weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Unruhen in der Ukraine - reloaded

79.665 Beiträge, Schlüsselwörter: Krieg, EU, Merkel, Obama, Ukraine, Krise, Putin, Krim, Maidan, Bandera, Jazenjuk + 11 weitere
Tenthirim
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

01.05.2016 um 15:14
mayday schrieb:Kann mal jemand einen Arzt rufen?
torture main 2691804a
http://www.dailymail.co.uk/news/article-3448310/Drug-dealer-tortured-beaten-death-pro-Russian-rebels.html

Ich fürchte der Arzt kommt für dieses (wenn auch womöglich Verbrecher) Opfer der seperatistisch sadistischen und auf exzessiver Gewalt aufbauenden Willkürjustiz (wir rufen an der Stelle auch mal die persönlichen Aussagen von seperatistsischen Kommandeuren wie Girkin und Motorola in Erinnerung, wie seperatistische "Abweichler" von ihnen persönlich erschossen wurden sind, in Erinnerung) die sich im Ganzen nur wenig, bis auf die Opferzahl, von der des IS unterscheidet, leider schon zu spät.

Man stelle sich mal vor was sie mit dem Putinfanaten und Separatistensymphatisanten Lutz Bachmann angestellt hätten. Da würde er die Stiefeln ukrainischer und amerikanischer Soldaten lecken, damit sie ihn vor solchen in mitteralterlichen Denkweißen verfallenen Gestalten beschützen.


melden
Anzeige

Unruhen in der Ukraine - reloaded

01.05.2016 um 18:11
jedimindtricks schrieb:mal eben schnell ein berg karabach gegründet .
wer war das Putin?
wie lange Armenier in Karabakh leben läst sich nicht so leicht bestimmen ein Anhaltspunkt ist z.B. Gandsassar
Gandsassar (armenisch Գանձասար, Transliteration Gandzasar; aserbaidschanisch Gəncəsər) ist ein armenisches Kloster in Bergkarabach. Es befindet sich auf den südwestlich der Ortschaft Wank gelegenen Höhen in der Provinz Martakert der de facto von Aserbaidschan, zu dem das Gebiet völkerrechtlich gehört, unabhängigen Republik Bergkarabach, etwa 30 Kilometer Luftlinie nordwestlich ihrer Hauptstadt Stepanakert. Das Kloster wurde von Prinz Hassan Dschalaljan im Jahre 1216 gegründet, der auch der Gründer der Dynastie Hasan-Dschalalian war.
Wikipedia: Gandsassar
so und zum Konflikt
Über die ältere Siedlungsgeschichte der Region liegen nur wenige verlässliche Informationen vor. Nach armenischer Auffassung war Bergkarabach mindestens seit dem Mittelalter mehrheitlich armenisch besiedelt und dem christlich-armenischen Kulturkreis zugehörig. Infolge der arabischen Besetzung im 8. Jahrhundert stand Karabach unter der Kontrolle verschiedener vorwiegend islamischer Völker, von Kurden, Arabern, Lesgiern, Persern und ins Niederkarabach zugewanderten Turk-Stämmen. Spätestens Anfang des 19. Jahrhunderts stellten die dem islamischen Kulturkreis zugehörigen Ethnien die Bevölkerungsmehrheit in der Region.
Grenzen im Jahr 1882

Bis ins 18. Jahrhundert konnten sich lokale armenische Fürstentümer halten, die als Vasallen wechselnder Reiche regierten, zuletzt Persien bzw. dessen Vasallen, der Khane von Gəncə und des aserbaidschanischen Khanats Karabach. 1805 unterstellte sich der Khan von Karabach dem Russischen Reich. 1813 trat Persien im Vertrag von Golestan Karabach und andere Khanate an Russland ab, wobei Karabach Teil des Gouvernements Elisawetpol wurde.

Nach der Oktoberrevolution von 1917 erhoben sowohl Armenier als auch Aserbaidschaner Anspruch auf Bergkarabach. Um das Gebiet kam es zu heftigen kriegerischen Auseinandersetzungen zwischen der Demokratischen Republik Armenien und der Demokratischen Republik Aserbaidschan, nachdem der gemeinsame Staatenbund zerfallen war. Nach den Kämpfen, bei denen es zu Gräueltaten („Schuschi-Blutbäder“) gekommen war, wurden jedoch beide Staaten von der Sowjetunion annektiert. Das Zentralkomitee der Kommunistischen Partei Russlands entschied den Grenzkonflikt im Juli 1921 mit der Angliederung Bergkarabachs als sog. Autonomes Gebiet an die Aserbaidschanische SSR (offiziell seit 1923). Lange blieb es still um Bergkarabach, bis es in den 1960er Jahren erneut zu vereinzelten Unruhen kam. Die Armenier fühlten sich diskriminiert und waren besorgt, weil ihr Anteil an der Bevölkerung in Bergkarabach langsam, aber stetig abnahm (1926: 93,5 % 1989: 73,5 %).

1988 eskalierte der Konflikt. Es gab Schießereien mit mehreren hundert Toten und Massendemonstrationen und Pogrome in Armenien und Aserbaidschan. In der Folge kam es zu beidseitigen Ausweisungswellen der jeweiligen Minderheit, die zu bewaffneten Auseinandersetzungen führten. Auch die von der bereits sehr schwachen Zentralregierung in Moskau entsandten Luftlandetruppen der sowjetischen Armee unter Alexander Lebed konnten den Konflikt nicht beenden. Ab 1992 kam es nach dem Massaker von Chodschali, dem Massaker von Maraga und mit einer Offensive der karabachischen Armee zu verstärkter Gewaltanwendung von beiden Seiten, ab 1993 beteiligte sich auch Armenien mit eigenen Verbänden am Konflikt. Beim Waffenstillstand 1994 hatten Armenien und Bergkarabach einen Großteil des von Bergkarabach beanspruchten Gebiets und eine Pufferzone zu Aserbaidschan besetzt.

Der Sicherheitsrat der Vereinten Nationen hat 1993 insgesamt vier Resolutionen verabschiedet, in denen der sofortige Abzug der armenischen Okkupationskräfte gefordert wird.[1] Nach 1994 gab es mehrere Vermittlungsversuche, die jedoch bisher scheiterten.
Wikipedia: Bergkarabach#Geschichte


melden
mayday
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

01.05.2016 um 22:34
@Tenthirim
Was soll uns das sagen, es Sadisten überall gibt?


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

01.05.2016 um 22:49
naja , die geschichte des berg karabach krieges interessiert doch gar nicht . ich hatte das nur mal so flappsig daher geschrieben weil man sich das szenario drehen kann wie man will .

wir haben ein stück land ,den donbass , wo keiner so recht weiß wem er nun eigentlich gehört . die prorussischenfarmer beanspruchen das land für sich , die ukraine ebenso .
wir haben insgesamt schwerste kämpfe am laufen von farmern , irgendwelche local self defense forces , gegen die ukrainische armee .
dazu progrome , massaker , etc pp .
hatten wir alles schon .

insgesamt gibt es eine "vernünftige " hybride waffenruhelösung , die wie man an berg karabach sieht medial komplett unter den teppich fällt wenn der fsb alles unter kontrolle hat .
genauso im donbass , wo man eben keine youtubefacebook givi shows mehr sieht wie er die frontlinie aufmischt .
es weiss im wahrsten sinne des wortes kein schwein mehr wer dort das sagen hat , sachartchenko ganz sicher nicht .

naja , friedensengel russland hat überall eine hybride lösung parat , siehe ukraine, syrien , von mir aus auch berg karabach .denn einzig und allein wenn man beide seiten mit waffen versorgt ist frieden sicher gestellt .


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

01.05.2016 um 22:57
mayday schrieb:Was soll uns das sagen, es Sadisten überall gibt?
gibt es eigentlich schon eine verfassung in den volksrepubliken luhansk & donetsk ?
fand den parteitag der afd nich schlecht ,was haben denn pushilin , sachartchenko und co zu bieten das diese folterei ein ende hat ?

wollen wir mal gar nicht wissen was die in ihren kellern veranstalten wenn du nicht voll stramm auf pro russisch bist


melden
mayday
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

01.05.2016 um 23:16
@jedimindtricks
Folter ist immer zu verurteilen, aber du pauschalisierst. Abu-Ghuraib damals, wir könnten auch mal darüber diskutieren..doch das willst du bestimmt nicht.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

02.05.2016 um 07:11
@mayday
What about Abu gharaib ?

Was hat das mit den demokratischen , von besorgten pro russischen Farmern geführten Volksrepubliken donetsk und luhansk Zutun ?
Die frage war ja ganz Easy wie es mit politischen Prozessen aussieht hin zum besseren und wer überhaupt das Kommando hat .
Wie sieht's aus , ordnen sich die Farmer ukrainischem recht unter wie ausgehandelt oder gibt es was schickes neues ?


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

02.05.2016 um 10:00
Ich Nenn ihn ja bald nurnoch Frank-Waffenruhe Steinmeier ...
Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) hat seine Kollegen aus Paris, Moskau und Kiew für den 11. Mai zu einem Ukraine-Treffen nach Berlin eingeladen. „Wir haben Zeit verloren. Die Waffenruhe ist wieder brüchiger geworden, die Zahlen der Waffenstillstandsverletzungen und der Opfer schnellen nach oben“, sagte Steinmeier der Zeitung „Welt am Sonntag“.

Die Konfliktparteien warfen sich am Sonntag gegenseitig vor, eine anlässlich des orthodoxen Osterfestes vereinbarte Feuerpause innerhalb von 24 Stunden mehrfach gebrochen zu haben. Die ukrainische Armee beklagte einen Toten und sieben Verletzte, die prorussischen Separatisten sprachen von zwei Toten und vier Verletzten in ihren Reihen. Die Feuerpause war mindestens bis zum Tag des Sieges der Sowjetunion über Hitler-Deutschland am 9. Mai vereinbart worden.
Na sowas aber auch . Die gefühlt 190te ausgehandelte Waffenruhe wurd mal wieder gebrochen , Frank-Waffenruhe sieht sich genötigt die Herren nach Berlin einzuladen .

Nunja, ich würd da schön langsam gar Nixmehr verhandeln , sondern positionieren. Oder wie war das mit Terroristen verhandeln wir nich ?
Was bei rauskommt sind die rückwärtsoffensiven der Ukraine .vorallem wenn die sepas total stark zum 9ten ihr Equipment auffahren. Geputzt & poliert ....


melden
Balthasar70
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

02.05.2016 um 12:31
Dieses WE wohl viel Urlaubsverkehrin Lublansk



melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

02.05.2016 um 12:40
@Balthasar70
Vorbereitungen für die 9te Mai Parade


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

02.05.2016 um 15:43
@jedimindtricks
jedimindtricks schrieb:Wie sieht's aus , ordnen sich die Farmer ukrainischem recht unter wie ausgehandelt oder gibt es was schickes neues ?
Wo wurde das vereinbart?


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

02.05.2016 um 16:16
@ornis
Bis Ende 2015 muss eine neue ukrainische Verfassung in Kraft treten, die eine Dezentralisierung des Landes ermöglicht und mit Vertretern der abtrünnigen Regionen abgestimmt ist. Ein Gesetz zum künftigen Sonderstatus von Donezk und Lugansk muss ebenfalls bis
Jahresende verabschiedet werden.
http://www.tagesspiegel.de/politik/abkommen-minsk-ii-13-punkte-fuer-den-frieden/11366782.html

also die sitzen ja in der bilateralen kontaktgruppe und tüfteln an einer neuen ukrainischen verfassung mit dezentralisierung und sonderstatus etc
also müssten sich die farmer einer getunten ukrainischen verfassung beugen , richtig ?!
warum & wieso dies nicht geschieht ist geschenkt , die jungs feilschen noch an punkt 1 -> waffenruhe


frank waffenruhe steinmeier hat zurecht festgestellt " das wir viel zeit verloren haben " . bei VW gäbs noch ein boni jetzt lol


melden
Balthasar70
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

02.05.2016 um 18:53
...und mit Dr Verfassung wird dann das Krimkidnaping rückgängig gemacht...... Gilt das dann in Russland auch?


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

02.05.2016 um 20:28
Nach wie vor viel Propaganda hier.

Traue keiner Quelle, verifiziere sie durch eigene Recherche vor Ort.

Leute, fliegt zur Krim (der Weg führt über Moskau-Domededovo nach Simferopol), sprecht, esst, trinkt mit den Menschen und versteht,
dass die Krim tatsächlich zu über 80% der Bevölkerung nach Russland wollte und dort bleiben möchte.
Wenn Ihr möchtet, kann ich Euch auch ein Privatappartement dort für kleines Geld und einheimische Fremdenführer mit Englisch- oder Deutschkenntnissen vermitteln.

Für die Ukraine sehe ich eine zukünftige Zersplitterung in mindestens drei weitere Teile. Da wurde insgesamt zu viel Porzellan zerschlagen. Den Donbass, die mittlere Ukraine und die Westukraine. Ist traurig aber es wird so kommen, weil die Finanzprobleme und die überall schwelenden Konflikte nicht beseitigt werden können.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

02.05.2016 um 20:35
@Lazaros
Für Propaganda bist Du ja ein leuchtende Beispiel... :D


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

02.05.2016 um 20:50
@Hape1238

Sagt mir jemand, der lediglich im Web rumkramt und das dann Recherche nennt?

Ich war in der Ukraine, ich war auf der Krim. Beides interessante und schöne Fleckchen. Einzig die Leute haben ein Problem miteinander und ein viel größeres Problem mit der Macht der Oligarchen und einer enormen Korruption. Ich habe Bekannte und Verwandte in Kiew und auf der Krim. Mit unterschiedlichen Sichtweisen und ich komme dort klar.

Ich wünsche der Ukraine nicht, dass sie auseinanderfällt. Aber die kleinen Leute haben schon realisiert, dass die EU für sie nur ein ferner Traum ist und nur die Schweine gewechselt haben und der Trog stets der gleiche bleibt. Die Probleme werden täglich größer. Ein großer Haufen Sch...

Und im Bezug auf die Krim ist es einfach so, dass die dortige Mehrheit nicht mehr zur Ukraine zurück will. Auch das muss man akzeptieren. Das Leben ist eben kein Wunschkonzert nur für die USA und die EU.

Wizz-Air kann ich übrigens für Kiew empfehlen (drei Stunden Flugzeit).
Aeroflot und S7 kann ich für den Flug zur Krim empfehlen (mit Zwischenstopp so um die 12 - 15 Stunden Flugzeit).


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

02.05.2016 um 21:02
@Lazaros
Das interessiert mich nicht, wo Du gewesen bist.
Fakt ist, die Russen haben die Krim mit Militärgewalt annektiert, und Du kommst mit nem Reiseangebot...
3 Jahre später. Wen soll ich da fragen ? Die Krimtataren ?
Fakt ist, der Krim blüht eine schöne Zukunft, so in etwa wie Kaliningrad. Die sind da auch alle happy.
Du sprichst von Korruption ? Na da hat die Krim ja jetzt die Arschkarte. Wenn bei den Russen der Geldbeuterl leer ist, brauchen sie den nur ans Ohr halten. Da hören sie dann im fernen Panama leise ein Violinchello spielen... :D


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

02.05.2016 um 21:07
@ Hape 1238

Das Einzige, mit dem Du hier kommst, ist platte Polemik. :D

Schon gewagt, von Fakten zu sprechen, wo es nur aus einem Heißluftgebläse stammt. :D


Wieso nicht mit den Krimtartaren sprechen? Wer hindert Dich daran? Die örtliche Polizei auf der Krim?

Nö!

Wenn Du allerdings fett rumposaunst, dass Du schlicht einzig auf konträre Meinungen zum Russlandbeitritt erpicht bist und dort aktiv gegen Russland oder Putin wetterst, kann Dir genau dies passieren.

Wie bei Allem: der Ton macht die Musik. Und wer sich neutral informieren möchte, kann dies ohne Probleme tun.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

02.05.2016 um 21:08
@Lazaros
Mehr hast Du nicht zu bieten ?
Ziemlich schwach...

Die Krimtataren sind auch alle happy, ich weiß...


melden
Anzeige

Unruhen in der Ukraine - reloaded

02.05.2016 um 21:13
Was willst Du jetzt? Reisen? Oder Herumsalbadern?

Wenn Du Reisen möchtest, können wir uns gerne mal vorab treffen. Es ist nicht so, dass ich jeden arroganten Touristen vermitteln möchte, sondern aufgeschlossene, kulturell interessierte Menschen, die gerne mal fernab der üblichen Touristenangebote ein bisschen was sehen würden. Aber aus reinem Altruismus erbringen die Leute dort unten auch keine Leistungen an Touristen. Also, Service kostet auch dort ein bisschen was.

Ich verdiene daran jedenfalls nichts.


melden
275 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden