Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

PEGIDA

PEGIDA

16.10.2015 um 08:27
@wichtelprinz
wichtelprinz schrieb:Wo Jahre der Volksschule versagten wird ein Forum auch nichts ausrichten können -.-
Ah, ich war schon fast enttäuscht von deiner Antwort, aber zum Schluß kam ja dann doch das gewohnte wieder :Y:
Sorry gegen so krude Ansichten eine selnstgewählte Ideologie und Deminstration sei das selbe wie eine hinei gebohrene Religionsgemeinschaft kann nicht diskutiert werden.
Na dann argumentiere doch mal, vielleicht gebe ich dir ja sogar Recht wenn es schlüssig ist. Du versuchst es aber gar nicht erst. Von dir kommt so ziemlich immer nur:
Blubblubblubblub.....wie dumm bist du eigentlich....blubblubblub...


melden
Anzeige
z3001x
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

16.10.2015 um 08:28
@Deepthroat23
Deepthroat23 schrieb:Hä? Muslime? Kann dir nicht folgen.
Wenn Du ihm folgst, kommst Du wo hin, wo Dir niemand mehr helfen kann^^


melden
wichtelprinz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

16.10.2015 um 08:47
@Geisonik
Och hab Argumentiert und dann kam in etwa der selbe Blubblubscheiss wie bei gewissen Theologischen kreisen das man sichs aussuchen könne ob man Homosexuell ist. Auf solch empathielosen scheuss nur um Verallgemeinerungen beu Muslimen rechtfertigen zu dürfen geh ich nicht ein, sorry. Aber fibdest bestimmt ein paar Leute hier oder am Stammtisch die solche Argumente billigen.

Weiterhin ist nun die Pegida eine selbstgewählte Gruppe und eine Demonstratuin eine selbstgewählte beranstaltung und jeder der sich daran beteiligt muss samit rechnen das er mit der Ideologie der Gruppe gleich gesetzt wird.
Was jetzt einfach bei Religionen nicht der Fall ist oder sibd hiessige Protestanten die selben Steinewerfer wie die in Irland?


melden

PEGIDA

16.10.2015 um 08:52
@wichtelprinz
wichtelprinz schrieb:Weiterhin ist nun die Pegida eine selbstgewählte Gruppe und eine Demonstratuin eine selbstgewählte beranstaltung und jeder der sich daran beteiligt muss samit rechnen das er mit der Ideologie der Gruppe gleich gesetzt wird.
Aber stell dir vor, auch bei PEGIDA und deren unterstützern die nicht regelmäßig mit marschieren gibt es Menschen die keine Steine werfen und das auch nicht unterstützen, ja sogar ablehnen.
wichtelprinz schrieb:Was jetzt einfach bei Religionen nicht der Fall ist
Doch ist es für mich schon. Wenn ich mit der Religion ein Problem habe, dann kann ich den Glauben verlassen.
Ich kann dann ja trotzdem noch glauben, aber ich nenne mich nicht mehr Christ oder Moslem oder wie auch immer.
Wer das nicht tut, machts eben so wie die friedlichen PEGIDA Anhänger, sie sind zwar dagegen, bleiben aber dennoch dabei.


melden

PEGIDA

16.10.2015 um 08:53
@wichtelprinz
Achja und noch was
wichtelprinz schrieb:wie bei gewissen Theologischen kreisen das man sichs aussuchen könne ob man Homosexuell ist.
Ganz schwaches Bild so ein Beispiel hier mit reinzutragen.
Das war auch nicht mal im entferntesten Thema und ist nicht mal im Keim das was ich hier geschrieben habe.


melden
wichtelprinz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

16.10.2015 um 09:01
@Geisonik
Jo wieso verlassen den die Pegidaanhä ger nicht ihre Religion wenn sie mit den Rechtsradikalen nichts zu tun haben wollen?

Du meinst also man könne sich die Religionsgemeinschaft aussuchen in die man geboren wird und vorallem das dies bei 2.2milliarden muslime zutreffe das sie sich das aussuchen können. Und genau das ist so empathielos wie diejenigen die meinen man können eine sexuelle orienrierung frei wählen.


melden

PEGIDA

16.10.2015 um 09:10
@wichtelprinz
wichtelprinz schrieb:Jo wieso verlassen den die Pegidaanhä ger nicht ihre Religion wenn sie mit den Rechtsradikalen nichts zu tun haben wollen?
Das habe ich nicht verteidigt und auch nicht behauptet.
Es ging darum das anscheinend bei der einen Gruppe verallgemeinert werden darf, bei einer anderen nicht.
wichtelprinz schrieb:Du meinst also man könne sich die Religionsgemeinschaft aussuchen in die man geboren wird und vorallem das dies bei 2.2milliarden muslime zutreffe das sie sich das aussuchen können.
Kann man also nicht?
Also wenigstens hier zu lande?
Hier muss niemand Moslem sein...das ist hier jeder freiwillig.
wichtelprinz schrieb:Und genau das ist so empathielos wie diejenigen die meinen man können eine sexuelle orienrierung frei wählen.
Nein ist es nicht...aber das ist hier nicht das Thema.


melden

PEGIDA

16.10.2015 um 09:27
@Geisonik
Geisonik schrieb:Aber stell dir vor, auch bei PEGIDA und deren unterstützern die nicht regelmäßig mit marschieren gibt es Menschen die keine Steine werfen und das auch nicht unterstützen, ja sogar ablehnen.
Glaubst du denn, die Menschen verurteilen PEGIDA, weil da mal jemand Steinchen geschmießen hat?
1. Wo sind denn da bspw die Distanzierungen von den ganzen NPD-Kaspern, Stürzenberger und seinen PI-Menschen, den Rednern, die von eurasisch-negriden Mischrassen und Säuberungen reden? Wo sind die Kampagnen, die Mahnwachen?
Gibt es irgendeine Video, oder sowas, wo artikuliert wird "In unserem Namen spuckt ihr keine 11 jährigen Kinder an"?
"Landtagsabgeordnete 'stalinistische Fotze' nennen - nicht mit uns!"?
Oder kommen dann Aussagen wie "Nö, ist nie passiert"?
Sagt denn mal irgendwer, dass es nicht in Ordnung ist, Journalisten anzugreifen oder heißt es dann eher "Die haben angefangen"? Na ja, die Aussagen der Organisatoren kennen wir ja, da sind ja sogar die Kinder im Endeffekt die Schuldigen, wenn man sie bedroht und anspuckt. Sagt mal irgendwer "Bachmann spricht nicht für uns?"
Ist das bei den Muslimen auch so? "Salafisten? Ne, ne, die gibt's gar nicht".
Vermutlich schon, es hat ja auch niemand al-Baghdadi einen Brief geschrieben, oder so. Ach doch, genauso war es.

2. Wenn sich Muslime bspw einer salafistischen Demo anschließen, auf der "Juden in's Gas" gebrüllt wird, finde ich es durchaus in Ordnung, diese Menschen als Fundamentalisten, Extremisten oder Antisemiten zu bezeichnen.

3. Ist dir der Unterschied zwischen Politik und Religion bekannt?


melden
Deepthroat23
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

16.10.2015 um 09:27
@wichtelprinz
wichtelprinz schrieb:Und genau das ist so empathielos wie diejenigen die meinen man können eine sexuelle orienrierung frei wählen.
Ein Muslim hat die Möglichkeit (zumindest im Westen) seine Religion abzulegen, genau wie jeder Christ das machen kann.
Ich bin auch als Katholik geboren und kann jederzeit aus der Kirche austreten. Klar kann man sich seine Religion aussuchen. Gibt ja auch genug Konvertiten, die vom Christentum zum Islam gewechselt sind.

Dennoch, der Vergleich ist natürlich wenig sinnvoll.
Die Frage hätte generell lauten sollen, warum man bei Pegida pauschalisieren darf, aber an anderer Stelle nicht.


melden

PEGIDA

16.10.2015 um 09:30
@Geisonik
Ist das Problem nicht viel eher, dass Du Äpfel mit Birnen vergleichst? Niemand wird Dir widersprechen, wenn man die Teilnehmer einer salafistischen Demonstration Islamisten nennt. Allerdings sagt auch niemand, dass weil PEGIDA die christlich-jüdischen Werte verteidigen will, dass alle Christen/Juden dahinter stehen.
Natürlich laufen auf PEGIDA Nazis mit, in einigen Städten laufen da auch nur Nazis mit, aber wie willst Du die nennen, die eben jenen Nazis hinterherlaufen? Wie nennst Du die, die klatschend oder schweigend zustimmen, wenn auf den PEGIDA-Demos fremdenfeindliche, antidemokratische Sprechchöre erschallen oder eben solche Reden geschwungen werden? Was sind das für Menschen? Sind das die, die am Ende wieder von Nichts wussten?


melden
wichtelprinz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

16.10.2015 um 09:31
@Deepthroat23
Weil Pegida eine Interessengrupierung ist. Ist es pauschalisierend zu sagen Vegetarier essen kein Fleisch? Ist es pauschalisierend zu sagen Rechtsradikale haben eine antidemojratische, antipluralistische, antimenschenrechtskonforme gesinnung?


melden
Deepthroat23
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

16.10.2015 um 09:36
@wichtelprinz

Du hast dir die Frage eigentlich selbst beantwortet, indem du insofern pauschalisiert hast, dass alle die bei Pegida mitlaufen Rechtsradikale sind.
Und das stimmt ganz sicher nicht.
Sicher sind die msiten der mitlaufenden rechts, aber zwischen rechts, Rechtsradikal und Nazi gibt es nach wie vor einige Unterschiede.

Wie viele von den Lagern bei Pegida mitlaufen wage ich nicht zu beurteilen, da ich nie dabei war und das auch ganz sicher nicht vor habe.


melden

PEGIDA

16.10.2015 um 09:50
@Deepthroat23

Vielleicht kann man es so zusammenfassen, dass deutsche Politiker/innen einfach frech und dreist sind. Es gibt eine unterschwellige Bedienungsmentalität und selbstgefälliges politisches agieren. Dagegen müssen Bürger/innen auf die Straße. Glasklar.

Wer sich der Sache nicht sicher ist geht einfach mal ins Ausland, fragt einen Ausländer bzw. versucht mal die Sache von außen zu betrachten. Genau genommen sind "die" Deutschen bisher sogar noch viel zu zögerlich. Der mittlerweile total verhunzte deutsche Arbeitsmarkt und der (echt) EU Beitritt von Bulgarien und Rumänien mit seinen echt nicht mehr zu ignorierenden Folgeproblemlagen sollte zum Beispiel ne Bewegung gegen die Regierung ins Leben rufen. Wie manch andere Themen sicherlich auch.

Der entscheidende Punkt dabei ist aber, die Bewegung muss vors Kanzleramt oder vor die jeweilige Staatskanzlei. Was bringt das gegen Menschengruppen zu poltern, zu hetzen oder sich überhaupt da rein zu steigern. Und ehrlich gesagt ist das auch schade. Lass die Menschen in Ruhe, und mach die verantwortlichen Politiker sozusagen verantwortlich oder fertig.


melden

PEGIDA

16.10.2015 um 09:57
@Fierna
Fierna schrieb:Gibt es irgendeine Video, oder sowas, wo artikuliert wird "In unserem Namen spuckt ihr keine 11 jährigen Kinder an"?
Wer hat denn das getan?
Hast einen Bericht dazu?


melden

PEGIDA

16.10.2015 um 09:58
Realo schrieb: und Rechtsstaat heißt nicht Selbstjustiz (Asylheime anzünden, Ausländer "klatschen" usw.). Diie Deutschlandkarte fremdenfeindlicher schwerer Straftaten zeigt inzwischen ca. 1300 Fälle an, das ist schon fast dreimal so viel wie im ganzen letzten Jahr, und wir haben erst Oktober.
Das ist schon richtig. Auf Pegida bezogen müsste man aber schon feststellen, wie viele von den Menschen solche Straftaten wirklich unterstützten bzw. selbst daran beteiligt waren. Das ist ja schon mal noch 'ne andere Hausnummer.


melden

PEGIDA

16.10.2015 um 10:02
@Geisonik
Die Demonstranten sollen die Schüler außerdem angespuckt und mit brennenden Zigaretten gedroht haben.

Einige Kinder begannen zu weinen.


Am Montag waren nach längerer Zeit wieder mehr als 5000 Pegidisten in der Dresdner Innenstadt, von denen etliche wie bei vorangegangenen Treffen üblich Politiker als „Volksverräter“, Kanzlerin Merkel als „Hure“ oder Medien als „Lügenpresse“ beschimpften.


Kinder mussten sich Gebrüll anhören wie „Euch kriegen wir auch noch“ oder „Geht erstmal arbeiten“. Pegida-Anhänger sollen Kinder geschubst und bedrängt haben. Auch der bei Neonazis übliche Spruch „Wer Deutschland nicht liebt, muss Deutschland verlassen“ wurde geschrien. Mädchen wurden angebrüllt: „In 15 Jahren tragt ihr alle Kopftuch.“


Ein Mitarbeiter des Kultusministeriums, der das eine Woche dauernde Festival mitorganisiert hatte, meinte anschließend, einige der Pegidisten hätten sich vor den Kindern aufgebaut, sich Handschuhe übergezogen und bedrohlich mit ihren Fahnenstangen geklopft.


Schließlich mussten Polizisten dazwischen gehen, um Übergriffe der Pegidisten zu verhindern. „Das ist das Furchtbarste, was ich je erlebt habe“, meinte anschließend eine Schülerin.


den Elf- bis 17-Jährigen
->
Für Gegendemonstranten gehalten [sic]
http://www.huffingtonpost.de/2015/09/23/pegida-dresden-beschimpfen-bedrohen-schueler_n_8181276.html

http://www.weser-kurier.de/bremen/bremen-politik-wirtschaft_artikel,-Pegida-Anhaenger-bedrohen-Schueler-aus-Bremen-_arid...

Entschuldige meine Polemik, aber da es in diesem Thread immer heißt, die Demonstranten hätten ja nur gesagt, die Kinder sollen arbeiten gehen und von denen wären Provokationen ausgegangen, fahre ich die konträre Schiene.


melden

PEGIDA

16.10.2015 um 10:02
@Deepthroat23
Es tut mir Leid, aber man muss die Politiker/innen halt auch mal ansprechen. Ich hatte vor paar Tagen die Möglichkeit Sigmar Gabriel zu sehen bzw. sprechen zu hören. Ich persönlich bin nicht auf die Veranstaltung gegangen. Ich find den Mann zum Kotzen.

Aber was ich mich wundere: Wenn der auftaucht, wird der empfangen wie ein Popstar. Hab ich auf facebook im nachhinein gesehen. Okay, war ne SPD Veranstaltung, aber wie bitteschön kritiklos sind die Leutz. Grade mit SPD Parteibuch sollte man Sigmar ausbuhend vom Platz jagen.

Aber so ist es mit Angie wohl auch. Wenn sie vor den Leuten steht, kuschen die, anstatt sie mal kräftig auszubuhen. In diesem Punkt braucht es in D auch mal irgendwo nen Mentalitätswandel. Man darf die "Obrigkeit" sowohl hart kritisieren als auch mal ein bisschen Widerstand leisten. Man muss nicht gegen Schwächere gehen vor lauter Angst vor der "Obrigkeit". Angie oder Sigmar sind auch nur Menschen und keine Götter, man muss sie nicht schonen und dafür Minderheitengruppen bashen.


melden
Deepthroat23
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

16.10.2015 um 10:06
@kofi

Natürlich bringt der Pegida Unsinn nix und ist eher Kontraproduktiv.
Ich wundere mich immer wieder, warum vor dem Reichstag nicht mal ordentlich Rabatz ist.
Scheint wohl nicht genügend Menschen zu interessieren.
Und selbst wenn es mal passiere würde, wären sofort Bachmann und Jebsen und Elsässer vermutlich sogar mit dem Verkaufsstand mit Büchern und T-Shirts da und das ganze würde wieder als rechtsradikale Veranstaltung gebranntmarkt werden.

Mir wurde übrigens mal in einem Bierzelt das Mikro abgenommen, weil ich Stoiber Fragen gestellt habe, die nicht erwünscht waren ;)
Und Gerda Hasselfeld habe ich damals wegen ner anderen Sache angesprochen, die war aber sehr Gesprächsbereit.


melden
wichtelprinz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

16.10.2015 um 10:13
@Deepthroat23
Tja dann sinds hald Teilnehmer von Veranstaltungen welche Rechtsradikales Gedankengut postulieren. Machts nicht wirklich besser oder?
Deepthroat23 schrieb:Mir wurde übrigens mal in einem Bierzelt das Mikro abgenommen, weil ich Stoiber Fragen gestellt habe, die nicht erwünscht waren .
Von mir ist dafür keine Verwunderung zu erwarten -.-


melden
Anzeige
z3001x
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

16.10.2015 um 10:15
@Fierna
Fierna schrieb:es hat ja auch niemand al-Baghdadi einen Brief geschrieben, oder so. Ach doch, genauso war es.
Bagdadi mit Bachmann zu vergleichen ist natürlich schon eher verrückt als ein Vergleich.
Ein Brief an den Kalifen des Grauens zu schreiben, find ich einerseits edel, andererseits auch ohne Effekt, wenn da keine Tonne TNT mit drin ist.
Fierna schrieb:, die Menschen verurteilen PEGIDA
Ach wie süß, die Menschen und ihr kleiner Volksgerichtshof der Empörung.
Fierna schrieb:Ist dir der Unterschied zwischen Politik und Religion bekannt?
Meinst Du Iran?


melden
280 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden