weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Unruhen in der Ukraine - reloaded

79.789 Beiträge, Schlüsselwörter: Krieg, EU, Merkel, Obama, Ukraine, Krise, Putin, Krim, Maidan, Bandera, Jazenjuk + 11 weitere

Unruhen in der Ukraine - reloaded

16.12.2015 um 16:04
jedimindtricks schrieb:Das so eine Propaganda beunruhigend wirken kann bestreitet niemand . Aber die große judenvertreibung blieb aus . Deswegen die frage : wie ist der stand heute ?!
spielt keine Rolle, ich habe mehrere Sachen aufgezählt, die die Menschen zur Flucht bewegt haben könnten, ob dies nur geglaubt haben oder tatsächlich Übergriffen ausgesetzt waren ändert nichts daran, dass Adlers Aussage "kein einziger ist geflohen" fürn Popo ist.


melden
Anzeige

Unruhen in der Ukraine - reloaded

16.12.2015 um 16:05
@catman
wie man es nimmt . aus deinem link ...
catman schrieb: Es habe zwar antisemitische Übergriffe gegeben seit Beginn der Proteste, aber kein einziger sei auf die Maidan-Bewegung zurückzuführen, sagte der Politologe Vyacheslav Likhachev, Mitglied des Euro-Asian Jewish Congress (EAJC), der Jerusalem Post.
so , ich bin hier grad bei der geschichte der juden in der ukraine . das liest sich so als ob es den juden nicht immer so prall ging in der ukraine ( beim verstärken des konflikts wohlmöglich prozentual mehr abgehauen sind ) , wenn man so will aber 2014 ne neue zeitrechnung angefangen hat . und es steht die aussage
catman schrieb: kein einziger sei auf die Maidan-Bewegung zurückzuführen


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

16.12.2015 um 16:12
jedimindtricks schrieb:wie man es nimmt . aus deinem link ...
und das sagt im Kontext zur ursprünglichen Aussage genau was aus ? Und die späteren Berichte vom Rechten Sektor...na was sagts denn aus ? Wenn dir das Wort "nix" einfällt, solltest du genausoviel dazu sagen.

P.S.: dafür war das "Revolverblatt" wiederum gut genug...kenn ich schon das Selektionsverhalten

edit: hast übrigens ein gutes Beispiel für confirmation bias gebracht...


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

16.12.2015 um 16:21
@catman
nöö , das war ne aussage von jemanden aus dem euro asia jewish kongress . und da bin ich grade ....
die haben irgendwie ne ziemlich harte ausdrucksweise , muss man sich mal auf der zunge zergehen lassen
Propped by Russian neo-Nazis, Kremlin anti-Semitic proxies warn of ’Ukrainian fascism’
russian neo nazis ? oha !
antisemtische proxies ? ohwwooo
Plotnytsky’s claim that Euromaidan referred to “Jewish Maidan”, and not, as correctly, “European Maidan” were the most publicized, but not the only demonstrations of primitive anti-Semitism. It is standard, as in Soviet times, to add the alleged ‘original’ and recognizably Jewish, name to Ukraine’s leaders’ names, often pushing common anti-Semitic stereotypes about the leader in question.
es hat wohl offenbar methode seit sovjetzeiten unsinn unter die menge zu bringen , ängste zu schüren ( unter juden ) etc pp

schon interessant was die so raushauen
Russian neo-Nazis played an extremely important mobilizing role at the beginning of the conflict, as the most organized groups who were physically and psychologically inclined to seek a military solution.
http://eajc.org/page34/news53091.html
catman schrieb:Und die späteren Berichte vom Rechten Sektor...na was sagts denn aus ?
kontext zum maidan gegeben , oder waren das paar glatzen ? die finden wir ja hier auch


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

16.12.2015 um 16:42
@jedimindtricks
Dazu diente die Lüge von den Faschisten auf dem Maidan. Weswegen angeblich Juden massenhaft aus der Ukraine geflohen seien. Tatsächlich hat kein einziger Jude die Flucht ergriffen
für die Adler gabs also garkeine ultrarechten auf dem Maidan...wahrscheinlich gibts für sie in der gesamten Ukraine keine (Osten natürlich ausgenommen)..objektiv geht anders, zumal sie sich schon früher positioniert hat:
Wenn sich Moskau von der EU und/oder der NATO bedroht fühle, solle es diesen Streit mit Brüssel austragen.
Am 20. November 2015 erhielt Sabine Adler den Karl-Hermann-Flach-Preis für ihre klare Positionierung in der Ukraine-Diskussion
neutral geht eindeutig anders

Wikipedia: Sabine_Adler

was sie zur Expertin macht, konnte ich in dem Artikel auch nicht finden


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

16.12.2015 um 16:44
ich bin auch für klare positionierung in der ukraine krise und zwar für die ukraine !
dafür brauchs echt kein preis , es wäre nur naheliegend die differenzen mit brüssel auszutragen . können doch alles und jeden sanktionieren , geht doch wie man sieht .
was die eu gemacht hat war die ukraine fallen zu lassen bis auf die scherben aufsammeln und vor russland kuschen .


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

16.12.2015 um 16:46
jedimindtricks schrieb:ich bin auch für klare positionierung in der ukraine krise und zwar für die ukraine !
dann hör gefälligst auf, es als nüchtern und objektiv zu beschreiben..denn das ist es ganz sicher nicht.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

16.12.2015 um 16:49
@catman
du hast immernoch keine massenflucht belegen können , sorry . musst du auch nicht , weil die ausblieb. du hast gezeigt das ängste geschürt wurden , und im zuge der gesetzlosigkeit glatzen durch die strassen gezogen sind und krawall gesucht haben .
jetzt aber im groben von " faschisten auf dem maidan " zu sprechen passt nicht . von daher ist hier nix eine lüge .
objektiv ist es schon , weil sich daran bis heute nix geändert hat ,deswegen die frage nach dem stand heute .
so , und wie sich die organisationen über die " volksrebellen " äussern , stand heute , ist ersichtlich


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

16.12.2015 um 16:53
jedimindtricks schrieb:du hast immernoch keine massenflucht belegen können , sorry . musst du auch nicht
muss ich auch nicht nicht, da ich dies auch nicht behaupte...aber sag mir doch Mal, wie oft ich das hier noch wiederholen soll bis du es checkst.. 5 Mal, 10...100 ?


Adler sagt:
catman schrieb:Tatsächlich hat kein einziger Jude die Flucht ergriffen
wofür es nunmal Gegeteiliges gibt

Sie sollte Mal anfangen ihre ganzen anderen Behauptungen zu belegen... und nicht ich sofort mit Widerlegen loslegen (was ich dennoch getan habe)... bis dahin muss man das nicht ernst nehmen


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

16.12.2015 um 16:57
@catman

ich vermute mal wenn du in die diskussion mit ihr über diesen satz kommen würdest , hat sie sicher auch den ein oder anderen fall auf dem radar .
das war ne rede , kein buch . kurz und bündig könnte man auch sagen
catman schrieb:Es habe zwar antisemitische Übergriffe gegeben seit Beginn der Proteste, aber kein einziger sei auf die Maidan-Bewegung zurückzuführen, sagte der Politologe Vyacheslav Likhachev, Mitglied des Euro-Asian Jewish Congress (EAJC), der Jerusalem Post.
und damit erklären sich auch die fluchtzahlen . jeden fall im detail zu betrachten ist schwierig


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

16.12.2015 um 17:15
@jedimindtricks

Erst kommt:
Deutsche Osteuropapolitik sollte auf Erfahrungswerten, Faktenwissen und Analyseergebnissen und nicht auf Pathos, Geschichtsvergessenheit und Pauschalurteilen basieren.
Und dann kommt:
Die Ukrainische Sowjetrepublik verlor zwischen 1941 und 1944 mindestens fünf Millionen Menschen. Über zwei Millionen Ukrainer wurden als Zwangsarbeiter nach Deutschland verschleppt. Etwa vier Millionen ukrainische Rotarmisten nahmen an der Niederschlagung des Dritten Reiches teil.
http://www.tagesspiegel.de/politik/gegen-aufruf-im-ukraine-konflikt-osteuropa-experten-sehen-russland-als-aggressor/1110...

dann wird das weggelassen:
Vor allem in den ersten Monaten nahmen viele Ukrainer als Hilfpolizisten oder weil diese aufgehetzt wurden, auch an den Pogromen gegen Juden Teil.[18]

So wurden diese bereits nach dem Abzug der Roten Armee verübt.

Dies wurden nach dem Einmarsch der SS und der Sicherheitspolizei noch verstärkt, und eine planmäßige Tötung konnte mit Hilfe der Ukrainer erfolgen.


Das erste größere Pogrom fand bereits im Sommer mit geschätzten 5.000 ermordeten Juden in Lemberg statt.[19] Diese Anzahl an Toten sollte bei dem Massaker von Babyn Jar bei Kiew am 29./30. September 1941 noch übertroffen werden, wo über 30.000 Juden den Tod fanden.[20]

Die SS, welche sogleich hinter der vorrückenden Wehrmacht und somit in relativer Frontnähe agierte, hatte den Auftrag, nach jeder eroberten Ansiedlung die jüdischen Bewohner auszuselektieren und möglichst zu liquidieren. Bereits nach wenigen Monaten waren schätzungsweise ungefähr 850.000 Juden ermordet worden.[21]
Hierbei erwähnenswert, dass allein 1943 circa 80.000 Ukrainer als Freiwillige anwarben, wobei 17.000 in der SS-Division "Galizien" zusammengefasst wurden und für die Deutschen kämpften.[6]
https://de.wikipedia.org/wiki/Geschichte_der_Ukraine_während_des_Zweiten_Weltkriegs

aber Hauptsache zuerst über Geschichtsvergessenheit fabuliert... ist doch lächerlich

ob das Thema in der Ukraine mittlerweile strafbar ist ? Keine Ahnung, würde mich aber nicht wundern

edit: mit Pauschalurteilen wurde auch rumgeschmissen...dass die das nicht selber merken ist schon unfreiwillig komisch


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

16.12.2015 um 17:27
Sicher wurde das weggelassen , das Problem Juden - Ukrainer hatte ja Adler in ihrer rede auch nochmal aufgegriffen , stand heute .
Insgesamt gesehen konnte man diesen Absatz auch ganz weglassen , stimmt schon .
Der Rest in dem Brief ist aufjedenfall deutlich .


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

16.12.2015 um 17:43
@jedimindtricks

Also wenn knapp 7 Prozent der in der Ukraine lebenden Juden das Land binnen eines Jahres verlassen, steht das nicht mit dem gesellschaftlichen Umfeld in Zusammenhang? Womit denn dann?


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

16.12.2015 um 17:48
@Ornis

Abwanderungen gibt es seit 1941...
1650: 40000
1765: 300000
1897: 2680000
1926: 2720000
1941: 2700000
1959: 840446
1970: 777406
1979: 634420
1989: 487555
2002: 100000
2010: 71500
2014: 67000
Wikipedia: Geschichte_der_Juden_in_der_Ukraine#Sowjetunion_2

Siehst Du bei den 7% jetzt eine ungewöhnliche Häufung?


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

16.12.2015 um 17:49
canales schrieb:Abwanderungen gibt es seit 1941...
1941 Abwanderung...ders gut, vom Leben ins Massengrab wurde die "abgewandert"


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

16.12.2015 um 17:50
@Ornis

was wäre die quelle für die sieben prozent ? das man das mal nachvollziehen kann


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

16.12.2015 um 17:52
@catman
catman schrieb:was sie zur Expertin macht, konnte ich in dem Artikel auch nicht finden
Es steht eigentlich schon bei wiki:
Sie arbeit in Kiew.

Hier ist noch so eine Passage von Sabine Adler:
Die russischen Minderheiten in Lettland und Estland, dort sind zwischen 20 und 30 Prozent der Bevölkerung russischstämmig, werden als Fünfte Kolonne beäugt. Viele Russischstämmige kränkt das. Denn sie fühlen sich als Esten oder Letten, vor allem aber als Europäer. Aber die vielen Tausend, die sich noch immer nicht haben einbürgern lassen, stehen auf Moskaus Seite. Unter ihnen sind ein paar Dutzend, die sich instrumentalisieren lassen würden, ähnlich wie die Separatisten in der Ostukraine. Das schafft Spannungen in diesen Ländern.
Ist mir wirklich neu, dass sich die Leute weigern, sich einbürgern zu lassen. Klassische Tatsachenumkehrung.

Also, wenn ich in Kiew arbeiten müsste, würde ich auch die Schnauze halten. Sie erzählt halt, was die Leute hören wollen.

Hier ist ein Link der Dame, als sie über den Maidan berichtete (vom 19.02.2014):
http://www.deutschlandfunk.de/ukraine-strassenschlachten-in-kiew.1818.de.html?dram:article_id=277868

Hier scheint doch mehr Objektivität gegeben zu sein.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

16.12.2015 um 17:53
@catman

ist hat nunmal so aufgeführt in der Statistik...dass ein Großteil dem NS-Staat 1941-1943 zum Opfer fiel dürfte ja bekannt sein.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

16.12.2015 um 17:57
@jedimindtricks

Hatte mal irgendwo etwas von 6.900 Auswanderern für das Jahr 2014 gelesen. Mit den Zahlen von @canales sind es dann sogar 10 Prozent. Und ja, 10 % in einem Jahr sind signifikant.


melden
Anzeige

Unruhen in der Ukraine - reloaded

16.12.2015 um 17:57
@Senigma
Senigma schrieb:Ist mir wirklich neu, dass sich die Leute weigern, sich einbürgern zu lassen. Klassische Tatsachenumkehrung.
Stand 2014 gibt es 13,8% "Nichtbürger" in Lettland.

https://de.wikipedia.org/wiki/Nichtbürger_(Lettland)


melden
107 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Licht aus311 Beiträge
Anzeigen ausblenden