weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Unruhen in der Ukraine - reloaded

79.665 Beiträge, Schlüsselwörter: Krieg, EU, Merkel, Obama, Ukraine, Krise, Putin, Krim, Maidan, Jazenjuk, Bandera + 11 weitere

Unruhen in der Ukraine - reloaded

07.12.2015 um 15:48
Kurz mal was grundsätzliches was ich heute schon in einem anderen Thread gepostet habe. Zum Thema Vökermord in der Ukraine.

Es gibt kein Völkermord in der Ukraine. Wie soll das auch aussehen? Nahezu jede Familie in der Ukraine hat eine bestimmte Anzahl ein Familienmitgliedern, die sich als zu den Russen zugehörig fühlen!

Meine Großmutter väterlicherseits ist in Kiew geboren. Würde man sie fragen, zu welchem Land sie sich zugehörig empfindet, würde sie antworten, geboren in der Ukraine, zugehörig zu Russland.

Es muss in die Köpfe von uns Westlern, dass man in der Ukraine und auch in Russland keinen großen Unterschied zieht, wie wir ihn hier suggerieren! Das ist völlig normal. Alltag!

Noch kurz eine Sache.

Was heißt den Ukraine? Vom russischen Wort "Krei" --->Kante oder Grenze. Wie kann ein Land Grenzgebiet von sich selbst sein? Ukrainer sind Russen, wie Russen Ukrainer sind! Ähnliches gilt übrigens für Österreicher und Deutsche!


melden
Anzeige

Unruhen in der Ukraine - reloaded

07.12.2015 um 15:54
jeremybrood schrieb:Die sollten lieber aufklären wer für den Bürgerkrieg in der Ukraine mit 6000 Toten verantwortlich ist
War mir schon klar, dass dir die anderen Toten scheissegal sind, musst du nicht immer extra wiederholen


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

07.12.2015 um 15:59
S. Wagenknecht im Spiegelinterview zur IS und dem Deutschlandeinsatz.
http://www.spiegel.de/politik/deutschland/sahra-wagenknecht-militaerische-interventionen-des-westens-helfen-dem-is-a-106...


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

07.12.2015 um 16:03
@Mr_R_2_L
du bist ja schon nah dran an des rätsels lösung .
unruhen/bürgerkrieg in der ukraine .... undenkbar ohne paramilitärs und selbst ernannte warlords aus russland .

vom völkermord und fackelmärschen war die rede in russland , nur so zur info .


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

07.12.2015 um 16:38
jedimindtricks schrieb:undenkbar ohne paramilitärs und selbst ernannte warlords aus russland .
Ein Bürgerkrieg hat immer mindestes zwei Seiten - wer den Stein ins Rollen gebracht hat, ist diskussionsbedürftig aber ganz sicher nicht klar.

Gehen wir mal zurück.

Die EU wollte mit dem gewählten und damit legitimierten Präsidenten Petro Poroschenko dieses komische Assoziierungsabkommen abschließen. Dieser hat gepokert und verlangte eine Sofortzahlung von mehreren Milliarden Euro, als Gegenleistung für die Unterschrift. Als die EU ihm das Geld nicht geben wollte lief er zu Putin, der im das Darlehn gab und die erste Tranche auszahlen lies. Darauf hin hatte die EU mit Unterstützung der Amerikaner einen Putsch angeschoben und die rechtlich legitimierte Regierung, schnell durch eine ersetzt, die dem Westen gegenüber positiv eingestellt ist.

Putin hatte zwei Möglichkeiten:

a) Er lässt es laufen und geht die Gefahr ein, dass die wirtschaftlichen Beziehungen die zwischen den beiden Ländern bestehen gekappt werden, der (durch ein Pachtvertrag legitimierte) Stützpunkt in Sevastopol verloren geht und das die Ukraine kurz- bis mittelfristig Mitglied der NATO wird (neben den militärischen "Projekten" die sowieso Teil des Assoziierungsabkommen waren/sind).

b) Er Annektiert die Krim und stoppt - zumindest vorläufig - diese Entwicklungen, die aus sicherheitstechnischen Interessen der RF unmöglich waren/sind. Außerdem schafft er sich damit selbst einen Platz an dem Verhandlungstisch - den ihm die Europäer und Amerikaner diplomatisch völlig kurzsichtig - verwehrt haben.

Er hat sich für "b" entschieden. Bin ich glücklich damit? Nein. Kann ich es nachvollziehen? Ja.
jedimindtricks schrieb:vom völkermord und fackelmärschen war die rede in russland , nur so zur info .
Ja, ich weiß, völliger Quatsch. Was aber Realität ist, sind die zunehmenden Repressionen gegenüber Russlandstämmigen.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

07.12.2015 um 16:44
Mr_R_2_L schrieb: der (durch ein Pachtvertrag legitimierte) Stützpunkt in Sevastopol verloren geht
es soll noch leute geben die halten sich an verträge .
Mr_R_2_L schrieb:Er Annektiert die Krim und stoppt - zumindest vorläufig - diese Entwicklungen, die aus sicherheitstechnischen Interessen der RF unmöglich waren/sind. Außerdem schafft er sich damit selbst einen Platz an dem Verhandlungstisch - den ihm die Europäer und Amerikaner diplomatisch völlig kurzsichtig - verwehrt haben.
das kommt schon hin jepp . ist die frage ob man 8000 opfer und über eine million flüchtlinge akzeptieren/nachvollziehen kann um an den verhandlungstisch zu kommen. ich denke nein .
hinzu budapest memorandum . wiegesagt , gibt leute die halten sich an zusagen .

merkel hat ja versucht die kuh vom eis zu bekommen , grade was flüchtlinge angeht und opfer hät das dicker kommen können . nun mal abwarten wie es weitergeht . die rebellen sind on fire _>
und der nächste wahltermin steht bald wieder an für den donbass . 15.2. wars glaub .
stand jetzt läuft das nicht nach ukrainischem recht ab wie gewünscht .
Mr_R_2_L schrieb:sind die zunehmenden Repressionen gegenüber Russlandstämmigen.
durchaus möglich . ist halt die frage in was für einem kontext es diese zunahme gibt bzw wer wieso zu schaden kommt .
richtig viel sickert ja nicht durch aus der ukraine .


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

07.12.2015 um 16:52
ist die frage ob man 8000 opfer und über eine million flüchtlinge akzeptieren kann . ich denke nein .
Das Interesse von einem Staat mit 145 Millionen Bürgern, steht am Ende doch über Einzelschicksalen. Wie makaber und traurig das nun mal klingen mag.

Aber sonst gebe ich dir mit deinem letzten post recht.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

07.12.2015 um 17:07
Mr_R_2_L schrieb:Das Interesse von einem Staat mit 145 Millionen Bürgern, steht am Ende doch über Einzelschicksalen
Also dann doch nix mit 21tes Jahrhundert und friedliches Europa .
Jedes Einzelschicksal bleibt in der Ukraine unvergessen , das ist der ganze Knackpunkt .

Da ist dann auch Nichtmehr viel mit " Brüder " .


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

07.12.2015 um 17:09
RomaMcLuhan es war Janukowitsch der pokerte


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

07.12.2015 um 17:10
@Starbeast
Upps, mein Fehler. Mittlerweile kann man da auch durcheinander kommen. Viktor Janukowytsch natürlich. Danke


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

07.12.2015 um 17:24
Mein Wunsch für die Ukraine wäre ein Konzept nach Schweizer Vorbild. Eindeutige Verträge, auf höchster politischer Ebene kommuniziert, die besagen:

- Kein Eintritt in die NATO
- Kein Eintritt in irgendein Militärbündnis das sich in Zukunft bilden könnte
- Wirtschaftliche Zusammenarbeit zu allen Seiten

Das zweite Szenario wäre ein friedliches Auseinandergehen nach dem Vorbild der Tschechoslowakei.
jedimindtricks schrieb:Jedes Einzelschicksal bleibt in der Ukraine unvergessen , das ist der ganze Knackpunkt .

Das haben wir leider schon jetzt teilweise.
jedimindtricks schrieb:Da ist dann auch Nichtmehr viel mit " Brüder " .
Blut ist sehr dick, aber man sollte es nicht überstrapazieren. Außerdem stellt sich in diesem Kontext ja die Frage, ob ein Beitritt der Ukraine in die Nato, wirklich für mehr Sicherheit und Frieden in Europa sorgen würde. Ich wage es zu bezweifeln. Aber das ist meinen Meinung, ich gestehe jedem seine zu.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

07.12.2015 um 17:28
@Mr_R_2_L
Mr_R_2_L schrieb:Die EU wollte mit dem gewählten und damit legitimierten Präsidenten Petro Poroschenko dieses komische Assoziierungsabkommen abschließen.
Die EU wollte bzgl. des Assoziierungsabkommens immer mehr und die Ukraine war faktisch pleite. Janukowytsch brauchte 15 Mrd. Dollar, um den Staatsbankrott abzuwenden.
Das Assoziierungsabkommen hätte doch schon 2012 abgeschlossen werden können.

Janukowytsch hat das Assoziierungsabkommen auf Eis gelegt, weil er die Ansicht vertrat, dass die Ukraine dieses sich nicht leisten könne. Russland hat dann die Ukraine kreditiert unter der Bedingung, dass die UA der Eurasischen Wirtschaftsunion beitritt.
Mr_R_2_L schrieb:Darauf hin hatte die EU mit Unterstützung der Amerikaner einen Putsch angeschoben und die rechtlich legitimierte Regierung, schnell durch eine ersetzt, die dem Westen gegenüber positiv eingestellt ist.
Das wissen wir nicht - wer den Putsch angeschoben hat. Die Amerikaner waren wohl involviert. Die Europäer haben aber zwei Tage später die Putschregierung anerkannt.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

07.12.2015 um 17:30
Senigma schrieb:Das wissen wir nicht - wer den Putsch angeschoben hat. Die Amerikaner waren wohl involviert. Die Europäer haben aber zwei Tage später die Putschregierung anerkannt.
Das ist wahrscheinlich die bessere, weil neutralere, Formulierung.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

07.12.2015 um 17:43
@Senigma

Wobei ich das "wohl" in dem Satz streichen würde, weil die Indizienlage einfach zu erdrückend ist. Ich spreche bewusst von Indizien, auch wenn es ganz klare Aussagen seitens der amerikanischen Politik auf sehr hoher Ebene gibt.

Das Volk können wir (zumindest als einzigen Faktor) ausschließen. Es gab meiner Ansicht nach keine Revolution und keinen Putsch in der jüngeren Geschichte, die nur vom Volk ausging. Die Französische Revolution vielleicht, obwohl auch hier die Historiker geteilter Meinung sind. Selbst dem Mauerfall sind Entwicklungen, Prozesse und Entscheidungen auf politischer Ebene vorangegangen.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

07.12.2015 um 18:07
Mr_R_2_L schrieb:Darauf hin hatte die EU mit Unterstützung der Amerikaner einen Putsch angeschoben und die rechtlich legitimierte Regierung, schnell durch eine ersetzt, die dem Westen gegenüber positiv eingestellt ist.
DAs ist nicht wirklich die Wahrheit.
Mr_R_2_L schrieb:Er lässt es laufen und geht die Gefahr ein, dass die wirtschaftlichen Beziehungen die zwischen den beiden Ländern bestehen gekappt werden, der (durch ein Pachtvertrag legitimierte) Stützpunkt in Sevastopol verloren geht und das die Ukraine kurz- bis mittelfristig Mitglied der NATO wird (neben den militärischen "Projekten" die sowieso Teil des Assoziierungsabkommen waren/sind).
Och der STützpunkt war mal hübsch im Pachtvertrag. Nebenbei baut Russland seit 2011 eh schon an ner Neuen Basis.

Gesamtstrategisch kommt der SChwarzmeerflotte nur eine geringe Bedeutung zu. Das sieht man schon an der Zusammenstellung. Ist in erster Linie eine greenwater Flotte dort unten.
tDie EU wollte bzgl. des Assoziierungsabkommens immer mehr und die Ukraine war faktisch pleite. Janukowytsch brauchte 15 Mrd. Dollar, um den Staatsbankrott abzuwenden.
Das Assoziierungsabkommen hätte doch schon 2012 abgeschlossen werden können.
oh da gibt doch mal Details. Wäre neu das die EU Geld forderte. Die Staatspleite in der Ukraien ist duch Russland Frozen Conflict Schaffung wohl erheblich wahrscheinlicher geworden.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

07.12.2015 um 18:08
Mr_R_2_L schrieb:Das Volk können wir (zumindest als einzigen Faktor) ausschließen
LOL, klar. Das Volk hatte nur Wochenlang für seinen Präsidenten demonstriert oder was?

Und nein es gibt keinen Inzenierten Putsch.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

07.12.2015 um 18:12
Fedaykin schrieb:Och der STützpunkt war mal hübsch im Pachtvertrag. Nebenbei baut Russland seit 2011 eh schon an ner Neuen Basis.

Gesamtstrategisch kommt der SChwarzmeerflotte nur eine geringe Bedeutung zu. Das sieht man schon an der Zusammenstellung. Ist in erster Linie eine greenwater Flotte dort unten.
Deine persönliche Meinung über die strategische Sinnhaftigkeit und die Tatsache das die Russen an einer neuen Basis bauen, ist doch völlig egal. Fakt ist das sie dort ein haben und das vertraglich zugesichert ist!
Fedaykin schrieb:LOL, klar. Das Volk hatte nur Wochenlang für seinen Präsidenten demonstriert oder was?

Und nein es gibt keinen Inzenierten Putsch.
Ja, klar. Blabla


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

07.12.2015 um 18:19
Na super Anwort.

Ein paar sind eben schon länger im Thema als du.
Mr_R_2_L schrieb:Deine persönliche Meinung über die strategische Sinnhaftigkeit und die Tatsache das die Russen an einer neuen Basis bauen, ist doch völlig egal. Fakt ist das sie dort ein haben und das vertraglich zugesichert ist!
Fakt ist das der nie in Gefahr war und somit auch kein Argument in der Enschuldigung für die Annexion


Dismissed.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

07.12.2015 um 18:31
@Fedaykin

Mit dir kann man auch nicht diesbezüglich in eine vernünftige Diskussion treten, da du so Einseitig geprägt bist, dass du jede Aussagen die deine Ansicht nicht stütz, übersiehst, überliest oder runtermachst

Hier die Aussage von Obama himself



Und nochmal auf Deutsch...ganz neben bei kannst du auch hören das auch RT sauber übersetzt (zumindet in diesem Fall)



Und noch eine Aussage von der amerikanischen Administration



Und nochmal zu Europa und Amerika in diesem Zusammenhang



und nochmal zum nachlesen...

https://www.freitag.de/autoren/hans-springstein/obama-bestaetigt-us-gefuehrten-putsch-in-kiew


melden
Anzeige

Unruhen in der Ukraine - reloaded

07.12.2015 um 18:35
Mr_R_2_L schrieb:Mein Wunsch für die Ukraine wäre ein Konzept nach Schweizer Vorbild. Eindeutige Verträge, auf höchster politischer Ebene kommuniziert, die besagen:

- Kein Eintritt in die NATO
- Kein Eintritt in irgendein Militärbündnis das sich in Zukunft bilden könnte
- Wirtschaftliche Zusammenarbeit zu allen Seiten

Das zweite Szenario wäre ein friedliches Auseinandergehen nach dem Vorbild der Tschechoslowakei.
nen RT news thread ist hier aber nicht .
die ukraine ist ja keine pizza die man aufteilen kann .deine wünsche sind auch stark kremllinie


melden
276 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden