weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Unruhen in der Ukraine - reloaded

79.633 Beiträge, Schlüsselwörter: Krieg, EU, Merkel, Obama, Ukraine, Krise, Putin, Krim, Maidan, Jazenjuk, Bandera + 11 weitere

Unruhen in der Ukraine - reloaded

26.05.2015 um 19:59
@EvilParasit
es ist schon paradox . kiew ist geisel seiner eigenen freiwilligenbataillone - um es mal zu überspitzen . deswegen wird der poro auch nicht präsident des friedens .


man muss sich mal anschauen wieviel blut dort schon gelassen wurde . da nimmt jetzt keiner mehr das taxi und fährt heim .


melden
Anzeige
Ukrop
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

26.05.2015 um 20:05
@Fedaykin
Das kommt daher weil wir immer wieder bei Girkin landen und du dich dann abseilst.
Was hat Girkin angestellt?

Beitrag von Ukrop, Seite 3.572


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

26.05.2015 um 20:07
@Ukrop
girkin hatte seine männer im donbass schon am arbeiten , einer der bekannteren motorola. wie girkin zu gubarev steht weiss ich nicht , aber ich denke die sind beide feuer und flamme für neurussland . von daher , da war alles am laufen . girkin hatte seinen job auf der krim und danach ist er nochmal in die kirche zum beten . deswegen verspätet . aber war genau richtig . kosaken babai hat er in kramatorsk stürmen lassen . schon brutal wie die da rein sind ,wa ? alle polizisten umgenietet .


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

26.05.2015 um 20:15
@jedimindtricks
jedimindtricks schrieb:aber die 2000 wurden halt zusammengeprügelt , u.a. belegt durch human rights watch weshalb der maidan u.a. massiv angewachsen ist .
das war so der kern .
Die 2000 waren vor dem 24. Nov. Am 24. Nov. waren es schon ein paar 10 000nde. Die kamen halt aber nicht alle aus Kiew. Trotzdem recht wenig Protest eu-sympathisierender Studenten aus einer Unistadt. Die Studenten selbst wurden übrigens auch schnell von den Rechten teils gewaltsam vertrieben, am Ende waren kaum noch Protestierende da, die am Anfang dabei waren. Für Linke wurde es auf dem Maidan auch sehr ungesund.
jedimindtricks schrieb:konnte er ja nicht weil das volk schon ganz gern visafrei durch europa will ... u.a.
tja, Janukowitsch konnte ja dazumal nicht wissen, dass die Visafreiheit Verarsche aus Brüssel war, wie die Karotte, die man nem Esel vor die Nase hängt. Das ist nun in noch weiterer Ferne gerückt.
Das Dilemma ist ja auch nicht Janukowitschs Schuld alleine, das hat auch die EU zu verantworten. Die EU unter deutscher Führung schmiert Staaten gern Honig ums Maul, wenn dann genug "Strukturreformen" zu Lasten des Normalverdieners und Sozialstaats umgesetzt werden, Billiglöhner rekrutiert werden und neue Absatzmärkte für EU Waren geöffnet werden. Anders kann eine deutsch-geführte EU nicht überleben.
Hier haben sich die Ukrainer anschmieren lassen, das kann man ihnen nicht mal vorwerfen, sie haben wenig Ahnung davon wie es in der EU aussieht oder auch insbesondere in Deutschland aussieht. Den Rechten, denen ein großukrainisches Reich vorschwebt, die interessiert das auch nicht. Aber die ganz normalen Bürger in der Ukraine, die wurden verraten und verkauft.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

26.05.2015 um 20:22
sarasvati23 schrieb:Die 2000 waren vor dem 24. Nov. Am 24. Nov. waren es schon ein paar 10 000nde. Die kamen halt aber nicht alle aus Kiew. Trotzdem recht wenig Protest eu-sympathisierender Studenten aus einer Unistadt. Die Studenten selbst wurden übrigens auch schnell von den Rechten teils gewaltsam vertrieben, am Ende waren kaum noch Protestierende da, die am Anfang dabei waren. Für Linke wurde es auf dem Maidan auch sehr ungesund.
das sei mal so dahingestellt . in dieser nacht wurde aber nicht nur der rechte sektor verprügelt sondern auch studenten .

es gab halt nicht den riesen aufschrei , es war halt ne " überlegung von janukowitsch " wie du so schön geschrieben hast . die hat sich dann ja auch bewahrheitet ....
es steht und fällt halt mit diesem gewaltsamen eingriff von vermutlich berkut einheiten , wo am ende vielleicht sogar noch übergelaufen wurde oder irgendwelche " sniperschüsse " abgegeben .

gewalt erzeugt gegengewalt , is leider so .
sarasvati23 schrieb:tja, Janukowitsch konnte ja dazumal nicht wissen, dass die Visafreiheit Verarsche aus Brüssel war, wie die Karotte, die man nem Esel vor die Nase hängt. Das ist nun in noch weiterer Ferne gerückt.
klar , die ukraine hat nen problem . nennt sich rebellen .
die stehen ja nun teils auch auf sanktionslisten . hab so das gefühl keiner hat bock auf die .
sarasvati23 schrieb: Aber die ganz normalen Bürger in der Ukraine, die wurden verraten und verkauft.
ist leider so . ein verdammt dummer krieg wegen nix .
aber gut , ist halt so bei brüdern .


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

26.05.2015 um 20:31
@jedimindtricks
jedimindtricks schrieb:das sei mal so dahingestellt . in dieser nacht wurde aber nicht nur der rechte sektor verprügelt sondern auch studenten .
schon klar, aber nicht Tausende.
jedimindtricks schrieb:es steht und fällt halt mit diesem gewaltsamen eingriff von vermutlich berkut einheiten
Nee, ging schon viel früher los. Kämpfer sollen auch im Baltikum und in Polen ausgebildet worden sein, ich habe dafür keine Beweise. Außer Bilder von solchen Kämpfer und ein paar Artikel, auch aus polnischen Medien, wo ein polnischer Politiker das sagt, aber solche Vorgehen sind Alltag. Und auch die 5 Mrd. Demokratieförderung alleine von den USA miteingerechnet tun ihr übriges dazu.

Der BND hat dazumal im Vorfeld des Kosovokonflikt, Ustascha Anhänger in Deutschland ausgebildet, auch in Subversion und Umsturztaktiken. (Quelle: Klaus Kinkel und der BND, Schmidt-Eenboom)

Man muss davon ausgehen, dass so gearbeitet wird, wenn ein "Regime" geputscht wird. Zumindestens wenn es soviele Indizien gibt.
jedimindtricks schrieb:ist leider so . ein verdammt dummer krieg wegen nix .
aber gut , ist halt so bei brüdern .
öhm,
Insbesondere verraten und verkauft von der EU.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

26.05.2015 um 20:34
@sarasvati23
ich hab ganz zu anfang von rund 1000 geschrieben . das dürfte aber auch passen .


naja , 1000 zuviel die man verprügelt hat mitten in der nacht . china ,oder was ?
sarasvati23 schrieb: Und auch die 5 Mrd. Demokratieförderung alleine von den USA miteingerechnet tun ihr übriges dazu.

Der BND hat dazumal im Vorfeld des Kosovokonflikt, Ustascha Anhänger in Deutschland ausgebildet, auch in Subversion und Umsturztaktiken.
ich glaub jetzt kommt der punkt wo sich unsere universen wieder trennen und du in deine eigene zeitschleife verfällst .
sarasvati23 schrieb:Insbesondere verraten und verkauft von der EU.
es ging um assoziierung .


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

26.05.2015 um 20:34
@jedimindtricks

Ich weiss,da haben sich radikale Strömungen Verbreitet. Unterstützt durch ukrainische und russische Oligarchen , deren Battalione sich die Köpfe einschlagen. Die Oligarchen selbst treffen sich aber gerne mal auf ein Bier oder zwei. Geschäftlich und Privat ganz fein getrennt.

Quelle kann ich nicht nennen, die kenne ich Privat.

Aber nach einem ausgebrochenen Krieg, Battalione als Nazis zu bezeichnen , ist einfach.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

26.05.2015 um 20:39
@jedimindtricks
Es wurden selbst Reporter verprügelt...

u-4

@sarasvati23
die größte Demonstration mit über 500.000 Menschen fand am 8 Dezember statt und war neben der Reaktion auf die Vorgänge um den 30. November auch eine Reaktion auf den Besuch Janukowytschs in Sotschi bei Putin.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

26.05.2015 um 20:42
@canales
naja , deswegen ist die frage rund um den 21.2.2014 sehr schwierig weil sich die frage stellt ob man mit einem mann der jeden tag anders überlegt deals eingehen kann .
er hatte sich dann ja überlegt sein geld zusammen zu packen und abzuhauen ....


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

26.05.2015 um 20:45
@jedimindtricks
jedimindtricks schrieb:ich glaub jetzt kommt der punkt wo sich unsere universen wieder trennen und du in deine eigene zeitschleife verfällst .
Umsturzpraxis ist nun mal Realität. Es gibt so extrem viele Beispiele, mit dem Studium könntest du dich ein ganzes Menschenleben lang beschäftigen. WIESO sollte es in der Ukraine anders gelaufen sein? Was macht die Ukraine so "besonders"? Wegen der "EU"? Weil wir die "Guten" sind? Und nur Gutes in Schilde führen?
jedimindtricks schrieb:es ging um assoziierung .
Ja, aber nicht für umsonst und nicht für Nächstenliebe. Ich würde mir das auch anders wünschen, aber in der Realität sieht das nunmal anders aus.
jedimindtricks schrieb:ich hab ganz zu anfang von rund 1000 geschrieben . das dürfte aber auch passen .
Im Euromaidanwikiartikel, in Kyivpost ist von 80 Verletzten oder so die Rede, warum machst du Tausend daraus? Zu welchem Zweck?


melden
jeremybrood
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

26.05.2015 um 20:46
sarasvati23 schrieb:Janukowitsch konnte ja dazumal nicht wissen, dass die Visafreiheit Verarsche aus Brüssel war, wie die Karotte, die man nem Esel vor die Nase hängt. Das ist nun in noch weiterer Ferne gerückt.
Das Dilemma ist ja auch nicht Janukowitschs Schuld alleine, das hat auch die EU zu verantworten
Janukowitsch wollte ursprünglich in die Eu, dann hat er aus unerfindlichen Gründen seine Meinung geändert.

Und Janukowitsch hat schon früher Kredite beim IWF aufgenommen, heute werden die IWf-Kredite als ein Unterdrückungswerkzeug der USA dargestellt


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

26.05.2015 um 20:47
@sarasvati23
weil laut Angaben etwa 80 in den Krankenhäusern behandelt wurden...nicht jeder, der ne Platzwunde hat geht ins Krankenhaus, vor allem nicht, wenn dort
Polizeieinheiten sich aufhalten, deshalb gab es ja auf dem Maidan auch freiwillige Ärzte...


melden
Tenthirim
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

26.05.2015 um 20:50
jedimindtricks schrieb:deswegen ist die frage rund um den 21.2.2014 sehr schwierig weil sich die frage stellt ob man mit einem mann der jeden tag anders überlegt deals eingehen kann .
Interessant ist dieser Teil.
Das Gorschenin-Institut in Kiew führte am 2. Dezember 2013 eine Straßenumfrage unter den Demonstranten durch: 56 Prozent der Befragten sagten, dass sie auf dem Maidan protestierten, um für den Rücktritt von Regierung und Präsident zu demonstrieren.
Wikipedia: Euromaidan

Und das war noch im Dezember. Im Februar muss diese Zahl vor allem nach dem Einsatz von Spezialkräften den Zenit erreicht haben.
Es war mit Sicherheit nicht nur eine kleine radikale Gruppe die die Vereinbarung vom 21.02 strikt ablehnte wie es uns beispielsweiße dieser Def ständig zu verklickern versucht.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

26.05.2015 um 20:51
@sarasvati23
ich hab den bericht von human rights watch - und da steht recht deutlich das auf alles eingeprügelt wurde , ja sogar jagd gemacht .80 verletzte muss nun niemand jubeln .
sarasvati23 schrieb:Ja, aber nicht für umsonst und nicht für Nächstenliebe
umsonst ist der tod und der kostet das leben
sarasvati23 schrieb:WIESO sollte es in der Ukraine anders gelaufen sein? Was macht die Ukraine so "besonders"? Wegen der "EU"? Weil wir die "Guten" sind? Und nur Gutes in Schilde führen?
es gibt da ziemlich viel gruppierungen die gezündelt haben , nicht nur der rechte sektor . da ist am ende alles eskaliert wie gesehen .

der sturz erfolgte ja durch janukowitschs flucht . der mann hatte nicht so wirklich eier in der hose


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

26.05.2015 um 20:53
Ukrop schrieb:Das kommt daher weil wir immer wieder bei Girkin landen und du dich dann abseilst.
Was hat Girkin angestellt?
Echt jetzt? Slowjansk vergessen, er war auf der Krim. Dort hat man das Parlament ausgetauscht bzw eine Entscheidung erzwungen.

Dann hat er sich seine Truppe Genommen und Slowjansk besetzt.

Dann wurde er vertrieben und in Donesk ging es weiter. Bevor dort der Krieg in einer Niederlage endete gab es Massive Unterstützung aus dem Osten, und eine überraschende Offensive die bis nach Mariopul ging.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

26.05.2015 um 20:56
@Fedaykin
tza , was für ne offensive ?

;)


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

26.05.2015 um 20:56
@jeremybrood
Janukowitsch hat halt gepokert. Ganz unerfindlich waren seine Gründe nicht, Kürzungen in den Sozialleistungen, höhere Energiepreise, er selbst hätte vermutlich auch Nachteile gehabt. Was für mich unverständlich ist, warum seine Reaktion so spät kam. Verhandelt wurde ja schon lange. Da Russland nicht einbezogen wurde, trotz vieler bestehender Abkommen mit der Ukraine, hat es natürlich ebenfalls für seine Seite Werbung gemacht, daher der Poker, vermute ich mal.
jeremybrood schrieb:heute werden die IWf-Kredite als ein Unterdrückungswerkzeug der USA dargestellt
Erst heute? Von wem?
jedimindtricks schrieb:der sturz erfolgte ja durch janukowitschs flucht .
Es bestand reale Gefahr für sein Leib und Leben. Auf dem Maidan wurde verkündet ihn zu lynchen. Stand sogar in unserer Qualitätspresse. Du hättest die Eier dich lynchen zu lassen? Das glaub ich ja eher nicht.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

26.05.2015 um 20:58
@sarasvati23
ich bin kein politiker das ich mich lynchen lassen müsst . aber frach mal den sachartchenko , der hat richtige eier .


melden
Anzeige

Unruhen in der Ukraine - reloaded

26.05.2015 um 21:02
@jedimindtricks
ahso, und wenn sich ein Politiker keinem Lynchmob aussetzen will, ist er selbst schuld an seiner Flucht und seiner verfassungswidrigen Absetzung (es fehlten ein paar Stimmen für Verfassungsmäßigkeit und nein, in einer Demokratie gibt es keine Ausnahme, ist die Stimmenmehrheit nicht erreicht, ist sie nicht erreicht, sonst hätten wir Merkel 2013 wegen den paar Prozentchen ja die Alleinherrschaft übertragen können). Offiziell zurückgetreten war er auch nicht.


melden
421 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden