weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Unruhen in der Ukraine - reloaded

79.718 Beiträge, Schlüsselwörter: Krieg, EU, Merkel, Obama, Ukraine, Krise, Putin, Krim, Maidan, Jazenjuk, Bandera + 11 weitere

Unruhen in der Ukraine - reloaded

29.07.2014 um 22:33
@unreal-live
zu dem video noch die klarstellung vom zdf:


melden
Anzeige
unreal-live
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

29.07.2014 um 22:33
@farinfan ja ne is klar.....


melden
SanSiro
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

29.07.2014 um 22:37
unreal-live schrieb:Gauck als Molotowcocktail der Demokratie unter den Wodkasorten?
Der ist gut!


melden
Totes_Geld
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

29.07.2014 um 22:37


was nervst du ich russki bulle wir leben in nem freien land kann ich net einfach so rumfahren...ehmm doch wessen fahrzeug ist es denn eh...geht dich nnen scheissdreck an hehe....


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

29.07.2014 um 22:39
@SanSiro
Aber ganz ehrlich jedem ist doch selbst überlassen mit wem er Handel treibt. Ich würde es an der Stelle von Russland nicht so machen, wie sie es machen, sondern nennen wie es ist. Sanktionen gegen ein Regem welches seine Bürger ermordet. Bei MCdoof Sanktionen gegen ein Regem welches überall auf der Welt mordet. Baltikum gegen Regierungen die SS-Märsche unterstützen in einem dieser drei war am 26. wieder ein Marsch der SS-Division.


melden
Totes_Geld
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

29.07.2014 um 22:41
@Chavez das problem sind die pipelines..wenn chinesen sagn ey wir übernehmen die baukosten ...dann guckt man aber ganz blöd aus der wäsche, genau deswegen will eu nicht das was usa will


melden
SanSiro
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

29.07.2014 um 22:44
@Chavez
Das war jetzt einfach nur mal ein bisschen theatralisch das färbt halt ab was man sich hier von@nocheinPoet alles antun lassen muss.


melden
unreal-live
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

29.07.2014 um 22:45
@Totes_Geld .das problem sind die pipelines.
Doch auch in Deutschland gab es bisher noch Mahner, die eher an einer Wirksamkeit von Sanktionen zweifelten und vor einer "Sanktionsspirale" und "extremen Vergeltungsmaßnahmen" von Seiten der Russen warnten. Zwar hat sich die EU, angesichts der Gasabhängigkeit, nicht an diese Frage herangetraut und sogar Hochtechnologie im Gassektor vom Exportstopp ausgenommen, doch Russland könnte angesichts der Zuspitzung seinerseits als Reaktion den Gashahn abdrehen. Und würde das Land zudem den Ölhahn abdrehen, dann fiel nicht nur ein Anteil am deutschen Primärenergieverbrauch von 7 bis 8% weg, sondern schon schmerzhafte 15%. Dazu kommt, dass auch etwa 30% der Steinkohle aus Russland nach Deutschland geliefert werden.
Und Russland lässt jedenfalls bisher nicht erkennen, dass es sich von der Sanktionseskalation beeindrucken ließe. Außenminister Sergej Lawrow hatte schon am Vortag der Brüsseler Sanktionsentscheidung erklärt: "Ich denke, dass jeder dabei verliert." Russland sei "absolut in der Lage, alles selbst zu machen", fügte er an. Russland fordert seinerseits inzwischen den Westen auf, die außer Rand und Band geratenen Machthaber in Kiew zur Vernunft zu bringen. Erneut seien bei Angriffen zahlreiche Zivilisten ermordet und erneut russisches Territorium beschossen worden. "Die Lage im Osten der Ukraine eskaliert mit jeder Stunde dramatisch", heißt es in einer warnenden Erklärung des Außenministeriums.

http://www.heise.de/tp/artikel/42/42396/1.html


melden
unreal-live
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

29.07.2014 um 22:51
Warum sind auf allen Nachrichtenseiten das Thema Ukraine / USA / EU / Russland komplett runter gefahren?


melden
unreal-live
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

29.07.2014 um 22:53
Die USA wollen Beweise vorgelegt haben, dass russische Truppen Raketen auf Ukrainer schießen - Militärexperte Reed Foster widerspricht der Behauptung. Im Interview erklärt er, welche Rolle Satellitenbilder im Ukraine-Konflikt spielen.


SPIEGEL ONLINE: Die USA wollen Beweise vorgelegt haben, dass russische Einheiten über die Grenze auf ukrainische Truppen feuern. Als Laie erkennt man allerdings nicht viel auf diesen Satellitenbildern - was sehen Sie dort?

Foster: Man erkennt vor allem die Einschläge von Raketenwerfern an der russisch-ukrainischen Grenze. Von den Einschlagkratern kann man auf Flugrichtung und -bogen der Raketen schließen. Man erfährt also einiges über das eingesetzte Kriegsgerät in dem Gebiet, einen Frontverlauf. Nur: Von den Bildern aus kann man kaum sagen, wer welche Raketen benutzt hat.

SPIEGEL ONLINE: Das Außenministerium in Washington sieht allerdings den Beweis erbracht, dass russische Truppen aktiv kämpfen - die Rede ist von einer "smoking gun".

Foster: Eine "smoking gun" - in dem Sinne, dass man sehen könne, hier würden Raketen von russischen Truppen oder von russischen Systemen gefeuert - sind die Bilder nicht. Die Ukrainer und Russen benutzen ja dieselben Raketensysteme; es ist also sehr schwer zu sagen, welche Waffen etwa die Separatisten beschlagnahmt haben oder geliefert bekommen haben. Das ist eine große Schwierigkeit in diesem Konflikt.

SPIEGEL ONLINE: Kann man mit Satellitenbildern überhaupt nachweisen, was auf dem Boden vor sich gegangen ist?

Foster: Ja, dazu werden sie ja seit Jahrzehnten verstärkt benutzt. Das US-Außenministerium hat die Bilder einer Privatfirma gekauft. Das ist Material, das jeder kaufen könnte. Die Bilder sind für Washington ein effektives Mittel, um seine Version dessen zu vermitteln, was in der Ostukraine passiert. Solche Aufnahmen werden verbreitet, um Interesse bei einem breiten Publikum zu erregen.

SPIEGEL ONLINE: Warum greift man auf Bilder einer privaten Firma zurück? Das Militär müsste doch über bessere Aufnahmen verfügen.

Foster: Würde man eigene Bilder von Diensten oder Militär veröffentlichen, verrät man etwas darüber, wie gut die eigenen Aufklärungsfähigkeiten sind. Viele Dienste wollen das nicht. Es ist einfacher, solche privaten Bilder zu kaufen, wenn sie die Geschichte genauso gut erzählen. Aber ja, die Fähigkeiten des Militärs übersteigen jene einer Firma wie Digital Globe.


SPIEGEL ONLINE: Auf einem anderen Bild werden "russische Artillerie-Einheiten" identifiziert, die über die Grenze auf ukrainische Soldaten feuerten. Woher weiß man, dass das Russen sind?

Foster: Das lässt sich kaum beweisen. Man könnte auch sagen, dass Rebellen die offenen Grenze ausnutzen, dass sie straflos von dort operieren können, dass Russland wegschaut. Auch bei der Artillerie haben wir im Konflikt die Schwierigkeit, dass sich das Gerät ähnelt. Bilder wären einfacher auszuwerten, wenn hier westliche Panzer gegen Ex-Sowjet-Panzer kämpfen würden. Das ist nicht der Fall.

SPIEGEL ONLINE: Was ist für Sie die wichtigste Information, die Sie diesen Aufnahmen entnehmen?

Foster: Sie zeigen für die Seite der Separatisten, dass hier keine Amateure am Werk sind. Um solche Artilleriemanöver und Raketenangriffe zu fahren, muss man ausgebildet sein. Wir sehen, dass das Kriegsgerät korrekt bedient wird. Wer sie ausgebildet hat, verraten die Aufnahmen nicht.

SPIEGEL ONLINE: Viele sind gegenüber solchen US-"Beweisen" skeptisch. Sie denken auch an das Vorspiel zum Irakkrieg, als der US-Außenminister vermeintliche Beweise zu irakischen Massenvernichtungswaffen präsentierte, die sich später als komplett falsch erwiesen.

Foster: Es gibt immer eine Skepsis, wenn solche Bilder als Beweise präsentiert werden. Man kann verschiede Geschichten mit solchen Aufnahmen erzählen. Gerade in solch einem Konflikt, ohne klare Grenzen und mit ähnlichen Waffen auf beiden Seiten, ist ein gewisses Maß an Skepsis vielleicht nicht schlecht.

Das Interview führte Fabian Reinbold


melden
unreal-live
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

29.07.2014 um 22:53
@wishi1806 wo???

https://www.google.de/?gws_rd=ssl#newwindow=1&q=ukraine&safe=off&tbm=nws


melden
Totes_Geld
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

29.07.2014 um 22:57
@wishi1806 willst du nur paras erzeugen so nach dem motto das internet wird abgeschaltet weils kein gewinn mehr einbringt


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

29.07.2014 um 22:59
@unreal-live
Naja, bei weitem weniger wie in den letzten Tagen....Man könnte meinen, es sei ein wenig ruhe eingekehrt, was nicht der Fall ist Oo

@Totes_Geld
WAS? WTF? HÄ? OMG *Megaepicfacepalm*


melden
Totes_Geld
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

29.07.2014 um 22:59
wer unbedingt wissen will was ukraine von julia hält.... Частушки о Юльке и москалях _) Censored..flv


melden
Totes_Geld
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

29.07.2014 um 23:03
ukraina ot moskwi propala i texas stalo .....hehe..ukraina nasha matj ejo nado w rot jebat a rossiju washu matj nado uwashatj......bo ich krieg die kotze wenn ick so kyrillische buchstaben uberset..ehm, is ja nitma üübersetzen


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

29.07.2014 um 23:06
Sachliches zu meiner Einschätzung, das es wenig Sinn macht, Kämpfer mit den Transport schwerer Waffen aus dem umkämpften Gebiet zu binden, anstatt diese dort damit kämpfen zu lassen und zusätzlich Verstärkung zu ordern, kommt von Euch nicht?

Wäre doch interessant, wir haben drei Karten, die sich automatisch aktualisieren, eine von jeder Seite und eine wohl dazwischen, mir ist die Position des Erstellers nicht klar. Auch nicht auf Grund welcher Daten diese Karten erstellt erstellt wird.

Fakt ist, die Arme versucht die DNR von der LNR abzutrennen und zu isolieren, damit dort kein Material mehr hineinkommt und nebenbei kann man eventuell noch die Milizenführer fassen.

Fakt ist ebenso, dass schwere Waffen aus dem Gebiet abgezogen wurden.

Fakt ist auch, dass dies die Kampfkräfte in der DNR schwächt. Strategisch ist so ein Abtransport zumindest fragwürdig.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

29.07.2014 um 23:06
@Totes_Geld
Ich habe keine Ahnung was Du schreibst! keine Ahnung was das, vermutlich, für nen Video sein soll (da *.flv....vermute ich es mal)


melden
Totes_Geld
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

29.07.2014 um 23:08
@wishi jappp vbonn nix hnung was russki is aber haptsach als lüge abstwmpeln..


melden
Anzeige

Unruhen in der Ukraine - reloaded

29.07.2014 um 23:10
@Totes_Geld
WAS? Boah...mach Bier oder was alle und geh mal ins Bettchen xD Wird Zeit...Nichts konstruktives von Dir..Außerdem...Hier ist nen Deutsches Forum.


melden
349 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden