weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Unruhen in der Ukraine - reloaded

79.835 Beiträge, Schlüsselwörter: Krieg, EU, Merkel, Obama, Ukraine, Krise, Putin, Krim, Maidan, Bandera, Jazenjuk + 11 weitere

Unruhen in der Ukraine - reloaded

10.06.2015 um 12:37
Larry08 schrieb:Jetzt ist die Regierung in Kiew auch noch "sowjetisch". Wird ja immer interessanter
"Oldschool" halt, das was sie bekämpfen wollen sind sie selbst...guck gegen Ollys is man auf die Straße und was passiert ? Genau ein Olly wird Präsi...ohne Worte


melden
Anzeige
idiocracyUA
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

10.06.2015 um 12:43
@Hape1238
Hape1238 schrieb:Auf der einen Seite eine legitime Regierung (sogar von Russland anerkannt)
das stimmt so nicht ganz.
Der russische Präsident will dem Ergebnis der Präsidentenwahl am 25. Mai in der Ukraine Respekt zollen. Von einer Anerkennung spricht er aber nicht.
http://www.zeit.de/politik/ausland/2014-05/putin-ukraine-praesidentschaftswahl-kiew

Das selbe gilt den Separatisten. Auch deren Wahlen hat Russland "respektiert" und nicht anerkannt.
Das Außenministerium in Moskau erklärte, die Abstimmungen über die Parlamente und sogenannten "Republikchefs" in den Regionen Donezk und Lugansk seien friedlich und unter hoher Beteiligung verlaufen. Man werde den Willen der dortigen Menschen respektieren.
http://www.deutschlandradiokultur.de/ost-ukraine-russland-respektiert-wahlergebnis.2165.de.html?dram:article_id=302110

Russland verhält sich bei dieser Sache unparteiisch.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

10.06.2015 um 12:56
idiocracyUA schrieb:das stimmt so nicht ganz.
das war ja vor den Wahlen...nachträglich sahs anders aus...

Man kann eine Regierung ja schlecht vorher anerkennen (von Satellitenstaaten mal abgesehen)


melden
idiocracyUA
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

10.06.2015 um 13:05
@catman
catman schrieb:das war ja vor den Wahlen...nachträglich sahs anders aus...
Was sah nachträglich anders aus? Gab es nachträglich eine offizielle Anerkennung der Wahl oder der Ukrainischen Regierung? Ich hab nichts gehört dass sich an der Position Russlands etwas geändert hätte.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

10.06.2015 um 13:18
@dunkelbunt

sorry aber mehr Autonomie war nicht das Bestreben, das hätte man wohl nicht Waffengewalt und Russichen Freizeitkriegern angegangen.

Vor allem hätte man dann an der Präsidenten und Rada Wahl teilnehmen können. Aber ein paar AK Träger haben da was gegen.

Auf Sepa Seite haben wir ne Bande Halbstarker, Disogänger, Spinner und co, aber bestimmt keinen Politischen Volksvertreter.

Das ganze Gebiet ist ne 3/4 Anachie, und die werden irgednwann merken das sie am Arsch sind, wenn Russland längst wieder was besserers zu tun hat als alte Panzer dort zu entsorgen.


melden
wichtelprinz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

10.06.2015 um 13:24
@Fedaykin
Fedaykin schrieb:Auf Sepa Seite haben wir ne Bande Halbstarker, Disogänger, Spinner und co, aber bestimmt keinen Politischen Volksvertreter.
Die Ukraime muss wirklich am Boden zerstört sein wenn ihnen eine Bande Halbstarker, Discogänger und Spinner solch Mühe bereitet.
Wie wära mit einem NATO Einsatz gegen Halbstarke, Discogänger und Spinner? :D


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

10.06.2015 um 13:27
Die Ukraibe muss wirklich am Boden zerstärt sein wenn ihnen eine Bande Halbstarker, Dis ogänger und Spinner solch Mühe bereitet.
Na die Offizellen sind ja nur für die Kameras. Schwierig wird es eben wenn eine Bande schwere Waffen bekommt, siehe IS und co. Auch das wäre Händelbar gewesen wie man bis Juli 2014 sah.

Dann kamen eben die Externen dazu.
wichtelprinz schrieb:Wie wära mit einem NATO Einsatz gegen Halbstarke, Discogänger und Spinner? :D
Nö, Ukraine ist kein NATO Gebiet

aber man sollte ihnen Ausbilder und Panzeerabwehrwaffen zukommen lassen. Eben Alles um die Russischen Materiallieferungen zu Kompensieren.

Sieht man gut, wann die Urlauber und co im LAnde sind, dann klappst es auch mit den Offensiven.

Wenn die Weg sind gibt es minnioffensiven mit ziemlich hohen Verlusten.


BTW geht es um den Politischen Arm? Du wirst mir bestimmt einen ganz Seriösen Sepa Politiker zeigen können, der schon seit Jahren die Autonomiebewgung anführt und auch ein gewälter Volksvertreter ist.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

10.06.2015 um 13:39
Fedaykin schrieb:sorry aber mehr Autonomie war nicht das Bestreben, das hätte man wohl nicht Waffengewalt und Russichen Freizeitkriegern angegangen.
willst du mich verscheissern ?
Fedaykin schrieb:Vor allem hätte man dann an der Präsidenten und Rada Wahl teilnehmen können. Aber ein paar AK Träger haben da was gegen.
Tja die Neuwahlen waren ja angesetzt...warum wohl kam es dazu...hhmmmmm *hust*
Fedaykin schrieb:Auf Sepa Seite haben wir ne Bande Halbstarker, Disogänger, Spinner und co, aber bestimmt keinen Politischen Volksvertreter
beschreibt die Rada ganz gut aber was wilst du damit eigentlich sagen ?
Fedaykin schrieb:Das ganze Gebiet ist ne 3/4 Anachie, und die werden irgednwann merken das sie am Arsch sind, wenn Russland längst wieder was besserers zu tun hat als alte Panzer dort zu entsorgen.
Das stimmt allerdings muss ich zugeben..na mal sehen, was die Zukunft so bringt


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

10.06.2015 um 13:45
catman schrieb:willst du mich verscheissern ?
Nein ich bin nicht Putin. Aber diejenigen die dort das Heft in der Hand haben wollten wohl mehr als etwas Autonomie.
Tja die Neuwahlen waren ja angesetzt...warum wohl kam es dazu...hhmmmmm *hustt
Weil es von Anfang an Plan war für die Übergangsregierung die Sachen wieder gerade zu rücken.
catman schrieb:beschreibt die Rada ganz gut aber was wilst du damit eigentlich sagen ?
Na die Rada ist ja ziemlich die selbe, was ich sagen will? Der ganzen Sepa Bewegung steht kein Politischer Plan oder sonstwas im Rücken.

Es ist ne Bande von Selbsternannten Kriegsherren. Momentan läuft es dank Russland noch rund, aber irgenwann stehen sie da in ihren Ruinen.


melden
idiocracyUA
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

10.06.2015 um 13:47
@Hape1238
Hape1238 schrieb:In der Zwischenzeit wurde gewählt !!!!
wow! Und im Iran und in Russland wurde auch gewählt. Das bringt dich doch auch nicht in Verlegenheit.

Nur - legitimieren diese Wahlen nicht die Positionen der Chefs der einzelnen Staatsorgane. Also zum Beispiel Nalevaychenko war einer dere Köpfe im Maidanrat und ist seit dem Machtwechsel der Chef des Geheimdienstes. Oder zum Beispiel Avakov, auch ein Kopf des Maidanrats und seit dem Machtwechsel Innenminister. Weitere Offizielle über keine politische Legitimation verfügen sind Turchinov und Parubiy.

Die Junta kann man nicht einfach abwählen. Sie haben sich nicht nur im Parlament eingenistet, sondern vor allem im Ministerrat und in den Schlüsselpositionen des Sicherheitsapparats, des Militärs und der Medien.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

10.06.2015 um 13:49
Fedaykin schrieb:Weil es von Anfang an Plan war für die Übergangsregierung die Sachen wieder gerade zu rücken
wusst ichs doch, dass das weggelassene "nicht" zu nem Stolperstein wird....also wieso hat man niucht auf die Neuwahlen gewartet, sondern nahm den Weg....der nunmal beschritten wurde ?
Fedaykin schrieb:Der ganzen Sepa Bewegung steht kein Politischer Plan oder sonstwas im Rücken.
ja anfangs genossen sie auch meine Sympathie...mittlerweile allerdings nicht mehr


melden
idiocracyUA
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

10.06.2015 um 13:55
@Fedaykin
Fedaykin schrieb:Der ganzen Sepa Bewegung steht kein Politischer Plan oder sonstwas im Rücken.
Sie wollen Minsk2 umsetzen. Das ist der politische Plan.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

10.06.2015 um 14:00
idiocracyUA schrieb: Das ist der politische Plan.
Da wirst du Sachartschenko sicherlich zitieren können


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

10.06.2015 um 14:02
@idiocracyUA
idiocracyUA schrieb:Die Junta kann man nicht einfach abwählen. Sie haben sich nicht nur im Parlament eingenistet, sondern vor allem im Ministerrat und in den Schlüsselpositionen des Sicherheitsapparats, des Militärs und der Medien.
Weshalb kann man die nicht abwählen?
In der Ukraine geht eine Wahlperiode 5 Jahre...


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

10.06.2015 um 14:04
canales schrieb:Weshalb kann man die nicht abwählen?
In der Ukraine geht eine Wahlperiode 5 Jahre...
siehe Janukowitsch...da habn die auch nich gewartet..die Paar Monate


melden
wichtelprinz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

10.06.2015 um 14:09
@Fedaykin
:D was ich Dir eigentlich vor Augen führen wollte; wenn man Putin schon vorhält sollte man selber keinen pseudobiologischen Argumentationsmustern folgen ;)


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

10.06.2015 um 14:18
catman schrieb:wusst ichs doch, dass das weggelassene "nicht" zu nem Stolperstein wird....also wieso hat man niucht auf die Neuwahlen gewartet, sondern nahm den Weg....der nunmal beschritten wurde ?
??? Die Sepas? Nun sie wollten hatl gerne Kriegherr spielen in inm Novo Rossia Volksrupubliken.
idiocracyUA schrieb:Sie wollen Minsk2 umsetzen. Das ist der politische Plan.
Nicht wirklich, dieser Plan entstammt Russland und dem Westen. Es ist nicht ihre Ursprüngliche Politische Agenda.

Minsk 2 kann jederzeit zuende sein und dieses mal geht es gegen Mariupol


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

10.06.2015 um 14:20
??? Die Sepas? Nun sie wollten hatl gerene Kriegherr spielen in inm Novo Rossia Volksrupubliken.
köstlich wie du alles rumdrehst, sobald es um die "anderen" geht...wirklich


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

10.06.2015 um 14:22
@catman

wieso Rumdrehen? Das ist mein STandpunkt seit 2014.

WAs ist deine Erklärung warum die Wahl in den Gebieten verhindert wurde? Selbst diejenigen die hingehen wollten wurden ja Gehindert.

Nenn du mir doch mal einen vom Volk gewählten Vertreter der Volksrepubliken, einer der nicht Plötzlich auftaucht und Politische Führer wird.

Wo war die Autonomiebewegung vor 2014?


melden
Anzeige
dunkelbunt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

10.06.2015 um 14:22
Fedaykin schrieb:sorry aber mehr Autonomie war nicht das Bestreben, das hätte man wohl nicht Waffengewalt und Russichen Freizeitkriegern angegangen.
Ist halt ausgeartet. Die einen besetzen die Rada, die anderen besetzen mit der lokalen Exekutive zusammen die eigenen Rathäuser, weil sie angst um ihre Posten haben.

Die neuen fühlen sich als Chefs, und trommeln die Armee und die privaten Kräfte zusammen, um die Ämter im Osten wieder zurück zu holen, selbst neu zu besetzen, und dort die Zügel weiter in der Hand zu halten. Die im Osten rufen Putin an -der eh nen Hals auf die Westhörigen hat, weil sie ihm dauernd dort rein Kacken, und nerven-, und checken sich Söldner wie Girkin, damit man die Westler in Schach hält. Der sieht seine Chance für die Krim, weil er seine Flotte schon lange Heim ins Reich holen will, und nutzt die angespannte Lage und die politische Welle geschickt aus.

Seit dem läuft die Partie, und immer mehr Leute mischen sich ein.. usw.

Mit mehr Selbstbestimmung für den Ostklan, der nachweislich im Klintsch mit Kiew und Dnjepropetrowsk liegt, würde es zwar etwas Macht kosten, und man hätte nicht die volle Kontrolle, aber man würde sich den Osten wieder annähern, und damit das ganze wenigstens wieder stabilisieren.


melden
148 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden