weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Unruhen in der Ukraine - reloaded

79.633 Beiträge, Schlüsselwörter: Krieg, EU, Merkel, Obama, Ukraine, Krise, Putin, Krim, Maidan, Bandera, Jazenjuk + 11 weitere

Unruhen in der Ukraine - reloaded

14.06.2015 um 12:42
jedimindtricks schrieb:find ich im übrigen auch recht amüsant das der oligarch damals dachte er könne über " milchbubi" putin die politik lenken
nicht einer, sondern sieben...die glorreichen banker....höhö ich finds auh geil, wenn ahnungslose den Gussinski verteidigen...lol der war doch der Medienzar...des is unfassbar aber egal..due kennst den Sumpf ja halbwegs

edit: is nich der RF Thread...aber scheint ja sonst auch niemanden zu stören, wenn was ausserhalb reingepostet wird...von daher schwimm ich mit dem Strom


melden
Anzeige

Unruhen in der Ukraine - reloaded

14.06.2015 um 12:46
semibankirschtschina :D

ja gut ,der beresowski hat ja dann kein jahr unter putin " überlebt " und ist ins exil .
wie ich grad sehe hat er viel an roman abramowitsch verkauft :D



back to topic :
The envoy believes that the situation may escalate at any time

The events in the South-East of Ukraine resonate with what is happening in Syria and Yemen. The intensification of the conflict in Donbas can be expected in the coming hours. This opinion was expressed by the representative of DND in the contact group on the peaceful settlement of the conflict Denis Pushilin

"We are actually are on the verge of a major war. Our conflict is not domestic, it totally resonates with what is happening in Syria, Yemen, the uprising in Macedonia,... and can lead to very sad consequences, and in this regard, things can escalate in a matter of hours" — quoted Pushilin RIA Novosti.

He noted that the position of the international community can affect the way that will stop the fighting or not.

"Some large developing countries even his laissez-faire given to understand that they do not support a military solution, they are for the fact that the peace process continued", — said the representative of DND.


http://www.kp.ru/online/news/2081893/
pushilin , das ist der der mit der o,2 prozent aus alten tagen und hohes tier jetzt .

hier zu sehen mit fähigen wachpersonal im background

CHc97DTWgAA2Qu1


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

14.06.2015 um 12:58
Gorbatschow hatte halt die Arschkarte gezogen, da er Breschnews Afghanistankrieg geerbt hatte. Der Krieg war im Nachhinein ein großer Fehler und zu dem durch Drittinteressen provoziert um die Sowjetunion wirtschaftlich in die Knie zu zwingen.
Was den Zusammenbruch der Sowjetunion betrifft, bin ich recht zwiegespalten. Einerseits wäre die SU über Kurz oder Lang eh nicht überlebensfähig gewesen, die Aufklärung macht vor niemandem Halt, andererseits hat alles einen etwas üblen Nachgeschmack wenn man sich mal genauer anguckt, in welcher Art und Weise die SU zusammenbrach, was der Zuammenbruch nach "oben" gespült hat.
Zudem, die Länder die sich von ihr losgesagt haben sind bis heute nicht emanzipiert. Von einem großen Bruder und dem "schützenden" Arm des einen zum anderen rennen hat wenig bis gar nichts mit Emanzipation zu tun. In absehbarer Zeit seh ich das auch nicht, eher das Gegenteil.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

14.06.2015 um 13:04
@sarasvati23

DAs man zu einer vereinigung gehört schließt emanzipation doch nicht aus.
Z.b. Polen ist doch sehr wohl ein emanzipiertes europäisches Land.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

14.06.2015 um 13:05
@shionoro
Heute ist hier wohl Comedy angesagt.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

14.06.2015 um 13:06
@sarasvati23

Warum?
Ist denn jeder EU staat nicht emanzipiert?


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

14.06.2015 um 13:08
selbst wenn 50 Millionen sterben...heisst doch nur, dass sie sich dem "Markt" nicht anpassten


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

14.06.2015 um 13:09
@catman

Da hast du wohl etwas falsch verstanden.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

14.06.2015 um 13:23
emodul schrieb:Putin wollte die Krim nicht verlieren, das ist ganz klar und daran gibt es auch nichts zu mutmassen. Amerikanische Militärstützpunkte auf der Krim konnte er nicht zulassen.
wie kann Putin etwas verlieren was ihm gar nicht gehört? seit 1991 gibts die unabhängigkeits der Ukraine die Russland spätestens mit dem grundlagenvertrag auch klar zugestimmt haben der ja 1999 entgültig ratifiziert wurde.In diesem Vertragswerk sind auch die regelungen über Sewastopol drin . die souverinität bleit selbst in diesem fall bei der Ukraine und Russland hat lediglich ein 20 jähriges bleiberecht für den Marinehafen gekriegt der übrigns seitens der Ukraine kündbar ist.

"Mit der Unterzeichnung des Grundlagenvertrags verzichtete Russland auf alle territorialen Forderungen bezüglich der Krim einschließlich Sewastopols."

Wikipedia: Geschichte_der_Ukraine

niemand wollte aber diesen russischen stützpunkt kündigen und die amerikaner haben gar nix damit zutun.
emodul schrieb:Allerdings hat er in dieser Hinsicht auch einfaches Spiel gehabt, da die Krim nicht bei der Ukraine bleiben wollte.
ist das so? .. diese frage wurde ja immer wieder da gestellt sogar in abstimmungen seit den 90er . diese abspalter bzw russlandtendierer waren bis zur anektierung eine kleine minderheit um die 3-5% . die krim bewohner haben sich immer wieder klar zur Ukraine bekannt .(selbst wenn es nicht so wäre können sie sich nicht einfach abspalten ).Es war das ukrainische militär das dort sehr besonnen gehandelt hat bei der invasion und nur deswegen lief es "friedlich" ab.
emodul schrieb:Dass Putin den Osten der Ukraine mit militärischen Mitteln übernehmen wollte, das ist Spekulation.
der krieg geführt mit russischen soldaten und material ist keine spekulation.Putin hatte gar keine andere wahl als militärisch immmer mehr reinzuwerfen und eine bewaffnete junta aufzubauen weil die bevölkerung eben gar nicht zu Russland möchte und schon gar nicht gegen die Ukraine kämpfen..


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

14.06.2015 um 13:24
schon krass : " es waren blutige Zeten..die Banden lieferten sich brutale Schlachten mit der Polizei... meist von Konkurrenten bezahlt von der Mafia ..vom Staat oder von allen zugleich"

so heftig...


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

14.06.2015 um 13:29
shionoro schrieb:DAs man zu einer vereinigung gehört schließt emanzipation doch nicht aus.
hab ich auch nicht behauptet.

hat hier jemand ein paar Seiten vorher gepostet. Das z.B. ist nicht emanzipatorisch.
U.S. Is Poised to Put Heavy Weaponry in Eastern Europe

By ERIC SCHMITT and STEVEN LEE MYERSJUNE 13, 2015
Photo
Stryker vehicles from the Army’s 2nd Cavalry Regiment took part in a military exercise in Riga, Latvia. Credit Oksana Dzadan/Associated Press
Continue reading the main story
Share This Page

RIGA, Latvia — In a significant move to deter possible Russian aggression in Europe, the Pentagon is poised to store battle tanks, infantry fighting vehicles and other heavy weapons for as many as 5,000 American troops in several Baltic and Eastern European countries, American and allied officials say.

The proposal, if approved, would represent the first time since the end of the Cold War that the United States has stationed heavy military equipment in the newer NATO member nations in Eastern Europe that had once been part of the Soviet sphere of influence. Russia’s annexation of Crimea and the war in eastern Ukraine have caused alarm and prompted new military planning in NATO capitals.
http://www.nytimes.com/2015/06/14/world/europe/us-poised-to-put-heavy-weaponry-in-east-europe.html?hp&action=click&pgtyp...


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

14.06.2015 um 13:34
@smokingun
wie kann Putin etwas verlieren was ihm gar nicht gehört? seit 1991 gibts die unabhängigkeits der Ukraine die Russland im grundlagenvertrag auch zugestimmt haben
mich wunderts immer wieder, dass man niemals den Widerspruch in der Aussage erkennnt (genauso den Bullshit mit ukrainischen Atomwaffen)

edit: hat Putin damals unterschrieben ? Hmmm ja der nächste Fail, dass man Putin mit RF gleichsetzt ...na dann viel Glück bei Alienzuordnungen...wenns schon auf der Erde so gut klappt


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

14.06.2015 um 13:51
@catman

hab ich was verpasst ...wurde Putin schon zum Zar ausgerufen der sein königliches dekret verfasst hat ?


melden
dunkelbunt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

14.06.2015 um 14:28
Naja, dann poste ich mal eine andere Sichtweise zum Thema Krim.
Klingt mal wieder so gar nicht nach dem, was hier oft zu lesen ist.
Die Krim hatte in der UdSSR einen Autonomiestatus und ihre Regierung
wollte 1991, als sich viele Staaten aus der UdSSR lösten, ebenfalls
die Unabhängigkeit erreichen. Es sollte ein Referendum dazu
organisiert werden.

Leonid Kutschma, der erste Präsident der unabhängigen Ukraine, hat
dies mit militärischer Gewalt verhindert. DAS war wirklich eine
Annexion. Es gab dann eine Einigung, die der Krim eine weitreichende
Autonomie zusagte.

Dieser Vertrag wurde von der Ukraine einseitig durch Annahme einer
neuen Verfassung gekündigt, d.h. die Autonomie wurde einseitig
beschnitten (nicht völlig aufgehoben). Nach dem Putsch 2014 hat die
Junta dann ihre Absicht verkündet, die Autonomie der Krim völlig
aufzuheben, und Anstalten gemacht, die Regierung der Krim durch
eigene Leute zu besetzen. Das war die Situation, in der die
Autonomieregierung der Krim das Referendum durchführen ließ.

So wie ich das sehe, wären die Bewohner der Krim mehrheitlich am
liebsten selbständig, aber was sie auf keinen Fall wollen, ist zur
Ukraine gehören. Und da sie wussten oder zumindest ahnten (die
Ungeheuerlichkeit der ATO war da noch nicht abzusehen), dass die
Junta das nicht zulassen würde, haben sie Schutz bei Russland
gesucht. Die weiteren Ereignisse in Donezk und Lugansk haben diese
Einschätzung bestätigt.
http://www.heise.de/tp/foren/S-Die-Annexion-der-Krim-durch-die-Ukraine/forum-291438/msg-26423178/read/


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

14.06.2015 um 14:52
@sarasvati23

Warum nicht?
Da wurde niemand zu einer entscheidung gezwungen oder gedrängt.
Es ist nicht so, als stünde Osteuropa unter der Fuchtel der amerikaner.
Oder als könne osteuropa nicht unabhängig politisch entscheiden (also die einzelstaaten in osteuropa).


melden
dunkelbunt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

14.06.2015 um 15:00
shionoro schrieb:Oder als könne osteuropa nicht unabhängig politisch entscheiden (also die einzelstaaten in osteuropa).
Kommt immer drauf an, von wo aus die Eliten dort bessere Schmiermittel und eigene Möglichkeiten bekommen. Die Leute selbst haben nichts zu sagen, sonst gäbe es gar keinen Konflikt.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

14.06.2015 um 15:27
@dunkelbunt

Wir reden hier über Osteuropäische EU staaten. Die sind souverän und die regierungen wurden demokratisch gewählt.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

14.06.2015 um 16:02
grad geguckt ...
Ob im Kampf um die Krim und die Ostukraine, im verbalen Schlagabtausch mit dem "Westen" oder im Ringen um den Machterhalt im Innern: Immer wieder mobilisiert und instrumentalisiert Kreml-Chef Wladimir Putin Momente der 1.000-jährigen russischen Geschichte, wenn es darum geht, umstrittene Politik zu rechtfertigen. Dabei tritt er als Staatsmann auf, der es sich zum Ziel gesetzt hat, früheren Ruhm und Größe des russischen und sowjetischen Imperiums wieder aufleben zu lassen. Ob es sich um Anleihen aus der Zarenzeit oder der Sowjet-Ära handelt, sein Spiel auf der historischen Klaviatur verschafft ihm im eigenen Land großen Rückhalt.

"ZDF-History" blickt auf Ereignisse, Figuren und Wendepunkte der russischen Vergangenheit, auf die Putin sich bezieht. Renommierte Experten nehmen Stellung, wie Putins "Chefhistoriker", der Molotow-Enkel Wjatscheslaw Nikonov, und Nikolaj Svanidse, ein Befürworter der Politik Gorbatschows.
ZDF-HISTORY - PUTIN und die Macht der Geschichte - Doku 2015 ( Deutsch / HD )


melden
dunkelbunt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

14.06.2015 um 16:38
shionoro schrieb:Wir reden hier über Osteuropäische EU staaten. Die sind souverän und die regierungen wurden demokratisch gewählt.
Ach die meinst du. Die sind dann eher durch Medien gelenkt, denke ich..

und natürlich durch die "Arbeitsplatzsituation" ;)


melden
Anzeige
albatroxa
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

14.06.2015 um 17:20
dunkelbunt schrieb:Ach die meinst du. Die sind dann eher durch Medien gelenkt, denke ich..

und natürlich durch die "Arbeitsplatzsituation"
Aha ist ja immer wieder lustig wenn man hört das die die Länder durch "Medien" gelenkt sind. Kannst Du mir mal belegen welche Länder da durch welche Medien gelenkt werden?


melden
332 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden