Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Unruhen in der Ukraine - reloaded

79.991 Beiträge, Schlüsselwörter: Krieg, EU, Merkel, Obama, Krise, Ukraine, Putin, Krim, Maidan, Jazenjuk, Bandera + 11 weitere

Unruhen in der Ukraine - reloaded

14.08.2014 um 20:18
@SanSiro

naja dennoch gewagt die Renten von DDR Berufen umzumünzen.

WEnn ich daran denke wieviel Diplommelker da arbeiteten


melden
Anzeige
Andalia
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

14.08.2014 um 20:18
Fedaykin schrieb:wurde nie Versprochen.

Zeig mir einen Vertrag und gut ist. Wurde heute schomal durchgekaut

bevor es kommt. Nein H.D. Genscher kann keine Verträge für die NATO schließen

und nein Bilaterale Verträge und co sind nicht Formfrei, wie Kaugummikauf.

Weiterhin zu bedenken das damals der WP noch existierte, nach dessen Ende hätte man eh alles neu verhandeln müssen, sofern es verträge gab.
Man hat Versprechen gemacht, und die sind Öffentlich, und auch dokumentiert. Also schenken wir uns einfach die schriftliche Form. Jeder weiß, was besprochen wurde, keiner kann sich raus reden.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

14.08.2014 um 20:18
Die USA hat in der Ukraine durch ihre Einmischung Völkerrechtsbruch begangen. ERstmal sollte man diesen Bruch vor Gericht klären.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

14.08.2014 um 20:21


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

14.08.2014 um 20:21
sarasvati23 schrieb:Die USA hat in der Ukraine durch ihre Einmischung Völkerrechtsbruch begangen
Welches Recht wurde wodurch gebrochen?


melden
Andalia
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

14.08.2014 um 20:22
Insgesamt war die Krim 183 Jahre bei Russland. Da könnte Lemberg dann ja fast als kernösterreichisch bezeichnet werden.
Leberg dagegen war nie Österreichisch, sondern ein Teil der Habsburger Vasalenstaaten oder Unterjochten Völker. Du willst mich doch nicht etwa in eine Falle locken? :D
Zudem lebten in Lemberg wieviele Österreicher, und wieviel Russen leben heute noch auf der Krim. Das ist ebenso wichtig für eine Zugehörigkeitserörterung.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

14.08.2014 um 20:22
@Narrenschiffer

Wer die Einmischung der USA heute noch ignoriert, den ignoriere ich, sorry, aber dafür ist mir meine LEbenszeit zu schade.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

14.08.2014 um 20:22
@Narrenschiffer

Selbes gilt für den dritten Punkt.


melden
Andalia
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

14.08.2014 um 20:24
sarasvati23 schrieb:Die USA hat in der Ukraine durch ihre Einmischung Völkerrechtsbruch begangen. ERstmal sollte man diesen Bruch vor Gericht klären
Das stimmt auch. Auch das sollte ordentlich geprüft werden.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

14.08.2014 um 20:26
Andalia schrieb:Leberg dagegen war nie Österreichisch, sondern ein Teil der Habsburger Vasalenstaaten oder Unterjochten Völker
Oh nein. Lemberg war Hauptstadt von Galizien und das war bei Österreich.

Wien - Lemberg: ca. 800 km
Moskau - Sewastopol: ca. 1500 km

;)


melden
Andalia
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

14.08.2014 um 20:27
@Narrenschiffer
Richtig bei Österreich. Es war aber polnisch, nicht österreichisch. Das ist ein Unterschied ;)


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

14.08.2014 um 20:27
sarasvati23 schrieb:Wer die Einmischung der USA heute noch ignoriert, den ignoriere ich, sorry, aber dafür ist mir meine LEbenszeit zu schade.
Welcher Völkerrechtsvertrag wird durch diplomatische Verbindungen gebrochen?

Russland brach mit der Annexion der Krim zwei Verträge.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

14.08.2014 um 20:29
@Andalia

Lemberg war 1349–1772 und 1918–1939polnisch, 1772–1918 österreichisch.

Du hast gewonnen. Die Polen dürfen die Lemberger retten und annektieren.


melden
Andalia
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

14.08.2014 um 20:31
@Narrenschiffer
Falls sie mal Ansprüche erheben sollten, bin ich mir sicher, dass solche Faktoren tatsächlich berücksichtigt würden. Es geht wie gesagt um Kultur/Geschichte, um wirtschaftliche und politische Verbundenheit, und letzlich um den Willen der Bevölkerung, wo man sich eher hingezogen fühlt. Nicht um Besitzansprüche der Mächtigen. Darauf wollte ich hinaus.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

14.08.2014 um 20:35
Andalia schrieb:Falls sie mal Ansprüche erheben sollten, bin ich mir sicher, dass solche Faktoren tatsächlich berücksichtigt würden
Ist zwar OT: viele lemberger Polen sind ja ausgewandert bzw. umgesiedelt worden (echt beschissene Zeit, zuerst die deutschen und sowjetischen Wahnsinnigen gemeinsam, dann die Sowjets alleine). So leben viele lemberger Polen z.B. in Breslau, wo es übrigens hervorragende Restaurants mit Lemberger polnischer Küche gibt, besonders das gefüllte Kraut ist sensationell.


melden
Andalia
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

14.08.2014 um 20:36
@Narrenschiffer
Richtig. Ich bin sogar in der Nähe von Breslau geboren. Ganz nette Gegend. :)


melden
SanSiro
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

14.08.2014 um 20:39
@albatroxa

Nein das mit den 35% hast Du nicht geschrieben, aber ich habe jetzt lange gesucht.


melden
albatroxa
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

14.08.2014 um 20:49
@SanSiro
na dann. ich bleibe dabei. der vorwurf mit retten und so prallt ab. die menschen im warschauerpakt haben sich damals entschieden das respektiere ich. aber dann die andere seite mit dreck bewerfen ist dreist. wer im glashaus sitzt solte nicht mit steinen werfen sage ich mal. und wie Fedaykin schon erwähnte
Fedaykin schrieb:naja dennoch gewagt die Renten von DDR Berufen umzumünzen.

WEnn ich daran denke wieviel Diplommelker da arbeiteten
das trifft es auf den punkt wer im system treu war der wer egal ob er es konnte oder nicht .


melden
Anzeige
Egalite
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

14.08.2014 um 20:54
Igor Strelkov ist als Verteidigungsminister zurückgetreten.


melden
103 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden