Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

02.11.2014 um 22:06
@Fedaykin
Fedaykin schrieb:Wir haben die Quergeschwindigkeit, die Entfernung zum Flugzeug und die Geschossstreuung. DAs Teil hat pro Sekunde sein 5 Fache Länge überbrückt. DA ensteht kein Trefferbild wie auf ein Stehendes Ziel (Und schon bei der Doku aus Russland war das Trefferbild alles andere als "Dicht"
Wow klingt alles ganz dolle....
Aus 3864,333 Km Entfernung zum Ziel!? ;)
Man das hört ja garnich mehr auf...
Ab in die VT Abteilung mit dem Ding hier, sollte das so weiter gehen.


melden
Anzeige

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

02.11.2014 um 22:38
@mayday
Sorrrry Mayday ich bin schon wieder genervt, ich arbeite norm nicht "mehr" in Kindergärten.... Mein Fehler.
mayday schrieb:Gute Analyse :) 70kg Sprengkopf und nur primäre aufschlagsort 'Cockpit' finde ich auch eigenartig. Vielleicht ist der Kopf in sehr naher Umgebung (seitlich vorne) detoniert, so dass Schrapnelle einen geringeren Streuradius hatten, wäre das denkbar oder eher nicht?
Nun Streuradius:
Da hatte @taren ja eine "interessante" Seite verlinkt.
(Die gehen dort allerdings nur von Bullets aus, wie mir beim Überfliegen auffiel.... vlt. hab ich was überlesen. Spreng-Ladungen lassen sie dort wohl ausser 8!?)

http://acloserlookonsyria.shoutwiki.com/wiki/Talk:Crash_of_Malaysia_Airlines_flight_MH17/Forensics

Schauen wir uns doch mal das entsprechende Bild zu deiner Frage an:
BUK shrapnel pattern
Und werfen gleichzeitig einen Blick in die Deutsche Wiki:
Die Rakete hat im ersten Modell eine Länge von 5,55 m und wiegt 690 kg. Sie trägt einen 70-kg-HE-Gefechtskopf mit einem effektiven Zerstörungsradius von 17 m, der von einem Radar-Näherungszünder ausgelöst
Die 17 m sind als ausschliesslich in grosser Nähe zum Detonationspunkt zu verstehen, meiner Meinung. Nehmen wir also an die Detonation hat nur 20 m vom Cockpit stattgefunden, wären die von mir gezeigten Bereiche die unbeschädigt scheinen, bereits im Radius von 17 m und damit betroffen.Sind sie aber augenscheinlich nicht!

Nehmen wir an die Detonation erfolgte in grösserer Entfernung, erst recht, es wäre unwahrscheinlich das sich nicht zumindest ein Partikel in den Bereichen sichten liesse, wo doch im Cockpit reichlich vorhanden ist.

Das kann ich gerne noch graphisch und etc. untermalen, aber ich glaube der Aufwand lohnt sich kaum. Und 20 Meter Detonationsentfernung bei 70 Kg Sprengsatz.... machen ziemlich grosse Löcher und keine Schleifspuren in der Art wie wir sie sehen. Sie schneiden das Alu bei Kontakt wie Butter. Die Schrapnelle rotieren um bis zu 6 Achsen gleichzeitig.... und heiss genug sind sie auf jeden Fall um den Treibstoff zu entzünden.... Wenn das Video hier echt ist, besser tatsächlich MH17 zeigt, frag ich mich wo die Rauchschwaden sind während es vom Himmel fiel....?
Youtube: Malaysia Airlines crash: Video shows the moment MH17 crashed

Ich seh hier keinen Rauch, der zur Aufschlagstelle zeigte.... an Himmel auch nix...
Wie gesagt nur ein Video ohne grosse Aussagekraft...
Niemand weis ob sie einem BUK-Treffer gemäss brannte bevor sie aufschlug.
NG


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

03.11.2014 um 01:24
@Fedaykin
Reg dich nicht auf. Is nich persönlich.
Hier noch ein Bsp.
Wege in den Weltraum und zurück

Eine Nutzlast in den Weltraum zu bringen erfordert, einen Teil der Massenanziehung der Erde zu überwinden. Dazu muss dem Körper, der einen Erdorbit erreichen soll, so viel Energie zugeführt werden, dass er die notwendige Orbitalgeschwindigkeit in der zugehörigen Bahnhöhe erreicht. Dies ist die Aufgabe der Trägerrakete.

Es besteht ein eindeutiger Zusammenhang zwischen Bahngeschwindigkeit und -höhe sowie der Umlaufzeit (Periode), die durch die Kepler'schen Gesetze gegeben ist. Bei einer Geschwindigkeit von 7,9 Kilometern pro Sekunde (man nennt sie die »erste kosmische Geschwindigkeit«) bewegt sich ein Satellit auf einer Kreisbahn in etwa 100 Kilometern Höhe um die Erde. Ist die Geschwindigkeit höher, aber unterhalb 11,2 Kilometern pro Sekunde, ist die Flugbahn elliptisch. Um vom Erdboden aus das Schwerefeld der Erde auf einer Parabelbahn verlassen zu können, muss ein Objekt auf etwa 11,2 Kilometer pro Sekunde (gut 40 000 Kilometer pro Stunde, die Fluchtgeschwindigkeit oder zweite kosmische Geschwindigkeit) beschleunigt werden.
Explosivstoffe, mit denen wir unsere Hintern ins All schiessen.
Auf jeden Fall besser als sich damit gegenseitig die Rübe wegzublasen.
Nichts für ungut.


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

03.11.2014 um 09:22
tWow klingt alles ganz dolle....
Aus 3864,333 Km Entfernung zum Ziel!? ;)
Man das hört ja garnich mehr auf...
Ab in die VT Abteilung mit dem Ding hier, sollte das so weiter gehen.
??????? Nicht die PM sondern ne Doku


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

03.11.2014 um 09:26
Z. schrieb:Dazu zählt etwa auch eine Meldung, in der es um einen spanischen Fluglotsen namens Carlos geht: Er soll aus Kiew eine Nachricht auf Twitter veröffentlicht haben, in der er behauptet, dass ukrainische Düsenjäger die MH17 abgeschossen hätten. Später sei sein Twitter-Account gesperrt worden.
Carlos hat nix existiert. Noch dürften die Zivile Flugfaht dann die Transponder der Mil Maschine haben.
Z. schrieb:Und im Zwischenbericht steht gar nix mehr-. Alles ja ganz dolle und ich behaupte nicht es gibt diesen Carlos, genau so wenig ich behaupte ich würde meine Hand ins Feuer für das Russische Militär legen, die einen K-Jet, den sie als ..."hätte ein SU 25 sein können"... bezeichnen, auf dem Radar hatten. Nur... glaubst du die Russen lügen!
Ob sie lügen ist eine Sache, sie spekulieren recht viel. 1 Frage. Existierte Carlos überhaupt? Oder nur ein Twitteraccount. DU weiß schon das die Flugsicherung Zivil mit Transpondern arbeitet.
Z. schrieb:Laut Indizien könnte es eben auch ein Luft Luft sein und dafür brauchts nun mal nen Flugzeug. Wenn du das schon jetzt ausschliessen willst ;) ist das doch ein kompletter Wahnsinn. Ich erinnere wir sind hier nicht in der rumllaber Politikabteilung.
Halt dich dran!
Nein, das Problem ist Luft LUft ist noch nicht Ausgeschlossen die Indizien sind aber lauf, und sind ein Radarfragment auf den Aufzeichnungen der Russischen PK


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

03.11.2014 um 09:37
Z. schrieb:Ergo:
1000 m/s = 3600 Km/h
10.000 m/s = 36.000 Km/h

Unsinn? Der NVA Offizier sagt Unsinn weil er weis das die Detonationsbeschleunigten Stoffe auch noch einer Trägheit unterliegen und desswegen nicht die 36.000 Km/h erreichen werden.
Der Unterschied zwischen Detonationsgeschwindigkeit (Luftaubsreitung) und den Objekten ist die Bekannt oder?

Deswegen steht oben Splittergeschwindigkeit von 3000 Meter pro Sekunde.

Schenller als ein APDS Geschoss oder Hohlladungstachel wird es nicht sein. Dort ist die Explosion gerichtet.
tIs ja ganz doll und die Bilder die ich einbrachte sind wohl gefälscht oder keiner hier kann sie sehen, obwohl sie da sind. Diese Bereiche sind 15-17m vom Cockpit entfernt und weisen keine Einschläge auf. Zu Erinnerung ein BUK hat einen primären Explosionradius von 17 m. Umsoweiter von dem Ziel entfernt umso höher die Streuung..... Deine Aussage ist wirklich ein Horror und Totschlagargument.
Nichts weiteres. Von einem Willen theoretisches zu klären keine Spur, nicht die geringste.
Eben 15 bon 17 Meter vom Cockpit entfernt keine Treffer. Spricht gegen den Seitenbeschuss mit ner Kanone. Spricht aber eher von Frontal. Das Genaue Trefferbild kennen wir aber dennoch nicht weil das Flugzeug eben noch nicht Forensisch untersucht ist.
Z. schrieb:Alles überschall Varianten bei Wiki...
Kannst mich ja gerne rauswerfen wenn dir meine Kritik hier nicht passt.
Aber das hier wird wieder Kindergarten, wenns so weitergeht. Und das brauchen wir in der Wissenschaftsabteilung garnücht!
Ich bringe hier Theos ein und die kann man gerne Widerlegen, super gerne sogar.
Aber bitte mit Argumenten nicht mit Kinderkram..
Ja, blos ist es ein Jagdbomer und die Kanone ist für den Boden Einsatz vorgesehen. Meinst du Mh17 überflogen und dann mit Den GUnpods auf ein BEwegliches Ziel?

Im Kino sieht das gut aus, ohne ein Modernes Visier unmöglich.

Aber gut jetzt ist zumindest ein Erdkampflugzeug durch ne S22 Jagdbomber ersetzt.

Hinterfragen wir mal gar nicht den Unsinn Mh17 bewusst abzuschießen. Es bleibt dabei das sowas nicht ausreicht für den Totalausfall innerhalb einer Sekunde aller Aufzeichnungen. Es bleibt dabei das man damit sich dem Fliger in dierse Variante Frontal oder Seitlich durch die Visuellen Bereich annähern muss. Su22 hat ebenfalls keinen Radar.


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

03.11.2014 um 09:42
Z. schrieb:Schrapnelle rotieren um bis zu 6 Achsen gleichzeitig.... und heiss genug sind sie auf jeden Fall um den Treibstoff zu entzünden.... Wenn das Video hier echt ist, besser tatsächlich MH17 zeigt, frag ich mich wo die Rauchschwaden sind während es vom Himmel fiel....?
Nun das Problem ist wenn die Treffer im Vorderen Bereich erfolgten, enzündet sich der Treibstoff wohl weniger. Und selbst Bei Triebwerkstreffern ist das Flugzeug nicht sofort nur noch ein Feuerball.

Btw der Flugschreiber deutet durchaus auf einen Zerreißen und Druckwellenwirkung hin.

also eines schweren Sprenkopfes, nur so liese sich der Totalausfall erklären.


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

03.11.2014 um 09:50
http://www.youtube.com/watch?v=joECrO0_Ink


das hier zeigt auch angeblich den abschuss von MH 17. Ich glaube ein echtes Video aus ausreichender Nähe Existiert gar nicht.


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

03.11.2014 um 10:09
Leider haben wir keine Daten von IRak FLug 655. Aber der Vorgang scheint ähnlich plötzlich abgelaufen zu sein.

Ebenso von Siberia 1812.


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

03.11.2014 um 10:49
Korean Air Lines Flight 007 flight data.


Hier zum Vergleich mal die Daten von Korean Airlines 007. Luft Luft abschuss.


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

03.11.2014 um 11:48
@Fedaykin
Fedaykin schrieb:Der Unterschied zwischen Detonationsgeschwindigkeit (Luftaubsreitung) und den Objekten ist die Bekannt oder?

Deswegen steht oben Splittergeschwindigkeit von 3000 Meter pro Sekunde.
Hab ich was übersehen wo steht denn die "Splittergeschwindigkeit"? Danke.


Mal Butter bei die Fische mein lieber @Fedaykin,
da gibts was in der Physik und das nennt sich Energieerhaltungssatz.
Wikipedia: Energieerhaltungssatz

Ich denke du verwechselst hier die Geschwindigkeit eines BUK ca. 3 Mach und die der Schrapnelle.
Der Gefechtskopf, ungezündeter Sprengstoff und das Material was die Schrapnelle werden sollen,
haben bereits im Anflug bei -50C eine Geschwindigkeit von 3238 Km/h, ohne das da was explodiert ist.

Kommt es dann zur Explosion des Gefechtskopfes, der mit Hochexplosiven Sprengstoffen versehen ist, müssen wir dessen Impuls auf die bereits vorher beschleunigten Stoffe dazu zählen. Dadurch kommen wir, nehmen wir mal nur 5000 m/s Detonationsgeschwindigkeit, die Hälfte des möglichen....

Erinnerung!!!
Z. schrieb:die Detonationsgeschwindigkeiten liegen zwischen l.000 und 10.000 m/s.
...auf ca. 8000 m/s eines Splitters. Dh. ergo 28.800 Km/h.
Berechnen wir nun die Trägheit und die Kraft die es braucht die Splitter zu erzeugen und zu bewegen, den Gefechtskopf auseinander zu reissen, Wärementwicklung, Luftwiderstände, sind 25.000 Km/h Restgeschwindigkeiten durchaus plausibel.

Wie gesagt 3 Mach, sprich 3238 Km/h hat der Kopf schon ohne Detonationsgeschwindigkeiten, eines 70 Kg Gefechstkopfes. Weist du was so eine Explosion ein paar Meter von einer Alu Dose entfernt mit dieser macht?

Die Splitter-Wolke die eine Bug umgibt ist nicht 34 m gross (Radius 17m x2), hier geht es nur um die gerichtete Ladung. Schau dir mal die Zeichnung an. Diese zusätzlichen Splitter verteilen sich Wolkenartig um Explosionszentrum, alles was da mit zusätzlichen 900 Km/h reinfliegt wird später wie ein Sieb aussehen. Unmöglich das diese Zusatz-Partikel, Flügel und Rumpf von MH17 verschont haben!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Bitte, ich schreib ja nich weil ich dich ärgern will, also nehm meine Einwände auch wahr.
Am besten als wissenschaftlich bedingte. Danke.


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

03.11.2014 um 11:58
@Fedaykin
Oben falsch gerechnet, wir kommen nur auf 6000 m/s..
bei 5000 m/s Detonationsgeschwindigkeiten..
also ca. 21.000 km/h

Zu früh kein Kaffe... aber jetzt :)


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

03.11.2014 um 12:30
Mal 'ne Frage, weil ich dazu unterschiedliche Angaben zu gefunden habe: Wo sind Voice-Recorder und Flugschreiber bei der Boing 777 verbaut? In der Mehrzahl der Angaben steht, daß diese im Heck untergebracht sind, da dieses bei einem Absturz am wenigsten gefährdet ist auszubrennen. Und wenn dem so ist: Wie kommen die Daten vom Cockpit in die Hecksektion. Sind die Kabel (?) redundant ausgelegt?


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

03.11.2014 um 14:12
Ich denke du verwechselst hier die Geschwindigkeit eines BUK ca. 3 Mach und die der Schrapnelle.
Der Gefechtskopf, ungezündeter Sprengstoff und das Material was die Schrapnelle werden sollen,
haben bereits im Anflug bei -50C eine Geschwindigkeit von 3238 Km/h, ohne das da was explodiert ist.
Ja, und? Deswegen kommen wir nicht auf 25000 Km/h

http://www.google.de/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd=3&cad=rja&uact=8&ved=0CDQQFjAC&url=http%3A%2F%2Fwww.mater.up...


http://www.mater.upm.es/isb2007/Proceedings/PDF/Volume_1/Vol.I

in der PDF sieht man auch die Untercshiedlichen Kegelformen eines solchen Sprengsatzes.
alles was da mit zusätzlichen 900 Km/h reinfliegt wird später wie ein Sieb aussehen. Unmöglich das diese Zusatz-Partikel, Flügel und Rumpf von MH17 verschont haben!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Alles eine Frage des Zeitpunktes. die Wolke hängt ja nicht in der Luft. Die Splitter fliegen mit ca 3000 Km/S, und durchsieben (was man am Cockpit gut sieht, im Verhältnis Splitter pro m² was zu dem Zeitpunkt in der Dazwischen liegt. Also muss auch nicht die ganze Länge durchsiebt sein. Weil die Splitter schon außerhalb der nachfolgenden Teile des Flugzeuges sind.
ornis schrieb:Mal 'ne Frage, weil ich dazu unterschiedliche Angaben zu gefunden habe: Wo sind Voice-Recorder und Flugschreiber bei der Boing 777 verbaut? In der Mehrzahl der Angaben steht, daß diese im Heck untergebracht sind, da dieses bei einem Absturz am wenigsten gefährdet ist auszubrennen. Und wenn dem so ist: Wie kommen die Daten vom Cockpit in die Hecksektion. Sind die Kabel (?) redundant ausgelegt
article-2578197-1C3269D300000578-437 634

luftfahrt-so-funktioniert-eine-black-box


black-box-graphic-data


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

03.11.2014 um 14:36
@Fedaykin

Die letzte Abbildung beschreibt den Aufbau der MH370 - ich denke mal ein baugleiches Modell wie die MH17. Wenn dann also der Voice Recorder und der Flugschreiber im Heck waren und gesetzt den Fall, daß die Leitungen durchtrennt wurden, erklärt das nicht auch einen plötzlichen Abbruch der Aufzeichnungen?


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

03.11.2014 um 14:41
Ja, und dafür bruacht es schon was. DAs Plötzlich alles abreißt. Daszu siehe BEispiel eines anderen Opfers von Abschuss.

Und das spricht gegen die Theorie das da erst mit ner Kanonen rumgefuhrwerkt wurde


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

03.11.2014 um 15:18
@Fedaykin
Fedaykin schrieb:und dafür bruacht es schon was. DAs Plötzlich alles abreißt.
Um die Verbindung zu den Schreibern zu unterbrechen genügt aber ein Schrapnell, welches das Datenkabel vom Cockpit zum Heck durchtrennt? Das Auseinanderbrechen des Flugzeugs war nicht Gegenstand meiner Frage ebenowenig die Art und Weise, wie der Abschuß erfolgte.


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

03.11.2014 um 15:31
Ich glaube nicht das ein Schrappnell reicht. Da müssten wir den Kabelbaum kennen. Nur müsste dann die Verbindung zu allen Sensoren plötzlich abreißen


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

03.11.2014 um 15:57
Vergleich mit 30mm Kanone in echt


https://www.youtube.com/watch?v=EVWFwYG-M4U


melden
Anzeige

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

03.11.2014 um 16:57
Mmh der BEschuss eines Stehenden Ziels und dem Bildern von MH 17 weißt doch noch ein paar Unterschiede auf.

http://www.businessinsider.com/rt-mh-17-propaganda-2014-10


untitled 114


melden
212 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Fragwürdige Gesetze56 Beiträge