weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Unruhen in der Ukraine - reloaded

79.718 Beiträge, Schlüsselwörter: Krieg, EU, Merkel, Obama, Ukraine, Krise, Putin, Krim, Maidan, Jazenjuk, Bandera + 11 weitere

Unruhen in der Ukraine - reloaded

15.08.2014 um 15:10
@Narrenschiffer
Mir ist keine Kampfhandlung in der Krim bekannt, weder von regulären Truppen noch von Nazis.

Mir ist aber bekannt das Kiew als "souveräner" Staat Nazi Truppen aus aller Welt einsetzt um ihre sogenannte Souveränität zu wahren. Da wir hier frei sind steht es Dor natürlich zu das in Ordnung zu finden.
Ich enpfinde es als untergrabung unserer hochgehaltenen Wertvorstellungen - die einzigen welche mich zu kümmern brauchen weil sie im eigenen politischen Einflussgebiet liegen.

Es geht nicht an das der eine Analphabet dem anderen erzählen will er wisse wie zu lesen sei und es seien Konsequenzen angebracht wenn der andere Analphabet dies nicht akzeptiere.


melden
Anzeige

Unruhen in der Ukraine - reloaded

15.08.2014 um 15:12
kurvenkrieger schrieb:Offensichtlich war es für "die Welt"(TM) legitim genug, selbst wenn viele Ukrainer von der Wahl ausgeschlossen wurden
Du meinst die Leute, die von russischen Separatisten gewaltsam an der Stimmabgabe verhindert wurden (Angriffe auf Wahllokale zählen für mich als gewaltsam).


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

15.08.2014 um 15:13
mainstream0815 schrieb:sehr gute Fragestellung, nimmt den Putinverstehern sämtlichen Wind aus den Segeln.
Jeglicher Wind aus den Segeln? Da scheint mir der Wunsch Vater des Gedanken gewesen zu sein. Immer diese extremistischen Maximalforderungen, kann man das Thema auch sachlich debattieren?


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

15.08.2014 um 15:13
@Andalia

Quatsch, Du hast klar erklärt, weil Du da niemanden siehst, existiert der Staat Ukraine nicht mehr. So ein Schmarren, Fakt ist, die Ukraine ist ein anerkannter souveräner Saat und da hat Putin nichts zu suchen, die Krim gehört zur Ukraine, Russland hatte das vertraglich zugesichert und ist nun vertragsbrüchig geworden, neben Verstößen gegen das Völkerrecht. So sieht es aus.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

15.08.2014 um 15:14
Andalia schrieb:Ich denke, die Russen waren in der Ukraine noch nie besonders willkommen, fühlten sich auch nicht zuletzt deshalb nie richtig heimisch, und darüber ist auch die Gesellschaft letztlich vollkommen zerbrochen. Anders kann man sich sowas nicht vernünftig erklären.
hab ich erst gestern andere persönliche Aussagen gehört (Russin aus Odessa).
Und nochmal, zum Thema sprache zb. diesen Vorstoß gab es immer wieder die letzten 15 Jahre - da gab es aber keine Sturmhauben und AK47.
Der verjagte Präsident wollte zur EU - keine Sturmhauben und AKs


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

15.08.2014 um 15:14
@wichtelprinz

Du musst einen Falschen angesprochen haben. Weder äußerte ich mich über Kampfhandlungen auf der Krim noch äußerte ich mich zu ukrainischen Rechtsradikalen.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

15.08.2014 um 15:15
@mainstream0815
Finde ich gut das du deine Pseudo- ironische Schiene weiterfährst. Macht dich zu einem angenehmen und vor allem ernst zu nehmenden Gesprächspartner. Zwei enthusiastisch erhobene Daumen dafür.

@kurvenkrieger
Das meint er nicht so, keine Angst.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

15.08.2014 um 15:15
nocheinPoet schrieb:die Ukraine ist ein anerkannter souveräner Saat
Eher amerikanisches Gen-Food mit dem Label "Fuck the EU". Aber gut, manche haben das Prinzip von "Wahlen" und "Volksvertretern" noch nie verstanden. Manche müssen ja auch (Tag ein Tag aus) für die Welt sprechen und haben schlichtweg keine Zeit, sich darüber mal Gedanken zu machen.


melden
Andalia
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

15.08.2014 um 15:15
@nocheinPoet
Nein, das sehe ich nicht so. Warum hab ich erklärt, und wenn du dich auf die Aussagen anderer lieber verläßt, als auf meine, ist es dein gutes Recht. Glaub doch was du willst.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

15.08.2014 um 15:16
@Narrenschiffer
Dann hast Du den falschen angesprochen als Du eine Antwort darauf gabst das ein scheinbar souveräner Staat Nazi Söldnertruppen aus aller Welt zur beihilfe nimmt um seine Souveränität mittels Kampfhandlung zu sichern.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

15.08.2014 um 15:18
@wichtelprinz
wichtelprinz schrieb:Mir ist aber bekannt das Kiew als "souveräner" Staat Nazi Truppen aus aller Welt einsetzt um ihre sogenannte Souveränität zu wahren. Da wir hier frei sind steht es Dor natürlich zu das in Ordnung zu finden.
Die können auch Clown Truppen aus aller Welt einsetzen, wo steht dass dieses nicht legitim ist? Faschismus ist verwerflich, aber leider nicht verboten. Solange eben keine Straftaten vorliegen.

Es geht einfach um Fakten und nicht was man unschön findet. Klar ist es ätzend und verwerflich, dass da rechter Abschaum an der Front kämpft, aber ein Krieg zieht immer auf beiden Seiten solche Menschen aus aller Welt an. Und die aus dem eigenen Land kommen noch dazu.

Das alles rechtfertigt aber nicht das Handeln von Russland.


melden
Andalia
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

15.08.2014 um 15:18
scarcrow schrieb:hab ich erst gestern andere persönliche Aussagen gehört (Russin aus Odessa).
Und nochmal, zum Thema sprache zb. diesen Vorstoß gab es immer wieder die letzten 15 Jahre - da gab es aber keine Sturmhauben und AK47.
Der verjagte Präsident wollte zur EU - keine Sturmhauben und AKs
Kam wohl leider zu spät. Jetzt wird es auch nichts mehr nützen mit Waffen gegen die Sepas vorzugehen, weil das deren Volkszorn erst recht weckt, fürchte ich. Was helfen würde, wäre einen diplomatische Annäherung, aber dafür hat man aus welchen Gründen auch immer keine Zeit mehr. Schade. War ein schöner Staat.


melden
ikomiko
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

15.08.2014 um 15:18
Fakt ist eher das die umliegenden Länder Russlands wahrscheinlich ihre Gründe haben den Schutz des Verteidigungsbündnisses NATO zu suchen und dies freiwillig beantragen.
Das ist ein pures Alibi Argument, wäre dem so, dann wäre Finnland auch in der Nato. Aber in diesem Land wird Bildung halt ganz groß geschrieben und man verfällt nicht so leicht dem Nationalismus, wie z.B Polen.
Es besteht keine Gefahr für Europa seitens Russland, das Behaupten nur die in Washington, deren Schoßhündchen und jene die aus ideologischen Gründen auf diese Propaganda reinfallen. Russland war seit 1990 stets bemüht sich Europa, besonders Deutschland anzunähern.
Keine souveränen Staaten mehr in Europa? Halte ich persönlich für eine Verschwörungstheorie. Das die Staaten auf, wie du es nennst, US Linie schwimmen könnte evtl daran liegen das man Sachen ähnlich bzw gleich sieht.
Mit dem Wort Verschwörungstheorie wäre ich nach Snowden und dem NSA/Prism 5 Eyes Skandal ganz vorsichtig. So sehen tun es nur die bezahlten und gekauften "europäischen" Politiker die gegen die Interesse der eigenen Bevölkerung handeln. Souveränität geht vom Volk aus und nicht von Lobbyverbänden und Konzernen die hinter verschlossenen Türen "Verträge", wie TTIP, Tisa und Ceta" aushandeln.
Weil Russland so eine Gefahr darstellt? In welchem Bereich, außer das sie Atomwaffen besitzen? Wirtschaftlich? Militärisch (bis auf das nukleare Potential)?
Was ist Russland jetzt? Eine Gefahr oder keine? Oben im ersten Absatz baust du Russland zur Gefahr auf, in der die umliegenden Länder in der Nato deshalb Schutz suchen müssen.
Du widersprichst dir hier selbst.
Dafür scheint der Rückhalt in der Bevölkerung sehr gering zu sein, wenn man sich beschwert zu wenige Kämpfer rekrutieren zu können und auf tschetschenische Söldner und russische Kommandeure angewiesen ist.
Gering? Keine Truppe kann gegen eine Übermacht von 1:10 über Monate ein so großes Gebiet halten ohne Unterstützung der lokalen Bevölkerung. Die Tschetschenen, eher Osseten, und russische Kommandeure und andere Freiwillige, sind eine klare "Minderheit". Der Aufstand geht eindeutig von der dort ansässigen Bevölkerung aus. Und seitdem die Kiewer Faschisten Massenweise Menschen töten und diese wegen des Massenbombardaments nach Russland flüchten, schließen sich immer mehr Menschen den Separatisten an.

Der BBC Journalist Mark Franchetti war 3 Wochen mit den Separatisten im Donbass unterwegs. Sein Fazit: Der Aufstand geht von der Bevölkerung aus.
Ich hoffe für den inszenierten Putsch gibt es Beweise. Kann das nicht auch vom Volk ausgegangen sein, wie "angeblich" im Osten des Landes?
Vom VOlk ist dieser Putsch nicht ausgegangen, außer du behauptest das Neo-Nazis das Volk repräsentieren. Es waren nämlich die in Polen ausgebildete Schläger- und Mordtruppen die mit gewallt diesen Putsch in die Tat umsetzten, obwohl komplette Neuwahlen im Vorfeld für Novermber 2014 ausgehandelt wurden.
Vergessen wir nicht die Nualand Milliarden und das Brötchen verteilen westlicher Politiker auf dem Maidan.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

15.08.2014 um 15:19
Dann hast Du den falschen angesprochen als Du eine Antwort darauf gabst das ein scheinbar souveräner Staat Nazi Söldnertruppen zur beihilfe nimmt um seine Souveränität mittels Kampfhandlung zu sichern
Inwiefern ist meine Darlegung zu Pawel Gubarew, dem Anführer der "Volkswehr Donbass" falsch?

Beitrag von Narrenschiffer, Seite 894


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

15.08.2014 um 15:19
@nocheinPoet
Hatte ich Dich nicht mal gebeten mich nicht mehr zu adden und anzusprechen? Das war jetzt schon das zweite mal.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

15.08.2014 um 15:20
@mainstream0815

Ärgerlich wenn die Zielgruppe nicht genug geistiges Potenzial mitbringt um Applaudieren zu können, oder? Da läuft es doch glatt ins "Leere"...


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

15.08.2014 um 15:20
@kurvenkrieger
kurvenkrieger schrieb:Immer diese extremistischen Maximalforderungen
jeder der hier erstrangig die EU/USA Schiene vertritt bzw. für diese in welcher Art und Weise auch immer Partei hierfür ergreift würde niemals mit zweierlei Maß messen. Wir haben hier halt mal die Messlatte - bzgl. Beiweisführung und Aburteilung - sehr hoch gelegt und daran sollte sich auch die Putinversteherfraktion halten, sonst wäre es Heuchlerisch bzw. sogar dämlich weil erstrangig sollte der Stall - auf den man noch mit seiner Stimme Einfluss hat - erstrangig sauber sein.

Sonst verliert man ja jegliche Glaubwürdigkeit


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

15.08.2014 um 15:20
@Narrenschiffer
Weil man bei der Ostukraine nicht von einem souveränen Staat sprich. Vielleicht darum?


melden
Andalia
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

15.08.2014 um 15:20
nocheinPoet schrieb:Die können auch Clown Truppen aus aller Welt einsetzen, wo steht dass dieses nicht legitim ist? Faschismus ist verwerflich, aber leider nicht verboten. Solange eben keine Straftaten vorliegen.

Es geht einfach um Fakten und nicht was man unschön findet. Klar ist es ätzend und verwerflich, dass da rechter Abschaum an der Front kämpft, aber ein Krieg zieht immer auf beiden Seiten solche Menschen aus aller Welt an. Und die aus dem eigenen Land kommen noch dazu.

Das alles rechtfertigt aber nicht das Handeln von Russland.
Doch, Faschisten sind Gewalttäter und Menschenleben wiegen immer noch mehr als Staatsvertärge. Ich finde das russische Vorgehen angemessen und legitim in der Situation.


melden
Anzeige

Unruhen in der Ukraine - reloaded

15.08.2014 um 15:24
Andalia schrieb:Seit Februar ist die Ukraine faktisch ohne eine legitime Regierung und somit ein rechtsfreier Raum. Ich sehe hier niemanden, mit dem man die Belange der gesamten Ukraine noch erörtern könnte, und somit gibt es den Staat nicht mehr wirklich.
wow nach deiner Definition haben wir bei 194 Nationen aber ganz gewaltig viel Rechtsfreien raum.


melden
315 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden