weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Unruhen in der Ukraine - reloaded

79.718 Beiträge, Schlüsselwörter: Krieg, EU, Merkel, Obama, Ukraine, Krise, Putin, Krim, Maidan, Bandera, Jazenjuk + 11 weitere

Unruhen in der Ukraine - reloaded

14.08.2014 um 12:31
@albatroxa
stellt sich nur die Sinn Frage warum man mit der DDR eine BRD light oder ein ERsatzösterreich erhalten sollte?


melden
Anzeige

Unruhen in der Ukraine - reloaded

14.08.2014 um 12:31
@def
def schrieb:Bei solchen Ansagen wäre fundiertes Wissen dazu immer ganz cool...
Bei solchen Aussagen wohl auch:
SanSiro schrieb:Die DDR hätte sich auch ohne die Deutsche Einheit als Alleinstaat in der Marktwirtschaft behaupten können, wäre heute vielleicht so wie Polen, Tschechien, Ungarn eigenständiges Mitglied der EU.
Seltsam das wir dann so viel dafür zahlen mussten und noch immer zahlen müssen.


melden
Andalia
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

14.08.2014 um 12:32
Fedaykin schrieb:Nun Hitler wollte in Tschehien auch nur Deutschen helfen und in Polen usw

was hat das mit dem Wunsch der Länder bzgl NATO Mitgliedschaft zu tun?

oder einer Paranoia bzgl Einkreisung?


Russland leidet immer noch am Träume der UDSSR. Die sind Nationalisten und glauben sie wären nur1 oder nr 1 auf der Welt.
Wenn man heute irgendwo in der Welt deutsche (oder andere) Minderheiten unterdrücken würde, wäre ich jederzeit dafür, ihnen zu helfen. Dass das die Russen nicht ganz selbstlos tun, ist mir auch klar, aber so ist der Mensch halt. Man muss sich halt irgendwie auf der Weltkugel versuchen zu arrangieren, und wenn man schon sowas wie Völker und Nationalitäten pflegt, ist es nicht verwunderlich, dass dieses Werkzeug entsprechend genutzt wird. Auch von Russen.


melden
SanSiro
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

14.08.2014 um 12:33
@Fedaykin
Nein, schau dir die KOsten an.

Und dann versuch mal eine Einahmenseite zu finden. Aber gut Ostalgie hat ja einen eigenen Thread.
Et
Etwas Objektivität muss ich schon erwarten.

Alle Investionen in der DDR durch alle möglichen Programme haben für einen riesiges Auftragsvolumen im Westen geführt. Alles Geld ist in die Kassen der grossen Unternehmen und Banken geflossen. Die EX-DDR hat davon sehr wenig, weil es hier diese Großunternehmen nicht gibt, der Westen hat sich mit Hilfe der DDR so was von saniert. Da brauchst Du nur mal anschauen wie viele Millionäre des in NRW, Bayern und Badenwürtenberg gibt und wieviele im Osten.

http://de.wikipedia.org/wiki/Einkommensmillionär#cite_note-4
In Deutschland lebten im Jahr 2007 laut Statistischem Bundesamt 16.846 Euro-Einkommensmillionäre.[1] Dies waren rund 2.400 weniger als 2001.[2] Nach Schätzung des Bundesrechnungshofes sind es über 15.000 Einkommensmillionäre, wobei in diese Schätzung bereits Einkommen oberhalb von 500.000 Euro in die Berechnung mit einfließen. [3] Etwa 760.000 Menschen sind Vermögensmillionäre. Die meisten Einkommensmillionäre lebten 2005 in Nordrhein-Westfalen (3.082), gefolgt von Bayern (2.693) und Baden-Württemberg (1.575)[4]. Eine der höchsten Quoten von Einkommensmillionären in Deutschland hat die Stadt Meerbusch im Rhein-Kreis Neuss mit 61 bei 54.318 Einwohnern[5] und die Gemeinde Schalksmühle im Märkischen Kreis mit 13 pro 11.847 Einwohnern.[6] Unter den großen deutschen Städten hat Düsseldorf die meisten Einkommensmillionäre pro Einwohner, nämlich einen auf 1.535 Einwohner (2007). [7]
http://www.focus.de/finanzen/news/millionaere-im-osten-reiche-sachsen-arme-mecklenburger_id_3691656.html
Der Nordosten bleibt dagegen eher karg. Brandenburg zählt trotz des Berliner Speckgürtels nur 52 Einkommensmillionäre. Die restlichen neuen Länder rechnen schon Bürger mit Jahreseinkommen ab 500 000 Euro zu den Reichen - die Erfassungspraxis blieb beim Wechsel von Mark zu Euro gleich. Viele Wohlstandsbürger kommen dort selbst unter Einschluss der Halbmillionäre nicht zusammen: In Sachsen-Anhalt sind es 22, in Mecklenburg-Vorpommern neun.

Hier in meiner Umgebung sind es alleine 2 Familien, allerdings gehören die zu Welt Argrarimperien. Die haben sich nur mittlerweile die besten Böden unter sich aufgeteilt.

Aber völlig legal, ist nicht so da es zu kritisieren ist, leider helfen sie nicht gerade, das sich hier Wirtschaft entwickeln könnte.


Der Osten wird sofern sich nicht ändert, auf ewig auf Solidaritätsgelder des Westen angewiesen sein weil er sich alleine nicht finanzieren kann. Die DDR hat es aber vor der Einheit alleine geschafft, nebenbei auch noch Reperationsleistungen erbracht.

Rechnerisch ist der Osten immer noch pleite, ohne Hilfe von außen kann man hier nicht überleben.


Gerade frisch auf dem Tisch
http://www.focus.de/politik/deutschland/rente-merkel-angleichung-der-ostrente-innerhalb-der-naechsten-fuenf-jahre_id_405...

Merkel: Osten muss nach Solidarpakt-Aus besondere finanzielle Zuwendungen erhalten
Ostdeutschland muss nach Merkels Ansicht auch nach dem Ende des Solidarpakts 2019 besondere finanzielle Zuwendungen erhalten. Bei der Neuregelung des Bund-Länder-Finanzausgleichs müssten „immer noch bestehende Sonderbelastungen wie hohe Arbeitslosigkeit oder Strukturprobleme in allen neuen Bundesländern“ berücksichtigt werden. „Mir kommt es darauf an, für die ostdeutschen Bundesländer finanzielle Brüche zu vermeiden.“


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

14.08.2014 um 12:35
@Fedaykin

Hatte Putin nicht auch versprochen und erklärt, er würde sich nicht die Krim greifen?


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

14.08.2014 um 12:35
Wow, also der Hass auf "Ossies" seitens der "Wessies" hier im Thread ist mal abgefahren.

Raucht mal nen Keks und kommt runter von eurer Polemik.


melden
albatroxa
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

14.08.2014 um 12:36
@Fedaykin naaj wäre besser gewesen sie hätten sich erstmal selbst aufgebaut ist aber meine persönliche Meinung. daher unrelevant die realität ist anders. Ging ja auch nicht damals 1992 sind alles gen westen gewandert da musste man was tun sonst wäre da heute niemand die haben eh ein Nachwuchsproblem . In Thüringen ist absoluter Arbeitermangel. Damals nach der Grenzöffnung waren in unserer ganzen Stadt alle Supermärkte um 15 ausverkauft kein scherz


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

14.08.2014 um 12:37
@SanSiro

Sicher doch, der Osten (DDR) hat sich selbst über Wasser gehalten. Ja Ne ist klar. Deswegen haben sie auch nie bei Strauß gebettelt und so weiter.

Millionäre gab es im Westen übrigens auch schon vor der Wende, nur mal so am Rande.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

14.08.2014 um 12:37
Andalia schrieb:Wenn man heute irgendwo in der Welt deutsche (oder andere) Minderheiten unterdrücken würde, wäre ich jederzeit dafür, ihnen zu helfen. Dass das die Russen nicht ganz selbstlos tun, ist mir auch klar, aber so ist der Mensch halt.
Tja wie stark wurden sie denn Unterdrückt? Reicht es um Kampfhandlungen zu forcieren?

Nix für ungut aber hilf erstmal den Minderheiten in Russland.
Andalia schrieb:Man muss sich halt irgendwie auf der Weltkugel versuchen zu arrangieren, und wenn man schon sowas wie Völker und Nationalitäten pflegt, ist es nicht verwunderlich, dass dieses Werkzeug entsprechend genutzt wird. Auch von Russen.
ja, und ist es verwunderlich das andere Länder sich vor solchen Werkzeugen Schutz suchen indem sie einer Gemeinschaft wie der NATO Beitreten?

Ist ja alles noch aus UDSSR Zeiten, die Russifizierung der anderen Gebiete.


melden
albatroxa
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

14.08.2014 um 12:38
@testar ganeu so Strauß hat da enorm geholfen mit Krediten das wird schnell vergessen


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

14.08.2014 um 12:39
@nocheinPoet
ich weiß es nicht. Explizit wird er nix gesagt haben.

Eher so einen auf Unwissend bzw, er habe mit den Vorgängen nix zu tun.


melden
Andalia
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

14.08.2014 um 12:40
nocheinPoet schrieb:Hatte Putin nicht auch versprochen und erklärt, er würde sich nicht die Krim greifen?
Nicht, dass ich das je vernommen hätte. Wäre auch völlig kontraproduktiv, da man immer wusste, dass die Krim sehr wichtig für Russland ist.

Dennoch finde ich den Vorgang, wie man das gemacht hatte, falsch. Nicht aber die Tatsache, dass man es tat. Hätte einfach am Verhandlungstisch passieren müssen, nicht so einseitig.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

14.08.2014 um 12:40
@kalamari

es ist kein HAsse gegen den Osten, nur gegen Ostalgie


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

14.08.2014 um 12:40
@Andalia

Ich:
nocheinPoet schrieb:Das hat Girkin selber, er hat zwei Milizen Kommandeure wegen Marodieren erschießen lassen, er wird schon wissen warum.
Du:
Andalia schrieb:Also man hält Ordnung, in dem man Plünderer erschießt, und damit sind die, die Ordnung halten, auch Plünderer. Verwegene Logik.
Was quatschst Du da für einen Unfug? Ich habe nichts dergleichen gesagt, ich schrieb nur, klar sind da Marodeure unten, selbst Girkin hat zwei erschießen lassen, waren sogar Kommandeure der Milizen. Lerne doch mal richtig Lesen.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

14.08.2014 um 12:41
TGing ja auch nicht damals 1992 sind alles gen westen gewandert da musste man was tun sonst wäre da heute niemand die haben eh ein Nachwuchsproblem . In
Ja das war schonmal so. Damals hat man nen Zaun gebaut.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

14.08.2014 um 12:42
wir sollten mal wieder zurück zum Thema

Genug geschichtliches Halbwissen geklärt.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

14.08.2014 um 12:42
Der umstrittene russische Hilfskonvoi fährt in Richtung der Separatistengebiete in der Ostukraine - offenbar auf dem Weg nach Luhansk. Internationale Kontrollen könnten so womöglich umgangen werden.
http://www.spiegel.de/politik/ausland/russlands-konvoi-fuer-ostukraine-rollt-offenbar-in-richtung-luhansk-a-986032.html

Augenscheinlich möchte da jemand nicht das der Konvoi kontrolliert wird.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

14.08.2014 um 12:43
@SanSiro
SanSiro schrieb:Die EX-DDR hat davon sehr wenig
Also mit Verlaub, die Ex-DDR hatte nach der Einheit sehr viel davon.
Allein die Steuervergünstigungen haben es Unternehmen schmackhaft gemacht, dort große Produktionsstätten zu errichten und 10000ende Arbeitsplätze zu schaffen!
SanSiro schrieb:Die DDR hat es aber vor der Einheit alleine geschafft
Ja, stimmt, allein die Automobilindustrie der DDR war der Wahnsinn! ;)


melden
Andalia
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

14.08.2014 um 12:43
Fedaykin schrieb:Tja wie stark wurden sie denn Unterdrückt? Reicht es um Kampfhandlungen zu forcieren?
Stark genug. Gerade in den einfacheren, bildungsferneren Bevölkerungsschichten brodelte es schon sehr lange zwischen den Ukrainern und den Russen. Das sind keine vernünftigen Zustände, um eine ordentliche Gesellschaft pflegen zu können.


melden
Anzeige
albatroxa
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

14.08.2014 um 12:43
@Fedaykin yep. aber inzwischen versuchen einige Ostalgi Menschen zu erklären die Mauer hat die USA gebaut so in etwa der Sieger schreibt die Geschichte ich war sprachlos.

PS Ich habe kein Problem mit den neuen Bundesländern nur manche reden viel shit


melden
311 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Revolution (?!)132 Beiträge
Anzeigen ausblenden