verwenden wird, neue Waffen zu kaufen. Trotzalledem kommt Russland seinen Verpflichtungen nach.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

15.03.2015 um 10:11
@dunkelbunt
erstens sind wir mit den Medien eigendlich immer noch im falschen Thread...

zweitens
querdenkerSZ schrieb:
genau ...und gerade dort tun sie die russischen Medien eindeutig mit Hetzpropaganda hervor....

Nein. Das ist ein weite verbreitet Irrglaube. Gerade die ukr.Propaganda macht hier voll auf dicke Hose, weil sie sich mit der Westlichen Krücke ganz stark fühlen.
haben wir hier über westliche und russische Medien gesprochen....
Selbst wenn die Ukrainer Hetzpropanganda betreiben..........was hat hat das mit der russichen zu tun oder in wie fern beweisst die das es in den russischen Staatsmedien keinerlei Hetze gibt ?


melden
Anzeige
dunkelbunt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

15.03.2015 um 10:14
@querdenkerSZ
Wir haben gerade auch darüber gesprochen inwiefern die ukr.Propaganda die Unruhen -was das Fredthema hier ist- mit begünstigt hat. Dass die da natürlich jetzt auch alle mit rein gezogen wurden und mit von der Partie sind, ist nicht zu überlesen. Gehört also schon durchaus hier ins Thema.


melden
418 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden