weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Unruhen in der Ukraine - reloaded

79.789 Beiträge, Schlüsselwörter: Krieg, EU, Merkel, Obama, Ukraine, Krise, Putin, Krim, Maidan, Jazenjuk, Bandera + 11 weitere
idiocracyUA
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

09.06.2015 um 10:37
@Fedaykin
Fedaykin schrieb:Ich darf ja auch nicht im Fernsehen frei über Wichtelprinz herziehen und dergleichen wenn ich damit deine Rechte einschränke-
glaub in USA geht das schon.


melden
Anzeige

Unruhen in der Ukraine - reloaded

09.06.2015 um 10:38
idiocracyUA schrieb:Niemand kann wissen ob er ein mündiger Bürger oder ein manipuliertes Schaaf ist.
Doch. Sieht man sogar hier im Forum.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

09.06.2015 um 10:38
@idiocracyUA

auch dort gibt es Grenzen die allerdings weiter gesteckt sind als hier.


Wenn eine über Demokratie reden will, der soll nen Thread suchen, hier ist es langsam gewaltig OT:


melden
idiocracyUA
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

09.06.2015 um 10:40
@Fedaykin
Ich bin der Meinung dass im Zweifelsfall Demokratie und Meinungsfreiheit nicht helfen können. Es gilt nach wie vor der Stärkere gibt den Ton an. Und die Demokratie wird überbewertet. Eine Modeerscheinung.


melden
idiocracyUA
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

09.06.2015 um 10:45
Was mich vor allem stutzig macht ist wenn es heißt dass Europa mit einer Stimme sprechen muss.
Muss es das wirklich? Wie demokratisch ist so etwas und vor allem, wer gibt den Ton der Stimme an?
Nun aber Schluss mit Demokratiekritik :-)


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

09.06.2015 um 10:46
@idiocracyUA
idiocracyUA schrieb:Und die Demokratie wird überbewertet. Eine Modeerscheinung.
Na, Du hast bestimmt ne Alternative in der Tasche...


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

09.06.2015 um 10:54
@Fedaykin
idiocracyUA schrieb:Niemand kann wissen ob er ein mündiger Bürger oder ein manipuliertes Schaaf ist.
Fedaykin schrieb:Doch. Sieht man sogar hier im Forum.
Bist Du Esotheriker oder sonst einfach einwenig zu überzeugt von Dir was Du so alles über User hier drin anhand ihrer Meinung weisst?

Und benutz ja auch gern dieses einfache Erkennungsmuster, Staatsmedium leser glei h manipuliertes Schaaf. Also erzähl doch nicht das die Manipulation bei Staatsgesteuerten Medie nicht eher vermutet witd als bei freien Mefien wenn Dis ja srlbst so praktizierst.

@canales
canales schrieb:Na, Du hast bestimmt ne Alternative in der Tasche
In der Theorie ist es absolut unbewiesen das eine Alternative besser oder schlechter ist oder eine Demokratie bessrr oder schlechter ist.
Wenn Du einen modern denkenden Monarchen als Entscheidungsinstanz hast oder ein konsevatives demokratisches Volk das gern Minderheiten ausgrenz kann nicht bestimmt werden welches nun richtiger oder besser wäre.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

09.06.2015 um 10:57
canales schrieb:Na, Du hast bestimmt ne Alternative in der Tasche
Klar, Putinismus. :D


melden
idiocracyUA
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

09.06.2015 um 10:58
@canales
Da muss ich dich enttäuschen. Ich sehe auch keine bessere Alternative. Demokratie ist für mich aber noch nicht das perfekte System. Vielleicht ergibt sich was in Zukunft. Vielleicht auch nicht.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

09.06.2015 um 11:29
@wichtelprinz
Es qaren demokratische Wahlen, das Volk hat gewählt, so wie die alten Griechen demokratische Wahlen hatten mit all ihren nicht wahlberechtigten Personen unter anderem Sklaven. Versteh es oder lass es bleiben.
Du kommst daher und erzählst was davon das freie Menschen im Iran demokratisch ihren Despoten wählen konnten, meinst aber demokratisch wählen im Sinne der alten Griechen.
Super
Weiter ist der Fürst in Lichrenstein die letze Instanz bei Entscheidungen auch wenn das Volk dem Fürsten ein Misstrauensantrag stellen.
Wird ü er ein Gesetz entschieden und dem Fürst passt das nicht hat er das Vetorecht. Aus die Maus.
Nichts aus die Maus.
Wird der Misstrauensantrag angenommen muss er sich dem beugen, nichts mit Veto.
Hör doch auf hier Deine Vorstellung was den eine demokratische Wahl alles beinhalten muss mit klassifizierten Demokratien deren Wahlordbung bestimmt ist zu begründen.
Ich weiss das es in u serem Selbstverständnis liegt wie eine demokratische Wahl auszusehen habe.
Meine Vorstellung? Geht's noch?
Du sagst doch selber das es in unserem Selbstverständnis liegt wie eine demokratische Wahl auszusehen hat und die sieht normal nicht so aus wie im Iran
Nichts destotrotz muss man sich bewusst sein das dies nur auf einem Sekbstberständnis beruht wwlches aus dem hiesig geltenden Demokratiesystem hervorgeht.
Warum findest du es denn erwähnenswert dass man eine Wahl durchgeführt hat wie vor 2000 Jahren, was ist daran so toll, wenn eine Hälfte der Bevölkerung nicht wählen darf, es keine Auswahl gibt, keine freie Information, geschweige denn Meinungsfreiheit.
Wolltest du nur mal ganz schlau zeigen was man alles demokratische Wahlen nennen darf?


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

09.06.2015 um 11:31
idiocracyUA schrieb:Ich bin der Meinung dass im Zweifelsfall Demokratie und Meinungsfreiheit nicht helfen können. Es gilt nach wie vor der Stärkere gibt den Ton an. Und die Demokratie wird überbewertet. Eine Modeerscheinung
Welcher Zweifelsfall?

Und naja wenn du gerne andere für dich Entscheiden lassen willst dein Ding.

Ob die Demokratie sich durchsetzt oder eine Modeerscheinung ist, wird sich noch zeigen. Auffällig ist aber das der Wille zu Selbstbestimmung immer mehr Aufflammte, wenn auch momentan wieder leicht gedeckelt.
wichtelprinz schrieb:Bist Du Esotheriker oder sonst einfach einwenig zu überzeugt von Dir was Du so alles über User hier drin anhand ihrer Meinung weisst?
Doch ich kann so einiges über die User rückschließen. Wer selber Denkt, und wer nur nachredet, wer sich hetzen lässt, wer wieder besseren Wissens immer noch die Unwahrheit festhällt. Da geht.

Du hast zb den Trend deine Mündigkeit gerne Abzugeben, suchst die Unangnehme Selbstverantwortung abzugeben in der Hoffnung das ein "starker Mann" wohl das beste für Alle will.
wichtelprinz schrieb:Und benutz ja auch gern dieses einfache Erkennungsmuster, Staatsmedium leser glei h manipuliertes Schaaf. Also erzähl doch nicht das die Manipulation bei Staatsgesteuerten Medie nicht eher vermutet witd als bei freien Mefien wenn Dis ja srlbst so praktizierst.
Das ist kein einfaches Erkennunsmuster, wer einseitig Informationen verwertet die eindeutig Kritikfrei am Besitzer dem Staate kommunizieren der lässt sich Manipulieren.

und ja Vielfalt ist das beste Mittel gegen Manipulation.


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

09.06.2015 um 11:36
Fedaykin schrieb:und ja Vielfalt ist das beste Mittel gegen Manipulation.
Wenn sich die Entscheidungsträger dieser Vielfalt in Think Tanks organisieren und klare Position beziehen die es zu vertreten gilt, bleibt von deiner Vielfalt nicht mehr viel übrig...


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

09.06.2015 um 11:42
Auch diese Think Thanks sind nicht Homogen.

Und dann haben wir heute ja die Zugriff auf die ganze Welt.


melden
idiocracyUA
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

09.06.2015 um 11:42
Großbrand einer Ölraffinerie bei Kiev.



melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

09.06.2015 um 11:42
@wichtelprinz
wichtelprinz schrieb:Wenn Du einen modern denkenden Monarchen als Entscheidungsinstanz hast oder ein konsevatives demokratisches Volk das gern Minderheiten ausgrenz kann nicht bestimmt werden welches nun richtiger oder besser wäre.
Die Beispiele sind ja herrlich und so nah an der Wirklichkeit...
Du meinst also allen Ernstes ein Einzelner (der Macht als Erbe erhalten hat) wäre besser als Entscheidungsinstanz als Vertreter die vom Volk gewählt sind...?


melden
idiocracyUA
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

09.06.2015 um 11:46
@canales
viel interessanter ist der Fall wenn man zum Beispiel einen Monarchen hat der absolute Unterstützung des Volkes genießt.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

09.06.2015 um 11:48
@idiocracyUA
jo, back to the roots...hatte ich doch Gestern schon geschrieben.
Ich dachte eigentlich das diese Zeiten überwunden sind.


melden
idiocracyUA
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

09.06.2015 um 11:54
@canales
canales schrieb:Ich dachte eigentlich das diese Zeiten überwunden sind.
Ich sehe kein Problem wenn ein Monarch das Vertrauen des Volkes genießt, dann ist das mindestens genauso gut wie eine demokratisch gewählte Regierung.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

09.06.2015 um 11:55
@rosco
rosco schrieb:Du kommst daher und erzählst was davon das freie Menschen im Iran demokratisch ihren Despoten wählen konnten, meinst aber demokratisch wählen im Sinne der alten Griechen.
Super
Genau das habe ich nicht getan. Sondern mit freier Mensch wurde die Frage gestellt ob freie Menschen sich für einen Gottesstaat entscheiden dürften - wenn schon die Iraner anscheinend ja nicht frei entscheiden durften.
Aber ich glaub ich kann Dir das Zig mal erklären - es scheint in Deinem Universum von der Vorstellun g von mir u d meiner Meinung kein Platz zu finden.
rosco schrieb:Nichts aus die Maus.
Wird der Misstrauensantrag angenommen muss er sich dem beugen, nichts mit Veto.
Hä? Wo steht das geschrieben das ein Veto durch ein Misstrauensantrag aufgehoben wird?
rosco schrieb: Vorstellung? Geht's noch?
Du sagst doch selber das es in unserem Selbstverständnis liegt wie eine demokratische Wahl auszusehen hat und die sieht normal nicht so aus wie im Iran
Omg ja weil wir eine bestimmte klasse als Demokratie haben!
in diese Klassifikation fällt aber so einiges nicht was früber gang und gäbe war in einer Demokratie. In den USA könnten in einer Demokratie die Schwarzen nicht wählen, in der Schweiz durften die Frauen nicht wählen - alles Dinge die Deiner Definition von demokratischen Wahlen wiedersprechen! Und war die USA oder die Schweiz da noch kein demokratisches Land mit demokratischen Wahlen?(!)
rosco schrieb:Warum findest du es denn erwähnenswert dass man eine Wahl durchgeführt hat wie vor 2000 Jahren, was ist daran so toll, wenn eine Hälfte der Bevölkerung nicht wählen darf, es keine Auswahl gibt, keine freie Information, geschweige denn Meinungsfreiheit.
Wolltest du nur mal ganz schlau zeigen was man alles demokratische Wahlen nennen darf?
Immet NOCH NICHT! Immer noch nicht habe ich es als Toll besser, gut, geil super, erstrebensweet oder sonst was BEWERTET! Wann kapierst Du es? Ich bewerte es aber trotzdem als demokratische Wahl - egal ob ichs toll oder sonst was finde. Was ich finde oder moralisch empfinde at nichts mit dem zu tun was es ist. Anscheinend muss man Dir das erklären -.-

@Fedaykin
Fedaykin schrieb:Doch ich kann so einiges über die User rückschließen
Jo anhand der Staatlich kontrollierten Medien -.- also dich die virherrschende Meinung das diese Medien um einiges leichter zu durchauen sind in ihrer Propaganda als freie Medien.

@canales
canales schrieb:Die Beispiele sind ja herrlich und so nah an der Wirklichkeit...
Als würst Du bereit über die Wirklichkeit der Demokratie und ihren Gefahren zu sprechen bevor Dir nicht eine bessere Alzernative genannt wird -.-
Es gibt keine Alternative zur Demokratie in der Demokratie. Darauf sind wir schon gestern gestossen als wie das Verbot von undemokrarischen Systemen in Demokratien angeaprochen haben.
Es geht darum das es auch nicht der Wirklichkeit entspricht das eine Demokratie auf jeden Fall besser sein muss. Das ist eine unbeweisbare Behauptung deren Nachweis sich die Demokratie entzieht.


melden
Anzeige
idiocracyUA
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

09.06.2015 um 11:57
@wichtelprinz
wichtelprinz schrieb:Und war die USA oder die Schweiz da noch kein demokratisches Land mit demokratischen Wahlen?
USA ist von einer Demokratie ganz weit entfernt auch wenn sie damit gern angeben.


melden
330 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden