weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Unruhen in der Ukraine - reloaded

79.892 Beiträge, Schlüsselwörter: Krieg, EU, Merkel, Obama, Krise, Ukraine, Putin, Krim, Maidan, Jazenjuk, Bandera + 11 weitere

Unruhen in der Ukraine - reloaded

19.12.2015 um 13:32
@Lazaros
Lazaros schrieb:Fakt ist, dass über 60% der Krim-Bevölkerung ethnische Russen in erster bis dritter Generation seit Chruschtschow sind.

Und ich weiß, wie die Stimmung unter den dortigen Russen kurz vor Abstimmung über die Sezession war. Nämlich absolut euphorisch, dass sie sich separieren und Russland anschließen würden.
Das mag ja stimmen, aber Fakt ist auch, dass wenn man Mittels Soldaten, Land von einem anderen Staat , zuerst separiert , und dann aneignet, man mit einer recht miesen Stimmung rechnen muss.


Stell dir vor, die Chinesen spearieren ein Stück Sibirien mit der selben Methode.
Mittels chinesischer Soldaten, das Parlament auflösen, und anschließened separieren, und dann widerum binnen einiger Stunden anzugliedern.

Wird dann Herr Putin sich hinstellen und sagen, "über 60% der Bevölkerung sind ethnische Chinesen" ?



@alexklusiv
alexklusiv schrieb:Mit Weißrussland ginge das nicht so leicht. In der Ukraine gab es einen rechtskräftigen Grund, außerdem bat der bis heute legitime Präsident Janukowitsch darum.
Ach ja, jetzt kommt deine berühmte Romantik wieder ;)

Es ist ganz besimmt nicht rechtskräftig von Russland gewesen, seine Soldaten in Amtsgebäude zu schicken, und Soldaten neben Wahlurnen zu stelln.

Und spätestens seit den Wahlen in der Ukraine, ist Janukowitschs legitimation dahin.
Oder sind auch hier wieder Janukowistsch Leute die rechtmäßigen Oberhäupter der Krim und der Regionen Donezk und Luhansk ?


melden
Anzeige

Unruhen in der Ukraine - reloaded

19.12.2015 um 13:35
@EvilParasit

Janukowitsch ist genau so lange Präsident, wie er nicht der ukrainischen Verfassung entsprechend abgewählt wird. Das ist nie geschehen. Denn Wahlen, die eine Putsch-Regierung durchführt, entsprechen weder der ukrainischen Verfassung, noch irgendeiner anderen.

Romantik? Nun, ich stehe nicht gerade mit beiden Beinen im Leben, das ist wohl wahr :D


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

19.12.2015 um 13:38
@EvilParasit

Ein Territorium, dessen Bevölkerung zu 60% aus Chinesen besteht, ist keine Ausnahme, da es sich bei Russland um einen Vielvölkerstaat handelt, von den verbliebenen 40% können auch gut nur 5% Russen sein, die anderen eine andere Ethnie. Sollte jedoch eine entsprechende Petition von über 50% der Bevölkerung unterschrieben werden bzw. eine Wahl so entschieden werden, die von Russland als auch von China anerkannt wird, so ist dem Willen des Volkes zu entsprechen und das entsprechende Gebiet der Volksrepublik China zuzusprechen, genauso ist es.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

19.12.2015 um 13:39
Lazaros schrieb:Hier werden generell erfahrene Größen, Russlandkenner, Verfassungsrechtler etc. als dubios bezeichnet oder diskreditiert, während wesentlich einseitigere Quellen als "seriös" bezeichnet werden.
habe ich nicht getan, lediglich die Websites und nicht die Aussagen...unumstritten ist es jedenfalls nicht. Wüsstest du auch, was ich sage, wenn dus denn richtig liest und verstehst....seis drum
Lazaros schrieb:Leute wie Krone-Schmalz, Scholl-Latour, Helmut Schmidt, Egon Bahr (leider drei bereits verstorben) und andere namhafte Kenner der Kulturen wurden wegen Ihrer Stellungnahmen zur Ost-Politik der letzten beiden Jahre durch angeblich seriöse Medien als "Putin-Versteher" oder "schwachsinnig" diskreditiert.
finde ich auch beschissen...aber Krone-Schmalz würde ich nicht unbedingt als objektiv einstufen...kann sein, dass sie das ernst meint, kann aber auch sein....dass sies wegen ihrer Anstellung tut
Lazaros schrieb:Wenn Du auf Krim gewesen wärst, hättest Du dies längst in Deinen Argumentationen angeführt. "Ja, ich war da, aber..."
achso und ich muss meine Texte so verfassen, wie du das willst ? Nööö bin kein RT Angestellter

und wenn du denn endlich Lesen lernen würdest:

Beitrag von catman, Seite 3.925

hat mit der Krim etz indirekt zu tun...und meine Verwandten sind zumindest für mich als Quelle ausreichend. Ist mir schon klar, dass dies im öffentlichen Raum nicht als Beweis taugt...wichtig bei der Meinungsbildung für mich ist es jedoch schon


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

19.12.2015 um 13:39
Gibt es eine chinesische Majorität in Sibirien, evilparasit?

Nicht? ...

Okay, dann solltest Du den Unterschied jetzt selbst erkennen....


Wie schon gesagt, es gab seit 1991 bereits zwei weitere Versuche zuvor, sich von der Ukraine zu separieren.
Einmal niedergeschlagen mit der Drohung, dass man das Militär dann die Sache regeln ließe (dann hätte seinerzeit die Krim
schon ausgesehen, wie der Donbass heute), ein weiteres Mal wurde die örtliche Mafia auf der Krim angewiesen, die separatistischen Bewegungen inbesondere die Poltiker, unter massivsten Druck (sprich Morddrohungen gegen die Personen selbst und deren Familien) unter Druck zu setzen.

Aus meiner Sicht sind solche Methoden nicht so ganz in Ordnung. Und bestimmt auch nicht verfassungskonform.

Zu den Zeiten war in Russland übrigens noch Jelzin am Ruder, der einen massiven Ausverkauf Russlands an den Westen und an Oligarchen vorgenommen hat. Was dem Westen natürlich sehr gefiel, Russland aber an den Rand des Kollaps brachte.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

19.12.2015 um 13:41
@EvilParasit

Das gleiche gilt im Übrigen, wenn die Deutschen in der Bundesrepublik Deutschland zu einer Minderheit werden sollten, wenn es so weitergeht wie jetzt, werde ich das noch erleben. Dann kann auf genau die gleiche Weise der deutsche Nationalstaat infrage gestellt werden. Denn: Wer dort lebt, der hat dort auch zu regieren und zu leben, wie er will, also die Mehrheit. Oder sehe ich das falsch?


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

19.12.2015 um 13:42
@catman

Okay, dann hast Du auch seriöse Quellen. Das ist doch schon mal gut.

Allerdings stelle Dir mal die Frage, warum die meisten Deiner Verwandten nach Russland und nicht in die Ukraine flohen.

Dann ist da noch die Sache, dass Mariupol ja überhaupt nicht Teil der separatistischen Gebiete ist.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

19.12.2015 um 13:43
@alexklusiv

Siehst Du richtig. In Bayern gibt es bereits seit längerer Zeit steigende Bestrebungen ein eigener Staat zu werden. Noch eine Minorität...aber das könnte sich irgendwann ändern.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

19.12.2015 um 13:44
alexklusiv schrieb:Das gleiche gilt im Übrigen, wenn die Deutschen in der Bundesrepublik Deutschland zu einer Minderheit werden sollten, wenn es so weitergeht wie jetzt, werde ich das noch erleben.
weniger bei Pegida mitlatschen und mehr bumsen löst das Problem :troll:
alexklusiv schrieb: Denn: Wer dort lebt, der hat dort auch zu regieren und zu leben, wie er will, also die Mehrheit. Oder sehe ich das falsch?
natürlich siehst dus falsch...wer nicht wählen geht ist selber schuld und Flüchtlinge dürfen ja garnet wählen

Fazit: geh in anderen Threads rumtrollen


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

19.12.2015 um 13:44
So Leutz, ich muss noch ein bisschen was Arbeiten. Ich lese hier morgen wieder rein.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

19.12.2015 um 13:45
Und ich habe ein Schach-Meisterschaftsspiel zu bestreiten, man sieht sich;)


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

19.12.2015 um 13:45
Lazaros schrieb:So Leutz, ich muss noch ein bisschen was Arbeiten. Ich lese hier morgen wieder rein.
Samstag ? Du arme Sau :)


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

19.12.2015 um 13:47
So ist das, wenn man nebenberuflich selbständig ist.

Ich muss bis zum Jahresende noch zwei Jahresabschlüsse vorbereiten.... sogar Weihnachten muss ich ein paar Stunden ins Büro. Scheiß Fristen!


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

19.12.2015 um 13:49
Lazaros schrieb:So ist das, wenn man nebenberuflich selbständig ist.

Ich muss bis zum Jahresende noch zwei Jahresabschlüsse vorbereiten.... sogar Weihnachten muss ich ein paar Stunden ins Büro. Scheiß Fristen!
ist zwar OT aber trotzdem Respekt !


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

19.12.2015 um 13:51
@alexklusiv
alexklusiv schrieb:Janukowitsch ist genau so lange Präsident, wie er nicht der ukrainischen Verfassung entsprechend abgewählt wird. Das ist nie geschehen. Denn Wahlen, die eine Putsch-Regierung durchführt, entsprechen weder der ukrainischen Verfassung, noch irgendeiner anderen.
Du hast meine Fragestellung nicht ganz gelesenen.

Denn die ukrainischen Gouverneure der Oblast Donezk, der Oblas Luhansk, der Krim, als auch die Bürgermeister Donezks, Luhansk, und Sewastopols, waren Leute von janukowitschs Partei.

Wer genau hat diese Leute den in den Separatistengebieten, und auch auf der Krim abgewählt?

D.h. die Regierung der Separatisten, und auch die neue russische Regierung der Krim müssen genauso illegitim sein, da sie gegen die ukrainische Verfassung verstoßen.

Russland mag übrigens gerne offiziell ein Vielvölkerstaat sein, trotzdem gibt es dort nicht wenige ethnische Spannungen.Was nicht selten dem russischen Nationalismus, welcher selbstverständlich als "Stitten ,Kultur und Patriotisms" dargestellt wird, liegt.



@Lazaros

http://www.welt.de/debatte/kolumnen/Weltlage/article143703697/In-Sibirien-fuerchten-Russen-den-Landhunger-Chinas.html
http://de.sputniknews.com/german.ruvr.ru/news/2014_10_29/Chinesen-drangen-nach-Sibirien-2074/

Ja, in Sibirien gibt es immer mehr Chinesen.
Und interessanter weise, ist Separation in Russland illegal.
Also wie schon gesagt, ich bin gespannt auf die Politik des Kreml, wenn sich mal eien Volksgruppe von Moskau weg separieren will.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

19.12.2015 um 13:56
alexklusiv schrieb:Janukowitsch ist genau so lange Präsident, wie er nicht der ukrainischen Verfassung entsprechend abgewählt wird. Das ist nie geschehen.
ehmmm nö... wäre Jnukowitsch wenigstens einer, der sich für das Wohl des Volkes einsetzt...wärs garnicht soweit gekommen. Es hat mit seiner vielkolportierten Zuneigung zur RF auch garnix zu tun, die Leute haben nur die Schnauze voll...je nachdem wie man das zählt wars der dritte oder der siebte Maidan.... der vierte respektive achte ist auch schon im Anmarsch....wüsstest du auch wenn du meine Links und Beiträge liest

was solls, hier wirst du fündig:

http://ukraine-nachrichten.de/


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

19.12.2015 um 14:01
@alexklusiv
alexklusiv schrieb:
Denn: Wer dort lebt, der hat dort auch zu regieren und zu leben, wie er will, also die Mehrheit. Oder sehe ich das falsch?
Das wollten doch auch die Tschetschener, aber zweimal hat man sie dafür niedergebombt.
Warum durften sie sich damals nicht separieren ?


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

19.12.2015 um 14:04
EvilParasit schrieb:Warum durften sie sich damals nicht separieren ?
weil se schonmal gleich mit Terroranschlägen loslegten ohne vorher irgendwas mit Papierkram zu versuchen ? Das von radikalen in Tschetschenien ausgerufene Kalifat diente als Vorbild für IS und etliche sind da zur Führungsriege zugehörig....

Dein whataboutism ging gründlich in die Hose...wie so oft

lustig auch wie du dich immer beschwerst über whataboutism, aber keine Bedenken hast, damit dauernd rumzuschmeissen

lustig... ehmm sorry ich meinte lächerlich


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

19.12.2015 um 14:20
@catman
catman schrieb:ehmmm nö... wäre Jnukowitsch wenigstens einer, der sich für das Wohl des Volkes einsetzt...wärs garnicht soweit gekommen.
Absolut, hätte Janukowitsch nur eine halbwegs anständige Regierung gehabt, wäre es niemals zu der Situation gekommen.
Und die Frage "Russe oder Ukrainer" , welche Medien und Politiker verbreiteten, wäre niemals aufgekommen.
.



aber nach @alexklusiv Romantik müssen die ostslawischen Staaten keine anständige Regierungen haben, solange sie noch Ansätze von Sozialismus propagieren, und dem bösen Westen "Kapitalismus" vorwerfen.

Gleichwohl die bösen westlichen Kapitalisten, die größten Sozialstaaten sind, welche jemals existiert haben und wahrscheinlich sogar ein Herr Marx kaum noch Kritik finden würde.

Und zu Tschetschenien.

dem ersten Krieg gingen keine Terroranschläge voraus, beim zweiten begann das ganze, mit dem Einmarsch Bessajews in Dagestan.

Wobei vor allem im zweiten Krieg die Rebellen sich des Terrorismus bedienten.
catman schrieb:lustig auch wie du dich immer beschwerst über whataboutism, aber keine Bedenken hast, damit dauernd rumzuschmeissen
danke für den hinweis, sollte ich mich wieder einmal dieser Methodik bedienen, weise mich bitte wieder darauf hin, es ist eifnach zu verlockend, vor allem wenn der Gegendiskutant eine solche Naivität und ideologische Verblendung vorweist.
Aber dein Zusatz "Dauernd" hallte ich nicht für stimmend.
catman schrieb:weil se schonmal gleich mit Terroranschlägen loslegten ohne vorher irgendwas mit Papierkram zu versuchen
Ich weiss, dass wir beide hierzu die selbe Meinung haben, und den Weg, des bewaffneten Wiederstands als erstes Mittel, verneinen.

Sowohl die Seps in der Ukraine, als auch die Tschetschenen haben auf Papierkram geschissen, und gleich zur AK gegriffen.
Und das ist höchst zu verurteilen.

Außerdem kann man das Weltbild über den Islamusmus von 1994 und heute nicht vergleichen.
Bis vor ein paar Jahren gab es laut UShatern ja gar keine Islamisten.
Heute sind die selben Leute die größten Islamkritiker ...
Muslime hatten bis vor kurzem auch recht hohes Ansehen, bei Konservativen


melden
Anzeige

Unruhen in der Ukraine - reloaded

19.12.2015 um 14:40
EvilParasit schrieb:dem ersten Krieg gingen keine Terroranschläge voraus, beim zweiten begann das ganze, mit dem Einmarsch Bessajews in Dagestan.
das nervt mit OT schreibs in den Tschetschenien Thread...Bassajew war schon in Afghanistan dabei....bei der Wahl erhielt er sogar ein Drittel der Stimmen als Präsi...hör mir auf
EvilParasit schrieb:danke für den hinweis, sollte ich mich wieder einmal dieser Methodik bedienen, weise mich bitte wieder darauf hin, es ist eifnach zu verlockend, vor allem wenn der Gegendiskutant eine solche Naivität und ideologische Verblendung vorweist.
ja Tschetschenien ist ja sooo wichtig im Moment hier...hab läuten hören, dass Kadyrow demnächst auch entsorgt wird
EvilParasit schrieb:Aber dein Zusatz "Dauernd" hallte ich nicht für stimmend.
okay geb ich zu, in der Wortwahl habe ich mich vergriffen (stress und so)
EvilParasit schrieb:Ich weiss, dass wir beide hierzu die selbe Meinung haben, und den Weg, des bewaffneten Wiederstands als erstes Mittel, verneinen.

Sowohl die Seps in der Ukraine, als auch die Tschetschenen haben auf Papierkram geschissen, und gleich zur AK gegriffen.
Und das ist höchst zu verurteilen.
eben das stimmt nicht...ich hatte mich anfangs bemüht, die politischen Bemühungen sowohl seitens der Krim als auch Donbass zu schildern und zu verlinken...wurde nicht zur Kenntnis genommen und auch heute nicht obwohl nur ein Paar Seiten zuvor verlinkt auch
nicht
EvilParasit schrieb:Außerdem kann man das Weltbild über den Islamusmus von 1994 und heute nicht vergleichen.
aber Tschetschenien und Ukraine...*kopfkratz* langsam glaub ich du kannst garnet objektiv sein


melden
208 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden