Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

23.12.2014 um 22:49
@taren
@Z.

habe selber mal etwas geforscht, der Warhead hat eine Ladung von
"total 7600 fragments" demnach müssten bei der nahen Detonation mindesten 20%
also 1500 der Puzzelteile das Flugzeug getroffen haben und das auch
in einem halbwegs geordneten Muster da sie als Einzelteile ordentlich um die Ladung
gepackt sind. Die Seite des Cockpit sieht aber eher nach einer irgendwas Ladung aus.

Es wurden Fotos vom Cockpitboden gezeigt der einige wenige Durchschläge in rechteckiger
Form wie die Puzzelteile hat. das kann aber nur sein wenn die Ladung über dem Flieger
detoniert wäre, dann hätte aber das Dach wie ein Sieb aussehen müssen.

Sehr sehr merkwürdig

Ich kann mich nicht dem Eindruck erwehren da gab es zwei Explosionen.

http://www.whathappenedtoflightmh17.com/a-detailed-description-of-the-buk-sa-11-which-could-have-shot-down-mh17/#prettyP...


was ist im Normalfall eigentlich auf der Cockpitinnenseite da wo das große Loch ist?


melden
Anzeige
clubmaster
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

24.12.2014 um 10:02
Das Cockpitteil schon mal gezeigt?

https://pbs.twimg.com/media/BtAFoBhCAAEABS0.jpg:large


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

24.12.2014 um 10:24
@All
Hier mal alles zusammen, erleichtert auch den Überblick:
https://storify.com/vpkivimaki/mh17-hull-parts


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

24.12.2014 um 13:18
@holzauge
Gestern hatte ich doch keine Zeit mehr.
Deswegen kurz:

Man muss mittlerweile davon ausgehen das die Trümmerteile nach dem Absturz nochmal durch Beschuss beschädigt wurden, besonders exponierte Teile wie der Hochstehende Cockpitfussboden zB.
könnten in den Tagen danach, nochmal durch Boden Boden Granaten und Schrapnelle beschädigt worden sein. Krater von Aufschlägen solcher Waffen soll es rund um die Absturzstelle geben.
Auf der Suche nach dem entsprechenden Video von Anna News, das diese Krater und auch eine nicht explodierte Rakete in der nähe der Absturzstelle zeigen soll... stiess ich nur auf
"Youtube Konto gelöscht"... es gibt aber Standbilder davon.
Und auch in dem von mir verlinkten Video hier: sek 0:55

Youtube: Все больше фактов за то, что малазийский «Боинг» был сбит истребителем

sieht man einen Krater in der nähe der Absturzstelle. Die zu solchen B-B-Raketen gehörenden Schrapnellladungen könnten zu den vor Ort im Sitz steckenden Schrapnell, neben dem Strukturteil liegend und zu den Beschädigungen im Cockpitboden passen... Habe Bilder und anderes über die Raketen gesammelt das dies belegen sollte.
holzauge schrieb:Ich kann mich nicht dem Eindruck erwehren da gab es zwei Explosionen.
Ich denke auch nicht das BUK sich noch halten lässt aber dein Zitat bzgl.... es sind auch 2 Exlposionen bei Buk.
Einmal der Ring aus Schrapnellen und in Flugrichtung die Spitze des Gefechtskopfes mit dem Radaranteil etc.... Dieser vordere Teil einer BUK, dessen Explosinswolke enthält auch Teile des Innenlebens einer BUK und könnte deswegen ungleichgrosse Löcher verursachen wie sie auf Steuerbordseite des Cockpits festgestellt wurden. Auch deshalb hatte ich zunächst nicht den Teil der Ringförmigen Explosion zum Cockpittreffer gerechnet, sondern den Teil der Explosionswolke vorne. Die Spitze der BUKrakete konnte zudem auch Schrapnellförmig eingefräst sein und Einschlagsspuren wie die normalen Schrapnelle im unteren Explosionsbereich des Ringes..verursachen....

Szenario laut Einschlaegen ErklaerungenBeitrag von Z., Seite 26

Hier nochmal so eine Wandung..
Fraessung Huelle Gefechstkopf
habe aber die wahrscheinlichste Art Wandung noch im Petto...

Dennoch alles bisher spricht für kleiner Sprengladungen und wesentlich weniger Schrapnelle..
Die Ladung von der wir bisher ausgingen......
1a1c1e7b6e59d93e1fd72b2e856c533a

trifft meiner Meinung nicht auf die BUK zu.....
Leider müsst ihr auf diesen Bericht von mir noch warten...

Allen ein frohes Fest... LG


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

24.12.2014 um 14:08
Vielleicht haben auch einfacn nur weniger Schrapnelle geteroffen?

Spuren für Bodenbeschuss sehe ich dort übergens Weniger. Und naja Anna News?

Bitte, dort waren mehrere Untersuchungsteams, seit Sommer. Hat irgendwer davon berichtet das die Gegend Starkem Bodenbeschuss ausgesetzt wurde?

Weniger


@Z.

ich glaube, dein Ergebnis wird sich nicht mit dem der Forensik decken. Ich habe den Eindruck du siehst das ganze etwas Statisch.


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

24.12.2014 um 14:29
War auch am überlegen ob es nur zwei Layer beim Gefechtskopf sind und habe mir nochmals die Bilder angesehen, so richtig gut kann man es leider nicht erkennen aber zwei sind wohl doch wahrscheinlicher als drei. Woher dann allerdings die angeblichen 8000 Splitter kommen sollen aber es ist auch noch unbekannt wo die länglichen Splitter sich verstecken evt. an den Seiten?


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

24.12.2014 um 14:35
Oh wunder ein Russishce Sender behauptet man hätte den Zeugen für die Su25 Geschichte einem Lügendetektortest unterzogen und für glaubwürdig befunden.

Naja schon komisch das die Russische Armee und co 60000 Mann an der UA Grenze hatten, aber nicht mal ein Lahmes Bodenkampflugzeug draufzubekommen.



Plane


und wenn man sich mal so ein Bild aussieht, ist es Unwahrscheinlich das IR Raketen nicht auf die Triebwerke gehen.


Keine Schlechte Leistung für eine Bodenkampflugzeug ohne eingenen Luft Luft Radar, was leidlich schneller ist als das Ziel ist.

Aber andere Begenungen mit Luft Luft Raketen hatten auch nicht so ein Sofortiges Zero zufolge

und da reden wir über mehr als 3,5 Kg Sprengköpfe


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

24.12.2014 um 14:38
Es sind zudem in diesem Bereich fast alles Continuous Rod Gefechtsköpfe was wohl in diesem Fall nicht passen würde.


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

24.12.2014 um 14:54
@taren
snmxE
Das Buk M1 (russisch Бук М1, „Buche“, NATO-Code SA-11 Gadfly, etwa: „Bremse“)
Wikipedia: Buk_M1


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

24.12.2014 um 16:56
Echt schwierig, hatte schon auf dieser Webseite

http://www.rwd-mb3.de/technik_g/pages/9m38_9m317.htm

die Angabe gelesen der 9N314 wäre nicht für die 9M38, damit wäre der rote Übungsgefechtskopf für ein anderes Modell. Allerdings auf deinem Bild sind wieder die kurzen Flügel der 9M317. Es sollte aber die 9M38M1 sein.

http://www.nva-forum.de/nva-board/index.php?s=cd9fc38c56da4fd9c6efe63158fdf082&showtopic=20650&st=405

Gehen sie nicht über Los... Am Ende nicht Final geklärt welcher Typ Gefechtskopf bei einer 9M38M1 überhaupt eingesetzt wird.


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

24.12.2014 um 16:57
@taren
In die engere Auswahl kommen imo solche Köpfe..
jvubK



Ps: Genau...


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

24.12.2014 um 18:12
Z. schrieb:In die engere Auswahl kommen imo solche Köpfe..
Interessanterweise steht in deinem zweitletzten Posting ja nicht "Бук" sondern "Куб". Dachte zuerst, dass das ein Schreibfehler wäre, aber offenbar gab es auch dieses System. Gemäss Wiki war das Куб bis 1983 im Dienst.

Stellt sich natürlich die Frage, ob auf den bisher aufgetauchten Bildern wirklich der Gefechtskopf einer BUK zu sehen war oder ob das der Sprengkopf eines ausgemusterten Waffensystems war. So auf die Schnelle habe ich nur Bilder von Куб-Gefechtsköpfen gefunden.

Emodul


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

24.12.2014 um 20:10
@emodul
Hi...
emodul schrieb:Interessanterweise steht in deinem zweitletzten Posting ja nicht "Бук" sondern "Куб".
Genau deswegen hab ichs hervorgehoben.. Ich denke zudem das dortzum Orgbild etwas nachträglich eingefügt wurde, vlt sogar das BUK-Foto

Erst wollte ich mal klar stellen das wir mit den neuen G-Köpfen besser fahren als mit dem alten der bisher angenommen wurden....

Hier mal als Vergleich.... der 3N12 57 kg Gefechtskopf.... der später in anderer form zum gesuchten G-Kopf wurde...

3M9ME-Gainful-3N12-Warhead-MiroslavGyuro
http://www.ausairpower.net/APA-2K12-Kvadrat.html

Entspricht dem Bild hier mitte:
te2db2b jvubK
(..rechts daneben ein wahrscheinlich noch kleinerer Kopf der auch auf dem ersten Bild oben auftaucht.)

Der 3N12 hat ca. 13 Kg weniger Masse..... also muss der gesuchte BUK-M1 ca. 23% grösser sein.
Sollte aber wie die gezeigten aussehen.... Entweder mit Hülle angereichert mit losen Schrapnellen oder continuous warhead. Denke das sind die bisher besten Vergleiche...
Hab leider wenig Zeit.


NG

Ich wünsch dir alles gute zu den Festtagen..


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

24.12.2014 um 20:18
@emodul
mit Rakete 3М9М3; mit Rakete 9М38 gleiche Werte wie bei 9K37 „Buk“
Wikipedia: SA-6_Gainful#cite_ref-.D0.9A.D1.80.D0.B0.D0.B1_10-0


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

24.12.2014 um 23:21
@Z.
Habe hier mal noch ein interessantes Bild gefunden. Sieht für mich nach drei BUK-Gefechtsköpfen aus. Allerdings ist mir nicht klar, weshalb die dort ohne Zubehör rumliegen. Möglicherweise werden die Sprengköpfe als Sprengfallen verwendet.

GPHRIMHHLVA

Emodul


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

25.12.2014 um 00:18
@emodul Die Gefechtsköpfe 3N12 sind für das Vorgängermodell Kub, das dürften die auf deinem Bild sein. Die Daten für die Kub waren:

Gefechtsteil 3N12
Masse 57 kg
Anzahl Splitter 3000
Masse eines Splitters 6,5 g
Geschwindigkeit Splitter 2500 m/s
Sprengladung TNT 23 kg

von
http://www.rwd-mb3.de/pages/3m9.htm
http://www.rwd-mb3.de/pages/3m9_c.htm

TNT hat mit 1,65 g/cm³ eine leicht niedrigere Dichte als HMX 1,91 g/cm³ aber stimmt schon bei 70kg sollte der Gefechtskopf nicht unwesentlich kleiner ausfallen.

Es kommt wenn noch der Gefechtskopf ganz rechts in Frage.


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

25.12.2014 um 00:56
http://www.myvideo.de/watch/11588462/Xavier_Naidoo_Still_Still_Still_2014


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

25.12.2014 um 16:51
@Z.
@taren

Einen Warhead wie der abgebildete orangerote angerostete,
würde ich für am wahrscheinlichsten bei eine SA11 halten, da die modernste Bauart.
Durch die gepackten Puzzelteile wird ein sehr gleichmäßige Verteilung erreicht,
womit sich eine gut kalkulierbare Treffersicherheit einstellt.

Allerdings ist an den Flugzeugteilen die wir zu sehen bekommen,
nichts was meiner Meinung nach auf Treffer durch so einen Warhead hinweist.

Oder ein super naher <1m so das die Puzzelteile praktisch als eine Masse in den Rumpf eindrigen,
dann müsste es aber im Cockit ganz schlimm aussehen und bei 20 kg TNT würde das Cockpit
total zerlegt.

Es sieht nach einer oder zwei kleineren und weniger gut sortierten Ladung und Explosion aus.


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

25.12.2014 um 17:43
Der Rote könnte aus meiner Sicht ein Aimable Warhead sein, womit wir eine ganz andere Splitterverteilung bekommen:

http://www.enginsoft.it/applications/aerospace/simmel.html

Aber die 9M38M1 ist schon etwas älter, da würde ich nicht zwingend von einem modernen Gefechtskopf ausgehen.


melden
Anzeige

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

26.12.2014 um 09:41
@taren
taren schrieb:Der Rote könnte aus meiner Sicht ein Aimable Warhead sein, womit wir eine ganz andere Splitterverteilung bekommen:
na das glaube ich weniger
1. müsste die Ladung einen deutlichen Hohlraum aufweisen
2. müsste die Zielerfassung entsprechen selektiv sein
3. müssten ja auch einige Deformationladungen drumherum existieren


melden
369 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt