Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

06.04.2015 um 19:45
@Ornis
Ornis schrieb:Da wurde nichts zerrissen.
Sondern?
Die Maschine wurde bereits in der Luft auseinander gerissen und stürzte in vielen Teilen auf. Wird das jetzt bestritten?


melden
Anzeige

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

06.04.2015 um 19:56
@canales
canales schrieb:Die Maschine wurde bereits in der Luft auseinander gerissen und stürzte in vielen Teilen auf. Wird das jetzt bestritten?
Für das Auseinanderbrechen der Maschine war nicht die Rakete direkt, sondern Dekompressions- und mechanische Effekte als deren Folge ursächlich. Sie ist nicht durch die Explosion selbst, also sofort, sondern etwas später durch die Folgen der Beschädigungen zerstört worden.


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

06.04.2015 um 20:06
@Ornis
Du kennst aber das Trefferbild, zumindest was auf Fotos bekannt ist?
Die russischen und damit auch die ukrainischen Luft-Luft-Raketen suchen sich per Infrarot-Wärmequellen ihr Ziel...also die Triebwerke.


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

06.04.2015 um 20:19
@canales

Nö. Gibt wohl auch radargelenkte:

Wikipedia: Luft-Luft-Rakete#Liste_von_Luft-Luft-Lenkwaffen


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

06.04.2015 um 20:33
Es gibt zahlreiche Beispiele bei denen wesentlich kleinere Jets beim Beschuss mit Luft-Luft Raketen noch landen konnten. Ich kenne keine Luft-Luft Rakete mit 70kg Sprengkopf und üblicherweise werden die auch nicht auf das Cockpit abgefeuert.


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

06.04.2015 um 20:36
kokokokoko schrieb:Es gibt zahlreiche Beispiele bei denen wesentlich kleinere Jets beim Beschuss mit Luft-Luft Raketen noch landen konnten.
Dabei handelte es sich mit Sicherheit um infrarotgelenkte Kurzstrecken-AAM's.
kokokokoko schrieb:Ich kenne keine Luft-Luft Rakete mit 70kg Sprengkopf
Oh, da gibt/gab es sogar noch schwerere...
kokokokoko schrieb:und üblicherweise werden die auch nicht auf das Cockpit abgefeuert.
Selbstverständlich nicht.

paco


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

06.04.2015 um 21:04
@Ornis
Na, dann zähl mal auf, welche radargelenkten Raketen die Ukraine besitzt, und von welchen Flugzeugen sie abgeschossen werden können...


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

06.04.2015 um 21:12
@Ornis
und btw. weshalb sollte eine SU25 oder Mig29 mit Luft-Luft-Raketen bestückt werden?
Wegen eines zu erwartenden Luftkampfes gegen die Luftwaffe der DNR/LNR?


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

06.04.2015 um 21:44
@canales
canales schrieb:Na, dann zähl mal auf, welche radargelenkten Raketen die Ukraine besitzt, und von welchen Flugzeugen sie abgeschossen werden können...
R-27 und R-77, Träger MiG-29 und Su-27.
canales schrieb:und btw. weshalb sollte eine SU25 oder Mig29 mit Luft-Luft-Raketen bestückt werden?
Wegen eines zu erwartenden Luftkampfes gegen die Luftwaffe der DNR/LNR?
Grundsätzlich werden alle dazu fähigen Maschinen mit einem Paar leichter AAM's zur Selbstverteidigung versehen.
Zum fraglichen Zeitpunkt bestand die begründete Befürchtung, dass russische Maschinen ukrainische Maschinen abgeschossen haben könnten.

paco


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

06.04.2015 um 21:54
@paco_
Danke...da fiele dann die SU 25 raus...

Nun, mit den leichten AAM's dürfte es nicht einfach sein eine B 777 so zu zerstören wie bei der MH17 geschehen.
paco_ schrieb:Zum fraglichen Zeitpunkt bestand die begründete Befürchtung, dass russische Maschinen ukrainische Maschinen abgeschossen haben könnten.
Ging es da um die Antonov, die in 6200m abgeschossen wurde?


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

06.04.2015 um 22:03
canales schrieb:Nun, mit den leichten AAM's dürfte es nicht einfach sein eine B 777 so zu zerstören wie bei der MH17 geschehen.
Da hast du Recht, das dürfte schwierig werden, zumindest müsste das Trefferbild anders sein.
canales schrieb:Ging es da um die Antonov, die in 6200m abgeschossen wurde?
Genau!

paco


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

06.04.2015 um 23:29
Kommt es nur mir so vor oder dreht sich diese Diskussion im Kreis ;)


melden
LaDerobee
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

07.04.2015 um 02:57
Issomad schrieb:Nö, soll ja bewölkt gewesen sein, aber ich könnte mit bloßen Augen auch nicht erkennen, was in 10 km Höhe vorgeht ...
Diese Augenzeugen sind deshalb nicht glaubwürdig ...
Auch wieder ein Spezialist der Probleme mit dem Lesen hat.
@Issomad, welcher Augenzeuge hat behauptet das er 10km hoch sehen konnte ?
Wo hast du solche Informationen her ?
Wieso nimmst du dir das Recht heraus den Augenzeugen Unglaubwürdigkeit vorzuwerfen wenn du nichteinmal weisst was die gesagt haben ?
Ich verstehe echt nichtmehr was das soll das hier ständig Leute posten die keine Informationen haben und nicht einmal in der Lage sind sich Fotos anzuschauen oder Informationen richtig zu lesen und diese Sachen dann trotzdem mit irgendwelchen selbstzusammengebastelten aus dem Zusammenhang gerissenen Inhalten kommentieren, das ist doch wohl keine Absicht ?!
Meinst du nicht das der Ernst das dort 298 Menschen abgeknallt wurden etwas mehr Seriösität und Sensibiltät erfordert ?


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

07.04.2015 um 09:52
erkennen?
Nur damit ich das mal richtig verstehe, du glaubst den Augenzeugen nicht weisst aber nicht warum du denen nicht glauben sollst.
Du, gibt zig test wie schlecht die Wahrnehmung ist. WEnn man Augenzeugen glaubt, dann wäre der UFO Thread voll von echten Berichten.

Tatsache ist Augenzeugen sind bestenfalls Indizien, aber weiß Gott kein Beleg. Die Schwierigkeiten ein Flugzeug mit Bloßen auge auf 10 km zu sichten ist klar.
LaDerobee schrieb:Du glaubst das jemand einen Raketenschweif gesehen hat der ein Fulgzeug getroffen hat, aber wenn Augenzeugen ein Flugzeug in den Wolken verschwinden sahen, dann behauptest du: "Wie konnten die das sehen, da waren doch Wolken"
Den Schweif beim Start vielleicht, aber bestimmt nicht mehr den Einschlag.

Btw ist das BUK Szenario hier nicht durch Augenzeugen belegt.
Wenn man das was du so sagst und auf wen du dich berufst sich so anschaut, und eigentlich weiss das du auch mal ziemlich intelligente Argumente vorgebracht hast, dann muss man derzeit echt verzweifeln und sich fragen:
"Ist das noch der Fedaykin der mal hellwach bei der sache war, der echt ambitioniert dabei war ?"
Und die Antwort ist:t
Schwafel nicht über User, besorge Belege für die Anwesenheit von Flugzeugen.

und dann prüfte man wie wahrscheinlich das ist. SChade wenn Flugzeuge beteiligt gewesen wäre, dann hätten die RUssen ja mal eben den ganzen Radartrack zeigen können.


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

07.04.2015 um 09:57
Für das Auseinanderbrechen der Maschine war nicht die Rakete direkt, sondern Dekompressions- und mechanische Effekte als deren Folge ursächlich. Sie ist nicht durch die Explosion selbst, also sofort, sondern etwas später durch die Folgen der Beschädigungen zerstört worden.t
un ob, der Flugschreiber zeigt ganz klar Treffer und Ende. Klar Lucky shot.

Leider muss es schon ne gewaltige Luft Luft Rakete gewesen sein.


melden
LaDerobee
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

07.04.2015 um 11:52
Fedaykin schrieb:Tatsache ist Augenzeugen sind bestenfalls Indizien, aber weiß Gott kein Beleg. Die Schwierigkeiten ein Flugzeug mit Bloßen auge auf 10 km zu sichten ist klar.
Fedaykin schrieb:Den Schweif beim Start vielleicht, aber bestimmt nicht mehr den Einschlag.
Du musst dringend zum Augenarzt, wo soll das Problem sein ein Flugzeug in 15 km Höhe zu sehen oder eine Explosion dort oben ?
Die ISS fliegt 350km hoch die ist nicht viel grösser und die sieht man auch.
Fedaykin schrieb:Schwafel nicht über User, besorge Belege für die Anwesenheit von Flugzeugen.

und dann prüfte man wie wahrscheinlich das ist. SChade wenn Flugzeuge beteiligt gewesen wäre, dann hätten die RUssen ja mal eben den ganzen Radartrack zeigen können.
Die haben den Radartrack gezeigt und da ist ein weiteres Flugzeug, du scheinst das ja zu kennen.
Und wie oft soll man dir das denn Belegen ? Morgens, mittags, abends in jedem Thread in dem du anwesend bist ?
Wie wäre es wenn du mal deinen eigenen Thread liest, dann bräuchtest du nicht so häufig immer und immer wieder dieselben Fragen stellen die du dir sogar schon selber beantwortest hast.


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

07.04.2015 um 11:54
@LaDerobee

Eventuell wirst Du ja mal sachlich und hörst auf hier den Thread mit Deinen persönlichen Differenzen zu zutexten. Es nervt einfach, der Thread hier war sehr schön übersichtlich und sachlich, bis Du und Ähnliche hier aufgeschlagen sind und Stuss auf Stuss faseln. Tut echt nicht Not.


melden
LaDerobee
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

07.04.2015 um 12:10
@nocheinPoet, wenn ich deine tägliche Satire nicht hätte, ich wüsste nicht ob so ein Tag gut werden könnte =)
Ornis schrieb:Für das Auseinanderbrechen der Maschine war nicht die Rakete direkt, sondern Dekompressions- und mechanische Effekte als deren Folge ursächlich. Sie ist nicht durch die Explosion selbst, also sofort, sondern etwas später durch die Folgen der Beschädigungen zerstört worden.
Teilweise mag das richtig sein, insbesondere die hinteren Teile und Flügel sind durch Strömungseffekte und Brände abgetrennt worden.
Aber im vorderen Teil, das wurde fast komplett alles durch Explosionen verursacht.
Typischerweise explodieren Projektile erst wenige Millisekunden bzw. bei den Geschwindigkeiten wenige Meter nach dem Einschlag.
Dazu passen dann die Bilder 10,13,17-19 von dieser Website
http://graphics.wsj.com/mh17-crash-map/
Man sieht dort sehr schön die verbogenen frei aus dem Material der Rumpfverkleidungen herausgesprengten Risskanten, die sich auch erwartungsgemäss stark nach aussen verbogen haben.
Wenn das Flugzeug von einem einzelnen HE FRag getroffen wäre, würden die Risskanten an den Einschlagspunkten des Schrapnell sein und es gäbe keine verbogenen Teile (wenn überhaupt gegen die Ströumungsrichtung aber nicht in die Strömungsrichtung).
Bei der MH17 sind sie dort aber nicht sondern an den Nietstellen oder frei im Material dort wo die Detonationen den grössten Effekt erzielten.


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

07.04.2015 um 12:12
@nocheinPoet
nocheinPoet schrieb:Eventuell wirst Du ja mal sachlich und hörst auf hier den Thread mit Deinen persönlichen Differenzen zu zutexten. Es nervt einfach, der Thread hier war sehr schön übersichtlich und sachlich, bis Du und Ähnliche hier aufgeschlagen sind und Stuss auf Stuss faseln. Tut echt nicht Not.
friedlich isses immer dann wenn alle der einhelligen meinung sind ,dass mh17 ja nur von russen ,bzw. "deren" seperatisten abgeschossen worden sein muss.

wehe einer vertritt eine gegenteilige meinung : der "faselt dann" , stuss sogar noch dazu , dabei ist der fall ja IMMER noch nicht geklärt ,oder?

apropos: wann kommt denn endlich mal der untersuchungsbericht???

köstlich.


melden
Anzeige
LaDerobee
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

07.04.2015 um 12:21
pere_ubu schrieb:wann kommt denn endlich mal der untersuchungsbericht???
Also mir würde es schon reichen wenn jemand von den BUK Theoretikern mal ein paar vergleichbare HE Frag Schäden posten würde, traut sich nur keiner.
Eigentlich sind ja Bilder davon hier und im Parallelthread, aber darauf geht ja niemand der BUK Leute ein.
Stattdessen haben die bestimmt versucht ihre Theorien bei bellingcat und angeschlossenen Westmedien nachzuschauen und dann festgestellt das selbst die das nicht stützen können.
Der einzige Versuch dazu wurde am 22. July 2014 von der New York Times gemacht, die haben einen echten Experten gefragt, R. Foster von IHS Janes und was hat der nochmal gesagt ?
“The perforation holes that are visible indicate that they are consistent with a foreign object entering from the exterior of the aircraft to the interior of the aircraft, given the contour of the aluminum around a majority of the perforations as well as the visible blistering of the paint around some of the holes themselves, most of the smaller holes look to be caused by a high-velocity projectile, as opposed to simple shearing or tearing caused by the forceful separation of the panel from the airframe.”
Der spricht von "projectile", das ist im englischen ein ziemlich eng definierter Begriff und beschreibt bestimmt nichts was mit einem Schrapnell zu tuen hat.

Für die Mediengeschädigten zum Nachlesen was der Interviewer dann daraus gemacht hat, damit es nicht so auffällt.
http://www.nytimes.com/2014/07/22/world/europe/jet-wreckage-bears-signs-of-impact-by-supersonic-missile-analysis-shows.h...


melden
426 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt