weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Unruhen in der Ukraine - reloaded

79.826 Beiträge, Schlüsselwörter: Krieg, EU, Merkel, Obama, Ukraine, Krise, Putin, Krim, Maidan, Jazenjuk, Bandera + 11 weitere
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

11.07.2014 um 16:04
Babushka schrieb:Es geht darum ein Konflikt zwischen Russland und dem Rest der Welt zu provozieren und es geht darum die Bevölkerung kollektiv zu bestrafen und Überlegenheit zu demonstrieren, damit sie sich fügt und nicht aufmuckt. von wegen auf eigenen Füßen stehen...
schon diese Vermutung alleine würde einen Blauhelmeinsatz mehr als rechtfertigen. Schon der Verdacht gegen solche perfiden Gedankengänge, mit der Konsequenz, dass ein großer zwischenethnischer und auch zwischenkontinentaler Konflikt entstehen könnte, sollte reichen, um zumindest Schutztruppen zu entsenden. Warum das wohl nicht reicht..


melden
Anzeige

Unruhen in der Ukraine - reloaded

11.07.2014 um 16:07
@rockandroll
rockandroll schrieb:Warum das wohl nicht reicht..
Weil es eine Interpretation ist...?


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

11.07.2014 um 16:10
@Interalia
aber dennoch eine naheliegende, und das sollte doch wohl schon genügen, um etwaige Risiken entsprechend abzusichern.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

11.07.2014 um 16:17
@rockandroll

Ja, eigentlich schon.

Was ist aber, wenn die Menschen, die hier dafür zuständig sind, für Diplomatie und Frieden einzustehen - komme, was wolle - mit der aggressiven Vorhergehensweise, welche sie in diesem Fall unterstützen, konform gehen und somit ein anderes Maß anlegen?
Der Westen müsste ja eig. fast schon 'gar gegen sich selbst gehen...


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

11.07.2014 um 16:20
@Interalia
@Babushka
@nocheinPoet
Babushka schrieb:Es geht nicht darum die Russen auszulöschen.
Dasn schlechter Witz, oder?

Wir wissen vom gezielten Beschuß von Zivilisten, von Enteignungen, der Bezeichnung der Kombattanten als Untermenschen und von Poros Versprechen, alles auszulöschen was in der Region verbleibt. Dazu gibts jetzt die Bilder von Verhaftungen, aber trotz allem wird hier so getan, als gäbe es weder die ethnischen Säuberungen, noch hätte sich die Regierung derart geäußert.

Gut, dann wäre offensichtlich ich hier als Troll abzukanzeln.

Überzeugt habt ihr mich deswegen noch nich. Es gibt keine Fakten, die Gegenteiliges belegen würden. Dafür agieren da Rechte Bataillone, die bald mit dem Besitz der Ostukrainer belohnt werden.

Urdemokratisch quasi...


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

11.07.2014 um 16:26
@kurvenkrieger
kurvenkrieger schrieb:Gut, dann wäre offensichtlich ich hier als Troll abzukanzeln.
Ich halte Dich nicht für einen Troll, was nicht heißt, dass Du nicht hin und wieder auch mal,...


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

11.07.2014 um 16:27
@Interalia
eine Schutztruppe ist selbst nicht aggressiv, sondern als Selbstverteidigungseinheit und Beobachter vor Ort zu sehen. Das erhöht immer die Chance der Schlichtung


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

11.07.2014 um 16:30
nocheinPoet schrieb:Ich halte Dich nicht für einen Troll, was nicht heißt, dass Du nicht hin und wieder auch mal,...
Anzubieten haste mir nach wie vor nix Konkretes, oder?


melden
Babushka
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

11.07.2014 um 16:31
@rockandroll
rockandroll schrieb:schon diese Vermutung alleine würde einen Blauhelmeinsatz mehr als rechtfertigen.
absolut. Aber die Sache ist komplizierter.

Einen solchen Einsatz kann nur der UN Sicherheitsrat auf den Weg bringen, und der ist von USA dominiert.

Ich denke, die europäischen Staats- und Regierungschefs sind sich dem Ernst der Lage indem sich Europa nun befindet durchaus bewusst. Sie können aber nicht mehr aussteigen ohne dabei das Gesicht zu verlieren. Für viele währe es der politische Selbstmord wenn man anerkennen müsste, dass man dabei geholfen hat einen Souveränen Staat zu zerstören und an seiner Stelle einem Terrorregime zur Machtergreifung verholfen und ihn unterstützt hat.

Vielleicht dämmert es den EU Regierungschefs auch langsam, dass die Krise in der Ukraine nicht nur ein Schlag der Vereinigten Staaten gegen Russland ist, sondern vor Allem ist es ein Schlag gegen die EU.

USA haben Europa nach dem Krieg aufgebaut (Marschalplan). Und jetzt wollen sie die Sahne abschöpfen und Europa wirtschaftlich aussaugen, indem EU und Russland zerstritten werden. Dann hat EU gar keine andere Alternative, als sich von USA wirtschaftlich abhängig zu machen.

Warum spielt Russland dieses Spielchen nicht mit?
Wir fühlen uns nicht bedroht. Wir wissen, dass wir kein grundsätzliches idiologisches Problem mit den USA oder Europa haben, Es ist einfach ein Konkurrenzkampf, und es geht um Ressourcen und Einflussbereiche. Wir sind an Stabilität und Freundschaftlichen Handel mit der EU interessiert. Wir fahren deshalb keine harte Linie, weil wir wissen, dass Europa in dieser Frage gespalten ist und weil wir die uns treu gebliebenen nicht verlieren möchten und weil wir an die Rückkehr zur Vernunft glauben.


melden
unreal-live
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

11.07.2014 um 16:39
Ost-Ukraine: Milizen zerschlagen Militärkolonne – 30 Soldaten getötet.....


zEU2m8u

53bfd50d2a7b3.jpeg

53bfd4f9746cc.jpeg
http://www.militaryphotos.net/forums/showthread.php?236054-Ukraine-discussion-thread-Or-the-original-Butthurt-thread/pag...


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

11.07.2014 um 16:45
@Babushka
Babushka schrieb:
USA haben Europa nach dem Krieg aufgebaut (Marschalplan). Und jetzt wollen sie die Sahne abschöpfen und Europa wirtschaftlich aussaugen, indem EU und Russland zerstritten werden. Dann hat EU gar keine andere Alternative, als sich von USA wirtschaftlich abhängig zu machen.
Meinst Du, dass wenn die USA da nicht mitinvolviert gewesen wäre oder ist, ein vernünftigerer Ablauf all der Problematiken möglich gewesen wäre oder auch immer noch ist?
Nichts spricht gegen ein gutes Verhältnis RUs & Europas, bis auf diese ganzen Konkurrenzgedanken, der aus der mit den USA resultierenden "Freundschaft".
Babushka schrieb:
Warum spielt Russland dieses Spielchen nicht mit?
Wir fühlen uns nicht bedroht. Wir wissen, dass wir kein grundsätzliches idiologisches Problem mit den USA oder Europa haben, Es ist einfach ein Konkurrenzkampf, und es geht um Ressourcen und Einflussbereiche. Wir sind an Stabilität und Freundschaftlichen Handel mit der EU interessiert. Wir fahren deshalb keine harte Linie, weil wir wissen, dass Europa in dieser Frage gespalten ist und weil wir die uns treu gebliebenen nicht verlieren möchten und weil wir an die Rückkehr zur Vernunft glauben.
Ja. So erscheint mir das auch.

Es ist löblich, dass sich RU zumindest scheinbar so zurückhält,
während so viele Brüder sterben müssen,
wegen solchen Fieslingen.

Es bleibt auch nichts anderes übrig, als zusehen zu müssen, dass Menschen mit Gewalt ihr popeliges Recht durchsetzen, da sie bei 'ner Antwort auf diese Provokation noch gewalttätiger werden und sich auch da meinen würden im Recht zu befinden.

...sorry.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

11.07.2014 um 16:50
Washington - Der ukrainische Präsident Petro Poroschenko hat Russland und den Separatisten in der Ostukraine mehrere Vorschläge für Orte gemacht, an denen eine Feuerpause verhandelt werden könnte. Diese hätten die Angebote jedoch abgelehnt. Das sagte Poroschenko in einem Telefonat mit US-Vizepräsident Joe Biden. Der Vizepräsident habe Poroschenko zugesichert, dass die USA mit ihren Partnern über mögliche Sanktionen diskutieren. Russland solle weiter dafür zur Rechenschaft gezogen werden, dass es die Separatisten unterstütze, teilte das Weiße Haus mit.

In einem Telefonat mit Bundeskanzlerin Angela Merkel hatte Poroschenko am Donnerstag bereits seine Bereitschaft zu einer neuen Feuerpause erklärt. Er habe Merkel versichert, dass er offen sei für eine "beidseitige Waffenruhe", teilte die ukrainische Präsidentschaft am Freitag mit. Gleichzeitig sei eine Kontrolle der Grenze zu Russland unerlässlich, um den Zustrom von Waffen und Kämpfern aus dem Nachbarland zu bremsen.

Die prorussischen Kämpfer hatten am Donnerstag zwar eingestanden, dass sie der ukrainischen Truppe zahlenmäßig und von ihrer Ausrüstung her unterlegen sind. Sie wollen ihre Stellungen in Donezk und Luhansk jedoch halten. Die Forderung, ihre Waffen niederzulegen, lehnten sie bisher als inakzeptabel ab. Poroschenko hatte dies zur Voraussetzung für weitere Gespräche gemacht.

Quelle und mehr: http://www.spiegel.de/politik/ausland/ukraine-separatisten-lehnen-offenbar-gespraeche-ueber-feuerpause-ab-a-980478.html

Poroschenko hat also offenbar wieder Gespräche angeboten, das wurde aber nicht angenommen.


melden
Babushka
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

11.07.2014 um 16:52
@kurvenkrieger
kurvenkrieger schrieb:Dasn schlechter Witz, oder?
Ich will mit dir nicht streiten.

Dir ist vielleicht nicht ganz klar was ethnische Säuberungen sind.
Das ist wenn das Militär in eine Stadt einrückt und die gesamte Bevölkerung gründlich auslöscht, nur weil sie einer bestimmten Ethnie angehört. Das Ziel ist dabei die gründliche Physische Vernichtung einer bestimmten Ethnie.

Die ukrainische Armee hat so etwas noch nicht gemacht, oder jedenfalls gibt es keine eindeutigen Beweise dafür.

Sie säubern die Städte ja nicht. Sie belagern sie und führen einen Artillerie- und Minenkrieg. Dabei scheinen sie total wahllos vorzugehen. Schießen auf Alles was sich bewegt. Aufständische, Zivilisten, Kinder, Journalisten usw... Die machen nicht wirklich Unterschied ob da Ukrainer oder Russen dabei umkommen.

Daher ist die Operation eher nicht ethnisch motiviert. Sie machen nur das was ihnen ihre Schutzmächte "empfohlen" haben. Es ist einfach eine Bestrafungsaktion. Wegen des Aufstands, wegen des Referendums, wegen des Widerstandes. Das Ziel ist dabei Russland zu provozieren und in den Konflikt reinzuziehen.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

11.07.2014 um 16:53
@nocheinPoet
nocheinPoet schrieb:Poroschenko hat also offenbar wieder Gespräche angeboten, das wurde aber nicht angenommen.
Hm... Vll. ist er einfach nicht der richtige Mann für diesen Job, in dieser Situation?


melden
Egalite
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

11.07.2014 um 16:57
nocheinPoet schrieb:Poroschenko hat also offenbar wieder Gespräche angeboten, das wurde aber nicht angenommen.
nocheinPoet schrieb:Die Forderung, ihre Waffen niederzulegen, lehnten sie bisher als inakzeptabel ab. Poroschenko hatte dies zur Voraussetzung für weitere Gespräche gemacht.
Vorbedingung Waffen abgeben, für wie blöd halten die die Résistance? Die NODs werden wohl kaum vor den Gesprächen ihre Waffen abgeben, ansonsten würden ihnen wohl die schlagkräftigen Argumente fehlen.


melden
unreal-live
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

11.07.2014 um 16:57
@nocheinPoet 1. Die letzten Waffenstillstände waren keine echten keine 2. Poroschenko vorgeschlagenen Waffenstillstände kamen immer einer Kapitulation gleich. Irgendwann glaubt man nichts mehr.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

11.07.2014 um 16:58
@kurvenkrieger
kurvenkrieger schrieb:Anzubieten haste mir nach wie vor nix Konkretes, oder?
Was erwartest Du auf:
Wir wissen vom gezielten Beschuss von Zivilisten, von Enteignungen, der Bezeichnung der Kombattanten als Untermenschen und von Poroschenko Versprechen, alles auszulöschen was in der Region verbleibt. Dazu gibt es jetzt die Bilder von Verhaftungen, aber trotz allem wird hier so getan, als gäbe es weder die ethnischen Säuberungen, noch hätte sich die Regierung derart geäußert. ... Es gibt keine Fakten, die Gegenteiliges belegen würden. Dafür agieren da Rechte Bataillone, die bald mit dem Besitz der Ostukrainer belohnt werden.
?

Ich bin da ganz ehrlich und habe echt in Deinen Texten gesucht, ich sage die Dinge ja nicht um Dich zu ärgern.

Es wurde von Untermeschen gesprochen, ist nicht schön, wie auch andere Aussagen, den Begriff "vernichten" hatte ich neben anderen auch schon kritisiert.

Und wie oft noch, wie soll keine ethnische Säuberung den mit Fakten belegbar sein?

Bilder wo keine Massengräber zu sehen sind?

Es ist nur eine ethnische Säuberung zu belegen, dazu müssen eben belastbare Beweise her, das wären Konzentrationslager und auch Massengräber, aber dazu gibt es nichts. Bilder mit Verhaftungen belegen auch nur die Verhaftungen, dass es solche geben würde und gibt, ist doch aber klar. Ich bin der erste der Dir zustimmt, wenn da wirklich was valides an Fakten aufzutreiben ist. Kann ja noch kommen, wobei wir es mal nicht hoffen wollen.

Ich behaupte ja auch nicht, dass es da keine gibt, ich sage lediglich, ich kann die bisherigen "Belege" nicht als solche werten.


melden
unreal-live
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

11.07.2014 um 16:59
@nocheinPoet Es wurde von Untermeschen gesprochen, ist nicht schön

noch mehr bagatellisieren konntest du es wohl nicht


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

11.07.2014 um 17:01
@unreal-live

Ich bagatellisiere da gar nichts, ich nannte auch andere Aussagen unschön. Solche Aussagen gehören sich nicht und sind menschenverachtend, da gibt es nicht zu beschönigen. Egal von wem sie auch kommen.


melden
Anzeige
Egalite
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

11.07.2014 um 17:01
@unreal-live

Die Russen wegnuken ist auch nicht schön gewesen und die verbrannte Erde auch! Voll uncool wegnuken und dann gleich 8 Millionen und dann noch die komische Floskel aus dem drtitten Reiche "Verbrannte Erde", wie unschön ^^


melden
274 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden