weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Unruhen in der Ukraine - reloaded

79.665 Beiträge, Schlüsselwörter: Krieg, EU, Merkel, Obama, Ukraine, Krise, Putin, Krim, Maidan, Jazenjuk, Bandera + 11 weitere

Unruhen in der Ukraine - reloaded

09.06.2015 um 10:08
@wichtelprinz

Was ist los wirst du jetzt aggressiv weil du merkst was für einen Mist du über den Iran erzählt hast?
wichtelprinz schrieb:Jetzt erzählst Du wieder den Bullshit und definierst Deine demokratische Wahl über eine klassifizierte Demokratie.
Kuck mal, du machst Bockmist, denn du nimmst den fest definierten Begriff "demokratisch wählen" und erklärst kurzerhand, dass demokratisch wählen einfach nur Volkswahl bedeutet.

Nach deiner Definition von demokratische wählen, waren die Reichstagswahl im Deutschen Reich 1936 ebenfalls eine demokratische Wahl.
Denn das Volk hat ja abgestimmt.

Spätestens hier dürfte dir klar werden wer von uns beiden Bullshit erzählt.

Es kamen mit 98,8 % sogar fast das gleiche Ergebnis raus wie 1979 im Iran, witzig oder?
wichtelprinz schrieb: Weiter erzählst Du Bullshit das in Lichtenstein der Fürst Volksentscheide nicht refidieren kann..
Zeigt mal wo habe ich das geschrieben?
...und somit bei Volsentscheiden nicht obeste Instanz sei.
Kannst ja hier mal ein wenig nachlesen falls Dir wirklich etwas daran liegt etwas dazuzulernen.
Nochmals wenn eine einzelne Person einen Volksentscheid revidieren kann wahr es trotzdem eine demokratische Wahl. Wenn ein König seinem Volk über eine Frage abstimmen lässt, ihm das Ergebnis nicht passt und er es nicht akzeptiert - war die Wahl dann trotzdem demokratisch.
Schau noch mal was geschrieben wurde:

Du:
wichtelprinz schrieb:Wie erwähnt kann sogar eine demoktische Wahl in einer Monarchie stattfinden. Ein König kann darüber befinden das über ein Anliegen das Volk entscheiden kann und schon hast Du Deine demokratische Wahl.
Ich:
rosco schrieb:Stimmt schon, aber nicht der Monarch ist nicht die letzte Instanz in Lichtenstein sondern das Volk, dann redet man auch von einer Demokratie.
Wo habe ich bestritten, dass dein König von Liechtenstein nicht darüber befinden kann dass das Anliegen seines Volkes ihm nicht passt und keine es deshalb keine demokratische Wahl ist?


Was ich sage ist dass das Volk die letzte Instanz in einer Demokratie ist, deshalb Demokratie = Herrschaft des Volkes, nicht Herrschaft des Königs oder Fürsten oder sonst was.

Und das steht auch hier:
Gemäss Art. 13ter Fürsteninitiative können mindestens 1500 Landesbürger einen begründeten Misstrauensantrag gegen den Landesfürsten einreichen; daraufhin muss der Landtag an seiner nächsten Sitzung eine Empfehlung abgeben und eine Volksabstimmung ansetzen. Wird der Misstrauensantrag angenommen, ist er dem Landesfürsten zur Behandlung nach dem Hausgesetz mitzuteilen. Die gemäss Hausgesetz getroffene Entscheidung ist dem Landtag binnen 6 Monaten durch den Landesfürsten mitzuteilen. Mit dem Misstrauensantrag soll der Landesfürst mit seinen Kompetenzen und Befugnissen als Staatsoberhaupt einer in Demokratien für Staatsoberhäupter üblichen politischen Kontrolle unterstellt werden
http://www.liechtenstein-institut.li/Portals/0/contortionistUniverses/408/rsc/Publikation_downloadLink/LIB_014.pdf


melden
Anzeige

Unruhen in der Ukraine - reloaded

09.06.2015 um 10:10
@Fedaykin
Es geht darum ob sich ein Mensch auch für ein System entscheiden darf welches das Kollektiv höher gewichtet als das Individuum.
Und schon sind wir wieder beim Thema von Staaten wie Iran, Russland usw usf.

Zudem halten die meisren Demokratien ihr Volk für unbefähigt direkt Entscheide zu treffen und sie wählen somit Volksvertreter welche das für sie übernehmen.
Weiter finden in Demokratie wie aus dem Monitor Bericht hervorgeht manipulationen von Meinungen statt. Auch etwas was jeden Demokraten eigentlich fragwürdig finden sollte.

Also anstatt aich zu konzentrieren Demokratie zu exportieren wärs eher daran die eigenen demokratischen Grundverständnise zu wahren.
Dazu gehört auch nicht Einfluss zu nehmen auf entscheidungen eines Volkes von Ausserhalb.
Die Sanktionen gegen Russland wollen ja die Russen zum umdenken bewegen. Was daran ist demokratisch?


melden
idiocracyUA
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

09.06.2015 um 10:11
@wichtelprinz
wichtelprinz schrieb:Weiter finden in Demokratie wie aus dem Monitor Bericht hervorgeht manipulationen von Meinungen statt. Auch etwas was jeden Demokraten eigentlich fragwürdig finden sollte.
Da sehe ich das größte Problem der Demokratie. Freie Selbstbestimmung ist eine Illusion.


melden
idiocracyUA
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

09.06.2015 um 10:13
rosco schrieb:Nach deiner Definition von demokratische wählen, waren die Reichstagswahl im Deutschen Reich 1936 ebenfalls eine demokratische Wahl.
etwa nicht?


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

09.06.2015 um 10:15
wichtelprinz schrieb:Es geht darum ob sich ein Mensch auch für ein System entscheiden darf welches das Kollektiv höher gewichtet als das Individuum.
Und schon sind wir wieder beim Thema von Staaten wie Iran, Russland usw usf.
Fängt schon damit an was denn das "Kollektiv" sein soll.
wichtelprinz schrieb:Zudem halten die meisren Demokratien ihr Volk für unbefähigt direkt Entscheide zu treffen und sie wählen somit Volksvertreter welche das für sie übernehmen.
Weiter finden in Demokratie wie aus dem Monitor Bericht hervorgeht manipulationen von Meinungen statt. Auch etwas was jeden Demokraten eigentlich fragwürdig finden sollte.
Das hat eher was mit dem Arbeitsaufwand zu tun. Und natürlich versucht man Meinung für seine Sache zu Machen. Kenne keinen der versucht seinen Ziele selbst schlecht zu reden.

Demokratie lebt vom Teilnehmer.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

09.06.2015 um 10:17
wichtelprinz schrieb:Die Sanktionen gegen Russland wollen ja die Russen zum umdenken bewegen. Was daran ist demokratisch?
Jetzt machst du den Fehler und verwechstel innen und Außenpolitik.

Es ist ja nicht so als wären die 193 Nationen in einem Demokratischen System eingebettet.

DAnn hätten wir ja eine Weltregierung.


melden
idiocracyUA
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

09.06.2015 um 10:17
@Fedaykin
Fedaykin schrieb:Und natürlich versucht man Meinung für seine Sache zu Machen.
und weil Meinungen grundsätzlich manipulierbar sind kann Demokratie missbraucht werden.
Stichwort Volksverhetzung.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

09.06.2015 um 10:18
Na man kann "ALLES" auf der Welt missbrauchen.

Um aber Missbrauch zu Minimieren gibt es in Demokratien für gewöhnlich eine Gewaltenteilung.

Dezentralisierung verhindert die Konsequnezen von Manipulation und Fehlverhalten.


melden
idiocracyUA
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

09.06.2015 um 10:22
@Fedaykin
funktioniert leider nur bedingt.

Gewaltenteilung kann auch nicht verhindern, dass Medien beispielsweise Meinungen lenken können wie sie wollen.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

09.06.2015 um 10:22
@rosco
Es wren demokratische Wahlen, das Volk hat gewählt, so wie die alten Griechen demokratische Wahlen hatten mit all ihren nicht wahlberechtigten Personen unter anderem Sklaven. Versteh es oder lass es bleiben.

Weiter ist der Fürst in Lichrenstein die letze Instanz bei Entscheidungen auch wenn das Volk dem Fürsten ein Misstrauensantrag stellt.
Wird über ein Gesetz entschieden und dem Fürst passt das nicht, hat er das Vetorecht. Aus die Maus.

Hör doch auf hier Deine Vorstellung was den eine demokratische Wahl alles beinhalten muss mit klassifizierten Demokratien deren Wahlordnung bestimmt ist zu begründen.
Ich weiss das es in unserem Selbstverständnis liegt wie eine demokratische Wahl auszusehen habe. Nichts destotrotz muss man sich bewusst sein das dies nur auf einem Selbstberständnis beruht welches aus dem hiesig geltenden Demokratiesystem hervorgeht.

Und nichts desto trotz bleibt die Frage ob ein Volk demokratisch legitimiert ist eine Person, ob jetzt König, Fürst, Ajatollah oder sonst was ein Vetorecht auf Volksentscheide einzugestehen.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

09.06.2015 um 10:26
funktioniert leider nur bedingt.
ewaltenteilung kann auch nicht verhindern, dass Medien beispielsweise Meinungen lenken können wie sie wollen.
Deswegen gibt es die Meinungsfreiheit. Es gibt eben viele Meinungen und Medien.

Schwierige wird es wenn die Medien vom Staat kontrolliert werden, Kritik verboten ist usw.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

09.06.2015 um 10:28
@Fedaykin
Jo und wo mach ich den Fehler das ein Volk nicht frei bestimmen soll über ihre Regierung.
Wenn ich Dir sage Du wählst besser nicht mehr Merkel sonst gibts Sanktionen, hälst Du das für dann für eine unbeeinflusste interne Entscheidung?


melden
idiocracyUA
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

09.06.2015 um 10:28
also demokratische Wahl bedeutet doch einfach dass bei einer Abstimmung jeder eine freie Stimme hat und alle Stimmen gleichwertig sind. Es lässt sich nicht nur auf Politik anwenden.

Eine demokratische Wahl muss auch nicht geheim sein. Wenn in einem Klassenzimmer per Handzeichen über ein Ziel für die Abschlussfahrt abstimmt ist das auch eine demokratische Wahl. Eine Geheime demokratische Wahl ist natürlich noch glaubwürdiger - aber das ist nicht das wesentliche Merkmal.

Wenn in Lichtenstein ein Volksentscheid über die Absetzung des Fürsten ansteht, dann ist das natürlich auch eine demokratische Wahl.
Wie man mit dem Ergebnis dann umgeht - das ist schon ein anderes Thema.


melden
idiocracyUA
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

09.06.2015 um 10:30
@Fedaykin
Fedaykin schrieb:Deswegen gibt es die Meinungsfreiheit. Es gibt eben viele Meinungen und Medien.
Meinungsfreiheit ist ein zweischneidiges Schwert.

Wenn jeder rumerzählen darf was er will, ohne Konsequenzen fürchten zu müssen, dann stehen natürlich auch weitreichende Manipulationsmöglichkeiten zur Verfügung.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

09.06.2015 um 10:31
@Fedaykin
Enen nicht. Wenn Medien staatkich kontrolliert werden ist es ein zigfaches Leichter darin die Propaganda zu erkennen als wenn es unter dem Deckmäntelchen freie Medien läuft.
Beim einen weiss man wer dahinter steckt und welche Interessen beim anderen muss man tief nachwühlen gehn. Und falls mans macht wie eine Satieresendung in Deutschland wird mit Klagen gedroht. Voll demokratisch eh -.-


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

09.06.2015 um 10:33
wichtelprinz schrieb:Jo und wo mach ich den Fehler das ein Volk nicht frei bestimmen soll über ihre Regierung.
Wenn ich Dir sage Du wählst besser nicht mehr Merkel sonst gibts Sanktionen, hälst Du das für dann für eine unbeeinflusste interne Entscheidung?
???? Wäre mir neu das man eine Abwahl Vladimir Putins fordert

Wie erwähnt verwechselt du Innen und Außenpolitik. Und ja das Volk trägt nun mal die Konsequenzen für die Außenpolitik seiner Politischen Führung.

Wo steht denn das man die Außenpolitik eines anderen Landes Tollerieren muss?


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

09.06.2015 um 10:35
idiocracyUA schrieb:Wenn jeder rumerzählen darf was er will, ohne Konsequenzen fürchten zu müssen, dann stehen natürlich auch weitreichende Manipulationsmöglichkeiten zur Verfügung.
Ja so ist das eben.Freiheit kann man immer nur abwegen gegen Sicherheit, das eine Mehr ergibt ein weniger auf der Anderen Seite.

Wie erwähnt eine Demokratie lebt vom Mündigen Bürger.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

09.06.2015 um 10:36
Enen nicht. Wenn Medien staatkich kontrolliert werden ist es ein zigfaches Leichter darin die Propaganda zu erkennen als wenn es unter dem Deckmäntelchen freie Medien läuft.t
mmh komisch, in der Realität führt das eher dazu das der Staat die KRitiker ausschalte und die Meinung Gleichschaltet. Sehen wir hier im Thread bei Sputnik und co.

noch besser in Ländern wo der Zugriff auf Externe Medein rigeros unterbunden wird.


melden
idiocracyUA
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

09.06.2015 um 10:36
@Fedaykin
Fedaykin schrieb:Wie erwähnt eine Demokratie lebt vom Mündigen Bürger.
Niemand kann wissen ob er ein mündiger Bürger oder ein manipuliertes Schaaf ist.


melden
Anzeige

Unruhen in der Ukraine - reloaded

09.06.2015 um 10:37
Und falls mans macht wie eine Satieresendung in Deutschland wird mit Klagen gedroht. Voll demokratisch eh -.-t
Ja, siehe oben. Die Freiheit des einen findet die Grenzen dort wo sie die Rechte eines Anderen Einschränkt

Ich darf ja auch nicht im Fernsehen frei über Wichtelprinz herziehen und dergleichen wenn ich damit deine Rechte einschränke-


melden
324 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden