weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Unruhen in der Ukraine - reloaded

79.633 Beiträge, Schlüsselwörter: Krieg, EU, Merkel, Obama, Krise, Ukraine, Putin, Krim, Maidan, Jazenjuk, Bandera + 11 weitere

Unruhen in der Ukraine - reloaded

26.05.2015 um 21:02
@sarasvati23
sarasvati23 schrieb:Es bestand reale Gefahr für sein Leib und Leben. Auf dem Maidan wurde verkündet ihn zu lynchen.
Ist doch keine Gefahr für einen Präsidenten. Er hat Polizei und Armee hinter sich, oder nicht ?


melden
Anzeige

Unruhen in der Ukraine - reloaded

26.05.2015 um 21:03
@Hape1238
Frag das mal Gaddafi, den man aus einem Abflußrohr gezerrt und bei lebendigem Leib gepfählt hat.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

26.05.2015 um 21:06
@sarasvati23
Was hat Janukovitsch mit Gaddafi zutun ?

Du erzählst wieder mal nur die Hälfte. Ein Präsident wird vom Staat geschützt, den er vertritt. Und ? Was war mit Janukowitsch ?


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

26.05.2015 um 21:08
sarasvati23 schrieb:Frag das mal Gaddafi, den man aus einem Abflußrohr gezerrt und bei lebendigem Leib gepfählt hat.
Tja, wie ist das wohl gekommen. STand die Mehrheit des volkes nicht hinter ihm? Hätte er mal Neuwahlen angesetzt ;)


melden
jeremybrood
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

26.05.2015 um 21:09
sarasvati23 schrieb:Janukowitsch hat halt gepokert. Ganz unerfindlich waren seine Gründe nicht, Kürzungen in den Sozialleistungen, höhere Energiepreise, er selbst hätte vermutlich auch Nachteile gehabt.
Diese Bedingungen für Kredite hat Janukowitsch beim IWF 2010 selbst ausgehandelt.
Der IWF hat dann die Millarden an die Ukraine gezahlt, das Geld ist irgendwo versickert, Reformen wurden nicht durchgeführt
Finanzen: IWF hilft der Ukraine mit 15 Mrd. Dollar aus
http://diepresse.com/home/wirtschaft/eastconomist/584449/print.do


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

26.05.2015 um 21:11
@Hape1238
Das Handelsblatt schreibt
21.2.
Janukowitsch und enge Vertraute, darunter Präsidialamtschef Andrej Kljujew, fliegen mit Hubschraubern in die ostukrainische Millionenstadt Charkow. Dort wollen sie am Samstag an einem Kongress von regierungstreuen Gouverneuren, Bürgermeistern und Abgeordneten aus dem prorussischen Osten und Süden teilnehmen.

22.2.
Janukowitsch hält sich in einer Staatsresidenz in Charkow auf. Eine Teilnahme am Kongress lehnt er nun ab. Der abgesetzte Präsident gibt ein Interview und betont, er werde weder zurücktreten noch das Land verlassen. Später fliegt er per Hubschrauber in die Stadt Donezk.
Gemeinsam mit bewaffneten Leibwächtern will Janukowitsch am Flughafen Donezk in zwei VIP-Maschinen vom Typ „Falcon“ umsteigen. Der Grenzschutz verweigert die Abfertigung – wegen angeblich fehlender Dokumente. Janukowitsch wird in einer gepanzerten Limousine in eine Residenz gefahren. Nach mehreren Stunden bricht er in Richtung der Halbinsel Krim auf.

23.2.
Janukowitsch trifft auf der Krim ein, er sucht Zuflucht in einem privaten Erholungsheim. Staatliche Gebäude meidet er. Als er erfährt, dass die kommissarischen Chefs von Innenministerium und Geheimdienst auf dem Weg zur Krim sind, fährt Janukowitsch in Richtung des internationalen Flughafens Sewastopol – doch dort landen bereits die neuen Machthaber.
Der gestürzte Präsident bricht die Fahrt ab und lässt sich zu einer Privatresidenz bei Balaklawa bringen. Er bietet seinen Leibwächtern an, zurückzubleiben und verzichtet schriftlich auf staatlichen Schutz. Ein Teil der Sicherheitskräfte zieht daraufhin ab. Die übrigen Wachen und Präsidialamtschef Kljujew besteigen gemeinsam mit Janukowitsch insgesamt drei Fahrzeuge und fahren in unbekannte Richtung davon.
http://www.handelsblatt.com/politik/international/bereitschaftspolizei-berkut-ukrainische-regierung-loest-verhasste-spez...


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

26.05.2015 um 21:12
@sarasvati23
Ja, seine Flucht. Warum ist er geflüchtet ?


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

26.05.2015 um 21:14
@Hape1238
Weil es sehr wahrscheinlich ist, dass man ihn getötet hätte, zu dem Zeitpunkt als die Flucht anfing, war er bereits "abgesetzt" und das Übergangsregime installiert, dass seine Hunde losgeschickt hat.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

26.05.2015 um 21:17
@sarasvati23
Nee, nee. Du drehst Dich im Kreis.
Es war so, dass das Militär und die Berkut ihrem Präsidenten erklärt haben, das er nicht mehr mit ihnen rechnen könne. Das war der Punkt, wo sich Janukowitsch sehr einsam fühlte, und er beschloss, das Land zu verlassen. Er muss es geahnt haben, denn Wertsachen waren schon auf "Reisen"...


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

26.05.2015 um 21:18
@sarasvati23
ich gehe eher davon aus, dass er verhaftet worden wäre und er angeklagt worden wäre...dem wollte er verständlicherweise entgehen.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

26.05.2015 um 21:19
sarasvati23 schrieb:ahso, und wenn sich ein Politiker keinem Lynchmob aussetzen will, ist er selbst schuld an seiner Flucht und seiner verfassungswidrigen Absetzung
ich glaub es ging weniger um ein lynchmob sondern vielmehr um den " coup d`etate " und janukowitschs kohle .
in donetsk hat man ihn ja auch nicht mit saus und braus empfangen .


melden
Tenthirim
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

26.05.2015 um 21:21
@sarasvati23
sarasvati23 schrieb:So wie der Putsch Röhms die gewaltbereiten Nazis "eingedämmt" hat? Klingt jedenfalls so, wie Du das beschreibst.
Der Vergleich hinkt schon deswegen weil damals keine Sowjetischen Bürger einen Sezessionskrieg mittels sowjetischen Kriegsmaterials/Finanzmitteln auf deutschem Boden geführt haben und wenige Wochen zuvor auch keine Gebiete der Weimarer Republik/Dritten Reichs annektiert haben.
sarasvati23 schrieb:In der Selbsthilfe Partei und Jazenjuks Volksfront sind etliche Nazis vertreten.
Zügle zunächst deinen inflationären Nazi-Begriffsverwendungstrieb. Nicht jeder Patriot oder Nationalist ist zugleich auch Nazi, vor allem nicht unter solchen Umständen wie sie gerade in der Ukraine herrschen.
Ich nehme an du schließt darauf, weil gewisse Mitglieder von Freiwilligenbataillonen auch Anhänger von diesen genannten Parteien sind.
Vielmehr sind nämlich die Parteimitglieder der Selbsthilfe sowie der Volksfront in manchen Freiwilligenbataillonen vertreten. Nicht umgekehrt.
Dies impliziert wiederum, dass innerhalb dieser Bataillone verschiedene, wenn nicht sogar in mancher Hinsicht gegensätzliche politische Strömungen vorhanden sind. Dies ist übrigens auch durch Umfragen bestätigt wurden.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

26.05.2015 um 21:25
@Tenthirim
@sarasvati23
@Hape1238
@canales




apropos gegensätzliche strömungen . schnappschuss von atai . israelische juden auf seiten der ukrainer

Flagge der Juden aus Israel, die in ukrainischen Truppen kämpfen. Gesehen in Odessa.
CFYD0iVUIAACVf .jpg large

was soll man zu der flagge schon sagen ...


war es nicht auch sachartchenko der sogarnicht mit jatze klarkommt ? hmm

https://twitter.com/GolinehAtai/status/600671816538005504


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

26.05.2015 um 21:36
@jedimindtricks
Ist schon seltsam. Da bin ich schon etwas sprachlos.
Aber man wird uns schon noch erklären, was für "Faschisten" das sind...


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

26.05.2015 um 21:36
@jedimindtricks
Ist schon seltsam. Da bin ich schon etwas sprachlos.
Aber man wird uns schon noch erklären, was für "Faschisten" das sind...


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

26.05.2015 um 21:38
@Tenthirim
Tenthirim schrieb:Zügle zunächst deinen inflationären Nazi-Begriffsverwendungstrieb
Zügle du mal dein Naziappeasement, und die Oberhäupter der Freiwilligenbatallione wurden in die Listen der Parteien aufgenommen, Bereza, Sementschenko und Co. waren schon vorher Führer rechter Battallione, bevor sie Abgeordnete waren, aber wieso wundert mich das nicht, dass du hier die Tatsachen verkehrst.
Hape1238 schrieb:Es war so, dass das Militär und die Berkut ihrem Präsidenten erklärt haben, das er nicht mehr mit ihnen rechnen könne. Das war der Punkt, wo sich Janukowitsch sehr einsam fühlte, und er beschloss, das Land zu verlassen. Er muss es geahnt haben, denn Wertsachen waren schon auf "Reisen"...
Also am 20. haben sie ihm noch nicht den Rücken gekehrt, am frühestens 21. abends bis 22. morgens scheint Janukowitsch sich für eine Flucht entschieden zu haben, vermutlich nachdem er von seiner widerrechtlichen Absetzung erfahren hat. Am 22. hat die Polizei bekanntgegeben mit dem Übergangsregime zusammenzuarbeiten, die Berkut wurde ein paar Tage darauf aufgelöst.

Oder hast du da noch konkretere Daten? Militär hat zu diesem Zeitpunkt keine wesentliche Rolle gespielt.


melden
Tenthirim
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

26.05.2015 um 21:44
@sarasvati23
sarasvati23 schrieb:die Oberhäupter der Freiwilligenbatallione wurden in die Listen der Parteien aufgenommen, Bereza, Sementschenko und Co.
Bereza ist Jude und Sementschenko waschechter Russe.
Beide keine Nazis.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

26.05.2015 um 21:48
@jedimindtricks
ach, was soll das denn für ne Nummer werden, wenn israelische Juden bei den Nazis mit den rechte Sektor Farben kämpfen, dann sind die Nazis sicher keine Nazis? So ein Blödsinn, wegen ein paar bescheuerter Israelis relativierst du die Nazis? Les doch mal Artikel in der jüdischen Allgemeine, da kriegst du sicher ein repräsentativeres Bild wie die jüdische Gemeinde so zur Ukraine Politik des Westens steht.
Ukraine: Mit Nazis gegen Putin

Das ZDF lässt Hakenkreuze auf den Helmen des Asow-Bataillons unkommentiert
18.09.2014 – von Armand PresserArmand Presser

Am Montag, den 8. September, berichtete das ZDF in der Nachrichtensendung »Heute« über die neuesten Entwicklungen im Ukraine-Konflikt. Dabei wurden Soldaten des Asow-Bataillons gezeigt, die für die ukrainische Regierung die Stadt Mariupol beschützen sollen. An ihrer Montur und ihren Helmen waren deutlich Hakenkreuze und SS-Runen zu sehen.

Dies blieb völlig unkommentiert im Beitrag des öffentlich-rechtlichen Senders. Wo ist die journalistische Sorgfaltspflicht des ZDF geblieben? Wo bleibt der Aufschrei aller 77 gesellschaftlich relevanten Mitglieder, die im Fernsehrat vertreten sind? Dürfen die derzeitigen Leitlinien der deutschen Außenpolitik durch eine eindeutige Kommentierung in einem Fernsehbeitrag ad absurdum geführt werden? Die Antwort lautet anscheinend eindeutig: Nein.
http://www.juedische-allgemeine.de/article/view/id/20268


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

26.05.2015 um 21:49
@Hape1238
bin mir noch nicht sicher ob wir in donetsk die größte post-faschistische junta erleben der gegenwart , aber wenn ich mir sachartchenko sein auftritt am 9 mai vor augen halt mit seine superpanzer denk ich schon .
also die bilder aus donetsk sind schon gruselig

@sarasvati23
asov ist nicht rechter sektor


melden
Anzeige

Unruhen in der Ukraine - reloaded

26.05.2015 um 21:56
sarasvati23 schrieb:Weil es sehr wahrscheinlich ist, dass man ihn getötet hätte, zu dem Zeitpunkt als die Flucht anfing, war er bereits "abgesetzt" und das Übergangsregime installiert, dass seine Hunde losgeschickt hat.
Irgendwie nicht. Der Ärmste musste mit seinen ganzen Geld und anderrn Luxusgütern fliehen.

Fragt man sich warum er nicht in Donesk blieb?

Können ein paar Radikale denn sämtliche SEK und die Armee überwinden?

Ach Gott, und er war so beliebt.

so genug Ironie.


melden
241 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Beichtstuhl36 Beiträge
Anzeigen ausblenden