weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Unruhen in der Ukraine - reloaded

79.789 Beiträge, Schlüsselwörter: Krieg, EU, Merkel, Obama, Ukraine, Krise, Putin, Krim, Maidan, Jazenjuk, Bandera + 11 weitere

Unruhen in der Ukraine - reloaded

05.08.2015 um 18:53
@dunkelbunt
dunkelbunt schrieb:Wurde halt falsch erklärt.
Nein nur nicht verstanden.
dunkelbunt schrieb:Es reicht auf jeden Fall, wenn man berechtigte Sorgen vor dem Verlust an Miderheitenrechten hat -wozu eine entsprechende autonome Selbstverwaltung auch zählt-, um eine einseitige Sezession geltend zu machen, und diese ersten Einbußen an Autonomie gab es wie gesagt bereits ´91 bei der ukr. Annexion der Krim schon.
Nein reicht nicht, Du konntest diese Behauptung nie belegen, und ich habe es Dir ausführlichst in einem extra Thread mit allen Texten dazu originalen erklärt und belegt, Du bist dann da ja ausgestiegen, war Dir wohl zu viel zum Lesen.


Nach dem Putsch ...

Nach dem geht nicht, da es keinen gab.


melden
Anzeige
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

05.08.2015 um 18:55
EvilParasit schrieb:Hier ist die Chronologie zu beachten.
Gegen Russland wurde erst gearbeitet, nachdem sie sich die Krim angeeignet haben.
Die Chronologie beginnt viel eher... ;)


melden
dunkelbunt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

05.08.2015 um 18:56
nocheinPoet schrieb:Nein nur nicht verstanden.
Das wurde es ganz offensichtlich, ja.
nocheinPoet schrieb:Nein reicht nicht, Du konntest diese Behauptung nie belegen, und ich habe es Dir ausführlichst in einem extra Thread mit allen Texten dazu originalen erklärt und belegt, Du bist dann da ja ausgestiegen, war Dir wohl zu viel zum Lesen.
Auch das wurde offenbar nicht verstanden.
War auch gar nicht so viel zum lesen, nein.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

05.08.2015 um 19:09
@canales

Offenbar sin d die Gründe etwas völlig anderes als ukrainische Reformen:
Michael Hasenstab wollte es wissen. Eine Zeit lang hatte der US-Starinvestor jede ukrainische Staatsanleihe gekauft, die er kriegen konnte. In der Spitze hielten die von ihm verwalteten Fonds bei Franklin Templeton Papiere für sieben Milliarden Dollar.
Am Markt ist schon jetzt eine Pleitewahrscheinlichkeit von 95 Prozent eingepreist, wie sich aus dem Wert von Kreditausfallversicherungen (CDS) ergibt. Kein anderer staatlicher Schuldner wird als so marode eingeschätzt, nicht einmal Venezuela.

Milliardengewinne für den Ausnahme-Investor

Das Endspiel ist nah. In weniger als einem Monat dürfte sich entscheiden, wie groß der finanzielle Knall werden wird, der auf Westeuropas Finanzmärkten widerhallen wird. Finanzministerin Natalie Jaresko hat bereits die Möglichkeit offen ins Gespräch gebracht.
http://www.welt.de/finanzen/geldanlage/article141176581/Die-Ukraine-steht-direkt-vor-dem-Staatsbankrott.html


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

05.08.2015 um 19:13
@catman
wieso überlesen...dass die Ukraine, wie auch Griechenland einen Schuldenschnitt anstrebt ist mir durchaus bekannt.

Und dass die Ukraine sich um die Pleite bewegt ist ja nun nichts Neues...da hätte im Übrigen auch Putins 15 Milliardenangebot nichts dran geändert...was jetzt positiv ist, sind die Reformen und der Versuch der Entmachtung der Oligarchen.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

05.08.2015 um 19:14
canales schrieb:15 Milliardenangebot
also 15 Milliarden Euro vs. 17,5 Milliarden Dollar... schon klar macht keinen Sinn *facepalm*

edit: da steht eben, dass es nicht so positiv ist wie vom IWF Länderteam dargestellt... aber interessiert ja nicht lieber was anderes ausgraben


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

05.08.2015 um 19:18
@def

Der Krieg ist eine Folge auf die Aneignung der Krim.

Und der Putsch wurde ausgenutzt um die Aneignung der Krim zu legitimieren.
Genauso wie der Vorwurf , Kiew sei Nationalsozialistisch, und die Nazis wollen Russen töten.

Der Putsch selber war eine innerukrainische AngelegenheitAngelegenheit, die auf das Versagen der ukrainischen Politik zurückzuführen ist. Der Verlust der Krim machte das ganze Problem zwischenstaatlichen.@catman

@catman
Würde mich nicht wundern wenn man Poro putschen würde.
Die Frage ist nur wer.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

05.08.2015 um 19:23
@catman
Hier steht es positiv...was die Reformen betrifft und dies führte ich an.

https://owc.de/2015/06/12/iwf-sieht-fortschritte-bei-reformen/


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

05.08.2015 um 19:27
Ein Artikel über Journalisten, die sich um das Aufdecken von Propagandalügen bemühen: Text

Und bevor gewisse Kreise empört aufjaulen: Es geht um das Aufdecken russischer und ukrainischer Erfindungen.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

05.08.2015 um 19:33
canales schrieb:Hier steht es positiv...was die Reformen betrifft und dies führte ich an.
ausser Floskeln steht da nix Konkretes drin, was Reformen betrifft. Ich hab da was Besseres:
Ukrainische Geschäftsleute meinen den Ergebnissen des 2. Quartals 2015 nach, dass das Hauptproblem für die Unternehmen die «instabile politische Situation» ist. Diesen Faktor nannten mehr als 55 Prozent der befragten Unternehmer als hauptsächlichen. Und hier ist eine Aufgabe für den Präsidenten der Ukraine, die Werchowna Rada und die Regierung die endlosen politischen Spiele und Intrigen zu beenden.
Das zweitwichtigste Problem der Wirtschaft, was sie an einer normalen Entwicklung hindert, ist der instabile Kurs der Hrywnja, der 55 Prozent der Befragten beunruhigt. Die Zentralbank hat einen großen Fehler begangen, als sie dem Rat des Internationalen Währungsfonds folgte und den Hrywnja-Kurs freigab
Das dritte Problem für die Unternehmen sind die hohen Preise für Energieträger, das meinen 50 Prozent der Befragten. Die Regierung Arsenij Jazenjuk hat anstelle einer Reform des Energiesystems der Ukraine und der Liquidierung der Monopole, wie es das Assoziierungsabkommen mit der EU verlangt, einfach ungerechtfertigte überhöhte Monopolpreise für Energieressourcen festgelegt.
Andere Probleme, die die Unternehmen am normalen Funktionieren hindern, sind die «hohen Preise für Rohstoffe und Materialien», was 47 Prozent der befragten Geschäftsmänner meinen; das Problem des «niedrigen Absatzes der Produktion» im Ergebnis des Einfrierens der Renten und Löhne in der Ukraine auf Anweisung des IWFs hin, halten etwa 36 Prozent der Befragten für ein Problem; die «Unmöglichkeit einen Kredit zu erhalten», als Ergebnis dessen, dass die Zentralbank mit ihren Handlungen der Einführung zeitweiliger Administrationen (in Banken) das Bankensystem zerstörte, halten 31 Prozent für ein Problem. Das Interessanteste ist, dass nur 30 Prozent der Geschäftsleute die Steuern in der Ukraine für hoch halten. Obgleich Politiker und einzelne Experten ebenfalls viel von den hohen Steuern als ein Problem der Unternehmen reden.
http://ukraine-nachrichten.de/wirtschaft-korruption-nicht-hauptproblem-gibt-größere-probleme_4304

dass der IWF nicht zugibt, dauernd Mist zu bauen, sondern den Reformwillen (den ich nicht entdecken kann) lobt ist ja schon irgendwo nachvollziehbar


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

05.08.2015 um 19:38
@catman
Wieso Mist...bei deinem Link steht doch drin, dass es die politisch instabile Lage ist, die eines der Haupthemmnisse ist.
Daran kann auch der IWF nichts machen...


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

05.08.2015 um 19:41
canales schrieb:Daran kann auch der IWF nichts machen...
da du es sowieso nicht liest, widme ich mir wieder sinnvolleren Dingen zu.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

05.08.2015 um 19:42
@catman
catman schrieb:Ukrainische Geschäftsleute meinen den Ergebnissen des 2. Quartals 2015 nach, dass das Hauptproblem für die Unternehmen die «instabile politische Situation» ist. Diesen Faktor nannten mehr als 55 Prozent der befragten Unternehmer als hauptsächlichen.
Scheinbar liest Du Deine Links nicht ganz...


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

05.08.2015 um 19:44
def schrieb:Wie sähe es denn aus, wenn man den Kräften des Maidan freien Lauf gelassen hätte? Klar
Kann man sich im donbass angucken !
Militärjunta samt rechten radikalen Kräften & Ordnungshütern .


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

05.08.2015 um 19:46
canales schrieb:Scheinbar liest Du Deine Links nicht ganz...
klar mehr als 55%..danach folgt 55% und etliche andere Geschichten...ist dir sowieso egal glaub halt dem IWF ist sowas von egal


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

05.08.2015 um 19:52
Bordo09 schrieb:Warum schickt die Regierung in Kiew dann ihre Armee dorthin und kommt nicht in das Gebiet hinein?
Warum gibt es dort Kämpfe und sogar Schlachten?
Es ist doch völlig gleich ob das ein Pseudostaat ist oder sonstwas für ein Gebilde, die ukrainische Regierung hat keine Kontrolle darüber.
Du beantwortest die Frage nicht warum die ukrainische Regierung das Gebiet kontrollieren möchte und wie sie gedenkt dann mit den Menschen dort umzugehen die offensichtlich die ukrainische Regierung nicht anerkennen.
Sollen die Menschen dort gezwungen werden?
Es muss doch irgendeinen Plan in Kiew geben!
Tza , warum ist die Banane krumm .
Eine Offensive der Ukrainer würde ca. Maximal 10 km Landgewinn bringen , danach würde der eisenhammer von Russland kommen .
Es ist auch nicht vollkommen egal ob das ein Pseudostaat ist oder sonstwas , aber keine Sorge , die Rebellen haben auch so ihre Probleme Minsk richtig zu verstehen . Da ist alles geregelt , quasi der plan .
Die Menschen dort wollen kein Krieg und auch mittlerweile egal in welchen Land sie wohnen . Die muss man zu nix zwingen .
Die , die Radau machen sind Kriminelle Terroristen , ATO heißt das


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

05.08.2015 um 23:25
@dunkelbunt
dunkelbunt schrieb:Das wurde es ganz offensichtlich, ja.
Eben, sagte ich ja, es wurde offensichtlich nicht verstanden.
dunkelbunt schrieb:Auch das wurde offenbar nicht verstanden.
Richtig, immerhin gibst Du es offen zu, schon mal etwas weiter.
dunkelbunt schrieb:War auch gar nicht so viel zum lesen, nein.
Ist relativ, die ganzen Resolutionen und Vereinbarungen, das ganze Regelwerk, alles was eben relevant ist sind über 50 Seiten, hast Du nun alles dazu im Völkerrecht nachgelesen, alle Verträge, Vereinbarungen, alles was dazugehört?

Damals hattest Du es zumindest nicht. Kannst ja mal Deine Beiträge im Thread zur Annexion der Krim nachlesen, gründlich, nicht das Du Dich dann wunderst.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

05.08.2015 um 23:26
@catman
@albatroxa
was Aktuelles
Prozess in Moskau: Neonazi-Chef zu lebenslanger Haft verurteilt

Das Moskauer Stadtgericht hat den Gründer der „Kampforganisation der russischen Nationalisten“ (BORN) und der Organisation „Russische Gestalt“, Ilja Gorjatschew, zu lebenslanger Haft in einer Strafkolonie verurteilt. Der Anführer einer Bande wurde wegen Morde schuldig gesprochen.
http://de.sputniknews.com/panorama/20150724/303448197.html#ixzz3hyiGr066


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

05.08.2015 um 23:27
@Chavez

hab ich gestern schon mehrere Sachen verlinkt..hat sogar ohne sputnik geklappt :)


melden
Anzeige

Unruhen in der Ukraine - reloaded

05.08.2015 um 23:29
@catman
sputnik war am einfachsten ich kannte die Geschichte aus dem TV hatte keine Lust zu übersetzen ^^


melden
338 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden