weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Unruhen in der Ukraine - reloaded

79.789 Beiträge, Schlüsselwörter: Krieg, EU, Merkel, Obama, Krise, Ukraine, Putin, Krim, Maidan, Jazenjuk, Bandera + 11 weitere

Unruhen in der Ukraine - reloaded

11.11.2015 um 11:51
sadbeaver schrieb:Das gewöhnliche bla bla von dir.
Tja ich wusste das du es nicht verstehst. Ist eher was für Leute die sich mit GEschichte und Gesellschaften und Psychologie auseinandergesetzt haben.
nocheinPoet schrieb:Wenn du eine Atombombe auf eine, stop, auf zwei Städte abwirfst, dann brauchst du dich mit einer Rechtfertigung a-la "ich konnte die Zivilisten von den Militärs nicht unterscheiden" zu kommen.
Siehst du du versteht es gar nicht. Denn dafür müsst man sich eben in den Zeitlichen Rahmen und die Kultur des Imperialen Japans der 30 und 40er auskennen.


melden
Anzeige

Unruhen in der Ukraine - reloaded

11.11.2015 um 11:55
@sadbeaver
sadbeaver schrieb:Augen aufmachen. Den Kontext lesen ;)
Nicht faseln, liefern. Also wo sind die Quellen zu Deinen Behauptungen? Nur mal so, hier sind einige aus dem Thread und Forum gegangen worden, die sich an gewisse Regeln partout nicht halten wollten. Krawall machen kommt nicht gut an, wer hier wen provoziert, und das ständig können die Moderatoren schon erkennen.

Also was ist nun, hast Du nun mal Belege und Quellen für Deine behaupteten Tatsachen? Oder bleibt es bei einem laufen Lüftchen und persönlichen Angriffen gegen andere User?


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

11.11.2015 um 11:55
@sadbeaver

wpid 92345193dde807bcaff54d4de8ae7b73535

@sadbeaver

nochmal du sollst belegen das da angefangen wurde mit dem Abschlachten.

Was doch Fakt? Sollte sich doch beweisen lassen.



anbei, weil du jetzt irgendwas von Syrien mit ner anderen Quelle (Syrien ist hier OT) reinstellst, ändert das doch nix an deiner bevorzugten Quellenwahl

Das blöde ist, wenn das nicht zigmal durchgegangen wäre bzgl Eskalation und Waffengewalt in der Ostukraine


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

11.11.2015 um 11:57
@Fedaykin
Fedaykin schrieb:Siehst du du versteht es gar nicht. Denn dafür müsst man sich eben in den Zeitlichen Rahmen und die Kultur des Imperialen Japans der 30 und 40er auskennen.
Sehr gut. Jetzt kommen wir zu den geschichtlich-kulturellen Umständen. Dann kannst du es auch auf die andere Seite anwenden.
Aber ein Zivilistenmord bleibt immer noch ein Zivilistemord, wenn auch 200.000 fach.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

11.11.2015 um 12:04
sadbeaver schrieb:Aber ein Zivilistenmord bleibt immer noch ein Zivilistemord, wenn auch 200.000 fach.
Nee, schon weil man erstmal schauen muss ob es Mord ist.

Das ist auch so eine Schwierigkeit im Totalen Krieg.

Beie Städte waren legitime Militärische Ziele.

Aber wie erwähnt ich will dich mit der Komplextät 2 Weltkrieg, nicht überfordern.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

11.11.2015 um 12:09
@nocheinPoet
sadbeaver schrieb:
Ist aber Tatsache. Der Putschisten aus dem Westen kamen nach Osten und haben angefangen dort Menschen abzuschlachten. Nicht umgekehrt.

nocheinpoet schrieb:
Na dann erinnere ich Dich noch mal an Deine eigenen Worte:

du zitierst mich:
sadbeaver schrieb:
Apropos, du weißt es höchst wahrscheinlich nicht, aber bei jeder wissenschaftlichen Arbeit muss man seine Quellen angeben...

nocheinpoet schrieb:
Mal in farblich hervorgehoben, damit Du es auch erkennst.
Am 14. April 2014 lief das Ultimatum mit Straffreiheit ab, das der ukrainische Innenminister Arsen Awakow dem „Antiterror-Sondereinsatz“ gegen rebellierende Ostukrainer vorausgehen ließ; im Brennpunkt solle die Stadt Slowjansk stehen. In Kiew wandte sich der Vorsitzende der Partei der Regionen, Alexander Jefremow, gegen den „Einsatz der Armee gegen Bürger“ und Julija Tymoschenko befürchtete das Eingreifen Russlands.[104]

Am 15. April 2014 begann der Einsatz der ukrainischen Armee. Der Flugplatz Kramatorsk wurde von Luftlandetruppen gestürmt.[105][106] Soldaten der Nationalgarde drangen mit Panzern und Schützenpanzern in Slowjansk ein.[107][108] Am 16. April geriet der Sondereinsatz bei Kramatorsk ins Stocken, als sich dem vorrückenden Militär mehrfach Zivilisten in den Weg stellten.[109] Einzelne Besatzungen stellten sich auf die Seite der prorussischen Separatisten, da „sie nicht auf das eigene Volk schießen wollten“


steht sogar bei wikipedia

https://de.wikipedia.org/wiki/Krieg_in_der_Ukraine_seit_2014#Erste_Reaktionen_der_ukrainischen_.C3.9Cbergangsregierung_a...


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

11.11.2015 um 12:11
Sorry aber das zeigt eigentlich nur das die Eskalation von den Sepas ausging

die haben voher mit Waffengewalt Regierungs und Polizeistationen gestürmt

Ich finde da keinen Beleg für das Abschlachten.

Zu dem Zeitpunkt war Girkin und seine 300 ja schon verschanzt.

Inklusve Kriegswaffen wie Vollautomatischen Geweheren, Manpads und Panzerabwehrbewaffnung.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

11.11.2015 um 12:13
@Fedaykin
sadbeaver schrieb:
Aber ein Zivilistenmord bleibt immer noch ein Zivilistemord, wenn auch 200.000 fach.

fedaykin schrieb:
Nee, schon weil man erstmal schauen muss ob es Mord ist.
Ja man muss schauen, wenn man eine Atombombe auf eine Stadt abwirft, ob es ein Mord ist...

Tja @Fedaykin... Hoffe, dir geht es geistig gut.
So, ich habe erstmal genug von diesem Schmarrn... Habe noch was zu tun.


melden
jeremybrood
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

11.11.2015 um 12:20
@sadbeaver
Im Februar 2014 wurde die Krim von schwerbewaffneten russischen Truppen besetzt.
Warum hat Putin keine Zivilisten mit Blumen geschickt?

pro russische soldaten haben die halbins

Parallel zum Aufstand der bewaffneten Sepas (plus Girkin) in der Ostukraine hat Putin seine Truppen an der Grenze zur Ostukraine auffahren lassen, das russische Parlament hat die Genehmigung zum Auslandseinsatz gegeben, warum sollte die ukrainische Regierung in dieser Situation nicht gegen die Sepas mit Militär vorgehen?


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

11.11.2015 um 12:25
@jeremybrood

Nicht legitime ukrainische Regierung, die durch Nationalisten und Paramilitärs an die Macht geputscht wurde. Maidan-Bewegung wurde missbraucht.
Was für Gestalten zu dieser Regierung gehörten, wissen wir. Man braucht sich dann nicht wundern, wenn Menschen auf der anderen Seite der Ukraine sich gegen diese erheben.

So, jetzt bin ich aber weg.


melden
jeremybrood
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

11.11.2015 um 12:30
@sadbeaver
Die Russen sollten mal die Ukraine in Ruhe lassen sonst wird eines Tages noch das ukrainische Militär nach Russland einmarschieren und dort endlich Ordnung schaffen.
Zum Beispiel könnte man dann in Tschetschenien endlich demokratische Wahlen durchführen, dann ist Schluß mit "99,7% für Putin".


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

11.11.2015 um 12:35
@sadbeaver
sadbeaver schrieb:Oh, das wage ich zu bezweifeln nach der ganzen Polemik von dir, als ich nach deinen Quellen gefragt habe.
Und doch, das tue ich.

Ich warte immer noch auf deine Quellen.
Welche Polemik meinerseits? Du bist hier derjeniege der populistische videos verlinkt.

und SAg mal...Hast du Verständnisschwierigkeiten??

Quellen, WOFÜR?


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

11.11.2015 um 12:39
sadbeaver schrieb:Ja man muss schauen, wenn man eine Atombombe auf eine Stadt abwirft, ob es ein Mord ist...
Tja @Fedaykin... Hoffe, dir geht es geistig gut.
So, ich habe erstmal genug von diesem Schmarrn... Habe noch was zu tun.
Ja muss man. Die wenigsten sind ja mit der Bedeutung des Wortes Mord vertraut.

aber ja, versuch nur weiter mit Unterstellung.

Was ich zeigen wollte hab ich gezeigt. Wie alle Truther und deren follower fällt es schwer sich der Komlexität eines Sachverhaltes zu nähern.

Deswegen ist auch der Inhalt von diesen Seiten auf den Konsumenen zugeschnitten. Einfach Antworte und komplexe Zusammenhänge. Sozusagen ein "Spickzettel" für das Weltgeschehen.

Abschreiben oder Auswendig wiedergeben ist eine Sache, nur das Verstehen ist dann doch was anderes.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

11.11.2015 um 12:45
sadbeaver schrieb:Was für Gestalten zu dieser Regierung gehörten, wissen wir. Man braucht sich dann nicht wundern, wenn Menschen auf der anderen Seite der Ukraine sich gegen diese erheben.
Wie erwartet die auswendige Floskel.

Leider falsch. Es gab ein Amtenthebungsverfahren. Noch haben Paramilitärs geputsch, auch wenn sie in den Staßenkämpfen beteiligt waren.

Über Regierungsgestalten mit Gruselfaktor brauchen wir nicht zur reden , da ist man beim großen Nachbarn nicht viel Weiter.

Der Witz ist ja , sie haben sich gar nicht erhoben, vielleicht am Anfang, aber bevor das ganze Diplomatisch gelöst werden konnte (Neuwahlen waren ja in sicht und auch Autonomie wäre Diskussionswürdig gewesen) musste Girkin handeln und das ganze auf eine Phyische Ebene bringen.

Russland unterstützte mit der Propaganda von den Faschischten und der 1;87 ausgabe des großen Vaterländischen Krieges.

Die Hintergründe sind viel Banaler. Die Ukraine entglitt endgültig Russland, und mit einer Zuwendung zur EU gehen auch die Energiespielchen nicht mehr.

Schlecht für die EWU, die ist eh nicht so dolle und die Urkaine wäre da schon ein wichtiger Bestandteil geworden.

Die Krim war ja das Glanzstück der Ukraine, obwohl die Stategische und Ökonomische Wichtigkeit seitn den 90er stark Rückläufig ist, immer noch das wichtigte Gebiet was Russland interessieren könnte.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

11.11.2015 um 13:09
@Fedaykin
ich bin nicht up to date daher .....


"Leider falsch. Es gab ein Amtenthebungsverfahren."


Ukrainische Verfassung sagt

Artikel 108

Der Präsident der Ukraine übt seine Tätigkeit bis zur Amtsübernahme durch einen neu gewählten Präsidenten aus.

Die Amtsgewalt des Präsidenten der Ukraine endet vorzeitig bei:

- Rücktritt;
- gesundheitlich begründeter Unfähigkeit zur Amtsausübung;
- Amtsenthebung im Rahmen des Amtsenthebungsverfahrens;
- Tod.

und weiter zu Amtsenthebungsverfahrens steht da

Artikel 111

Der Präsident der Ukraine kann durch die Oberste Rada der Ukraine im Rahmen eines Amtsenthebungsverfahrens entlassen werden, wenn er Staatsverrat oder ein anderes Verbrechen begangen hat.

Das Amtsenthebungsverfahren wird von der verfassungsmäßigen Mehrheit der Obersten Rada der Ukraine initiiert.

Zur Durchführung des Untersuchungsverfahrens setzt die Oberste Rada der Ukraine eine spezielle Untersuchungskommission auf Zeit ein, die aus einem Spezialbevollmächtigten sowie speziellen Ermittlern besteht.

Die Ergebnisse und Vorschläge der temporären Ermittlungskommission werden in einer Sitzung der Obersten Rada der Ukraine berücksichtigt.

Gegebenenfalls beantragt die Oberste Rada mit wenigstens 2/3 ihrer verfassungsmäßigen Abgeordnetenstimmen die Anklage des Präsidenten der Ukraine.

Die Entscheidung über die Entfernung des Präsidenten der Ukraine aus seinem Amt im Wege des Amtsenthebungsverfahrens muß von wenigstens 3/4 der Anzahl der verfassungsgemäßen Abgeordneten getroffen werden, nachdem der Fall vom Höchsten Gericht der Ukraine überprüft und kommentiert worden ist und die Akte festgestellt worden sind, welche den Staatsverrat oder ein anderes Verbrechen des Präsidenten der Ukraine dokumentieren.



zu meiner unbedeutenden Frage

Untersuchungskommision gab es aber? oder nicht?


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

11.11.2015 um 13:10
@sadbeaver
sadbeaver schrieb:steht sogar bei wikipedia
Wo steht da was von Abschlachten?


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

11.11.2015 um 13:59
@barew
Es fehlte auch knapp die 2/3 Mehrheit, das wird gerne ignoriert. Jetzt wird einer kommen und sagen "ja, der ist doch abgehauen".... ja klar, wenn gewaltätige und vor allem organisierte Gruppen Regierungsgebäude belagern und dir mit dem Tod drohen, sollten sie dich erwischen, wird dir schon anders. Ich mein, keiner glaubt hier ernsthaft er hätte auf eine faire Verhandlung hoffen können.
Tja und dann waren da noch Einschüchterungen von Ministern und Medien, diese Videos wurden zuhauf gepostet.
Aber natürlich war alles Rechtens :Y:


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

11.11.2015 um 14:08
@barew

Jo, es gab ein Fehlerhaftes Amtsenthebungsverfahren. OB man den Zustand wegen 2% komplett umgekehren kann sei dahingestellt


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

11.11.2015 um 14:15
Sersch schrieb:Es fehlte auch knapp die 2/3 Mehrheit, das wird gerne ignoriert. Jetzt wird einer kommen und sagen "ja, der ist doch abgehauen".... ja klar, wenn gewaltätige und vor allem organisierte Gruppen Regierungsgebäude belagern und dir mit dem Tod drohen, sollten sie dich erwischen, wird dir schon anders. Ich mein, keiner glaubt hier ernsthaft er hätte auf eine faire Verhandlung hoffen können.t
Witzig der Präsident verlassen von Militär, Polizei? Wegen ein paar Leuten mit Eisenstangen? Und selbst im Donbass konnte nicht bleiben?

Und doch die 2/3 Mehrheit gab es.

Aber knapp an 3/4 vorbei.


melden
Anzeige

Unruhen in der Ukraine - reloaded

11.11.2015 um 14:17
einen sofortigen Rücktritt von Janukowytsch.[26]

Die Polizei- und Wacheinheiten wurden im Verlauf des 21. Februars von den Regierungsgebäuden in Kiew abgezogen. Wer genau den Befehl dazu gab, ist unklar. Entgegen der Sichtweise der russischen Propaganda war Janukowytsch jedoch nicht bedroht als er sich entschloss, zu fliehen; der britische Historiker Andrew Wilson beschreibt es vielmehr als; "er war einfach fertig mit Packen": Gemäss Wilson soll Janukowytsch um 23 Milliarden Dollar ausser Landes gebracht haben.[27] Um seiner Abreise aus Kiew nicht den Charakter einer Flucht zu verleihen, rief er den Gouverneur von Charkiw an und bat ihn eine Besichtigungstour durch eine Fabrik am nächsten Tag zu organisieren. Noch am späten Abend des 21. Februar verließ Janukowytsch Kiew in Richtung Charkiw und gab sich dort Gouverneur Dobkin gegenüber zuversichtlich, was die Lage betraf.[28]

Die Amtsräume des Präsidenten in Kiew und seine Privatresidenz wurden am Morgen des 22. Februar von paramilitärischen Gruppen der Protestierer besetzt.[29][30][31] Medienberichten zufolge verhinderten die ukrainischen Grenztruppen einen ersten Versuch von Janukowytsch am 22. Februar, sich per Flugzeug vom Flughafen Donezk aus ins Ausland abzusetzen.[32][33]

Am selben Tag erklärte ihn die Werchowna Rada mit 328 von 450 Stimmen (72,89 %)


melden
249 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden