Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Antisemitische Aufmärsche und aufkeimender Antisemitismus in Europa

2.697 Beiträge, Schlüsselwörter: Israel, Juden, Antisemitismus, Linke, Palästina, Judenhass

Antisemitische Aufmärsche und aufkeimender Antisemitismus in Europa

11.08.2014 um 16:18
Eigentlich weiß doch jeder, daß Israel sich nicht auf einen ewigen opferreichen Guerilla-Häuserkampf einlassen wollte, bei dem die Hamas mal in zivil (auch Frauenkleider!), mal kriegsrechtswidrig in israelischen Uniformen aus ihren Tunneln herauskommt um sich dann schnell wieder dorthin zu verziehen. Aber dieses legitime Vorgehen Israels bejammert ja nicht nur die Hamas.
Nicht zu unterschätzen sind übrigens bei den Zerstörungen und der Anzahl der Opfer auch die Sekundärexplosionen durch dort gelagertes Kriegsmaterial (Raketen). Man muß sich einfach nur mal vorstellen, was passiert, wenn eine Granate in ein Lager mit dutzenden Raketen einschlägt. Was ein richtiges Lügenmedium ist, so zeigt es gern gerade Fotos von solchen gewaltigen Sekundärexplosionen und den Zerstörungen auf der einen und kleine Löcher in Dächern Israels auf der anderen Seite. Obwohl letzteres nur Einschläge von Trümmerteilen abgeschossener Raketen sind – lügt man eben gern und stellt gewaltige Sekundärexplosionen den Schäden von Trümmerteilen gegenüber.


melden
Anzeige

Antisemitische Aufmärsche und aufkeimender Antisemitismus in Europa

11.08.2014 um 16:30
drehrumbum schrieb:Aber dieses legitime Vorgehen Israels bejammert ja nicht nur die Hamas.
Ebenso zu bedauern ist illegitimes Vorgehen israelischer Geheimdienskreise:
3SAT 8.August 2014 20:15 - 21:00
Ausstrahlung in HD
Lizenz zum Töten
Wie Israel seine Feinde liquidiert
Film von Egmont R. Koch
"In der Nacht des 7. Januar 2011 stürmt ein Spezialkommando des israelischen Militärs ein Haus in Hebron und erschießt dessen Besitzer im Schlaf. Eine Exekution. Der 66-jährige Omar Qawasmeh hat keine Chance. Schon Minuten später stellen die Soldaten fest, dass sie sich in der Haustür geirrt haben. Ihre Zielperson, ein vermeintlicher Terrorist, wohnt im Untergeschoss.
"Israel hat den Ruf eines Staates, der seine Widersacher hinrichtet", sagt der frühere Mossad-Agent Gad Shimron.
Mai 2007: Am helllichten Tage wird ein junger Mann von einer Sondereinheit der israelischen Grenzpolizei ermordet. Die Israelis halten ihn für einen Terroristen. Obwohl er schon wehrlos am Boden liegt, tritt einer der Israelis an ihn heran und liquidiert ihn mit einem Kopfschuss.
Die Dokumentation "Lizenz zum Töten" deckt ein bisher streng geheimes und düsteres Kapitel der israelischen Politik auf. Autor Egmont R. Koch geht dem Fall nach, stößt auf eine geheime Politik gezielter Tötungen, über die auch in Israel nicht gerne gesprochen wird."

Müsste noch in der Mediathek abrufbar sein.


melden

Antisemitische Aufmärsche und aufkeimender Antisemitismus in Europa

11.08.2014 um 16:45
@eckhart
Freilich ist Israel-Kritik erlaubt.

Sagt mal, wenn Israel-Kritik erlaubt ist, dann darf ja wohl auch wenigstens die abgewandelte, indirekte (ursprünglich vom byzantinische Kaiser Manuel II. Palaiologos) Frage noch erlaubt sein, was der Islam Deutschland und Europa gebracht hat? Oder passt diese Frage den impertinent-hysterischen Quietsch-Enten der political correctness nicht, so daß sie wieder mal in ihre hyperventilierende Schnappatmung verfallen?


melden

Antisemitische Aufmärsche und aufkeimender Antisemitismus in Europa

11.08.2014 um 16:48
@drehrumbum


doch, wenn Du die Frage allgemein allen Religionen stellst, es ist doch immer recht einseitig zu sagen, der böse Islam ist an allem Schuld.


melden

Antisemitische Aufmärsche und aufkeimender Antisemitismus in Europa

11.08.2014 um 16:50
drehrumbum schrieb:Freilich ist Israel-Kritik erlaubt.
Und dieser Beitrag ist -wie ich finde- ein gutes Beispiel, wie man solche Kritik übt,
ohne antisemitisch zu wirken.


melden

Antisemitische Aufmärsche und aufkeimender Antisemitismus in Europa

11.08.2014 um 16:59
@cejar
Selbstverständlich ist das eine Frage, die gemäß Lessings Ringparabel permanent allen Religionen gestellt werden sollte - allerdings auch sämtlichen (areligiösen) Ideologien.
Fangen wir also mit dem Christentum an:
Die christlichen Kirchen haben Deutschland die friedliche Wende und die Einheit gebracht.


melden

Antisemitische Aufmärsche und aufkeimender Antisemitismus in Europa

11.08.2014 um 17:03
drehrumbum schrieb:Die christlichen Kirchen haben Deutschland die friedliche Wende und die Einheit gebracht.
Du meinst, sie haben von Anfang an sichere und trockene Räume für Demo-Teilnehmer zur Verfügung gestellt ?
Mehr wäre übertrieben.


melden

Antisemitische Aufmärsche und aufkeimender Antisemitismus in Europa

11.08.2014 um 17:15
eckhart schrieb:Mehr wäre übertrieben.
Das wäre untertrieben.
Aber egal. Jedenfalls standen auf der anderen Seite traditionell diejenigen, die wegen „antiimperialistischer Solidarität“ gegen die USA, gegen Israel und seit der Wende gegen das System in Gesamt-Deutschland sind, vereint mit den „Null-Bock“- und „gegen das Schweinesystem“-Kämpfern des Westens, die sich dabei nicht scheuen, mit Islamisten (ebenfalls traditionell gegen den Westen) aller Art zu kungeln.


melden

Antisemitische Aufmärsche und aufkeimender Antisemitismus in Europa

11.08.2014 um 19:05
drehrumbum schrieb:Das wäre untertrieben.
Aber egal. Jedenfalls standen auf der anderen Seite traditionell diejenigen, die wegen „antiimperialistischer Solidarität“ gegen die USA, gegen Israel und seit der Wende gegen das System in Gesamt-Deutschland sind, vereint mit den „Null-Bock“- und „gegen das Schweinesystem“-Kämpfern des Westens, die sich dabei nicht scheuen, mit Islamisten (ebenfalls traditionell gegen den Westen) aller Art zu kungeln.
Interessant, wenn man einen Abschnitt seines eigenen Lebens märchenerzählt bekommt ...
Was für eine Art Bildung ist das denn?
Und Du bist sicher, dass das alles 1989 so stattfand ?
Einwohner der DDR haben dabei wohl überhaupt keine Rolle gespielt ?


melden
greenkeeper
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antisemitische Aufmärsche und aufkeimender Antisemitismus in Europa

11.08.2014 um 19:51
@cejar
cejar schrieb:was ist nochmal verhältnismässig erlaubt bei andauerndem Raketenbeschuss?
Jedenfalls nich das was die israelische Armee die letzten Wochen durchgezogen hat. Und Schulen sind meiner Meinung nach sowieso tabu, selbst wenn dort Waffen gelagert werden sollten.
cejar schrieb:Wie würden wir in Deutschland reagieren, wenn Dänemark uns nun dauerhaft mit Kurz- und Mittelstreckenraketen beschiesst?
Dänemark beschießt uns aber nich mit Raketen, obwohl das Land eine deutsche Besatzung aushalten musste und theoretisch aus der Geschichte heraus sogar Gebietsansprüche stellen könnte. Kannst Dir ja mal selber die Frage stellen warum uns Dänemark nich beschießt, dafür die Hamas aber Israel. Vielleicht fällt dir ja der Unterschied auf.

Gruß greenkeeper


melden

Antisemitische Aufmärsche und aufkeimender Antisemitismus in Europa

11.08.2014 um 19:54
eckhart schrieb:Einwohner der DDR haben dabei wohl überhaupt keine Rolle gespielt ?
Doch, auch - sogar viele Nichtchristen. Besonders beeindruckt war ich freilich von den Polen ...

Aber jetzt bin ich doch wirklich erstmals in Verlegenheit, weil ich (im Moment) keinen Bogen zurück zum eigentlichen Thema des Antisemitismus ziehen konnte - außer vielleicht über die nach wie vor vorhandene Dummheit, daß natürlich jeder antiisraelitische Staat bzw. antiisraelitische "Befreiuungsorganisation" der SED ins Konzept gepaßt hat. Das heutige Chaos in der arabisch-muslimischen Welt darf insbesondere die LINKE nochmals als einen Schlag ins eigene Gesicht auffassen.


melden
KillingTime
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antisemitische Aufmärsche und aufkeimender Antisemitismus in Europa

11.08.2014 um 19:55
greenkeeper schrieb:Schulen sind meiner Meinung nach sowieso tabu, selbst wenn dort Waffen gelagert werden sollten
Das ist korrekt. Die Lagerung von Waffen in zivilen Gebäuden verstößt zwar gegen das Kriegsvölkerrecht, berechtigt aber nicht den Aggressor, diese zu bombardieren.


melden

Antisemitische Aufmärsche und aufkeimender Antisemitismus in Europa

11.08.2014 um 19:57
drehrumbum schrieb:Doch, auch - sogar viele Nichtchristen. Besonders beeindruckt war ich freilich von den Polen ...
OMG, ich wollte sowieso nie Lehrer werden.


melden

Antisemitische Aufmärsche und aufkeimender Antisemitismus in Europa

11.08.2014 um 20:19
Thema Jesiden: Eigentlich könnte man ja demnächst die Grünen wählen - schlau gemacht: die Probleme der Welt personell („ob gebildet oder nicht – wir brauchen alle“) nach Deutschland tragen, damit wir uns dem – den ganzen ethnischen, religiösen, rassistischen usw. Problemen - nicht ganz entziehen können. Das Dumme ist: die größten Einforderer und Betroffenheitsweltmeister müßten jetzt die Grünen sein, wenn es denn ihr heimliches Konzept gewesen wäre; aber man steht dumm da, wie ´89.


melden

Antisemitische Aufmärsche und aufkeimender Antisemitismus in Europa

11.08.2014 um 21:31
@drehrumbum
drehrumbum schrieb:Sagt mal, wenn Israel-Kritik erlaubt ist, dann darf ja wohl auch wenigstens die abgewandelte, indirekte (ursprünglich vom byzantinische Kaiser Manuel II. Palaiologos) Frage noch erlaubt sein, was der Islam Deutschland und Europa gebracht hat? Oder passt diese Frage den impertinent-hysterischen Quietsch-Enten der political correctness nicht, so daß sie wieder mal in ihre hyperventilierende Schnappatmung verfallen?
Du scheinst doch ein recht intelligenter Mann zu sein. Warum gibst du dann diesen PI-News Unsinn wieder. Deutsche Politik und deutsche Geschichte sind dir doch bestimmt nicht fremd. Hast dich damit beschäftigt.

Wenn ich genau darüber nachdenke, soll diese "political correctness" wohl darüber hinwegtäuschen wie man in Deutschland mit Minderheiten tatsächlich umgeht. Ob rechts, links, Mitte egal. Ich hab so langsam den Eindruck, als hätten die meisten Deutschen so ne Art Überlegenheitsgefühl. Sie sind so großzügig und geben immer ihre ausländerfreundlichen Häppchen, weil sie glauben, sie sind sowieso immer die Stärkeren. Privat intern sieht es gelegentlich aber doch anders aus, da bleibt man lieber unter sich.

Was soll der Quatsch mit "hyperventilierender Schnappatmung", wenn das nur öffentlich ist und kaum eine private Wirkung hat. Ich seh zumindest nicht, was so grundsätzlich für Muslime getan wird. Die bitteln und betteln meistens für ihre Interessen, und kriegen sie dann mit Mühe und Not eventueeeeell erfüllt. Kennst du deine Landsleute nicht und denkst wohl wirklich ist immer alles "Ideologie" oder wie. Als ob.

Selbst bei den Grünen sieht man schwerpunktmäßig eigentlich nur türkische Leute als Muslime rumspringen, und das auch meistens die schwer eingedeutschten. Für andere, mal Nationalitäten wie libanesisch ist doch da auch kein Platz. Machst du das absichtlich, solche Quatschsätze bringen oder willst du dich lächerlich machen.

Neben Israelkritik ist Islamkritik selbst in der linken Szene nicht unüblich. Aber wenn "Patrioten" ihr eigenes Land und seine Bewohner/innen nicht kennen...


melden

Antisemitische Aufmärsche und aufkeimender Antisemitismus in Europa

11.08.2014 um 21:42
kofi schrieb:Machst du das absichtlich, solche Quatschsätze bringen oder willst du dich lächerlich machen.
Ooch, ehrlich gesagt, habe ich das als etwas für die Schlagwortsammlung mitlesender Gegner einer angestrebten Meinungsdiktatur angesehen.
Quasi eine Rückschau auf "Ökologie des Menschen" (geäußert vor dem Bundestag) und eben der Quasi-Frage entsprechend der Ringparabel: „Zeig mir doch, was Mohammed Neues gebracht hat und da wirst du nur Schlechtes und Inhumanes finden wie dies, dass er vorgeschrieben hat, den Glauben, den er predigte, durch das Schwert zu verbreiten“ - es geht also nach wie vor und höchst aktuell und jetzt mörderisch um die Frage der Ausbreitung einer Religion durch Gewalt.
Sofern wir hierzulande noch eine Meinungsfreiheit haben, muß diese Frage erlaubt sein.


melden

Antisemitische Aufmärsche und aufkeimender Antisemitismus in Europa

11.08.2014 um 22:01
Bradford ist judenfrei:
http://www.jewsnews.co.il/2014/08/08/british-mp-george-galloway-declares-his-city-israeli-free/


melden

Antisemitische Aufmärsche und aufkeimender Antisemitismus in Europa

11.08.2014 um 22:07
@drehrumbum

Ich bin zwar in Deutschland geboren und aufgewachsen, aber ich kann deine Denke dennoch nicht ganz nachvollziehen. Vielleicht ist das so ne spezifisch deutsche Denke, keine Ahnung. Das kommt mir alles so vor, wenn ich so Zeugs lese, dass das irgendwie so Sachen sind, die ich gar nich so wahrnehme, irgendwie komme ich mir vor wie der größte Ausländer.

Ich weiß kaum von was du sprichst, du bashst ja gegen grün, wahrscheinlich gegen rot auch. Die deutsche linke Szene in Baden-Württemberg zumindest diskutiert das, was du erwähnst. Aber ich nehme an, dann doch eher auf einer nicht menschenfeindlichen Ebene, sondern eher möglichst zumindest sachlich. Und wenn du politisch aktive Muslime fragst, die werden intern in den Parteien auch nicht unbedingt geschont. Deswegen siehst du selbst Muslime, vor allem die türkischstämmigen Vertreter, auch selten auf Homepages oder in Vorständen. Und das meine ich bundesweit. Selbst in so einer hoch-Multikultistadt wie Berlin siehst du überhaupt kaum fremdländische Menschen auf Facebookbilder, Homepage etc. bei den Grünen oder der SPD bzw. den Jusos oder der Linken. Und bei der CDU oder der FDP wahrscheinlich so oder so nicht.

Du bist doch ein "richtiger Deutscher", schau doch mal genauer hin. Es könnte auch bei den Grünen schon längst Quoten, meinetwegen für Muslime, geben. Das die mal in die Vorstände vorrücken zum Beispiel, und das ein bisschen einfacher als bisher. Als der ewige Krampf bisher.

Die "Willkommenskultur" in den deutschen Parteien ist für migrantische Leute zum Teil echt pissig. Es wird noch Jahre dauern, den Widerstand der älteren Konservativen über alle Parteien hinweg zu brechen und auch die Jungspunde aus den gutbürgerlichen Milieus zu öffnen für das Leben in migrantischen communities oder überhaupt für den Umgang mit migrantischen Leuten. Schon schlimm, das man sowas schreiben muss. Ein "Umgang" sollte man nicht lernen müssen, sondern einen normalen einfach vollziehen. Aber klappt nicht unbedingt bisher.

Ob links, mitte, rechts..wenn ihr doch keine migrantischen Leute in "eurem Land" wollt, was soll denn das verscheissern ewig. Jetzt lasst "ihr" radikale Muslime auf der Straße antijüdische Parolen rumschreien..für was? Komm mir jetzt nicht mit Ideologie oder "Ausländerbonus" oder "Islamrabatt". Wenn hinter verschlossenen deutschen Türen (ob bei links, mitte, rechts) Mist ohne Ende und "klar" gesprochen wird. Und diese Zockerei mit Wählerstimmen und gleichzeitig "beherrschen" wollen..das geht irgendwann voll nach hinten los..


melden

Antisemitische Aufmärsche und aufkeimender Antisemitismus in Europa

11.08.2014 um 22:38
kofi schrieb: Die deutsche linke Szene in Baden-Württemberg zumindest diskutiert das, was du erwähnst.
Schlimm genug, daß man es diskutieren muß. Es gibt 106Tausend Juden in Deutschland - Probleme machen sie nicht. Es muß einer islamistischen Unkultur in Deutschland klipp und klar gesagt werden, daß sie wohl ewig Probleme machen wollen und deshalb auf Grund einer zutiefst rassistischen Unkultur nicht hierher gehören.
O.K., wir haben hier in Deutschland auch noch etwas anderes zu tun, als sich mit ungebildeten Anhängern eines Dschihad zu beschäftigen. Primitive ungebildete Fanatiker sind unbelehrbar - jedes Bemühen umsonst. Und tschüß! Ein Psychopath kann hundert andere Menschen fertig machen - er beschäftigt hundert andere in der Diskussion, obwohl er sich selbst - ab demnächst wieder - gar nicht blicken läßt. Da gibt es nur eine Lösung.
So, eigentlich habe ich jetzt und überhaupt noch jede Menge anderes zu tun.


melden
Anzeige
Garm-VS-Tyr
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antisemitische Aufmärsche und aufkeimender Antisemitismus in Europa

11.08.2014 um 22:48
@kofi
Ob links, mitte, rechts..wenn ihr doch keine migrantischen Leute in "eurem Land" wollt, was soll denn das verscheissern ewig. Jetzt lasst "ihr" radikale Muslime auf der Straße antijüdische Parolen rumschreien..für was? Komm mir jetzt nicht mit Ideologie oder "Ausländerbonus" oder "Islamrabatt". Wenn hinter verschlossenen deutschen Türen Mist ohne Ende und "klar" gesprochen wird. Und diese Zockerei mit Wählerstimmen und gleichzeitig "beherrschen" wollen..das geht irgendwann voll nach hinten los..
Die meisten wollen keine radikalen Kalifat Staat wie zB im Irak / Syrien angestrebt oder sonstwo! Ein paar Verwirrte Hardcore *§$§§$§"%* gibt es IMMER! Meine Erfahrung hat gezeigt das die überwiegende Mehrheit auf beide (allen) Seiten den Israel Konflikt panne finden! Egal ob Deutscher oder Spanier, Holländer, Pole, Kurde, Araber etc. ;) Zumindest die meisten meiner Bekannten hier in Schland, egal ob Muslim oder nicht wollen die eher das solche Elemente mit so extremistischen sehr unDEMOKRADISCHen Ansichten, auch sehr undemokratisch einfach entsorgt werden! Bevor jetzt so Islam blub blub kommt; ja bei den Muslimen gibt es einige die Israel verteufeln ABER BEI WEITEM NICHT alle!), aber das ist nix neues, man kann fast sagen das ist teilweise Kultur(bedingt) ;)

PS
Ich wohn auch in BaWü, welche Glückskeckse hast du denn gegessen! Und ja, leider dann doch viele meiner Türkischen / arabischen Bekannten stehen was HITLER und Co angeht auf der selben Ebene! Zumindest was NAZIS und Kurden, Irak usw, angeht. Ja und die Grünen sind eine Todgeburt!!! Hab die selbst gewählt, nie mehr... Von wegen mal die CDU Herrschaft brechen! Dann lieber wieder die alte CDU BaWü Zugehörigkeit auf EWIG!

PS2: und zufiedern?


melden
205 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt