weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Unruhen in der Ukraine - reloaded

79.826 Beiträge, Schlüsselwörter: Krieg, EU, Merkel, Obama, Ukraine, Krise, Putin, Krim, Maidan, Bandera, Jazenjuk + 11 weitere

Unruhen in der Ukraine - reloaded

01.08.2014 um 06:48
Ich sag euch nur eins, die MSM lügen schon bei Kleinigkeiten. Hatten vor kurzem ein Fernsehteam für einen Bericht bei uns auf Arbeit. Was dann gesendet wurde, entsprach nicht wirklich der Wahrheit. Würde gerne mehr dazu sagen, aber dann würde ich gegen einen Wisch verstoßen, welches wir Mitarbeiter unterschreiben sollten. :/


melden
Anzeige

Unruhen in der Ukraine - reloaded

01.08.2014 um 07:16
Befen schrieb:Grundsätzlich lässt sich sagen, die Europäer, egal wer, sind seit dem ersten Weltkrieg nicht in der Lage einen Krieg zu entscheiden ohne die Amerikaner.
Grundsätzlixh läaat sich sagen das sich ohne Geldgeber kein Krieg entscheiden lässt.


melden
ruhigbleiben
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

01.08.2014 um 08:22
KEINE Verhandlungen mit den Terroristen, das ist Konsens zwischen zivilisierten Staaten.
Leider drohen Israel und die Ukraine mit den geplanten Verhandlungen (Hamas bzw die pro-putin Separatisten) diese Regel zu brechen.

Ich sage euch, bleibt standhaft und verratet die westliche Wertegemeinschaft nicht, Terroristen werden weltweit gejagt und getötet (Drohnen), aber man verhandelt nicht mit ihnen, niemals.

Der Beginn von Verhandlungen wäre letztlich der Beginn des Untergangs des Westens!

Die Ukraine als auch Israel sollten sich ein Vorbild an Österreich-Ungarn 1914 nehmen, auch sie haben nach der mörderischen Terroranschlag an den Thronfolger in Sarajewo standhaft jede Verhandlung mit Terroristen abgelehnt, VORBILDLICH wie die westliche Wertegemeinschaft schon damals treu an ihren Prinzipien festgehalten hat, die gute alte Zeit eben!.

Verhandlungen hätten sehr sicher den Beginn des Untergangs von Österreich-Ungarn bedeutet, ein Verlust von Landesteilen wäre unausweichlich gewesen denn die Terroristen wollten Österreich-Ungarn spalten.


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

01.08.2014 um 08:29
@def


Du verstehst nicht worauf ich hinaus will.

Doch doch, das versteh ich schon :D

Deine Botschaft ist, dass die (gleichgeschalteten) Medien ja gar nicht hören wollen, was das Volk sagt und sie es stattdessen unterdrücken möchten. Und deshalb sind sie auch selbst Schuld, wenn ,,mal jemandem der Kragen platzt" und er sie mit Beschimpfungen überzieht.
Nein, dass tust du offensichtlich nicht.

Meine Botschaft hat mit Dingen wie "gleichgeschalteten Medien" oder "Unterdrückung" nichts zu tun. Ich wüsste auch nicht das ich so was irgendwie mal erwähnt hätte. :ask:
Na weil das schlicht und ergreifend nicht das Thema der Dame war :D

Wenn du einen Artikel über die Behandlung der amerikanischen Ureinwohner durch die Siedler schreibst, dann schreibst du doch auch nicht einen Exkurs darüber rein, wie die Japaner im 2. WK mit den Chinesen umgegangen sind.
Äpfel und Birnen? Wirklich?

Wenn ich einen Artikel über eben jene amerikanischen Ureinwohner schreibe macht es durchaus Sinn zwischen verschiedenen Siedlergruppen zu differenzieren. Außer man möchte bewusst die Siedler als homogene Maße abtun und sie so perse alle für die Verbrechen verantwortlich zu machen.

Das gleiche geschieht, wenn man die kritischen Kommentatoren als homogene Maße abtut.

Bsp:

Undifferenziert, subtil meinungsbildend:

"Die amerikanischen Ureinwohner wurden von den Siedlern brutal unterdrückt, beraubt, ermordet und versklavt."

~

"Die Kommentarspalten der MSM sind voller unsachlicher, beleidigender Hetztiraden!"



Differenziert:

"Die amerikanischen Ureinwohner wurden besonders von ***** unterdrückt während ***** eigentlich ganz moderat waren."

~

"In den Kommentarspalten der MSM finden sich zunehmend beleidigende Kommentare aber auch berechtigte, sachliche Kritik an den Medien."


Das Ding ist aber, dass man sich dann als Journalist/Medium selbst eingestehen müsste, dass man wohl doch nicht so journalistisch astrein arbeitet...


melden
kore
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

01.08.2014 um 08:33
...was ist die westliche Wertegemeinschaft? Daß man am PC sitzt und zuschaut wie andere sterben?
Ist es dieser nicht schnuppe? Wer Kinder hat und wenig Zeit ist gut dran, daß er deswegen kaum realisiert was passiert, aber wehe ihm wenn die Wertegemeinschaft nicht hält was sie verspricht...
Jeder kann sich aber durchaus an seine eigene Kindheit teilweise noch erinnern.
Was fühlt ein Kind wohl, wenn es von jetzt auf gleich begreifen soll, die Eltern kehren nie zurück, oder es selbst findet nie mehr zu denselben zurück?
Diese Frage sollte man sich bei allen Konflikten schon prophylaktisch stellen..Diese vermisse ich auch seitens der Unesco.


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

01.08.2014 um 08:37


Veröffentlicht am 31.07.2014

29 April 2014. Im ukrainischen TV Hromadskoe erzählt der Journalist Bogdan Butkevitsch von der Zeitung "Ukrainische Woche" über seine Sicht, wie man in Donbass die heutigen Probleme am besten lösen sollte.
ÜBERSETZUNG:http://x2t.com/316620



Wer möchte und kann, könnte das Gesagte und die dazugehörige Übersetzung ja mal sprachlich verifizieren. Ich kann es leider nicht.

Wenn das allerdings so authentisch ist was dieser "Journalist" da von sich gibt wäre das ein spitzen Beleg für Kiewer Politik. ;)


melden
ruhigbleiben
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

01.08.2014 um 08:46
def, es gibt keine nationalen Interessen sondern nur Ressourcen für über-nationale Konzerne, die Menschen haben sich dieser globalen Entwicklung endlich mal zu fügen.


melden
ruhigbleiben
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

01.08.2014 um 08:48
die Nation bzw die 'Recht-und-Gesetz/Verträge-muessen-eingehalten-werden' braucht man nur um dumme Jungs zu finden die dann für diese über-nationalen Konzerne die Drecksarbeit der Überzeugung der Widerspenstigen machen.


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

01.08.2014 um 09:12
@Babushka

Beitrag von def, Seite 610

Nochmal als @add für dich damit es nicht untergeht.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

01.08.2014 um 09:14
@ruhigbleiben
Hmmm mag sein das konzerne einfluss reich sind. Aber politiker unterliegen ihrem eigenen gewissen. Es sieht eher so aus dass die regierungen auf der welt um wirtschaftliche faktoren buhlen und daher anreize schaffen müssen, um unternehmen im land zu behalten.


melden
kore
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

01.08.2014 um 09:21
ach jottchen Politiker unterstehen ihrem eigenen Gewissen. Welchem Gewissen ? Einem das bspw. Kinder oder Unbeteiligte ermorden lassen würde ? Gewissen kennt keine Kompromisse, wie vormals auch die Furien nicht, als Gewissen noch von außen kam.... Kehren sei möglicherweise zzurück?


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

01.08.2014 um 09:24
yummi schrieb:Aber politiker unterliegen ihrem eigenen gewissen.
Nein.

Sie unterliegen dem ständigen Schalck der ihnen im Nacken sitzt und ihnen viel viel Geld zuschanzt wenn sie nur in seinen Interessen entscheiden. (Lobbyismus)

Sie unterliegen der Versuchung ihren "Zweitarbeitgebern" bei denen sie in Ausschüssen, Gremien oder Beraterposten sitzen, genehme Politik zu betreiben.

Sie unterliegen dem Parteiendruck und sie unterliegen bestimmter Doktrinen ihrer jeweiligen Regierungen.

Sie sitzen in großen Räten und Versammlungen (Trilaterale Kommision, CFR, Bilderberger) wo sie mit Industriellen und anderen einflussreichen Personen Kontakt halten und im stillen Kämmerlein irgendwelche Absprachen treffen.

Die Mähr, Politiker würden nur ihrem Gewissen unterliegen ist mehr als naiv.

Wenn man sich nicht daran hält wird man abgesägt... siehe Wulff.


melden
Babushka
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

01.08.2014 um 09:25
@def
def schrieb:Wer möchte und kann, könnte das Gesagte und die dazugehörige Übersetzung ja mal sprachlich verifizieren. Ich kann es leider nicht.

Wenn das allerdings so authentisch ist was dieser "Journalist" da von sich gibt wäre das ein spitzen Beleg für Kiewer Politik. ;)
Ich kenne das Video. Gestern war die Empörung darüber groß in den russischen Nachrichten.

Die Übersetzung ist im Kern korrekt, mit ein Paar marginalen Rechtschreibfehlern. Allerdings ist die letzte Zeile offensichtlich abgeschnitten. Da hat jemand mit wenig Erfahrung mit Untertitelung gearbeitet. Und das ist Schade, denn gerade in der letzten Zeile sagt er die krassesten Dinge. Zum Beispiel im letzten Satz sagt er, dass es das Beste sei, Leute in Donezk und Luhansk mit einer bestimmten Einstellung einfach zu vernichten.


melden
Babushka
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

01.08.2014 um 09:29
@def
ach ich merke gerade, wenn man das video auf YT anschaut, dann sieht man auch die letzte Zeile. Nur wenn das Video eingebettet ist, ist es abgeschnitten.


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

01.08.2014 um 09:29
@Babushka

Mir ging es darum, ob das Gesagte so authentisch ist.

Wenn es das ist, könnten wir es ja anderen Usern hier gleichtun, und das Geschwafel eines dummen Gesellen mal als politische Doktrin der Regierung in Kiew verkaufen.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

01.08.2014 um 09:31
@kore
Viel zu undifferenziert.


melden
Babushka
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

01.08.2014 um 09:35
@def
ja, das hat der Journalist wirklich so gesagt. Das mag bloß eine Meinungsäußerung eines Journalisten sein, die nichts zu bedeuten hat, natürlich. Nur haben wir es hier mit total antimenschlichen, ja faschistischen Äußerungen zu tun die in keinem zivilisierten Land der Welt geduldet werden würden. Und es ist absolut inakzeptabel, dass die Moderatoren ihn ausreden lässt und nicht eingreift. Völlig inakzeptabel.


melden
unreal-live
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

01.08.2014 um 09:41
@Babushka
Guten Morgen,

Findet man irgendwo das ganze Gespräch wo man sieht wie der Moderator reagiert hat?


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

01.08.2014 um 09:43
@The_Styx
The_Styx schrieb:Sicher? Kann mich nur daran erinnern, das du und Feydakin es dafür haltet. Sicher ist doch, das man mit der BUK nicht so einfach alleine einen Flieger runterholen kann, sondern es einer ganzen Einheit aus Fahrzeugen und Radaranlagen benötigt. Oder liege ich da Falsch?
Ja, da liegst Du falsch, zum Artikel. @smokinggun hat das recht gut erklärt gehabt. Es werden Spekulationen als Tatsachen verkauft und dann übereinander gestapelt. Wirkt natürlich nett, wegen der Domain wo der Text zu finden ist, und weil auch ein paar Waffen im Groben sachlich erklärt werden.


melden
Anzeige
Babushka
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

01.08.2014 um 09:49
Du wartest also bis irgend eine Autorität dir das offensichtliche bestätigt?
@nocheinPoet
nocheinPoet schrieb:Ich warte auf einen Experten, der dazu was zu sagen hat und nicht auf Dich und Co.
Den Experten möchte ich sehen, der seine Reputation aufs Spiel setzt und diese Aufzeichnung für authentisch erklärt. Der müsste dann nämlich ein Paar Erklärungen liefern.

Wie ist es zum Beispiel zu erklären, dass die SBU ein Foto von Musa Hamzatov für ein Foto von einem angeblich russischen Geheimdienstoffizier Geranin ausgibt? Weiß die SBU etwa nicht wie jemand den sie abhören aussieht? Und warum musste dafür ein Foto, das in HD Qualität im Internet verfügbar ist, verpixelt werden?


melden
174 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden