Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

19.03.2015 um 17:30
nickellodeon schrieb:Auf der vorherigen Seite habe ich den link eines amerikanischen Investigativen Journalisten eingestellt. Da kommen die verschiedenen Möglichkeiten zur Sprache. Luft Luft, Boden Luft, kombiniert...
Ist nur nicht so schön für die offizielle Sicht Buk, Separatisten, Russland.
Robert Parry hat sicher Lorbeeren verdient für seine diversen Recherchen und Aufdeckungen. Bei der Ukraine-Krise hat er jedoch etwas getan, was einem investigativen Journalisten überhaupt nicht steht. Er hat sehr früh (also noch vor dem Abschuss von MH17) totale Partei für den Osten/Russland ergriffen, von ukrainischer Nazi-Regierung etc. gesprochen. Nun, natürlich steht ihm seine Sicht der Dinge frei, aber für eine investigative Recherche, die in alle Richtungen gehen kann/soll (wie bei MH17), benötigt man nun mal eine gewisse Neutralität zur Sache. Die findet man bei Parry's Artikeln in dieser Angelegenheit leider nirgends. Seine allererste Version zu MH17 war ja, dass betrunkene ukrainische Soldaten MH17 mit einer BUK abgeschossen hatten, was ihm von nicht namentlich genannten Geheimdienstquellen der USA zugetragen worden sei. Da hat man dann später nie mehr was davon gehört und er hat auch nie nachgeliefert dazu. Wie gesagt, generell denke ich Parry kann investigativ sehr gut recherchieren, aber bei der Ukraine-Krise kommt er so rüber, als hätte er eine Mission, gelinde gesagt. Darum wäre ich bei seinen Aussagen zu diesem speziellen Fall sehr vorsichtig. Voreingenommenheit und investigativer Journalismus beissen sich gegenseitig.


melden
Anzeige
LaDerobee
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

19.03.2015 um 17:49
@╔ supersugus,
Das was du Parry vorwirfst ist genau das was invertiert die gesamte westliche Presse macht.
Ich möchte Perry nicht in Schutz nehmen und weiss auch nicht was er jetzt wieder geschrieben hat, aber du kannst Parry mit westlichen Journalisten; Russland mit Westen austauschen usw.

Eine gewisse Neutralität, das wäre schön. Eventuell noch investigativer Journalismus zum Thema MH17 in der 100Mrd $ Westpresse. Aber da scheint nicht ein einziger $ in den letzten 9 Monaten geflossen zu sein.
Es gibt nichts ausser bellingcat.com und correct!v.
Keine weiteren Fragen, keine eigenen Untersuchungen, garnichts.
Nur Stille und Leere.


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

19.03.2015 um 19:08
Noch ein Link zu den gefundenen Fragmenten:
http://www.rtlnieuws.nl/nieuws/binnenland/buk-raket-bewezen-fotos-videos-en-analyses


melden
nickellodeon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

19.03.2015 um 19:24
@taren
Interessanter link.Danke.


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

19.03.2015 um 19:34
@taren : Dort ist aber nirgends eine Buk M1-2 erwähnt oder die relevante Rakete 9M317.
Extra für dich, taren, die gedruckte Version :
Ukroboronservice, a state-owned enterprise in Ukraine, provides BUK-M1 overhaul services to the Ukrainian Armed Forces and foreign users. Ukroboronservice, acting within the framework of a private financing initiative project (PFIP), has drawn up overhaul manuals and purchased purpose-made bench maintenance equipment for BUK SAM systems, and it is closely engaged with the Russian arms export authority Rosoboronexport on issues relating to upgrading the BUK-M1 air defense missile system to the BUK-M1-2 capability.
http://en.uos.ua/produktsiya/tehnika-pvo/75-zenitniy-raketniy-kompleks-buk


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

19.03.2015 um 19:41
@Kruzitürk

Da steht aber nur, ass sie die M1 modernisieren... ;)

paco


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

19.03.2015 um 20:09
Nachdem gestern ein ukrainischer Blogger Fotos der Rekonstruktion der Wrackteile geleakt hat, geht es heute noch abenteuerlicher weiter.
RTL News publiziert einen langen Bericht. User taren hat den Link leider unkommentiert eingestellt.

Ich will mal zusammenfassen, was da geschehen ist :
Der Fotojournalist Jeroen Akkermans (uns allen bekannt durch seine exellenten Fotos der Wrackteile) hat im November 2014 an der Unglückstelle diverse „Teilchen“ eingesammelt.
Das allein ist schon ein Riesenskandal !
Seine Fundstücke hat Akkermans im Auftrag seines Arbeitgebers RTL News „unabhängigen“ Wissenschaftlern, bestehend aus deutschen, polnischen und englischen Experten zur Untersuchung übergeben.
Die Experten erklären : Das sind Reste einer BUK, genauer einer 9M317 mit einem 9N314 Gefechtskopf.
„Zufälligerweise“ hat genau dasselbe der ukrainische Blogger am Vortag geschrieben !

Wohlgemerkt : Das alles geschah OHNE WISSEN des Dutch Savety Board !!!
RTL News hat nun gönnerhaft verkündet, dass sie die Fundstücke ihrer Eigenrecherche an das Dutch Savety Board weitergeben werden.
Das Dutch Savety Board gibt dazu ein Statement ab :
"The investigation into the crash is well under way and it focuses on many more sources than the fragments alone. Additional material for investigation is welcome, but it is important to prove beyond a shadow of a doubt that there is a connection between the material and the crashed plane."
http://www.rtlnieuws.nl/nieuws/buitenland/evidence-proving-flight-mh-17-was-taken-down-buk-missile

Man stelle sich mal vor, die Separatisten hätten Material eingesammelt und untersuchen lassen. Wie groß wäre wohl das Geschrei unserer Medien gewesen ?
Aber weder über den ukrainischen Blogger noch über Akkermans Eigenmächtigkeit hat man in deutschen Medien berichtet !


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

19.03.2015 um 20:38
Kannst davon ausgehen da haben ein paar mehr sich ein Souvenir eingesammelt, man muss nur die Veränderung am Fensterrahmen anschauen da fehlten am Schluss mehrere Stücke...


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

19.03.2015 um 21:39
Fakten über das berühmte Cockpit-Teil :
Mitte Dezember lag es noch in Petropavlovka.
Anfang März ist es in einem Hangar in Gilze-Rijen.
Frage : Wie kam es dorthin ?

Die Beziehung von Jeroen Akkermans zu diesem Cockpit-Teil :
Am 20.7.2014 war Akkermans das erste Mal in Petropavlovka und schoss die Fotos, die um die Welt gingen. Danach war er noch etliche Male an der Unglücksstelle.
Am 22. Dezember schreibt Jeroen Akkermans einen geradezu verzweifelten Artikel über das Cockpit-Teil. Auszüge daraus :
When I stood at the evidence to linger, the motorcade arrived with jeeps of the OSCE in the street. The organization was driving a white long procession through the war zone. The caravan came to a halt in front of me but only the armed escorts got out. Observers remained seated provisionally in the cars.
After a few minutes I padded towards him and tapped the armored glass of one of the cars, pointing to the pierced plate. "Come out! Look! Shoot! Take it with you! Do what!" The passenger in the car made soothing gestures that had the opposite effect on me. I felt so helpless.
The pierced piece is still going strong against the lamppost, I heard from local residents and journalists. I do not know where it is now.
The investigation into the cause and the perpetrators of the attack is in full swing. I fear the 2015 annual review.
http://www.rtlnieuws.nl/columns/column/jeroen-akkermans/het-wrakstukje-van-mh17-petropavlovka

Am 22. Februar ist Jeroen Akkermans wieder in Petropavlovka :
Possibly there are still remains of passengers
In the village Petropavlovka (Ukraine) are more fragments of the MH17 device found today, as well as personal belongings of passengers.
There may still be found remains of passengers, writes RTL News. Due to insecurity in the area took a long time sought here was to remnants of the device.
RTL correspondent Jeroen Akkermans has several pictures of what he encountered put online.
http://www.powned.tv/nieuws/binnenland/2015/02/veel_spullen_gevonden_op_rampp.html

Ich möchte daran erinnern, dass RTL News auch die Original-Fotos des angeblichen Buk-Abschuss besitzt, die "verräterische" Rauchsäule. Über die Beweiskraft dieser Fotos ist genug geschrieben worden.
Und nun präsentiert RTL News auch noch die komplette Analyse von Fragmenten und „beweist“ damit den Buk-Abschuss.
Irgendwie habe ich auch den leisen Verdacht, dass Jeroen Akkermans was über den Weg des Cockpit-Teils von Petropavlovka nach Gilze-Rijen weiss....

Jetzt interessiert mich natürlich das wahre Verhältnis des Dutch Savety Board zu Jeroen Akkermans und RTL News.
Sollen die das ausplaudern, was dem Dutch Savety Board untersagt ist ?
Oder wird das Dutch Savety Board von RTL News unter Druck gesetzt ?


melden
pike
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

19.03.2015 um 22:33
Die Journalisten gehören für mich verhaftet und diese Teile dürfen nicht als Beweismittel zugelassen werden.


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

20.03.2015 um 09:59
@Kruzitürk

ist das für den Thread relevant? Ich schrieb ja die Fakten raussuchen. Also haben sie irgendwelche BUk Fragmente. Leider können wir aber nicht verifizieren ob er die wirklich von der Funstelle mitgenommen hat.

Auch wären Namen der Wissenschaftler bzgl der Untersuchung interessant. Bleibt also nur als mäßiges Indiz.


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

20.03.2015 um 12:57
Also als Beweismittel sollte der Fund von Akkermans nicht verwendet werden. Ich hoffe doch sehr, die Ermittler waren selbst auch fähig, entsprechende Fragmente einzusammeln. Auch wenn Akkermans Intentionen ev. sogar harmlos waren, in einer so delikaten Angelegenheit dürfen sich die Ermittler nicht auf solche Funde von Dritten, Monate nach dem Absturz, verlassen.


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

20.03.2015 um 13:11
LaDerobee schrieb:Das was du Parry vorwirfst ist genau das was invertiert die gesamte westliche Presse macht.
Zum Teil einverstanden, allerdings nicht betr. MH17. Die westliche Presse musste bis heute ihre grundsätzliche Version, wie der Absturz abgelaufen ist, im Gegensatz zu Parry nicht laufend korrigieren. Im Gegenteil, alles was neu dazukommt, stützt eher diese Version. Vielleicht kommt ja noch mal der grosse Knaller, der alles in eine andere Richtung lenkt, und dann hast du recht. Vielleicht aber bestätigt sich irgendwann mal (nach Abschluss der DSB- und kriminalrechtlichen Untersuchungen der Holländer) auch die Version, die die westliche Presse generell vertritt. Dann hatten sie nämlich den richtigen Riecher und konnten die vorliegende Fakten-/Indizienlage halt besser beurteilen als Parry.

Ich persönlich gebe der BUK-Version gegenüber den andern möglichen Szenarien mindestens 95% Wahrscheinlichkeit. Aber falls die Untersuchung was anderes ergibt, werde ich mich und meine Schlussfolgerungen wohl sehr hinterfragen müssen und das dann auch tun.


melden
LaDerobee
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

20.03.2015 um 13:43
@Purusha,
Ich gebe dir teilweise recht, allerdings muss man auch beachten das die "westliche" Presse eigentlich gar keine eigene Version hat.
Das ist schon sehr erstaunlich das so gut wie überhaupt keine eigenen Analysen gemacht wurden, keine Experten interviewt oder Augenzeugen und Ortsbegehungen, obwohl das Gebiet seit September ohne Kampfhandlungen und frei zugängig ist (ca. 4h Fahrt vom internationalen Flughafen Rostow, das müsste doch jeden Journalisten reizen, ein offener Fall im aktuellen Zeitgeschehen, ausgelobte Belohnungen in Millionenhöhe für die Aufklärung, reputation als Journalist).
Das Interview mit Augenzeugen von der BBC Moskau nur Stunden nach Veröffentlichung wieder aus dem Programm genommen. Aus welchem Grund ? Dieses Interview war die aussagekräftigste mir bekannte journalistische Untersuchung die irgendein westliches "Medium" je gemacht hat.
Die staatliche britische BBC hätte ja wenigstens einen Kommentar dazu abgeben können wie "Die Augenzeugen waren nicht vertrauenswürdig" oder ähnliches. Haben sie aber nicht. Ohne Angabe von Gründen einfach gelöscht.


melden
IvanIV
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

20.03.2015 um 15:00
@Purusha
Purusha schrieb:Ich persönlich gebe der BUK-Version gegenüber den andern möglichen Szenarien mindestens 95% Wahrscheinlichkeit.
man sollte aber nicht vergessen, dass selbst wenn es sicher wäre, dass es eine BUK war, hieße das nicht dass die Ukraine nicht mehr unter Verdacht stünde.


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

20.03.2015 um 15:05
SO mehr beim Topic. Journlistische Beiträge und co nur soweit reinstellen als sie verwertbare "FAKTEN" enthalten.

MEINUNGEN; sind hie erstmal irrelvant, sofern sie nicht als Abgabe eines Szenarios dienen, was auf den "FAKTEN"


melden
pike
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

21.03.2015 um 05:50
LaDerobee schrieb:"Die Augenzeugen waren nicht vertrauenswürdig"
Das soll lieber der Zuschauer entscheiden. Ein Hinweis seitens der Journalisten/Reporter kann dennoch gegeben werden. In der Form, wie es nun üblich ist: "Wir glauben. Wir meinen. Wir sind der Meinung. Wir glaube nicht. usw."


melden
pike
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

21.03.2015 um 06:07
Purusha schrieb:Ich persönlich gebe der BUK-Version gegenüber den andern möglichen Szenarien mindestens 95% Wahrscheinlichkeit.
Bei mir liegt der Wert in einem ähnlichen Bereich, nämlich bei 98%. :)

Welche Seite nun einen Abschuss getätigt hat, wird nur schwer nachzuweisen sein.


melden
pike
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

21.03.2015 um 06:19
Interessant, die deutschen Raketen-Experten die Beweise der Buk-Version theoretisch bestätigen:

Prof. Dr. Robert H. Schmucker (Wikipedia: Robert_Schmucker)
Dr. Markus Schiller


melden
Anzeige

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

21.03.2015 um 07:56
ich wette mal die BUK fragmente sind authentisch


melden
442 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Politiker14 Beiträge