Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

HoGeSa Demo vom Sonntag

2.496 Beiträge, Schlüsselwörter: Nazis, Bürger, Salafisten, Hooligans, Extreme, Hogesa, Daesh, Verärgert
Masterblunt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

HoGeSa Demo vom Sonntag

30.10.2014 um 15:22
Subcomandante schrieb:Die winken nur jemandem zu, der auf dem Balkon steht.
Quatsch - die zeigen nur, wie hoch ihre Tomaten waren....
Meine Tomaten waren aber bedeutend höher... :D


melden

HoGeSa Demo vom Sonntag

30.10.2014 um 15:33
Vor ein paar Jahren wäre so eine HoGeSa Demo noch ein 1A Wochenend Happening für mich gewesen, wo man auch hinschlägt triffts bestimmt den Richtigen, jeder Gruppe deren Bezeichnung mit "isten" endet kann man gerne mal aufs Maul geben.
Mittlerweile geht mir derlei Kinkerlitz am Arsch vorbei, ich guck mir das schön per Livestream an, ich hoffe doch das die Fußballspackos das nächste mal besseres Bildmaterial liefern, ich will entertained werden.


melden

HoGeSa Demo vom Sonntag

30.10.2014 um 17:14
@Spukulatius
Spukulatius schrieb:jeder Gruppe deren Bezeichnung mit "isten" endet kann man gerne mal aufs Maul geben.
Hooliganisten? Hört sich beknackt an... :D


melden
Dr.Thrax
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

HoGeSa Demo vom Sonntag

30.10.2014 um 17:19
@Spukulatius
Spukulatius schrieb:jeder Gruppe deren Bezeichnung mit "isten" endet kann man gerne mal aufs Maul geben.
Dann muss ich mich als Pianist wohl jetzt vor dir in Acht nehmen. :o:

Und die ganzen Kardiologen die als Herzspezialisten ihre Brötchen verdienen.


melden

HoGeSa Demo vom Sonntag

30.10.2014 um 17:57
@Dr.Thrax
Dr.Thrax schrieb:Dann muss ich mich als Pianist wohl jetzt vor dir in Acht nehmen. :o:

Und die ganzen Kardiologen die als Herzspezialisten ihre Brötchen verdienen.
Nach dem, was @Spukulatius so von sich gegeben hat, kann er eigentlich nur der staatlichen Exekutive angehört haben. Somit fallen alle ordentlich Berufstätigen, die außer durch die Teilnahme an einem Streik nie an einer politischen Abstimmung auf der Straße oder einem erlebnisorientierten Ausflug teilgenommen haben, aus dem von ihm gesteckten Rahmen. :D


melden

HoGeSa Demo vom Sonntag

30.10.2014 um 18:06
Das war ja soooo klar. Man kann schon fast pauschal sagen, Deutsche können nicht anders. Das ist einfach jedes mal wie ein Selbstläufer. Vom Thema Islamismus, zu Islamisierung, zu Islam, nun zu Flüchtlingspolitik.

Hogesa Demo in Berlin: Sie steht unter dem Motto "Gegen Salafisten, Islamisierung, Flüchtlingspolitik". Das Spielchen geht also in die nächste Runde, wenn man mit den Flüchtlingen fertig ist, mal sehen wer das nächste Ziel ist, haha.

http://www.berliner-zeitung.de/politik/-demonstrationen-am-9--und-15--november-in,10808018,28898598.html
Hooligans fürchten sich vor Polizei und Linken

Berlin – Hooligans haben ihre für den 15. November angekündigte Demonstration in Hamburg abgesagt. Sie haben offenbar Angst vor der linken Szene und der Polizei. Dafür mobilisieren die Hooligans nun nach Berlin.

Eine für den 15. November angekündigte Demonstration von Hooligans in Hamburg findet nicht statt. „Der Anmelder hat die Versammlung ohne Angabe von Gründen abgesagt“, sagte Polizeisprecher Andreas Schöpflin am Donnerstag der Berliner Zeitung. Die Demonstration an der Sternschanze unter dem Motto „Europa gegen den Terror des Islamischen Staates“ hatte eine Privatperson angemeldet.

Auf einer Facebook-Seite erklärt ein gewisser Thorsten die Hamburger Aktionsgruppe "Hooligans gegen Salafisten" für aufgelöst: "Ihr habt doch überhaupt keine Ahnung davon, was hier in Hamburg los ist, wenn der FC Sankt Pauli und seine Antifa-Szene gegen Euch mobilisiert, wenn die autonome Flora-Szene mobilisiert und die Linken mal in voller Besatzung antreten“, begründet er. Zudem würden "die Bullen" jeden sofort "kesseln und mitnehmen".

Für den selben Tag besteht dagegen eine Anmeldung zu einer Hooligan-Kundgebung am Brandenburger Tor in Berlin. Sie steht unter dem Motto "Gegen Salafisten, Islamisierung, Flüchtlingspolitik". Der Anmelder rechnet mit 1000 Teilnehmern. Nach der Absage in Hamburg richtet sich die Berliner Polizei nun auf einen Großeinsatz ein.

Polizei sieht Gefahrenpotential

Wie berichtet, will Berlins Innensenator Frank Henkel (CDU) diese Kundgebung verbieten lassen. Denn die Polizei sieht darin ein hohes Gefahrenpotential. Am vergangenen Sonntag war es in Köln bei einer Kundgebung der Gruppe „Hooligans gegen Salafisten“ zu schweren Auseinandersetzungen mit der Polizei gekommen.

Allerdings sind die versammlungsrechtlichen Hürden für ein Demonstrationsverbot in Deutschland hoch. Deshalb will die Gewerkschaft der Polizei (GdP) für weitere geplante Aufmärsche von Hooligans und Rechtsextremen die Versammlungsgesetze der Länder ändern.

Kundgebung auch am 9. November

Der GdP-Bundesvorsitzende Oliver Malchow sagte am Donnerstag in Berlin, um das Versammlungsrecht für viele friedliche Demonstranten zu schützen, müsse das Recht zur Teilnahme von polizeibekannten Gewalttätern an solchen Veranstaltungen eingeschränkt werden. „Wir wollen die Grundrechte von Straftätern einschränken, um die Grundrechte vieler Bürger zu schützen, unabhängig von ihrer politischen Gesinnung", so Malchow.

Krawalle wie in Köln will die Polizei in Berlin unterbinden.

Seit einigen Tagen wird in Hooligan-Kreisen auch verstärkt wird auch für den 9. November nach Berlin mobilisiert. Vor dem Bundestag haben rechte Verschwörungstheoretiker eine Kundgebung unter dem Motto "Für die Heimat und den Weltfrieden" angemeldet. Daran wollen sich Hooligans ebenfalls beteiligen. Gegen die Versammlung, die am Jahrestag der Reichsprogromnacht stattfindet, sind inzwischen mehrere Gegendemonstrationen angemeldet worden.


melden

HoGeSa Demo vom Sonntag

30.10.2014 um 18:39
Auf einer Facebook-Seite erklärt ein gewisser Thorsten die Hamburger Aktionsgruppe "Hooligans gegen Salafisten" für aufgelöst: "Ihr habt doch überhaupt keine Ahnung davon, was hier in Hamburg los ist, wenn der FC Sankt Pauli und seine Antifa-Szene gegen Euch mobilisiert, wenn die autonome Flora-Szene mobilisiert und die Linken mal in voller Besatzung antreten“, begründet er. Zudem würden "die Bullen" jeden sofort "kesseln und mitnehmen".

Also ich bin mir mehr als unsicher, ob man daraus ableiten kann, dass sich die Hools vor der Polizei und den Linken fürchten. Wer ist denn dieser Thorsten? Und steht der stellvertretend für die (rechte) Hooligan-Szene?

Wie dem auch sei, dann scheint man sich jetzt wohl auf die Hauptstadt zu konzentrieren. Es ist allerdings nicht so, als wäre da mit weniger Gegenwehr zu rechnen.


melden

HoGeSa Demo vom Sonntag

30.10.2014 um 20:06
.. letztendlich geht es mir um die Salafisten und das ganze Links und rechts sehe ich eher als ein nötiges übel in einer freien Demokratie.
Schon klar, @spielmitmir
Gibts in Deiner Teutschen Welt gar keine Arbeiter?
Dafür, dass Arbeiterrechte erkämpft und gewahrt werden,
ist schon immer die linke Seite des politischen Spektrums gewesen, und wird es auch immer bleiben,
nie die Rechte !
Deshalb kann man sie auch nie verwechseln.

Also,
wenn Du sowieso auf Arbeiter immer nur angewidert herabschauen solltest,
dann würde es mich nicht wundern.
Schreib mal was … sind se etwa dagegen .. keine Demo mit roten Fahnen, kein schwarzer Block gegen Salafisten … nichts oder ?
Salafisten sind exakt wie Neonazis.

Selbstverständlich sind Linke gegen Salafisten.


melden
Herbstblume
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

HoGeSa Demo vom Sonntag

30.10.2014 um 20:32
@eckhart
Dafür, dass Arbeiterrechte erkämpft und gewahrt werden,
ist schon immer die linke Seite des politischen Spektrums gewesen, und wird es auch immer bleiben,
Ich sehe nur wie die linke Seite der Arbeitnehmervertretung die Rechte und Interessen der Arbeitnehmer in den letzten langen Jahren einem ominösen Altar geopfert hat und die Arbeiter wie ein Stück Dreck durch die Manege der Manager, Betriebsräte und Gewerkschaftsbosse gezogen und geschleift hat.
Auf solche linke Interessensvertretung der Arbeitnehmerschaft scheiße ich! Sie ist mir mittlerweile zutiefst zuwider!


melden

HoGeSa Demo vom Sonntag

30.10.2014 um 20:47
Herbstblume schrieb:Ich sehe nur wie die linke Seite der Arbeitnehmervertretung die Rechte und Interessen der Arbeitnehmer in den letzten langen Jahren einem ominösen Altar geopfert hat und die Arbeiter wie ein Stück Dreck durch die Manege der Manager, Betriebsräte und Gewerkschaftsbosse gezogen und geschleift hat.
Auf solche linke Interessensvertretung der Arbeitnehmerschaft scheiße ich! Sie ist mir mittlerweile zutiefst zuwider!
Die SPD ist ja inzwischen nicht ohne Grund kaum mehr der linken Seite des politischen Spektrums zuzuordnen.
Wen machst Du denn so auf der linken Seite des politischen Spektrums aus ?
Und -noch wichtiger-
Welche Seite der Arbeitervertretung gibts denn sonst noch?


melden

HoGeSa Demo vom Sonntag

30.10.2014 um 21:08
Also irgendwie bin ich ja schon gespannt, muss ich zugeben. Viel mehr auf die Nachwirkungen als auf die ... Randale.

Das dürfte wohl so oder so ein Eigentor werden.


melden

HoGeSa Demo vom Sonntag

30.10.2014 um 21:16
kofi schrieb:Hooligans fürchten sich vor Polizei und Linken
Tya da hat das Eierschmätzen seine Klappe wohl etwas zu groß aufgerissen ;)


melden

HoGeSa Demo vom Sonntag

30.10.2014 um 21:39
Das einzig positive, was ich dieser Demo abgewinnen kann, ist, dass endlich mal Leute auf die Straße gegangen sind. Leider waren es die Falschen.


melden

HoGeSa Demo vom Sonntag

30.10.2014 um 21:50
Naja, ne nazi demo halt die eskaliert ist.


melden
Masterblunt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

HoGeSa Demo vom Sonntag

30.10.2014 um 22:18
Ab 22.15 auf ZDF
Maybrit Illner
Islamistischer Terror, rechte Gewalt, Islamisten, Nazis, Hooligans
Neuer Hass auf Deutschlands Straßen?


melden

HoGeSa Demo vom Sonntag

30.10.2014 um 23:25
Also ich bin ja Kölner.

Und ich hab das am Sonntag gesehen und teilweise hatte man den Eindruck es sei wieder 28.
Irgendwie fehlten noch die Fackeln.


Wehet den Anfängen.
Was das Problem ist?

Wir
Ja wir alle in diesem Thread und die Medien™ auch.

Nach Jahren und Jahrzehnten des Kellerkind Daseins haben diese Penner endlich eine Bühne.
Bravo.

Jetzt erreichen Sie auch den letzten Frust-Bürger der sich durch populistische Hetze aufwiegeln lässt.
Durch simple plakative Parolen und Kampagnen wird nun auch der letzte Depp wachgerüttelt der sich vorher nie getraut hat seinen rechten Embryo in sich zur Entfaltung zu bringen.

Da kann man nur Beifall klatschen.

Definitiv ist das hier der Anfang von was neuem.
Und ich denke das die rechte Szene im kommenden Jahr ordentlich Wind aufnimmt.


melden

HoGeSa Demo vom Sonntag

30.10.2014 um 23:31
@spielmitmir

Den Artikel kenne ich und scheinbar nimmt der Verfassungsschutz seine Aufgabe wahr und warnt und beobachtet diese Szene + Radikalisierung.

Nur wird da nirgends erwähnt das sie in wenigen Jahren kurz vor der Machtübernahme sind oder ähnliches.
Diese Radikalinskis stellen ja nicht mal die Mehrheit der hier lebenden Muslime.
Sicher sollten sie weiter beobachtet werden aber eine tatsächliche Bedrohung für den demokratischen Rechtsstaat kann ich nicht sehen.

@Aldaris
Besagter Thorsten ist hier in Hamburg und in der rechten bis rechtsoffenen Hooliganszene des HSV, seit Anfang der 90er oder auch schon seit dem 80ern (sicher bin ich mir da nicht), eigentlich die Hooligangröße und aufgrund der doch eher mackerhaften, hierarchischen Struktur dieser Szene auf alle Fälle einer der Wortführer.


melden

HoGeSa Demo vom Sonntag

30.10.2014 um 23:37
war halt Karneval Saisoneröffnung. Nur dieses Jahr bisschen früher wie sonst.


melden

HoGeSa Demo vom Sonntag

30.10.2014 um 23:55
Hier eine Stellungnahme von besagten Thorsten de Vriese auf Facebook:
Grüne, schwarze, braune, rote, gelbe, rechte, linke und auch an die Bildzeitungsleser. und natürlich an meine alten Freunde von der Antifa
Und natürlich auch an den Verfassungsschutz in Hamburg, Jungs Ihr wisst doch selber am besten das ich mit der ganzen Nazi polit Scheisse nichts mehr am Hut habe oder beobachtet ihr die Szene nicht mehr

Und zum Schluss auch an eine total größenwahnsinnigen HoGeSa
und auch an die Pro NRW , die GDFund die PI News. Eure unfähige BRD-Bürgerrechtsbewegung wird keine zweite Chance von uns erhalten unsere gute alte patriotische stabile Hooligan Deutschland und Politgarde durch Unfähigkeit ein zweites Mal leichtfertig gleich mit zu verheizen. Das könnt ihr mit euren besoffenen Spastis machen aber nicht mit unserer politisch besten sportlichen Alt-Abteilung. Ihr glaubt glaubt doch wohl nicht tatsächlich im ernst, das wir noch ein zweitesmal einfach nur zuschauen werden, das ihr eure T.Shirts verkauft und total unfähig auf der Bühne rumsteht aber gleichzeitig den Mob aufhetzen könnt. Selbst bringt ihr keinen einzigen vernünftigen Redner und auch keine vernünftige Lautsprecheranlage mit nach Köln und dann glaubt ihr trotzdem noch, das es vollkommen ausreichend für uns ist, Hannes Ostendorf (den einzigen richtigen Hooligan auf eurer Bühne, ganze lächerliche 3 Lieder spielen zu lassen.. "Sagt mal?" "seit ihr total weich im Kopf". "Was habt ihr denn mit Kämpfern und Hooligans zu tun?" Hättet ihr Hannes statt für 3 Lieder, die ganzen 3 Stunden auf eurer Bühne singen oder seinen Bruder Ossi Reden lassen, dann hätte sich unsere Anreise zu euren Schwachsinn jedenfalls gelohnt.

HIer mein ganz persönlicher aber korrekter Erlebnisbericht für euch alle von den angeblichen von Hooligans provozierten Ausschreitungen in Köln. Auf diesen Foto könnt ihr selber sehen was heute noch alles für primitive Rassisten in Köln rmit mir zusammen am Werk waren. Ich hoffe Facebook ist so demokratisch und faire und lässt meine Version von Köln stehen und löscht dieses Foto nicht gleich wieder . -- AN die BRD LÜGENPRESSE ! Da war ich wohl diesmal etwas schlauer als ihr überbezahlten Heckenpenner. Denn ich wußte es schon als es noch friedlich war, das eure BRD-Söldnerschergen es noch mal grundlos richtig knallen lassen werden und danach mit ihren Lügen und Rassismusschwachsinn uns die Schuld für alles in die Schuhe schieben werden. Deswegen habe ich dieses Foto mit freien Oberkörper von einen bösen Rassisten und mir noch schnell vor eure Knallerrei machen lassen.

Die BRD-Politik und ihre Polizei hatte ihr Ding mit uns heute in Köln doch schon vorher fest geplant. Nur habt ihr nicht damit gerechnet das auch wirklich ein stabiler Haufen von richtigen und alten Hools in Köln mit auflaufen wird, die eure lustigen BRD Lach und Sachgeschichten nicht wie dumme rechte Parteiopfer mitmachen. Ihr könnt vieleicht eine organisierte Nazi oder böse NPD Demonstration grundlos mit Pfefferspray eindecken und KESSELN aber nicht uns Wir haben dass, was heute in Köln passiert ist zu keinen Zeitpunkt gewollt. Denn wenn das in der Seitenstrasse wo ihr die ganze Lage mit voller Berechnung oder vieleicht auch nur auf einer höheren pollitische Anweisung, vollkommen übertrieben gegen uns angeschoben hättet und das in der Seitenstrasse keine besoffenen Assis und Idioten gewesen wären, sondern unsere richtige Abteilung die dort schon auf Ärger ausgewesen ist, dann wäre euer lächerlicher Bullenhaufen dort bereits komplett von uns aufgemischt und aufgerieben worden. Ihr habt das doch selber gesehen das es nur ein paar dumme besoffene Assis waren und nicht unsere erste Kampfabteilung, die dort auf euch zugelaufen ist. Aber ihr konntet nicht einfach über der Sache stehen, ihr mustet dort schon grundlos Pfeferspray gegen Leute einsetzen, weil ihr euch nur mit Knüppel und Schild allein, anscheinend noch nicht einmal gegen unsere 6-KLASSIGE besoffene Supporter Abteilung verteildigen könnt. Ihr hättet einfach über die Sache dort stehen können. Da ist doch gar nichts schlimmes passiert. Bei einer Hamburger Bullenführung wäre der Schwachsinn von euch, den ihr in der Seitenstrasse veranstaltet habt, mit Sicherheit nicht losgeteten worden. Denn bei uns in der Hansestadt ist die Polizei anscheinend etwas schlauer und erfahrerener als ihr Dumm-Michel in Köln. Ich lege mich da sogar persönlich 100% fest, in Hamburg wäre das nicht passiert, was ihr heute in Köln vom Zaun gebrochen habt. Weil die Bullenführung hier bei uns in Hamburg auf Grund ihrer langjährigen Flora und Autonomen Erfahrung einfach nicht so dumm und profilgeil ist wie bei euch in NRW. Ich erzähle euch jetzt wie und von wem das Ding in Köln und die Ausschreitungen in Köln tatsächlich eröffnet wurden und von wem Und zwar war es so lange alles friedlich in Köln, bis die Poizei in einer Seitenstrasse die gesamte Lage grundlos zur der ersten Eskalation gebracht hat. Denn ich war nämlich sogar einer der Leute die von euch völlig grundlos mit Pfefferspray eingedeckt worden ist.. Eine vieleicht lächerliche 70 bis 80 Mann starke zum großen Teil schwer alkoholisierte Gruppe von Idioten aus unserer Demo, hat sich von eurer Polizei erfolgreich provozieren lassen und ist auf einer eurer Polizeiketten in einer Seitenstrasse zugelaufen. Ich bin dann selber sofort hingerannt und hatte es geschafft schon ca 30 von ihnen wieder zurück in die Demo zu schicken. Jeder der Polizisten konnte sehen, das ich es war der deeskalierend auf die paar Jungs vorne schon zum Teil erfolgreich eingewirkt hatte. Plötzlich und total grundlos schiessen eure überforderten Jung- Bullen gleich Literweise Pfefferspray auf mich und die restlichen Leute der Gruppe. Ich habe die Polizisten danach selber noch halbblind angeschrien ob sie nicht ganz dicht sind im Kopf mich grundlos mit Pfefferspray einzudecken. Ich sage dann sofort geistesgegenwärtig und vollkommen nüchtern zu einen Polizisten aus der Einsatz-Gruppe. Ich will sofort euren Einsatzleiter sprechen. Da sagen gleich mehrere Bullen verpiss dich zu mir. Dort in der Seitenstrasse hat die Polizei die gesamte Demo erst zu der ersten Eskalaton gebracht. Ich habe darauf nur noch zu den Bullen gesagt, verpisst ihr euch doch. Und ihr habt euch dann ja auch später ,wenn auch nicht ganz feiwillig vor uns verpisst Ja , sowas, kommt bekanntlich von sowas. Jede öffentlich Kamera oder Polizeikamera die in dieser Seitenstrasse den Vorfall gefilmt hat, wird meine Version bestätigen können. Allerdings war es auch unglaublich naive von der Ho.Ge.Sa auf einer offiziellen Hooligan Veranstaltung selber kaum eigene Ordner zu stellen, die eine kleine Gruppe besoffener Dumköpfe zurückhalten kann. Respekt für die vielen Leute und guten alten Hools die auf eurer Demo in Köln mit dabei waren. Aber da konntet ihr selber auch nichts für. Nach dem Dortmund Video in Facebook war eure Mobilisierung heute praktisch ein Selbstläüfer. Ihr habt einen guten Willen aber ihr seit organisatorische Vollschwachköpfe. Der einzige richtige Hooligan der auf eurer Bühne gestanden hat das war Hannes Ostendorf von KC. Denn ich gehöre nämlich nicht zu eurer PI und Pro NRW Presseabteilung die den Leuten einfach ein Teil der Wahrheit verschweigt und die Demo in Köln nur schönreden will. Die Bullen haben das Ding eröffnet, weil sie es auf politischer Anweisung mußten. Aber ihr gutwilligen aber organisatorischen Vollschwachköpfe habt auch nichts dazu beigetagen, die ganze grundlos eskalierte Sache wieder in einigermaßen vernünftige Bahnen zu lenken. Warum habt ihr nicht einfach mal eure Lautsprecheranlage dafür benutzt um die Leute und Gaffer an den Bahnsteigen und die Presse darüber aufzuklären, wieso und warum die ganze Sache in Köln überhaupt erst außer Rand und Band geraten ist ? Statt den Mob mal etwas zu beruhigen und die Polizeiführung aufzufordern ihre vollkommenen überflüssigen gewordenen Kampfhandlungen einzustellen, heizt ihr Dummbratzen mit euren UaH Uah Uah Schwanchsinnsrufen, in einer Situation wo wir den Bullen schon längst klargemacht haben, das sie heute bei uns, mir ihren Faxen ohne eigene Verluste nicht durchkommen werden auch noch unnötig an und tragt selber mit zur Eskalation bei, obwohl unser Mob bereits schon fast zweidrittel an seiner Stärke verloren gehabt hat. Wie wäre es denn gewesen wenn ihr mal mit der Polizeiführung darüber verhandelt hättet, wie wir eine geordnete Rückreise antreten können. Denn etwas ist auch FAKT, hätten die Bullen es ganz zum Schluss noch einmal auf dem Platz vor dem Hauptbahnhof , wirklich drauf angelegt uns plattzumachen dann hätten die dort einfach ein Gemetzel veranstaltet, das ihr zu verantworten gehabt hättet. .. Und ihr glaubt tatsächlich ihr könnt jetzt alle 7 Tage eine solche Demo veranstalten ?? Seit ihr einfach nur so naive oder seit ihr einfach nur dumm ? Ich habe mich mit fast allen guten und alten Hools aus Süddetschland bereitsauf der Demo vernetzt und ausgetauscht. Die HoGeSa kann in Zukunft wieder mit ihren 300 bis 800 Mann starken NRW Assis Pöbel durch die Lande ziehen. Ich und vor allen auch die richtige alte süddeutsche Hooligan Ackergarde werden so einen organisatorischen Dilettantismus wie in Köln kein zweites mal mittragen. Selbst bringt ihr fast ausschließlich nur Fahradspeichen und organisatorisch unfähige Hooligan Möchtegerne mit nach Köln aber gleichzeitig glaubt ihr in euren Größenwahn von Köln, ihr könnt unsere gute und nationale alte stabile Deutschland-Hooligangarde in Köln gleich mal leichtfertig für eure Profilneurose mit verheizen. Wollt ihr wissen wie die Stimmung unter den alten und guten Hools zum Schluss wirklich war ? Einer hat mir am Ende erzählt, ich muß mir noch schnell eine HoGeSa Shirt kaufen, damit sich mein Hund damit Zuhause den Arsch abwischen kann. Diese Aussage spiegelt die wirklich Stimmung bei unseren Guten Leuten wieder. Und nicht eure Fantastereien von HoGeSa Demos die jetzt alle 7 Tage in Deutschland stattfinden sollen. Das Ding in Köln das haben nicht nur die Bullen ganz alleine, sondern das habt ihr die HOGeSa gestern mit gegen die Wand gefahren.
https://www.facebook.com/ken.devile/posts/589527714482118

Selbst die altgedienten Nazi-Hools haben keinen Bock sich von solchen rechten Dilettanten verheizen zu lassen.


melden
Fooo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

HoGeSa Demo vom Sonntag

30.10.2014 um 23:56
Unglaublich was da in der Politik wieder abgeht.
Die Runde auf dem ZDF auch war klasse.

Sie wollen also ein Grundrecht für Straftäter einschränken?
Das kann witzig werden :)


melden
433 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Dosenpfand-Chaos18 Beiträge