weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Unruhen in der Ukraine - reloaded

79.832 Beiträge, Schlüsselwörter: Krieg, EU, Merkel, Obama, Ukraine, Krise, Putin, Krim, Maidan, Bandera, Jazenjuk + 11 weitere

Unruhen in der Ukraine - reloaded

21.12.2015 um 09:11
Ornis schrieb:Wozu zählt denn die KSK und was hatte sie im Kosovo zu suchen? Das ist völlig normal, daß Spezialeinsatzkräfte zur Informationsbeschaffung auch hinter den feindlichen Linien agieren.
Kosovo ?
Ok , es bringt nix . Es ist völlig normal das russische Truppen hinter feindlichen Linien Informationen beschaffen damit russische Truppe die Dörfer auseinander nehmen können. Völlig normal !
Über was reden wir in der Ukraine überhaupt ? Alles völlig normal und Kiew ist eh an allem Schuld .
Ornis schrieb:Gegen die beigebrachten Fakten kannst
Genau . Wenn der gesagt hätte die Erde ist flach wäre das auch ein beigebrachter Fakt gewesen .
Aber ich habe gelernt. , russische Truppe in der Ukraine , völlig normal .


melden
Anzeige

Unruhen in der Ukraine - reloaded

21.12.2015 um 09:21
@Tenthirim
na auf dem schaubild fehlen aber noch paar abzeichen ,soll mir mal einer ne " saubere" einheit in den okkupierten gebieten zeigen , wäre ich sehr dankbar .
deswegen ist eben nix "völlig normal" und die russisch orientierten von denen putin spricht sind eben faschos die die bevölkerung als geisel halten . donetsk ist in die hände von terroristen gefallen ,wäre so wie wenn jetzt ISIS paris halten würde nach der aktion nur das die sich halt nicht in polizeiwachen in die luft sprengen und verwaltungen stürmen .
der verweis auf den kosovo bringt nix und taugt nicht als gegenbeispiel .


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

21.12.2015 um 10:34
diese ganzen zitate kamen wohl aus einer dokumentation die gestern abend im staatsfernsehen lief , reuters berichtet darüber
MOSCOW (Reuters) - Russian President Vladimir Putin will not abandon Russians living in southeast Ukraine to Ukrainian nationalists, the state-run RIA news agency quoted him as saying in a documentary due to be broadcast later on Sunday.

Moscow says Ukrainian nationalists pose a threat to ethnic Russians and Russian-speaking Ukrainians in the region. More than 9,000 people have been killed in fighting in eastern Ukraine between Russian-backed separatists and Ukrainian troops since April 2014.

"We proceed from only one thing, which is we cannot just abandon the people who live in the southeast of the country to nationalists to eat them up," Putin said.

"There is nothing excessive in that position."

He did not elaborate.

Putin has denied allegations by independent observers and media that Russian regular troops are taking part in the conflict. However, on Friday he admitted that Russia did have personnel in eastern Ukraine who were carrying out certain military tasks.

According to RIA, Putin also said Russia would continue to improve its nuclear arsenal, but added that it would not wield the "nuclear big stick".
http://mobile.reuters.com/article/idUSKBN0U30HG20151220


kurz und knapp übersetzt , putin will seine ethnischen russen im donbass ( pavlov , milchakov,etc ) nicht von ukrainischen nationalisten aufessen lassen , sie stellen eine gefahr da .
sind eigentlich fälle bekannt ausserhalb der okkupierten gebiete das russen " aufgegessen " werden ?
ich weiss , er benutzt das hier nur fürn markigen spruch um sich mal wieder geäussert zu haben .
auf gut deutsch wird er die unterstützung der russischen faschisten im donbass nicht einstellen


melden
HundertDrei
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

21.12.2015 um 11:47
Ich habe mich mal am Wochenende hingesetzt und ein bißchen nachgeforscht was es mit den angeblichen Sichtungen von angeblich ausschließlichen Waffen russischer Bauart angeht, wie die T-72 B3.
Die Merkmale die Fedaykin aufzählt sind von einem 30 Jahre alten T-72 der sogar in Kharkov, Ukraine bei http://www.malyshevplant.com und http://www.morozovkmdb.com gebaut wurde.
Die beiden Firmen sind unter den größten Panzerfabriken der Welt und upgraden noch bis heute T-72 usw. aus Ländern weltweit.
Alles nachzulesen auf deren Homepages.
Das sogenannte SOSNA-U von dem heir geredet wurde ist auf den Bildern von aussen garnicht nachweisbar, es bestehen wohl Ähnlichkeiten.
Auf einem Video von Aussen und aus dem Inneren eines angeblichen T-72 B3 ist kein SOSNA-U zu sehen.
Es wird wohl ein ukrainisches Buran-Catherine-E sein, das mit dem französischen Rüstungskonzern THALES konstruiert wurde.
Schaut euch mal die Kommentare unter diesem "Beweis" Video an, da bezweifeln sehr viele die angeblichen Beweise für einen T-72 B3 durch den blogger.
http://www.liveleak.com/view?i=037_1424061566
Eine Erwähnung von TOS-1 Raketenwerfer der OSCE ist nur ein statement des ukrainischen Verteidgungsministeriums an die OSCE, die OSCE hat das nie bestätigt.
Auch sind bei der OSCE keine Berichte verfügbar die besagen das Waffen der russischen Streitkräfte an die SAeparatisten im Donbas geliefert wurden.
Ganz im Gegenteil beobachten die sogar Grenzübergänge und konnten dort in den letzten anderthalb Jahren nichtmal Verdachtsfälle von Waffenschmuggel oder Soldaten feststellen.

Wo hier manche Leute ihre Infos weghaben kann ich mir nur grob vorstellen.
Westliche Medienberichte ohne Belege und ukrainische Propaganda ohne Worte.

Belege sehen nach wie vor ganz anders aus und sind meines Erachtens in diesem Thread nicht vorgelegt worden.

Zu dem russischen Major der sich angeblich verfahren hat und zu 14 Jahren verurteilt wurde, der ist 4 Monate nach seiner Verurteilung schon wieder frei gelassen worden.
Die Identität ist noch immer nicht so ganz geklärt, anegblich heisst er ja Vladimir Starkov.

Ob das alles so stimmt, ob der wirklich auf der fahrt von Donetsk nach Yasne festgenommen wurde berichten auch nur ukrainische Nachrichtenseiten.
Hier ein kleiner Bericht mit einer Abschrift eines SBU Verhörs (ukrainischer Geheimdienst)
http://www.liveleak.com/view?i=b5b_1437985611
Also der belastet sich dermassen selbst das er auch in Russland eine Strafe zu erwarten hätte wenn das denn alles so stimmt.
Wieso sollte der solche Aussagen treffen?
Vielleicht weil er misshandelt wurde?
Dazu hier mal die Einschätzung der UNO zur Situation von Gefangenen in der Ukraine und insbesondere Gefangenen des SBU:
http://www.ohchr.org/documents/countrie/ua/12thohchrreportukraine.pdf
Die Abschnitte 7-10, 14, 43-48, 106, 109-113 zeigen Fallbeispiele und Beschwerden von der UN über Folter und Misshandlungen durch die ukrainischen Behörden.


melden
HundertDrei
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

21.12.2015 um 11:48
Ich habe mich mal am Wochenende hingesetzt und ein bißchen nachgeforscht was es mit den angeblichen Sichtungen von angeblich ausschließlichen Waffen russischer Bauart angeht, wie die T-72 B3.
Die Merkmale die Fedaykin aufzählt sind von einem 30 Jahre alten T-72 der sogar in Kharkov, Ukraine bei http://www.malyshevplant.com und http://www.morozovkmdb.com gebaut wurde.
Die beiden Firmen sind unter den größten Panzerfabriken der Welt und upgraden noch bis heute T-72 usw. aus Ländern weltweit.
Alles nachzulesen auf deren Homepages.
Das sogenannte SOSNA-U von dem heir geredet wurde ist auf den Bildern von aussen garnicht nachweisbar, es bestehen wohl Ähnlichkeiten.
Auf einem Video von Aussen und aus dem Inneren eines angeblichen T-72 B3 ist kein SOSNA-U zu sehen.
Es wird wohl ein ukrainisches Buran-Catherine-E sein, das mit dem französischen Rüstungskonzern THALES konstruiert wurde.
Schaut euch mal die Kommentare unter diesem "Beweis" Video an, da bezweifeln sehr viele die angeblichen Beweise für einen T-72 B3 durch den blogger.
http://www.liveleak.com/view?i=037_1424061566
Eine Erwähnung von TOS-1 Raketenwerfer der OSCE ist nur ein statement des ukrainischen Verteidgungsministeriums an die OSCE, die OSCE hat das nie bestätigt.
Auch sind bei der OSCE keine Berichte verfügbar die besagen das Waffen der russischen Streitkräfte an die SAeparatisten im Donbas geliefert wurden.
Ganz im Gegenteil beobachten die sogar Grenzübergänge und konnten dort in den letzten anderthalb Jahren nichtmal Verdachtsfälle von Waffenschmuggel oder Soldaten feststellen.

Wo hier manche Leute ihre Infos weghaben kann ich mir nur grob vorstellen.
Westliche Medienberichte ohne Belege und ukrainische Propaganda ohne Worte.

Belege sehen nach wie vor ganz anders aus und sind meines Erachtens in diesem Thread nicht vorgelegt worden.

Zu dem russischen Major der sich angeblich verfahren hat und zu 14 Jahren verurteilt wurde, der ist 4 Monate nach seiner Verurteilung schon wieder frei gelassen worden.
Die Identität ist noch immer nicht so ganz geklärt, anegblich heisst er ja Vladimir Starkov.

Ob das alles so stimmt, ob der wirklich auf der fahrt von Donetsk nach Yasne festgenommen wurde berichten auch nur ukrainische Nachrichtenseiten.
Hier ein kleiner Bericht mit einer Abschrift eines SBU Verhörs (ukrainischer Geheimdienst)
http://www.liveleak.com/view?i=b5b_1437985611
Also der belastet sich dermassen selbst das er auch in Russland eine Strafe zu erwarten hätte wenn das denn alles so stimmt.
Wieso sollte der solche Aussagen treffen?
Vielleicht weil er misshandelt wurde?
Dazu hier mal die Einschätzung der UNO zur Situation von Gefangenen in der Ukraine und insbesondere Gefangenen des SBU:
http://www.ohchr.org/documents/countrie/ua/12thohchrreportukraine.pdf
Die Abschnitte 7-10, 14, 43-48, 106, 109-113 zeigen Fallbeispiele und Beschwerden von der UN über Folter und Misshandlungen durch die ukrainischen Behörden.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

21.12.2015 um 11:57
@HundertDrei

Nö, das ist leider nicht wahr.

Das ist nen T72B3. Ukrainische Varianten sehen anders aus.

und das ist irgendwie auch glasklar zu Erkennen.

Für alle stell ich mal deinen "Augentrübung" hier rein.


service1


Also wenn das da oben aussieht wie das hier:

t72b3



Der soll es mir bitte Mitteilen.


Und Sorry diese Teile sind nicht 30 Jahre alt. Vielleicht der Ursprungs T72, dann hört es aber auch auf.

Ich denken deine Unkenntniss oder gar Absicht etwas "Falsch" zu sehen ist klar geworden.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

21.12.2015 um 12:09
@HundertDrei
die osce hat den buratino nicht selber gesehen ?
A day earlier the SMM spotted at the same training area one heavy multiple launch thermobaric rocket system (TOS-1 Buratino, 220mm).
http://www.osce.org/ukraine-smm/186276

die osce hat vollen zugang zur grenze ?
15.10. 2015
KYIV. Oct 15 (Interfax) - Members of the OSCE Special Monitoring Mission to Ukraine (OSCE SMM) do not have full access to the entire Ukrainian-Russian border, OSCE SMM spokesman Michael Bociurkiw has said.

The OSCE SMM pointed out in its reports that it had applied to visit the border sector controlled by the DPR but the requests were not granted, he said at a press briefing in Kyiv on Thursday, adding that the refusals had been multiple.

The overall length of the Ukrainian-Russian border exceeds 400 kilometers, and various groups may be crossing it anywhere yet the OSCE SMM has access to the border in the LPR-controller territory, he said.

According to Bociurkiw, the access of mission members to the border is limited. He added that he was not aware of the situation of the past two days, but OSCE SMM Chief Monitor Ertugrul Apakan emphasized the need for the unlimited access of mission members to the border, he said.
http://www.interfax.com/newsinf.asp?id=626283


gibt da nicht viel spielraum
debaltseve , februar 2015 kurz vor der "befreiung"

thanks graham

da haben die sepas wohl den mercedes vorgefahren an erbeutung .


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

21.12.2015 um 12:11
@Ornis
Ornis schrieb:Wozu zählt denn die KSK und was hatte sie im Kosovo zu suchen? Das ist völlig normal, daß Spezialeinsatzkräfte zur Informationsbeschaffung auch hinter den feindlichen Linien agieren.
Es steht doch inzwischen echt außer Frage, dass diese "Spezialeinsatzkräfte" in der Ukraine nicht nur zur Informationsbeschaffung gewesen sind, selbst Putin spricht da schon von mehr. Kannst Dich drehen und winden wie Du willst, der Drops ist lange gelutscht, die Welt weiß inzwischen mehr als sicher, dass Russland da direkt mit Soldaten am Kampfgeschehen teilgenommen hat, es ja selber initiiert hat.

Putin/Russland führt recht feige einen versteckten Krieg gegen die Ukraine, gegen das eigene Brudervolk und das weil dieses nicht so spuren wollte wie Putin es vorgab. Kann man schon als Strafaktion sehen und so wird es in die Geschichtsbücher eingehen, vermutlich nur in Russland wird es länger dauern bis es da so auch steht.
Ornis schrieb:Nein, ich winde mich nicht. Ich versuche nur die ganze Zeit Dir klar zu machen, daß es sich nicht um reguläre kämpfende Truppenteile handelt.
Die Zeit kannst Du Dir sparen, glaubt keiner mehr der Hirn im Schädel hat.
Ornis schrieb:Gegen die beigebrachten Fakten kannst Du offensichtlich nichts außer einem Bauchgefühl und übler Propaganda bringen, also kommst Du mit Anwürfen zur Person...
Du bist es, der hier Fakten und Propaganda verwechselt. Warum auch immer ...


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

21.12.2015 um 12:14
@Hape1238
So langsam wird es peinlich...
Wird nicht, ist es und nicht langsam. Frag mich nur was hier die Motivation ist, was Menschen dazu treibt so die Augen vor den Tatsachen zu verschließen und da vergeblich noch gegen anreden. Hat was vom Ritter der Kokosnuss. ;)


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

21.12.2015 um 12:24
@canales | @Fedaykin | @Tenthirim | @Hape1238 | @jedimindtricks

Eben meinen Kaffee doch beinahe, als ich das hier las:

"Niemand will uns glauben" - Putin: Wir wollen die UdSSR nicht zurück

http://www.n-tv.de/politik/Putin-Wir-wollen-die-UdSSR-nicht-zurueck-article16616201.html

Komisch das Putin niemand mehr glauben will, wie kommt das nur, wie kann das denn angehen? :D


melden
crastro
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

21.12.2015 um 12:54
smokingun schrieb:das waren aber keine wahlen der krim bevölkerung ,
smokinggun
Du wirst doch nicht wirklich behaupten, die Krim würde für eine Rückkehr zur Ukraine stimmen......


melden
HundertDrei
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

21.12.2015 um 12:55
Jedimindtricks
Ich hatte nur das statement des ukrainischen MOD von Anfang Februar gelesen das die an die OSCE geschickt haben.
Der OSCE Tagesbericht vom 26.9.15 ist nicht verfügbar, der vom 27.9. besagt das man es am Vortag gesehen haben will, ob das nun mit einer Drohne geschehen ist und wer da anwesend war ist nicht so ganz ersichtlich.
Die internet community wundert sich nur das das so beiläufig erwähnt wurde und es keine Bilder davon gibt.
Denn das wäre ja schon sehr speziell.
Aber selbst wenn wenn man die Sichtung als gesetzt sieht stellt sich immernoch die Frage ob das Teil aus Russland kam.

Ändert aber wie immer nichts an dem Grundproblem das die ganzen angeblichen Belege haben, nämlich das selbst wenn das alles stimmen sollte immernoch kein systematischer Support der russischen regierung zu erkennen ist.
Es gibt nach wie vor 2-3 einzelne Verdachtsfälle von russischen Soldaten in knapp 2 Jahren Bürgerkrieg.

Wenn überhaupt ist das eine Bestätigung dafür das die russische Regierung eben nicht in den Konflikt eingreift.
Zumindest nicht mehr wie zum Beispiel die deutsche Regierung, die dabei erwischt wurde das ein paar anegbliche OSCE Beobachter im Rebellengebiet herumfuhren und die OSCE hatte dann auf Nachfrage garkeine Kenntnis davon, weder von der Mission noch den Leuten die das vorgaben.

Fedaykin,
Es bringt uns doch kein Stück weiter wenn du hier jetzt anfängst 1.000 verschieden Modifikationen von T-72 mit einander zu vergleichen.
Du musst belegen das die Sichtungen in der Ukraine die Spezifikationen des von dir genannten ausschliesslich russischen Modells haben.
Sonst macht es keinen Sinn.
Wenn du dir so sicher bist und du sagst es wäre alles klar, dann zeig mal.
Hier im Thread habe ich noch nichts gesehen wo das eindeutig geklärt ist, du redest zwar viel davon und beschreibst Ähnlichkeiten aber das mit dem Nachweis ist Wunschdenken.
Ich könnte auf dem Video nichtmal einen T-90, T-80 oder T-72 auseinanderhalten da die dort zu sehenden Panzer viel zu unscharf und vollgepackt mit Anbauten sind.
Wie du das dort erkennen willst, das müsstest du auch mal erklären.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

21.12.2015 um 13:05
@HundertDrei
habe das gefühl du gehst von aus einheiten wie rusitsch verschicken einladungen an die OSCE das sie mal vorbeikommen sollen bissl gucken .
am tag zuvor steht da
the SMM unmanned aerial vehicles (UAVs) observed ... At an “LPR” training area in Kruhlyk (31km south-west of Luhansk), the SMM observed 40 tanks (type unknown).
insofern da nicht steht das sie vor ort waren ist es immer die drone der osce die rumfliegt . das wäre ja im spirit von minsk ...
ein tag später fehlen halt 4 panzer
On 26 September the SMM observed at least 36 tanks (type unknown) at the training area in “LPR”-controlled Kruhlyk (31km south-west of Luhansk). A day earlier the SMM spotted at the same training area one heavy multiple launch thermobaric rocket system (TOS-1 Buratino, 220mm).


melden
HundertDrei
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

21.12.2015 um 13:23
Ich hab auf der Homepage der OSCE den betreffenden Tag der Sichtung nicht gefunden, wenn du nen link oder screenie hast kannst du den gerne posten.

Aber irgendwie ist es doch so das das alles nichts beweist.

Ich kann mir ja gut vorstellend as die russische Regierung dort alles Mögliche im Hintergrund dreht, aber immer so das man denen keine Verwicklung nachweisen kann.
Und dementsprechend hat man auch noch keine Beweise gefunden, und die Anzahl der Indizien ist so gering das man auf keinen Fall von Truppen reden könnte, selbst eine systematische Beteiligung ist nicht erwiesen oder im Ansatz zu erkennen.

Klar würde man es gerne im Westen sehen das Russland da eingreift damit Russland sich auf unabsehbare Zeit dort im Krieg befindet und die Ukrainer sehen wie böse die Russen sind.

Das hat weder in Georgien funktioniert, wo die Russen sehr schnell vorgingen und die Georgier aus allen Schichten gegen ihren Präsidenten gemeutert haben und der aus dem Land fliehen musste.
Noch funktioniert es in der Ukraine, da ist der Schuss nach hinten losgegangen.
Den Ukrainern gehts unter westlicher Kontrolle beschissener wie je zuvor, die Politmarionetten bedienen sich wie nie zuvor und die Oligarchen führen Krieg im eigenen Land während die Bevölkerung hungert und friert.
Und im TV läuft Tag und Nacht die propaganda vom bösen Putin und das der Schuld an dem Elend sein soll.
Blöd nur das keiner den Schmarrn glaubt (vielleicht noch ein paar Leute in Westeuropa), da kann die Propaganda in der Ukraine und in den westlichen Medien Wüten und Lügen wie sie wollen, im Donbas sind keine Armeen der russischen Föderation und Russland hat die Ukraine auch nicht angegriffen.
Ganz im Gegenteil, die Russen stunden der Ukraine Schulden die längst fällig waren, liefern Hilfsgüter und Gas, Strom und Öl wie gehabt, und der westen lässt die Ukraine einfach im Stich.

Wenn die nächste Revolution die derzeitige Refgierung aus dem Amt vertrieben haben wird, und das kann nicht mehr lange dauern, dann werden die Ukrainer wissen wer Freund und wer Feind ist und feststellen das der angebliche Feind garkeiner gewesen ist und die angeblichen Freunde nur Freundschaft vorgespielt haben für ihren eigenen Vorteil.

Und da hat man es dem Putin viel zu einfach gemacht, das war und ist so durchsichtig was der Westen mit der Ukraine die letzten 2 Jahre gemacht hat und dazu der absolute Unwille des Westens Reformen in der Ukraine durchzusetzen.
es ging von Anfang an nur darum russland zu schaden.
Für die Ukrainer an sich interessierte sich niemand aus der NATO oder EU.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

21.12.2015 um 13:39
na der tag der sichtung muss wohl der 25.9. gewesen sein (verlinkt) und wurde dann speziell , davon geh ich zumindest aus , da der raketenwerfer am nächsten tag nichtmehr zu sehen ist .
Internationale Beobachter haben nach eigenen Angaben ein modernes russisches Flammenwerfersystem in der Ostukraine entdeckt. Es handele sich um das extrem zerstörerische Buratino-System, sagte der Vizechef der OSZE-Beobachter in der Ukraine, Alexander Hug. Es wurde nach seinen Angaben auf einem Übungsgelände der Separatisten entdeckt.
http://www.zeit.de/politik/ausland/2015-10/ukraine-krieg-russland-osze-waffenfund
http://www.osce.org/gsearch?qr=Kruhlyk

am 3ten oktober waren sie sogar dort
The SMM visited a combat training ground near “LPR”-controlled Kruhlyk (32km south-west of Luhansk). During this pre-arranged visit the SMM was escorted by an “LPR” “police” vehicle*, and observed ten (T-72) and 21 (T-64) main battle tanks (MBTs).
alles schön gestaged .
*“Restrictions to SMM’s freedom of movement or other impediments to fulfilment of its mandate”


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

21.12.2015 um 13:58
HundertDrei schrieb:Klar würde man es gerne im Westen sehen das Russland da eingreift damit Russland sich auf unabsehbare Zeit dort im Krieg befindet und die Ukrainer sehen wie böse die Russen sind.
Nein, das sieht man nicht gerne im Westen. Da ist doch das Problem von Anfang an gewesen.

Russland wollte doch genau das was jetzt passiert ist. Ein Eingefrorener Konflikt den man jederzeit "Hoch und runterdrehen" kann.

Im August 2014 bestand ja die Gefahr das die "Warlords" ihre Verbindungslinien nach Russland verloren.

Wenn Russland da kein Interesse am Forbestand des Konfliktes hätte, warum dann nicht die Grenzen überwachen lassen. Scheinbar kann man ja selber den Schmuggel nicht unterbinden. Sprich das mächtigste Russland kann nicht verhindern das Schweres Gerät mit Rad und Kette über die Grenze kommt.

Sehr schwaches Bild.

Das die Ukraine weiß wie "Böse" (Niedlicher Ausdrucksweise) sind ist offensichtlich.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

21.12.2015 um 14:02
HundertDrei schrieb:Es bringt uns doch kein Stück weiter wenn du hier jetzt anfängst 1.000 verschieden Modifikationen von T-72 mit einander zu vergleichen.
Doch, denn genau darum geht es eben. Es geht darum das die B3 Modifikation eben aus Russland stammt und klar abzugrenzen ist mit anderen.
HundertDrei schrieb:Du musst belegen das die Sichtungen in der Ukraine die Spezifikationen des von dir genannten ausschliesslich russischen Modells haben.
schon anfang des Jahres geschehen. Ist bei dir auch Sinnlos wie man sieht.

Das schönste war ja die Abnahme der Parade von t72B3 bei der Schlacht von Debalseve.
HundertDrei schrieb:Sonst macht es keinen Sinn.
Wenn du dir so sicher bist und du sagst es wäre alles klar, dann zeig mal.
Blabla. such den Thread durch. T72B3 Ukraine Allmystery, dann findest du es schon.

Wie erwähnt du bist irgendwo noch Stand 2014. Thread lesen hilft dir in die Gegenwart zu kommen.
Ich köunscharf und vollgepackt mit Anbauten sind.
Wie du das dort erkennen willst, das müsstest du auch mal erklären.nnte auf dem Video nichtmal einen T-90, T-80 oder T-72 auseinanderhalten da die dort zu sehenden Panzer viel zu
Das du nen Apfel von der Birne nicht auseinanderhalten kannst, hast du hier eindrucksvoll bewiesen.


melden
Tenthirim
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

21.12.2015 um 14:36
@CaBoMeDo/Treefate
HundertDrei schrieb:Ich könnte auf dem Video nichtmal einen T-90, T-80 oder T-72 auseinanderhalten da die dort zu sehenden Panzer viel zu unscharf und vollgepackt mit Anbauten sind.
Wer will, der kann:
Es gibt gibt Menschen die nicht nur zwischen Haft- und Rollreibung unterscheiden können, sondern auch über die gemessene Rollgeschwindigkeit und Gesamtmasse eines Körpers über das daraus errechnete Massenträgheitsmoment auf das Innenleben eines Körpers exakte Schlüsse ziehen (Verhältnis und räumliche Lage zwischen Hohlräumen und Materialfüllung). Aber was fange hier mit akademischen Physikkentnissen an, wenn du schon, wie es aus dem obigen Zitat eindeutig hervorgeht, im Bereich Konstruktionslehre auf Sekundarstufe-1 Niveau massive Überforderung zeigst.

Kurz zusammengefasst:
Alles eine Frage der Kompetenz.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

21.12.2015 um 14:46
@jedimindtricks
jedimindtricks schrieb:the SMM observed 40 tanks (type unknown).
wie soll das denn gehen (type unknown)...da musste ich spontan denken:

type unknown, number unknown, area unknown, owner unknown :)


melden
Anzeige

Unruhen in der Ukraine - reloaded

21.12.2015 um 14:59
@Fedaykin | @Tenthirim

Rubel ist wieder über 71, ich gehe davon aus, dass bei den Rohölpreisen und den verlängerten Sanktionen Russland 2016/2017 erste Probleme im Land bekommt, die Krim kostet schon reichlich, dann die Ostukraine und nun noch die Nummer in Syrien, da kann Putin lange faseln und erklären, wenn es wirtschaftlich für die Mehrheit des Volkes immer weiter bergab im Land geht, dann trieft es eben auch den Obermufti.

Man muss dabei ja auch bedenken und sehen, dass Putin eben wegen den Aufschwung im eigenen Land so viel Zulauf und Zuspruch erfahren hat. Er kann aber nicht mehr den großen starken Mann machen, der anderen den richtigen Weg zeigt, wenn er nichts mehr bewegt und es im Land wieder bergab geht.


melden
229 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden