weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Unruhen in der Ukraine - reloaded

79.831 Beiträge, Schlüsselwörter: Krieg, EU, Merkel, Obama, Ukraine, Krise, Putin, Krim, Maidan, Bandera, Jazenjuk + 11 weitere
Z.
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

22.12.2015 um 01:10
Beitrag von HundertDrei, Seite 3.938


@Landluft
"Medienkritik?"

was soll das denn sein...
Was drüber gezeigt wird hat nicht mal was im entferntesten mit dem Begriff Medien zu tun!!
Das ist Hollywood pur, wenns stimmt was der junge sagt.

Wenn dass "öffentlich rechtlich" sein soll krieg ich gerad das kotz...
"öffentlich kriminell" kommt da besser...
"Staatsfernsehen"... ist als Satire zu verstehen.
Über welche man ehrlich gesagt kaum noch lachen kann.

Aber wie heists so schön :

dont feed the troll


melden
Anzeige
Z.
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

22.12.2015 um 01:16
Schon gehts weiter mit ZDF "manipulationen"
Ausschnitt aus der ZDF-heute-Sendung vom 8 September 2014 über neonazistische bewaffnete Einheiten in der Ukraine, die als "freiwillige Bataillone" aus "politischen Hardliner" bestehend bezeichnet werden.
Im Video wurde Bataillon "Asov" gezeigt, der von der faschistischen Partei „Rechte Sektor“ gegründet und finanziert wurde.
1:40 Minuten Deutsch.
ZDF öffentlich rechtlich?


melden
Z.
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

22.12.2015 um 02:12
Zur Krim.

Mittlerweile hat das Max Planck Institut festgestellt:
https://www.mpg.de/8906607/MPIL_JB_20151?c=9262520&force_lang=de
Forschungsbericht 2015 - Max-Planck-Institut für ausländisches öffentliches Recht und Völkerrecht
Die Ereignisse auf der Krim
Nach den ab Ende 2013 aufkommenden Protesten und Unruhen in der Ukraine wurde im Februar 2014 Präsident Viktor Yanukovych vom Parlament auf verfassungswidrige Weise seines Amtes enthoben und eine Übergangsregierung eingesetzt. Anlässlich dieses Regierungswechsels übernahmen ab Ende Februar 2014 bewaffnete Milizionäre sowie reguläre russische Truppen die Kontrolle auf der Krim.
In so fern passt die alte Einschätzung von Prof. Peters Direktorin Max Planck... (siehe drunter)
Sie ist Direktorin am Max-Planck-Institut für ausländisches öffentliches Recht und Völkerrecht, Titularprofessorin an der Universität Basel und Honorarprofessorin an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg.
Wikipedia: Anne_Peters


.....wie die Faust aufs Auge:
Frau Professor Peters argumentiert: Wenn der damalige ukrainische Präsident Wiktor Janukowytsch verfassungswidrig abgesetzt worden wäre, dann wäre die Abspaltung der Krim-Halbinsel keine völkerrechtswidrige Annexion."
"Leider" ging Prof. Peters damals fehlerhafter Weise wohl davon aus das es sich um eine legale Absetzung Yanukowitsch handelte.

Man liest jedoch nun das es sich tatsächlich um eine...
wurde im Februar 2014 Präsident Viktor Yanukovych vom Parlament auf verfassungswidrige Weise seines Amtes enthoben
...Verfassungswidrige Enthebung handelte.
Also was nu?
Ich würde sagen die Sache ist immer noch unklar....
Jedoch ist die Gesetzwidrige Enthebung Yanukowitsch´s schon mal klar gestellt.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

22.12.2015 um 02:31
Ich habe wirklich Schwierigkeiten zu verstehen, wie man auf unsere Propaganda hereinfallen kann.
Da gab es doch von Reuters vor ein Tagen eine Meldung zu Putins Pressekonferenz.
http://de.reuters.com/article/worldNews/idDEKBN0U01GN20151217
Da heisst es doch im letzten Absatz:
Russland hatte vor dem Aufstand im Osten die ukrainische Halbinsel Krim annektiert, nachdem im Februar 2014 der von Moskau gestützte ukrainische Präsident Viktor Janukowitsch abgesetzt worden war.
Das ist Propaganda pur. Das muss man sich auf der Zunge zergehen lassen:
Viktor Janukowitsch wurde abgesetzt.
Also ich schäme mich für so einen Schwachsinn. In der Schule wurden mir andere Werte vermittelt.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

22.12.2015 um 03:31
@nocheinPoet

Prinzipiell glaube ich auch, daß dort Soldaten der RF am Kampfgeschehen beteiligt sind. Und auch, daß Waffen an die Separatisten beigestellt wurden halte ich für absolut wahrscheinlich.Für nicht belegt halte ich Aussagen von direkter Beteiligung regulärer Einheiten der kämpfenden Truppe in Größenordnungen.

Was Waffen wie TOS-1 oder Pantzir da zu suchen haben und auf welchen Kanälen die dorthin gekommen sind sollte dringend untersucht werden. Gar keine Frage.
die Welt weiß inzwischen mehr als sicher, dass Russland da direkt mit Soldaten am Kampfgeschehen teilgenommen hat, es ja selber initiiert hat.
Die sicher belegten, also Verhafteten sahen alle nach Aufklärern aus und haben sich den verschiedenen Aussagen nach wahrscheinlich nicht bei der Festsetzung gewehrt.
Die Zeit kannst Du Dir sparen, glaubt keiner mehr der Hirn im Schädel hat.
Das glaube ich nicht. Weder "die Welt" (schon eher Die Welt) noch die Mehrheit der Bevölkerung hier glauben den "Belegen" der Medien und / oder Aussagen der Politiker. Aktuell sind 44 Prozent der Meinung, daß unsere Medien "von oben" gesteuert sind und manipulierte Fakten liefern:
Auch in Umfragen, die in den vergangenen Monaten durchgeführt wurden, äußerten viele Umfrageteilnehmer immer wieder eine grundlegende Skepsis an den Medien und ihrer Berichtersattung. So ergab etwa eine im Juni von der Zeitung Die Zeit in Auftrag gegeben repräsentative Umfrage, dass 53 Prozent der Befragten wenig Vertrauen in die politische Berichterstattung der Medien hätten. Sieben Prozent gaben demnach gar an, gar kein Vertrauen zu haben. 27 Prozent derjenigen, die der Berichterstattung misstrauen, warfen, den Medien "bewusste Fehlinformation und Manipulation" vor, wie der Tagesspiegel berichtete. Bei einer im Dezember des vergangenen Jahres im Auftrag des NDR-Medienmagazins ZAPP durchgeführten repräsentativen Umfrage kam zum Vorschein, dass 63 Prozent der Bundesbürger den Medien nicht mehr vertrauen, wenn es um die Berichterstattung zur Krise in der Ukraine geht (Infratest-Umfrage: Deutsche trauen Medien immer weniger).
http://www.heise.de/tp/artikel/46/46407/1.html


melden
nickellodeon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

22.12.2015 um 08:44
@Ornis
Die Umfrage auf die Heise sich bezieht, ist links-rechtsradikal von Putin beauftragt. Wurden wahrscheinlich Traktorfahrer befragt. Diese Hinterhofkonsomolzen aber auch. Sollen doch nach drüben gehen, wenns ihnen hier nicht passt.....


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

22.12.2015 um 08:52
Niedlich die Exilfans brechen in die Presche.

Putin treue Kosaken in der Forumsfront.

naja braucht man nix zu sagen, das meiste ist ja durchaus nix neues gewesen.


4 Seiten die "Lügenpresse" Schreihälse hier, die selben die die Comedy RT Deutsch und Sputniknews verlinken.

Ist ja fast wieder so schlimm wie 2014.

Naja Russland Regierung, das ist wie Religion, da will man eben glauben, ungeachtet der Fakten und egal wie sehr die "Wahrheit" verführt, man will Dogmatisch weiterglauben.

Glauben an einen Volksaufstand, glauben an Drohenden Völkermord, Glauben das Russland standhaft die "Ehrlichen Menschen" verteidigt gegen die USA und ihre Weltherrschaft (So mancher Truther schreibt ja gleich wieder die Juden die Juden)


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

22.12.2015 um 08:58
@jedimindtricks

jo, das erinnert mich an den MEdienkrieg der Nazis.

Die haben das ähnlich aufgezogen.

Das ZDF hat Speichelfluss? Na dann ignorieren wir mal die Errektionen die RT Deutsch Redakteure wohl halben wenn sie von Russlands Klärwerkbombern berichten.


melden
nickellodeon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

22.12.2015 um 09:00
Der einzige Truther hier bist du doch. Du schaffst es ja selbst, zivile Opfer im hunderttausendenbereich im Irak oder Afghanistan als innerpolitisches System zu verklären, weil diene Presse dazu nichts geeignetes besseres dazu schreibt.

Hier sind wenig Leute, die so unreflektiert wie du argumentieren. In der Hinsicht kannst du einem leid tun.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

22.12.2015 um 09:19
@nickellodeon
Jetzt bin ich aber Beleidigt !!! Wie konntest Du mich vergessen ?
Ich lauere schon auf 103, der muß mir noch die 50 Lügen des ZDF zeigen.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

22.12.2015 um 09:32
@Z.

Frau Peters schreibt in ihrem Bericht auch:
Das Vorgehen Russlands manifestiert einen neuen Typ des „nichtlinearen“ oder „hybriden“ bewaffneten Konflikts, bei dem gezielt irreguläre Kämpfer und die Zivilbevölkerung einbezogen werden. Die regulierende Wirkung der herkömmlichen Vorschriften des humanitären Völkerrechts ist hier schwächer, daher muss diskutiert werden, ob sie neu ausgelegt oder angepasst werden müssen. Der neue Konflikttyp wirft auch komplizierte Zurechnungsfragen auf, die für das Teilrechtsgebiet der Staatenverantwortung zentral sind. Schließlich müssen die Lenkung der Medien und die gezielte Manipulation der Blogsphäre, die mit massiven Einschränkungen von Meinungs-, Versammlungs- und Demonstrationsfreiheit in Russland und anderen Staaten einhergehen, unter menschenrechtlichen Gesichtspunkten näher analysiert werden.
https://www.mpg.de/8906607/MPIL_JB_20151?c=9262520&force_lang=de

Das ist doch eine treffende Beschreibung der Situation in der Ukraine und in Russland.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

22.12.2015 um 09:58
dürfte für die wissenschaftliche zunft ein fest sein das zu studieren wie nurnoch wenige trigger ausreichen um den " speichelfluss " zu erhöhen übergehend in " schaum " . dabei ist doch alles klar
ein unkenntlich gemachter rebelle steht einem arbeitslosen aus kaliningrad gegenüber . 100 prozent deckungsgleich ;)

na das zdf bringt es aufjedenfall in erklärungsnot , die lügenpresse skandierende zunft fühlt sich wiedermal bestätigt und so geht alles schön weiter seinen lauf .
das die rebellen sich überhaupt nicht an den " spirit von minsk " halten , russische " aufklärer " völlig normal und überhaupt , es werden ja nur die brüder vor nationalisten verteidigt geht da vollkommen unter bzw ist halt so . alles gut .

wie man sieht , die kettenhunde in donbass werden aufjedenfall noch nützlich , die kann man nicht absägen . man bombt und liquidiert nur diejenigen weg die gegen die kettenhunde sind .


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

22.12.2015 um 10:36
naja , sie geben aufjedenfall gas .
Ukrainische Nationalisten scheinen ein neues Schlachtfeld für sich entdeckt zu haben: Die russisch-orthodoxe Kirche und deren Gläubige. Immer öfters werden diese von Ultra-Nationalisten angegriffen, regelmäßig kommt es dabei zu Verletzten. RT sprach mit Prof. Dr. Bruno Drweski vom Institut for Languages and Eastern Civilisations. Laut seiner Einschätzung steht dahinter der Versuch, Kontrolle über die orthodoxen Kirchen zu gewinnen und daraus ein Werkzeug des ukrainischen Nationalismus zu machen.
https://deutsch.rt.com/europa/36067-ultra-nationalisten-entfachen-religionskrieg-in/


das die immer von sich auf andere schliessen müssen . vielleicht sollte ZDFzeit noch einen alternativeren part zur alternative aufs bein stellen .


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

22.12.2015 um 10:55
@jedimindtricks
Hahahaha.... Das muß sehr lange her gewesen sein, in dem Video grünt und blüht ja alles.
Ja, ganz nett aus der Schublade gezogen.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

22.12.2015 um 11:04
@HundertDrei
HundertDrei schrieb:Ja Putins Propaganda, davon hört man ja viel aber man hat noch keine Belege dafür gefunden.
Klar hat man, Du willst es nur eben nicht wahr haben und anerkennen. :D
HundertDrei schrieb:Deine 180 Lügen sind doch alles Sachen die gar keine Lügen sind, Wunschdenken der Russlandhasser.
Klar, wenn Du das sagst, muss es ja so sein, und gleich mal wieder alle anderen als Russlandhasser diffamieren. Gibt ja nur zwei Möglichkeiten, entweder man erkennt an, das Putin immer nur die Wahrheit spricht und sprach, oder man selber lügt und ist ein Russlandhasser. :D

Ich mag ja Menschen mit einfachem Weltbild. :D
Außerdem geht es hier um Propaganda des ZDF, also deutsche Staatsfernsehen.
Nein, der Titelt heißt darum ja auch auch: "Unruhen in der Ukraine - reloaded" und nicht, gab es Propaganda im ZDF. Wahnsinn was? Tja so ist das eben hier mit den Titeln, die stehen da nicht einfach nur so darüber, damit da auch was steht, nein die haben echt eine Bedeutung und erfüllen einen Zweck. :D


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

22.12.2015 um 11:22
@Z.
In so fern passt die alte Einschätzung von Prof. Peters Direktorin Max Planck... (siehe drunter) Sie ist Direktorin am Max-Planck-Institut für ausländisches öffentliches Recht und Völkerrecht, Titularprofessorin an der Universität Basel und Honorarprofessorin an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg. .....wie die Faust aufs Auge: Frau Professor Peters argumentiert: Wenn der damalige ukrainische Präsident Wiktor Janukowytsch verfassungswidrig abgesetzt worden wäre, dann wäre die Abspaltung der Krim-Halbinsel keine völkerrechtswidrige Annexion."

"Leider" ging Prof. Peters damals wohl davon aus das es sich um eine legale Absetzung Yanukowitsch handelte.

Man liest jedoch nun das es sich tatsächlich um eine... wurde im Februar 2014 Präsident Viktor Yanukovych vom Parlament auf verfassungswidrige Weise seines Amtes enthoben

Verfassungswidrige Enthebung handelte. Also was nun - Ich würde sagen die Sache ist immer noch unklar.... Jedoch ist die Gesetzwidrige Enthebung Yanukowitsch´s schon mal klar gestellt.
Du kannst ja sagen was Du willst, macht das Gesagte nicht zu einer Tatsache, oder?

Eben.


Ist aber doch lange Konzens, dass es eine nicht ganz verfassungskonforme Amtsenthebung war, formal eben haben ein paar Prozent gefehlt, macht das aber nicht zum Putsch wie die Propaganda gerne glauben machen will. Und wo wir schon dabei sind, richtig "interessant" ist doch der Punkt, dass es hier von den Vertretern der russischen Außenpolitik dan nie eine Antwort auf die Frage gibt, wie denn der amtierende Premierminister der legitim vom Volk gewählt wurde und auch von dem getragen (gab da ja keine Proteste gegen den und die Forderung nach Neuwahlen) sein Amt "verloren" hat und wie dann Putins Gehilfe auf einmal die Macht bekam, ohne vom Volk gewählt worden zu sein.

Der hat dann nämlich mal eben das "Referendum" einfach so durchgedrückt.

Dazu herrscht hier aber grundsätzlich von der prorussischen Fraktion tiefes kollektives Schweigen, man übt sich da schwer im Dunkeltuten.

Oder das es in Donezk ganz ruhig war, bevor die Terroristen dort eingerückt sind. Da gab es oh Wunder keine Angst vor den bösen Faschisten in Kiew die nun kommen sollen und alle Russen killen. Und Yanukowitsch wollte das Volk selbst dort im Osten nicht mehr haben, schon seltsam, oder?


Und höre mal auf hier die anderen als Troll zu diffamieren, nur weil Du keine Argumente hast und sachlich in den Dialog kommst, diese Masche kennt man ja von Dir, echt widerwärtig.


melden
Z.
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

22.12.2015 um 11:23
@canales
Tja Frau Peters hat schon Recht wenn sie Völker und Staatsrecht beurteilt!!!!
Z. schrieb:Frau Professor Peters argumentiert: Wenn der damalige ukrainische Präsident Wiktor Janukowytsch verfassungswidrig abgesetzt worden wäre, dann wäre die Abspaltung der Krim-Halbinsel keine völkerrechtswidrige Annexion."
Ob sie in militärischen Fragen geeignet ist?...glaube ich weniger.
Aber schön das du verliest was man verlinkt.
Frohes Fest Wünsche ich Dir.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

22.12.2015 um 11:27
Bevor ich anfange, mich auf diesen Thread einzuschießen, und euch die Feiertage vemiese: Versucht doch mal bitte wieder, sachlicher zu bleiben.
Diese gegenseitigen "Trol!" und "Auftragsschreiber" u.s.w.-Anzickereien gehören scheinbar schon zur Folklore? Bringen aber niemanden weiter, außer einen gelangweilten, zu Sperren aufgelegten Mod.
:troll:


melden
Anzeige

Unruhen in der Ukraine - reloaded

22.12.2015 um 11:28
@Senigma
Senigma schrieb:Ich habe wirklich Schwierigkeiten zu verstehen, wie man auf unsere Propaganda hereinfallen kann.
Deine Schwierigkeiten liegen mehr im Verstehen generell, auf Propaganda sind mehr die Vertreter der prorussischen Position hereingefallen. Du unterstellst mal wieder einfach etwas.
Da gab es doch von Reuters vor ein Tagen eine Meldung zu Putins Pressekonferenz.
http://de.reuters.com/article/worldNews/idDEKBN0U01GN20151217
Da heißt es doch im letzten Absatz: "Russland hatte vor dem Aufstand im Osten die ukrainische Halbinsel Krim annektiert, nachdem im Februar 2014 der von Moskau gestützte ukrainische Präsident Viktor Janukowitsch abgesetzt worden war."

Das ist Propaganda pur.
Nein, behauptest Du, nicht mehr.
Senigma schrieb:Das muss man sich auf der Zunge zergehen lassen: Viktor Janukowitsch wurde abgesetzt.
Wurde er, nachdem er geflohen ist, oh Wunder nach Russland, und er hat ja noch reichlich was mitgenommen, und wer hat ihm bei der Flucht geholfen? Ach was ...

Und warum musste er fliehen? War beim Volk nicht mehr so wirklich beliebt und mehrheitlich getragen, oder?

Eben.
Senigma schrieb:Also ich schäme mich für so einen Schwachsinn. In der Schule wurden mir andere Werte vermittelt.
Mach man, schämen kann man sich hier mehr für die Einfalt jener, die RT und Co, blind glauben, und was Du meinst das Dir da für Werte vermittelt wurden ist hier eh nicht Thema. Möchte darüber auch nicht wirklich ...


melden
92 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden