weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Unruhen in der Ukraine - reloaded

79.718 Beiträge, Schlüsselwörter: Krieg, EU, Merkel, Obama, Ukraine, Krise, Putin, Krim, Maidan, Bandera, Jazenjuk + 11 weitere
SanSiro
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

09.08.2014 um 17:11
Baanause schrieb:
beantwortet aber nicht meine Frage. Eine sofortige Kapitulation der UK wird es mit dem Grenzübertritt von russischen Einheiten nicht geben.
Und was
Von was redest DU jetzt, von Hilfe für die Seperatisten, oder von einer Okkupation der Ukraine durch Russland.

Zweitens ist wohl nicht der Plan Russlands.


melden
Anzeige

Unruhen in der Ukraine - reloaded

09.08.2014 um 17:12
Und was wollen die Russen machen, wenn sich die UK-Einheiten in die Städte zurückzieht?
Flächenbomardements? Häuserkampf?
Warum nicht? Kennen wir doch von den Amis und den Israelis achja und da war noch Poroschenko


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

09.08.2014 um 17:15
Wird wohl nun um Snizhne und dan Torez gehen, wenn Snizhne befreit wird, haben sie die Offensive von der Südseite Richtung Norden wohl wie geplant umgesetzt, sonst wird es eng.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

09.08.2014 um 17:15
@Corvus_Corax

so einfach wie mit der Krim wird das dort nicht.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

09.08.2014 um 17:19
Landluft schrieb:Theoretisch - wenn es nicht den stetigen Nachschub an Kämpfern und/oder Material aus Russland gäbe.
Du hast doch vor kurzem hier einen Zeit-Artikel reingestellt, in dem es um fünf Freiwillige geht, welche in der Ostukraine auf Seiten der pro-russischen Separatisten kämpfen wollen. Ich gehe davon aus, dass du den Artikel auch gelesen hast.

Zwei von diesen besagten Freiwilligen kommen ja nun gar nicht aus Russland sondern aus den baltischen Staaten und seltsamerweise sind alle von ihnen ziemlich schlecht auf Putin zu sprechen. Das Beste fand ich aber, dass alle fünf gar keine militärische Ausbildung haben und dort jetzt kämpfen wollen ...

Das sieht mir auf jeden Fall nicht nach von Russland organisiertem Nachschub an Kämpfern aus. Ohne militärische Ausbildung sind diese Leute doch völlig unbrauchbar.

Emodul


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

09.08.2014 um 17:23
Baanause schrieb:so einfach wie mit der Krim wird das dort nicht.
Putin will die Ostukraine doch gar nicht. Das hat er auch mehr als einmal deutlich gesagt. Aber in der Ostukraine hat man das halt offenbar nicht geglaubt. Man hat dort halt darauf gehofft, dass der grosse "Bruder" spätestens dann zu Hilfe eilt, wenn es richtig eng wird.

Emodul


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

09.08.2014 um 17:24
@emodul
trainee on the job


melden
melden
Tomog
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

09.08.2014 um 17:25
@Irrglaube

Ja klar :D wer den Schwachsinn glaubt dem ist echt nicht mehr zu helfen


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

09.08.2014 um 17:27
Glaub ich jetzt auch net. Weil die würden Nachts rüberfahren und gestoppt hätte die keiner.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

09.08.2014 um 17:27
Baanause schrieb:trainee on the job
An der Front kann man keine Leute ausbilden. Dort bedeuten Fehler automatisch Tod oder Verstümmelung. Das Phänomen kennt man ja bestens von den islamischen Extremisten. Wer bei denen ohne militärische Grundausbildung auftaucht, der wird dann am Sprenggürtel ausgebildet. Alles andere benötigt zu viel Zeit.

Emodul


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

09.08.2014 um 17:31
@emodul
emodul schrieb:An der Front kann man keine Leute ausbilden. Dort bedeuten Fehler automatisch Tod
glaube ich so nicht. Habe noch W18 hinter mir und ich denke nicht, dass das mir etwas helfen könnte.
Wir reden nicht über Spezialeinheiten, sondern ganz normale Soldaten.


melden
clubmaster
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

09.08.2014 um 17:40
emodul schrieb:An der Front kann man keine Leute ausbilden. Dort bedeuten Fehler automatisch Tod oder Verstümmelung. Das Phänomen kennt man ja bestens von den islamischen Extremisten. Wer bei denen ohne militärische Grundausbildung auftaucht, der wird dann am Sprenggürtel ausgebildet. Alles andere benötigt zu viel Zeit.

Emodul
Naja die Sepas machen ja keine Sturmangriffe wie im 1. Weltkrieg, da müssen Neue nur ne AK halten können und den Rest erledigt das Kampfgeschehen. Richtig wichtig ist milit- Ausbildung bei der Art der Kriegsführung nur bei schweren Waffen und Flugzeugen. Masse ist psychologisch wichtig, was nützen 10 Experten gegen eine UA Brigade wenn 500 Sepas, aber eben eher schlecht ausgebildet, verteilt im Gelände sind und ne Panzerfaust kann fast jeder abfeuern.


melden
Egalite
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

09.08.2014 um 17:42
Moskau weist Kiews Vorwürfe zurück
9. August 2014, 17:05
Warnung vor neuen Sanktionen - Gefecht in Luhansk und Donezk gehen unvermindert weiter

Sotschi/Washington - Wenige Tage nach dem Einfuhrverbot für Westwaren hat Russland neue Sanktionen angekündigt, sollten die EU und die USA im Ukraine-Konflikt weitere Strafmaßnahmen gegen Moskau verhängen. "Natürlich würde es in einem solchen Fall eine Antwort geben", sagte Kremlsprecher Dmitri Peskow am Samstag der Agentur Interfax zufolge in Sotschi.

Russland wünsche sich dies nicht. "Wir sind nicht der Initiator, sondern die Seite, die angemessen reagiert", sagte Peskow. Der russische Regierungschef Dmitri Medwedew hatte zuletzt ein Überflugverbot für ausländische Airlines nicht ausgeschlossen.
U-Boot in der Barentssee

Peskow wies ukrainische Vorwürfe einer militärischen Provokation an der gemeinsamen Grenze zurück. "Es gab keine Versuche russischer Truppen, auf ukrainisches Territorium zu gelangen", sagte er. Der Sprecher von Präsident Wladimir Putin forderte die Führung in Kiew mit Nachdruck auf, eine humanitäre Katastrophe in der Ostukraine zu verhindern. Der Kreml sei zutiefst beunruhigt über die Lage.

Die russische Marine teilte mit, sie habe in grenznahen Gewässern der Barentssee ein ausländisches U-Boot aufgespürt. Es sei wahrscheinlich ein US-Atom-U-Boot der Virginia-Klasse gewesen, sagte ein Militärsprecher. Nach einer knappen halben Stunde sei das Objekt verschwunden. Der Zwischenfall habe sich am 7. August ereignet.
http://derstandard.at/2000004172738/Kiew-meldete-russische-Armeefahrzeuge-in-Grenznaehe

Ich hoffe sehr, dass wir in keine Sanktionsspirale hineingeraten. Europa und Russland hätten dabei sehr viel zu verlieren und Russland wird auch in 30 Jahren noch unser Nachbar sein mit denen wir am Ende friedlich zusammenleben müssen. Stoppt die Eskalation jetzt. Wo bleibt der Druck auf Kiew?


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

09.08.2014 um 17:43
Baanause schrieb:glaube ich so nicht. Habe noch W18 hinter mir und ich denke nicht, dass das mir etwas helfen könnte. Wir reden nicht über Spezialeinheiten, sondern ganz normale Soldaten.
Natürlich ist so eine militärische Grundausbildung Pflicht, sonst könnte man sich das ja sparen und die Leute einfach mit der nötigen Ausrüstung direkt ins Gefecht schicken.

Emodul


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

09.08.2014 um 17:47
Die Meldung mit dem Konvoi kann ich soweit bestätigen, dass darüber auf den .ua-Seiten und in den sozialen Netzwerken berichtet wurde, gab auch ein paar Bilder.

Passt zeitlich zusammen. Nur ist es so, dass da ständig berichtet wird, dass da gleich was kommt und somit habe ich nicht wirklich viel auf die Meldung gegeben. Auch hieß es mehr, einen Invasionsversuch wurde erfolgreich abgewehrt, klang nicht nach einem Telefonat von Kiew mit Moskau.

Das ganze Säbelrasseln der USA und der EU und UN haben eine ganz deutlich Botschaft direkt an Putin, ein Einmarsch in die Ukraine wäre neben der geografischen Grenzüberschreitung auch eine politische, die ihn in der Weltgemeinschaft gänzlich isolieren würde, er stünde dann auf der Höhe von Kim Jong-il.

Ich glaube das Putin das nicht riskieren will und hoffe ich irre nicht. Wenn er rational und kalt überlegt entscheidet, wird er eventuell erkennen, dass es sich nicht rechnet, die Ukraine ist finanziell am Ende, der Osten in Trümmern, die Krim kostet jetzt schon, die Sanktionen auch, so ein Einsatz wäre nicht billig und an Geld mangelt es Russland schon jetzt. Wer weiß wie die Renten auf der Krim nun auf russischem Niveau finanziert werden, weiß was ich meine.

Dann wäre die Ostukraine nicht zu befrieden, es müssten ständig Truppen dort sein, die Industrie muss aufgebaut werden, bevor man da Geld herausziehen kann, und die Bewohner würden die Russen nicht mehrheitlich bejubeln, es würde aktiven Widerstand aus dem Untergrund geben. Russland hat sich da schon eine Truppe Selbstmordattentäter gezüchtet, die Besetzung der Opa in Moskau sollte noch in Erinnerung sein.

Die Krim konnte er als Erfolg verkaufen, an einer Besetzung der Ukraine könnte nicht nur Putin politisch, sondern Russland auch finanziell an den Abgrund bringen. Wer will so schon in die Geschichte eingehen?

Der Preis könnte die Krim sein, wenn er die behalten kann und ohne großen Gesichtsverlust sich aus der Ukraine heraus halten, wäre es wohl die Lösung für ihn.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

09.08.2014 um 17:48
@emodul
Nahkampf muss immer wieder geübt werden, aber eine Soldatentätigkeit besteht nicht nur aus Nahkampf. Abladen der Munition vom LKW, Gräben ausheben, schießen etc. sind Tätigkeiten, die einem einmal kurz erklärt werden müssen und dann geht es los.
Das ist ziemlich unspektakulär, aber irgend jemand muss es machen. Eben Ausbildung und die funktioniert natürlich immer.

Sprung auf marsch, marsch. Haben wir geübt, ist aber totaler Schwachsinn.


melden
Tomog
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

09.08.2014 um 17:50
@nocheinPoet
nocheinPoet schrieb:Das ganze Säbelrasseln der USA und der EU und UN haben eine ganz deutlich Botschaft direkt an Putin, ein Einmarsch in die Ukraine wäre neben der geografischen Grenzüberschreitung auch eine politische, die ihn in der Weltgemeinschaft gänzlich isolieren würde,
Ich schmeiß mich weg, Weltgemeinschaft :D

Du meinst die USA und die Eu?? ^^


melden
Tomog
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

09.08.2014 um 17:52
@nocheinPoet
nocheinPoet schrieb:und an Geld mangelt es Russland schon jetzt
Russland hat die größten Reserven der welt so btw


melden
Anzeige

Unruhen in der Ukraine - reloaded

09.08.2014 um 17:53
@Tomog

http://www.un.org/depts/german/


melden
127 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden