Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Unruhen in der Ukraine - reloaded

79.992 Beiträge, Schlüsselwörter: Krieg, EU, Merkel, Obama, Ukraine, Krise, Putin, Krim, Maidan, Jazenjuk, Bandera + 11 weitere

Unruhen in der Ukraine - reloaded

14.08.2014 um 11:22
@def
ändert nix daran das es da nie Pläne gab seitens der Sepas.

bzw


melden
Anzeige
Andalia
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

14.08.2014 um 11:27
Fedaykin schrieb:Nein, in solchen Fällen ist sowiso Formzwang gegeben. Versprechen und Mündliche Verträge fallen unter das Privatrecht
Hier geht es nicht um Bürokratie, sondern um ernste Befürchtungen und Zusagen von hohen Staatsleuten, die nicht eingehalten wurden. Mit welchem Recht also kann man sich jetzt drauf verlassen, dass sich die Gegenseite an Vereinbarungen hält. So unterhält man keine guten Beziehungen, sondern torpediert sie.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

14.08.2014 um 11:28
wichtelprinz schrieb:Weisst Du ich glaub die Deutschen werden von der NATO mal so richtig verarscht weil die NATO einen scheiss wert darauf legt wie es um Abmachungen zwischen der BRD und Russland steht.
Nö, die BRD profitierte wie kein 2 Land von der NATO. Und wo bitte sind denn jetzt die NATO Stützpunkte im Gebiet der DDR? Es sind auch nur noch ein Bruchteil der NATO Truppen in der BRD.
Irgendwo muss die BRD zwangsgesteuert sein das sie sich das gefallen lässt ihre eigentlich guten Beziehungen zu Russland einfach mal das Klo runterzuspühlen und ihren Gesichtsverlust auf der Welt zu verkraften.
t
Nun die Bilateralen Beziehungen zur BRD liegen eben auch in Russlands Hand.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

14.08.2014 um 11:30
Ach ja, ich kenne keine Drohungen gegen über Südamerika.

Und lokal ist das jetzt eine Situaiton mit den Preisen. Gesamtbetrachte redet man aber in der EU über eine summe zwischen 5 bis 8 Mrd Euro.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

14.08.2014 um 11:32
Hier geht es nicht um Bürokratie, sondern um ernste Befürchtungen und Zusagen von hohen Staatsleuten, die nicht eingehalten wurden. Mit t
Doch in Zwischenstaatlichen Verträgen geht es immer um Bürokratie. Wirf mal einen Blick auf die SALT und STARt Verträge

und Genschers Aussage wurde ja auch erfüllt.
Andalia schrieb:welchem Recht also kann man sich jetzt drauf verlassen, dass sich die Gegenseite an Vereinbarungen hält. So unterhält man keine guten Beziehungen, sondern torpediert sie.
Nun schritt nr1. Wortliche Ausagen zählen nix, wirst auch du dich vor Gericht bzg Vertäge nicht bauen können. Versuch mal Mündlich einen Handyvertrag abzuschließen

Und dann meinst du das solche Verträge zwischen Nationen aufgrund wörtlicher Äußerungen bestehen?

Hätte man eben neu verhandeln müssen nach Auflösung des WP.


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

14.08.2014 um 11:33
Fedaykin schrieb:@def
ändert nix daran das es da nie Pläne gab seitens der Sepas.

bzw
Sepas? NATO? Mitglieder?

Bitte was?


melden
wichtelprinz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

14.08.2014 um 11:34
@Fedaykin
Ja Du wirst noch staunen wie sich die Handlangerei der BRD für die USA auswirken wird. Und mit Leuten wie Dir darf sich der deutsche Staatsbürger darüber dann nicht beklagen.
Grosse Industrielle hingegen habens kapiert in Deutschland. Aber egal ich lass Dir gerne Deine Ansichten und Deine Konsequenzen.

http://www.zeit.de/2014/34/russland-sanktionen-stefan-duerr/komplettansicht


melden
Andalia
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

14.08.2014 um 11:37
@Fedaykin
Mündliche Zusagen, gerade auf diesem Niveau, wo es um Weltkriege und Ähnliches geht, sollte ernster genommen werden, und nicht salopp mit einem Handyvertrag verglichen werden.

Wo solche Wortbrüche hinführen, sieht man gerade. In schlechten diplomatischen Beziehungen, die sich aufgrund von dümmlichen Ausreden immer mehr verschärfen können.

Den Vertrag hätte man auch jederzeit aufsetzen können, wenn man schon wusste, dass es da ernste Zusagen gab, aber einen korrupten und besoffenen Jelzin konnte man noch steuern wie eine Marionette. Nur hat sich der Sachverhalt geändert, und ich würde hier nicht auf Bürokratie setzen. Das wäre mehr als unklug.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

14.08.2014 um 11:42
@Andalia
da ging es nicht um Weltkriege. Und wenn es so wichtig ist. Macht man keine Mündlichen Aussagen, man macht Verträge

Probier es aus wie weit du als Mensch mit Mündlichen Verträgen kommst.
Andalia schrieb:Wo solche Wortbrüche hinführen, sieht man gerade. In schlechten diplomatischen Beziehungen, die sich aufgrund von dümmlichen Ausreden immer mehr verschärfen können.
Klar, das hat jetz alles mit 89 mündlichen Aussagen zu tun. Russland hat seine Hoffnung auf die Sezessionisten gesetzt, und verliert gerade. Der Plan war ja nicht schlecht, der Ukraine nach der Strategischen auch noch die Wirtschaftliche Schwerpunktregion zu entziehen.

Zumal schon der Vogänger also fast noch ein Russlandgetreuer Pläne hatte das Gas in der Ukraine zu erschließen. Und das wäre ja übel gewesen für Russland. Das GAs war die Leine die die Ukraine an Russland band, hinzu käme das die Ukraine damit den GAsmarkt für Europa beeinflusst hätte.

Nach der Krim war aber klar das der Rest Richtung Westen geht.

Jetzt versucht man ne Exitstrategie indem man sich als Friedenstifter und Humanitäre Hilfsnation einen guten Eindruck veschafft für die Zukunft.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

14.08.2014 um 11:43
wichtelprinz schrieb:Du wirst noch staunen wie sich die Handlangerei der BRD für die USA auswirken wird. Und mit Leuten wie Dir darf sich der deutsche Staatsbürger darüber dann nicht beklagen.
ja ich bin gespannt. Und der negative Einfluss dürfte eher Kurzfristig sein, die Welt ist Groß und Russland dagegen eher klein.
wichtelprinz schrieb:Grosse Industrielle hingegen habens kapiert in Deutschland. Aber egal ich lass Dir gerne Deine Ansichten und Deine Konsequenzen.
Lobbyarbeit halt, die klagen immer, ist nix neues.


melden
Andalia
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

14.08.2014 um 11:46
@Fedaykin
Du verkennst die Situation. Es geht hier nicht um ein kleines Geschäft, sondern um schwerwiegende Zusagen zwischen Völkern und sogar Atommächten. Solche Wortbrüche sind das reinste spiel mit dem Feuer, wenn die Völker sich provoziert sehen, und gegeneinander aufgebracht würden.

Halte doch mal einen Vertrag ins Feuer, dann siehst du, was er wert ist, wenn die Diplomatie zwischen den Staaten hitzig ist, und die Aussenpolitik entsprechend gefahren wird.


melden
wichtelprinz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

14.08.2014 um 11:48
@Fedaykin
Ich werd mich an Deine Worte erinnern. Der BRD gehts ja glänzent, die kanns sichs leisten für die USA den Prügelknaben zu spielen.
Dann hoffen wir doch beide das Eure Lobbyisten bald mal ihre Produktionen in Länder verlagern welche nicht so an den Schmüren der USA hängen.


melden
SanSiro
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

14.08.2014 um 11:50
Fedaykin schrieb:a glaub mal daran. Die DDR war dermaßen Teuer, dagegen ist Griechenland aupäppeln ein Kinderspiel
Das ist in keiner Weise zu vergleichen, auch Griechland war nur teuer, weil man die Gläubiger Griechenlands, nicht einfach gesagt hat, vergesst euer Geld.

In der DDR hat man doch jeden Cent den man reinsteckte zu hunderten wieder rausgeholt.
Alleine der Wert an Boden den der Bund heute noch verkauft, von dem der Osten keinen Cent bekommt, wird nirgendswo aufgerechnet.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

14.08.2014 um 11:52
@wichtelprinz

ja wow, der Leiter einer großen Russischen Mokerei rät zu Sanktionen, damit die PReise steigen. Welch Weitblick

so kann man auch Markteinfluss nehmen


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

14.08.2014 um 11:56
Andalia schrieb:Du verkennst die Situation. Es geht hier nicht um ein kleines Geschäft, sondern um schwerwiegende Zusagen zwischen Völkern und sogar Atommächten. Solche Wortbrüche sind das reinste spiel mit dem Feuer, wenn die Völker sich provoziert sehen, und gegeneinander aufgebracht würden.
Nun das ist kein Spiel mit dem Feuer, weil schlicht durch die Aufnahem diveser EX WP Länder die Bedrohunglage für Russland nicht zunimmt, im Gegenteil sie hat abgenommen wie ein Blick auf die NATO Kräfte Europa zeigt.
Halte doch mal einen Vertrag ins Feuer, dann siehst du, was er wert ist, wenn die Diplomatie zwischen den Staaten hitzig ist, und die Aussenpolitik entsprechend gefahren wirdt
Dafür gibt es Mittel. Wie erwähnt eben weil es wichtig ist macht man verträge wo alles hübsch auformuliert und Defniert ist, da verlässt man sich nicht auf Äußerungen von Politikern die in 2 Jahren eh aus dem Amt sind.

Die Ukraine hatte ja einen Vertrag mit Russland bzgl Territorialer Integrität. Die können zurecht einen Vertragsbruch beklagen.

Russland braucht aber sein NATO Schreckgespenst ( wie auch die geplanten 20 ABM Rakten) für den Innenpolitischen Kurs. Hatte ja einer hier mal im bezug Merkmale des Faschismusses dargelegt.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

14.08.2014 um 11:58
SanSiro schrieb:Das ist in keiner Weise zu vergleichen, auch Griechland war nur teuer, weil man die Gläubiger Griechenlands, nicht einfach gesagt hat, vergesst euer Geld.
In der DDR hat man doch jeden Cent den man reinsteckte zu hunderten wieder rausgeholt.
Alleine der Wert an Boden den der Bund heute noch verkauft, von dem der Osten keinen Cent bekommt, wird nirgendswo aufgerechnet
Nein, schau dir die KOsten an.

Und dann versuch mal eine Einahmenseite zu finden. Aber gut Ostalgie hat ja einen eigenen Thread.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

14.08.2014 um 12:01
So mal den aktuellen Stand zum Konvoi


http://www.tagesschau.de/ausland/ukraine-463.html

Die Ukraine will den russischen Hilfskonvoi in den umkämpften Osten des Landes offenbar unter bestimmten Bedingungen akzeptieren. So müsse die Lastwagenkolonne für Lugansk die Grenze an einem Übergang nahe der Stadt überqueren. Die Ladung müsse zudem dort von ukrainischen Grenzwächtern und Mitarbeitern der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) kontrolliert werden, sagte ein Sprecher des ukrainischen Präsidenten. In Lugansk müssten die Hilfsgüter dann von Mitarbeitern des Roten Kreuzes verteilt werden.


melden
SanSiro
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

14.08.2014 um 12:02
Text
Nö, die BRD profitierte wie kein 2 Land von der NATO. Und wo bitte sind denn jetzt die NATO Stützpunkte im Gebiet der DDR? Es sind auch nur noch ein Bruchteil der NATO Truppen in der BRD.
Welche Rolle soll das spielen wenn man von Natostützpunkten eingekreist ist.

Ich finde das jedenfalls nicht in Ordnung wenn ein Natostützpunkt an der Grenze meines Heimatbundesland ist, das hat man uns nicht versprochen, als es um die Einheit ging.

http://www.blick.ch/news/ausland/nato-nato-stockt-korps-im-polnischen-stettin-auf-id2891083.html
Als Reaktion auf den Konflikt mit Russland verstärken Deutschland, Polen und Dänemark das von ihnen geführte Hauptquartier des Multinationalen Korps im polnischen Stettin, das für die Planung von Operationen und Übungen zuständig ist.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

14.08.2014 um 12:03
@SanSiro
Hast Du in der DDR gelebt hast Du auf der Krim gelebt, wie kannst Du Dir ein Urteil erlauben.
Selbst wenn nicht sprechen die Fakten für sich, aber habe in Westberlin gelebt, bin da geboren, weiß was da abging.


melden
Anzeige
Andalia
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

14.08.2014 um 12:05
@Fedaykin
Fedaykin schrieb:Nun das ist kein Spiel mit dem Feuer, weil schlicht durch die Aufnahem diveser EX WP Länder die Bedrohunglage für Russland nicht zunimmt, im Gegenteil sie hat abgenommen wie ein Blick auf die NATO Kräfte Europa zeigt.
Da hast du soweit schon Recht, dennoch müsste man Seitens Russlands wirtschaftliche Einbußen hinnehmen, weil dann der Einfluss der westlichen Firmen dort größer würde. Wie man es dreht und wendet, es geht um Einflusssphären, und die unsere dehnt sich immer weiter aus, während die russische immer weiter beschnitten wurde. Dass das nicht ungefährlich ist, weißt du doch sicher genau so gut wie ich. Also sollte man doch tunlichst drauf achten, hier nicht über das Ziel hinaus zu schießen. Die Russen fordern nur ihre Rechte, bzw. die der russischen Volksteile. Das darf man durchaus respektieren, wenn man keinen Ärger mit denen provozieren will. Und nachvollziehbar ist es ohnehin, so rein von der menschlichen Perspektive.


melden
225 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden