weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Unruhen in der Ukraine - reloaded

79.633 Beiträge, Schlüsselwörter: Krieg, EU, Merkel, Obama, Ukraine, Krise, Putin, Krim, Maidan, Jazenjuk, Bandera + 11 weitere
dunkelbunt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

16.04.2015 um 17:12
@jedimindtricks
Und wo belegt das die mafiosen Andeutungen, oder die Summen, über die wir nicht reden brauchen?


melden
Anzeige

Unruhen in der Ukraine - reloaded

16.04.2015 um 17:13
@dunkelbunt
es belegt das putin soviel macht hat das er eigentlich gar kein geld brauch , deswegen brauchen wir nicht über summen reden .


melden
dunkelbunt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

16.04.2015 um 17:14
@jedimindtricks
Sowieso, ist ja der Präsi von Russland. Aber viel mehr weiß man da wohl nicht.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

16.04.2015 um 17:15
@Ukrop
Ukrop schrieb:Vielleicht kann mir das mal jemand verständlich erklären was Saudi-Arabien besser macht als Russland.
Natürlich kennst Du die Antwort.
Abei zwei Statistik-Links:
http://de.statista.com/themen/1361/saudi-arabien/
http://de.statista.com/statistik/daten/studie/157870/umfrage/waehrungsreserven-ausgewaehlter-laender/

Noch ein Tipp: Die Währungsreserven sind Verbindlichkeiten der Vereinigten-Staaten.


melden
Ukrop
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

16.04.2015 um 17:16
@jedimindtricks
das hat ihn dazu geritten
t6e83e6 14074 original
das kann nicht sein. Das Bild gibt es erst seit dem 21. Mai.
Turtschinow hat die Antiterroroperation schon am 7. April ausgerufen.
jedimindtricks schrieb:was hat die 2 harmlosen eigtl dazu geritten in armeeoutfit zu posieren ?
Na die Ausrufung der Antiterroroperation am 7. April. Oder hätten die 2 harmlosen einfach dabei zusehen sollen wie irgendwelche Huthis sich die Hauptstadt krallen und dann meinen jeden der dagegen ist außerhalb des Existenzrechts stellen zu dürfen?


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

16.04.2015 um 17:17
die unterstützung vom volk hat er sich geholt als präsi der jeden rebellen auch vom scheisshaus runterschiesst . @dunkelbunt


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

16.04.2015 um 17:22
@Ukrop
Gubarev lief so Anfang März in Verwaltungen ein , nich in Jeans und Sonnenbrille mit nem transparent in der Hand sondern mit seinen buddies von der , nennens wir mal Einheit .
Girkin traf Ende März im donbass ein


melden
Ukrop
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

16.04.2015 um 17:36
@jedimindtricks
jedimindtricks schrieb:Girkin traf Ende März im donbass ein.
Wo hast du das denn her?

Sogar die Ukrainischen Medien unter Berufung auf den Ukrainischen Geheimdienst sagen etwas Anderes. Dass Girkin (alias. Strelkov) erst am 12. April die Ukrainische Grenze überquert hatte.

Ukrainische Zeitung Pravda vom 16. April.
On 12. of April Strelkov with subordinates illegally crossed the state border of Ukraine for the implementation of a military scenario of latent aggression. At this time, he personally led the operation in Sloviansk, said Naida.

At the briefing, the SBU for first time released a composite sketch of Strelkov.
http://www.pravda.com.ua/rus/news/2014/04/16/7022681/
Da war die s.g. "Antiterroroperation" längst im Gange.

Also ist mir immer noch nicht klar was Turchinow denn geritten hatte irgendwelche Terroristen mit der Armee jagen zu müssen.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

16.04.2015 um 17:40
@Ukrop
Pravda Les ich net .
Nach seinem Job auf der Krim ist er mehr oder weniger direkt in den donbass . Da waren schon genug am Werk die vorgearbeitet haben , zb Motorola in kharkov .


melden
Ukrop
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

16.04.2015 um 18:04
@jedimindtricks
jedimindtricks schrieb:Pravda Les ich net .
Weshalb?

Pravda beruft sich in diesem Fall auf den Ukrainischen Geheimdienst. Auch Andere Ukrainische Medien haben das Gleiche berichtet und sich dabei auf die selben Erkenntnisse des SBU berufen.

GordonUA
According to the SBU, On April 8. Strelkov along with 30 other GRU employees travelled to Rostov-on-don through the Kerch ferry, where is the intelligence center. From there, the team leaders of the intelligence flew to Moscow for training, and April 12, Igor Strelkov returned to Ukraine. Strelkov is now wanted by the SBU.
http://gordonua.com/news/separatism/Oficer-GRU-Igor-Strelkov-Dve-treti-opolchencev-v-Slavyanske-grazhdane-Ukrainy-Video-...
jedimindtricks schrieb:Nach seinem Job auf der Krim ist er mehr oder weniger direkt in den donbass .
Das Ukrainische Geheimdienst erklärte Ende April dass Girkin zuerst einen Abstecher nach Rostov und dann nach Moskau gemacht haben soll. Und erst am 12. April sei er über die Ukrainische Grenze in den Donbass gegangen.

Also wo hast du das her, dass Girkin schon im März sein Unwesen im Donbass getrieben habe und dadurch Turchinow dazu veranlasst habe Terroristen im Osten der Ukraine jagen zu müssen?

Was meinst du wen hier der Ukrainische Geheimdienst verarscht hat? Turchinow, oder die Ukrainischen Medien?


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

16.04.2015 um 18:07
@Ukrop
Der ukrainische sbu war zu dieser zeit stark vom FSB unterwandert , kann da nix für voll nehmen . Es muss hier passend gemacht werden .


Girkin hat dass alles selbst über die Monate ausgeplaudert , wo soll ich's sonst her haben ?
Und ist für dich gubarev kein Terrorist , sag Ma !?


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

16.04.2015 um 18:07
@Befen

Ein Sender eines der oligarchen, die zum Kreis der neuen macht gehören.

Wie objektiv schätzt du den bei Meldungen zu dem Thema denn ein?


melden
Ukrop
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

16.04.2015 um 18:16
@jedimindtricks
jedimindtricks schrieb:Der ukrainische sbu war zu dieser zeit stark vom FSB unterwandert , kann da nix für voll nehmen .
Es fällt mir schwer das einfach so zu glauben. Immerhin ist der FSB der russische INNLANDSGeheimdienst der nur in Russland tätig ist. Vergleichbar mit dem amerikanischen FBI.

Wikipedia: FSB_(Geheimdienst)
Der FSB ist praktisch der Nachfolger des KGB, mit der Beschränkung auf Inlandsaufgaben. Während der KGB ein sowjetischer Geheimdienst war und sich auf die gesamte Sowjetunion erstreckte, ist der FSB nur in der Russischen Föderation tätig.
Genauso überzeugend kann man behaupten der SBU sei durch das amerikanische FBI oder die Hafenschutzbehörde unterwandert gewesen.
jedimindtricks schrieb:Es muss hier passend gemacht werden .
Fakten währen mir lieber.
Leider kann ich immer noch nicht nachvollziehen warum Turchinow am 7. April keinen anderen Ausweg gesehen hatte als Terroristen mit Panzern Artillerie und Luftwaffe begegnen zu müssen.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

16.04.2015 um 18:18
@Ukrop
Du setzt hier Terroristen mit Bevölkerung gleich , da gab es die hohen Opferzahlen im Krieg mit Terroristen , wie zb gubarev .
Also wenn der Typ hier kein Terrorist ist dann wirst du es auch begrüßen wenn die NPD neuschwabenland in Berlin ausruft .


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

16.04.2015 um 18:30
die Taz hat jetzt über den Journalisten in Kiew geschrieben.
Prorussischer Journalist erschossen
Erst am Vorabend wurde ein Ex-Abgeordneter vor seiner Wohnung niedergestreckt. Am Donnerstag trafen Olesja Busina tödliche Schüsse.
Busina

Der ukrainische Journalist Olesja Busina ist tot. Donnerstagnachmittag wurde er im Hof seines Hauses von Unbekannten erschossen. Nach Angaben von Anton Geraschenko, Berater des ukrainischen Innenministers, hatten die Täter den langjährigen Redakteur der Kiewer Tageszeitung Segodnya aus einem fahrenden Ford mit vier Schüssen in Brust und Kopf getroffen. Die Tageszeitung Vesti berichtete, dass der Tote im Hof vor seinem Haus liege, neben ihm knieten seine weinende Frau und seine Tochter. Die Kiewer Polizei, so die Tageszeitung, habe die Aufzeichnung einer Überwachungskamera des Hofes sichergestellt.
Der Kiewer Journalist Busina, der aus seiner Nähe zu prorussischen Positionen nie einen Hehl gemacht hatte und bei den letzten Parlamentswahlen für die Partei „Russischer Block“ kandidiert hatte, hatte mehrere Monate in einer eigenen Kolumne in der Segodnja regelmäßig den Krieg im Osten des Landes beklagt. Vielen Lesern ist Businas Beschreibung von zwei Freunden in Erinnerung, die beide an der Front gefallen sind. Der eine auf der ukrainischen Seite, der andere auf der Seite der Aufständischen.
Bereits am Mittwoch Abend war der Politiker Oleg Kalaschnikow mit mehreren Schüssen vor seiner Wohnung niedergestreckt worden. Kalaschnikow, der ein Jahr für Viktor Janukowitschs „Partei der Regionen“ im Parlament als Abgeordneter gesessen hatte, war den Anhängern des Maidan besonders verhasst, soll der 52-jährige doch der Organisator der Schlägertrupps des „Antimaidan“ gewesen sein.
Boris Filatow, Dnipropetrowsker Parlamentsabgeordneter und Weggefährte des Oligarchen Igor Kolomojskij, konnte kurz nach Bekanntwerden des Mordes an Kalaschnikow seine Schadenfreude nicht verbergen und postete auf seiner Facebook-Seite: „Man hat also wieder einen Ekel kaltgestellt. Ich kann mir nur wünschen, dass es nicht um irgendwelche Schulden oder das Verwischen von Spuren gegangen ist, hoffe, dass wir hier eines unserer klassischen Bandera-Attentate hatten. Entschuldigt mich. Das ist sündhaft, aber ich kann nicht anders.“

Vorherige Drohanrufe
Kalaschnikows letzte Wochen vor seinem Tod waren von zunehmenden Schwierigkeiten geprägt. Die Staatsanwaltschaft hatte gegen den Politiker wegen des Verdachts, Schlägertrupps gegen Maidan-Aktivisten organisiert zu haben, Ermittlungen eingeleitet. Zusätzlich hatte auch der Geheimdienst gegen Kalaschnikow ein Verfahren in die Wege geleitet. Dieser, so der Vorwurf, habe separatistisches Gedankengut geäußert.
Gleichzeitig sprachen Kalaschnikows Angehörige von zahlreichen Morddrohungen in der jüngsten Zeit. In Drohanrufen habe man ihm seine Aufrufe, den 70. Jahrestag des Kriegsendes in großem Rahmen zu begehen, vorgeworfen, berichten die Verwandten gegenüber ukrainischen Medien.
Mit den Morden an Busina und Kalaschnikow sind bereits zehn Männer, die als prorussisch gelten, seit Anfang des Jahres aus dem Leben geschieden.
Am 23. März war Viktor Janukowitsch jun., der Sohn des ehemaligen Präsidenten Janukowitsch, bei einem Autounfall auf dem vereisten Baikalsee ums Leben gekommen.
http://www.taz.de/Morde-in-der-Ukraine/!158263/


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

16.04.2015 um 18:38
jedimindtricks schrieb:Also wenn der Typ hier kein Terrorist ist
na dürfte schwer fallen jemanden zu terrorisieren, wenn:
In der Nacht vom 12. auf den 13. Oktober 2014 wurde Gubarew auf einer Fahrt vom russischen Rostow am Don nach Donezk verletzt, nachdem sein Fahrzeug in der umkämpften Oblast Donezk unter Beschuss geriet. Er liegt seitdem in einem Krankenhaus in Rostow am Don im Koma.[15][5]
Wikipedia: Pawel_Jurjewitsch_Gubarew

oder ist des schowieder veraltet ?


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

16.04.2015 um 19:14
@catman
ganz normale machtkämpfe .
das ist veraltet

gubarev kommuniziert sich ausgiebigst




du wirst es verstehen ! und das ist leider der mist das man null komma null versteht , ich würd gern wissen was er sagt .
aber auch borodai kommuniziert sich ausgiebigst



ich wäre gerne der sprache mächtig ...


melden
dunkelbunt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

16.04.2015 um 19:16
@jedimindtricks
Ich vermisse übrigens den Aufschrei und die Empörung über die vielen gekillten politischen Aktivisten in der Ukraine.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

16.04.2015 um 19:22
@Chavez
Poroschenko fordert transparente und schnelle Aufklärung...erinnert ein wenig an Nemzow's Ermordung.
Man wird wohl in beiden Fällen leider die Hintermänner nicht ermitteln...
Der ukrainische Präsident Petro Poroschenko ordnete am Donnerstag eine schnelle und transparente Untersuchung beider Fälle an. Solche Morde seien der Versuch, die Feinde des Landes zu stärken, sagte er.
http://www.spiegel.de/politik/ausland/ukraine-prominenter-prorussischer-journalist-ermordet-a-1028988.html


melden
Anzeige

Unruhen in der Ukraine - reloaded

16.04.2015 um 19:22
kann ich ja mal aufschreien ,wird nur nicht viel dran ändern . @dunkelbunt


melden
353 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden