Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

PEGIDA

PEGIDA

15.10.2015 um 20:50
@Träumer71
Träumer71 schrieb:Oder ist jeder Fußballfan ein Hooligan?
Der Unterschied zwischen Fußballfans und Pegida-Mitläufern ist nun mal, dass Fußball Sport ist und Pegida "Politik". Oder konkreter: Nur wer Fußball liebt, geht in die Stadien. Nur wer was gegen Ausländer hat, geht bei Pegida mit. Schließlich ist die Rettung des Abendlands :D ja ihr Leitmotiv, selbst im Namen schon drin.

Zwischen Ausländerfeinden und Neonazis gibt es eigentlich nur einen graduellen Unterschied - Version light vs. Vesion hardcore. Das mag auch daran liegen, dass die DDR niemals den Holocaust aufarbeiten musste, sondern ausschließlich der Westen.


melden
Anzeige

PEGIDA

15.10.2015 um 20:50
Träumer71 schrieb:Versteht mich nicht falsch,aber jeden der bei Pegida mitläuft als Nazi zu bezeichnen ist einfach nur billig.
Oder ist jeder Fußballfan ein Hooligan?
Wer wissentlich Hand in Hand mit Nazis marschiert der darf auch gern so genannt werden.


melden

PEGIDA

15.10.2015 um 21:01
@bit
Das ist doch mal eine Aussage! Und da Du der/die Einzige bist mit einer nachvollziehbaren Aussage lade ich (nach Meinung von Bone02943-ein Nazi) dich hiermit gerne zu mir nach Dresden ein falls es einmal mit deiner Reise soweit sein sollte. Wohne keine 200m vom Elbradweg entfernt und ein Gästebett ist immer vorhanden.
Das alles rein unpolitisch ;-)


melden

PEGIDA

15.10.2015 um 21:05
@Träumer71

Ich wohn auch nicht weit weg, sollte dir an den Zahlen bei meinem Nick auch was sagen. ;)

Bin spätestens zum 9.1.2016 in Dresden im Fußballstadion zum Eishockey.(Gästeblock)

Und ich sage nicht das Du ein Nazi bist. Ich meine das du dich nicht beschweren brauchst, wenn mann dich in diese Schublade steckt. Denn wer läuft denn bitte schön dort mit, obwohl er einfach "nur besorgt" ist?


melden

PEGIDA

15.10.2015 um 21:20
@Bone02943
Gut,deine Meinung. Aber den meisten Teilnehmern ist die Person Bachmann vollkommen Wurscht,anderen sogar sehr suspekt. Hier geht es um reine Zahlen. Und ich kenne viele Leute welche wirklich besorgt sind. Das hat aber weniger mit Asylanten als mit der derzeitigen Politik zu tun. Und da spielt auch die DDR Vergangenheit eine nicht zu verachtende Rolle. Die Leute möchten einfach nicht mehr Fremdbestimmung und bevormundet werden.
Und Teilnehmerzahlen unter fünfstellig ist eine glatte Lüge. Wobei es da noch "Dank den Organisatoren" wenig sind.
Viele der sogenannten "Nazis" haben einfach Angst davor dass unser Land wieder in eine Diktatur gleich welcher Art abrutscht. Darüber sollte mal nachgedacht werden.
Na dann bis zum 9.1. im Stadion.... Müssen noch ein Erkennungszeichen ausmachen ;-)


melden

PEGIDA

15.10.2015 um 21:24
Träumer71 schrieb:Wohne keine 200m vom Elbradweg entfernt und ein Gästebett ist immer vorhanden.
@Träumer71
Danke für die Einladung. Leider kann ich mich nicht revanchieren, da meine Gästebetten vom Bezirksamt belegt wurden.

eMail Bezirksamt


melden

PEGIDA

15.10.2015 um 21:24
@Träumer71

Wenn ich nicht mit Bachmann und co. konform gehe, dann laufe ich dort auch nicht mit, egal wie besorgt ich bin.
Fremdbestimmung? Von welcher sprichst du?

Und ja klar alles Lüge.....

Wenn ich Angst vor einer Diktatur habe, dann wohl von Bachmann und Konsorten.


melden

PEGIDA

15.10.2015 um 21:36
@Bone02943
Deswegen schrieb ich ja .... Gleich welcher Art.....
Naja,....


melden

PEGIDA

15.10.2015 um 21:37
@Träumer71
Träumer71 schrieb:Viele der sogenannten "Nazis" haben einfach Angst davor dass unser Land wieder in eine Diktatur gleich welcher Art abrutscht.
Verstehe ich jetzt nicht. Bisher dachte ich immer, die Nazis wollten die Demokratie abschaffen. Und in was für eine Diktatur sollte ein EU-Zentralland abrutschen? Die Zeiten für Diktaturen in Europa sind schon lange vorbei.
Träumer71 schrieb: Und da spielt auch die DDR Vergangenheit eine nicht zu verachtende Rolle. Die Leute möchten einfach nicht mehr Fremdbestimmung und bevormundet werden.
Halt mal! Fremdbestimmung? Du meinst es fällt den Ostdeutschen schwer, in einer Demokratie nicht nur die Rechte wahrzunehmen, sondern auch die Pflichten zu akzeptieren, dass man z.B. das Grundgesetz achten und Nichtdeutsche nicht anzünden und verbrennen soll? Naja, Anarchie gibts eigentlich nirgendwo, und die kann ich mir auch nicht gut als Gesellschaftsform einer postmodernen Gesellschaft vorstellen. Ich glaube "ihr" habt einfach Angst vor zu viel Kontakt mit nicht dort Aufgewachsenen, vielleicht aus mangelndem Selbstwertgefühl. Aber da kann man wohl nur spekulieren. Jedenfalls ist die Ausländerquote egal, der Rassismus im Osten war schon da, als dort die Ausländerquote im Promillebereich lag, niedriger, viel niedriger als im Westen. (In meiner Stadt beträgt sie rund 15% und ich habe überhaupt keine Probleme mit den Leuten.) Und ihr achtet die Würde des Anderen nicht, das müsst ihr vor allem noch lernen. Was macht es euch so schwer mit anderen auszukommen?


@bit
Familie Barzani wir zwischen 18.15h und 18.45 bei Ihnen eintreffen.
Wir sie das wirklich?


melden

PEGIDA

15.10.2015 um 21:44
@bit
Ich erwarte auch keine Gegenleistung. Prinzipiell biete ich so etwas ohne eine Erwartungshaltung an. Bei mir waren garantiert schon mehr "nicht deutsche Staatsbürger" als bei vielen anderen hier im Forum....


melden

PEGIDA

15.10.2015 um 21:50
@Realo
Und was unterscheidet Dich von dem was Dir an den Pegida Teilnehmern missfällt ?
In vielen Punkten sind da m.M. nach große Ähnlichkeiten vorhanden....
Denk mal drüber nach...


melden

PEGIDA

15.10.2015 um 21:58
Realo schrieb:Die Zeiten für Diktaturen in Europa sind schon lange vorbei.
Mittlerweile ist es wohl eher ein Diktat der Finanzmärkte - auch eine Form der Diktatur. Nur nicht so griffig.


melden

PEGIDA

15.10.2015 um 22:09
@Aldaris
Jo, aber da gehts "nur" um Geld und nicht um die nackte Existenz von Menschen.


melden

PEGIDA

15.10.2015 um 22:11
@Realo

Bei Spekulationen auf Grundnahrungsmittel beispielsweise geht es nicht um nackte Existenzen? Der war gut.


melden

PEGIDA

15.10.2015 um 22:15
Träumer71 schrieb:Versteht mich nicht falsch,aber jeden der bei Pegida mitläuft als Nazi zu bezeichnen ist einfach nur billig.
Wenn das so ist, kannst Du mir sicher sagen, was es mit dem Pi-News-Banner auf jeder PEGIDA-Veranstaltung auf sich hat - sowas haben Fußball-Fans nämlich nicht.


melden

PEGIDA

15.10.2015 um 22:16
@eckhart

Eine sehr gute Frage. ;)


melden

PEGIDA

15.10.2015 um 22:32
Sicherlich laufen 'Nazis' aka Neonazis aka Neurechte bei Pegida mit. Derartige Tendenzen ließen sich ja insbesondere bei den Legida-Reden und dem entsprechenden Jubel beobachten. Mal ganz abgesehen von gewissen Ablegern, wo die Organisation offen rechtsradikal war und entsprechende Vita mit sich brachte. Es stellt sich allerdings die Frage, ob man jeden Pegida-Teilnehmer pauschal als 'Nazi' klassifizieren kann und ob das zielführend ist.


melden

PEGIDA

15.10.2015 um 22:57
@Aldaris
Aldaris schrieb: Es stellt sich allerdings die Frage, ob man jeden Pegida-Teilnehmer pauschal als 'Nazi' klassifizieren kann und ob das zielführend ist.
Das ist eine sehr schwierige Frage, die man nicht so einfach übers Knie brechen kann. Das sollte man schon erstmal ganz genau analysieren.

Über eins sind wir uns aber wohl klar: Politisch rechts sind sie alle.

Gemeinsamkeiten wären wohl:

(1) Fremdenfeindlichkeit, Rassismus und oder Xenophobie
(2) Islamophobie (auch darüber gibts keinen Dissens, das Programm steckt schon im Namen Pegida)
(3) Angst um die Arbeitsplätze ("die nehmen uns unsere Arbeitsplätze weg") und vor sozialem Abstieg
(4) Wunsch nach einem "sauberen" (d.h. undurchmischtem, "arischem") Deutschtum
(5) "Deutsche Kultur erhalten!!" (heißt wohl so viel wie Gardinen vor den Fenstern, Blumentöpfe, Gartenzwerge, blasse Hautfarbe, große Ohren, Knollennase usw.), also eben das, was den "typisch Deutschen" ausmacht. Kirchenglocken statt "Muezzinrufen" (auch wenn ich in meiner Stadt mit fast 50.000 "Türken" noch nie einen Muezzin habe rufen hören). Sind halt alles irrationale Gründe, aber das Deutschtum besteht nunmal darin, sich untereinander heimisch und geborgen zu fühlen und das geht nur mit Leuten, die man am besten schon von Kindesbeinen auf kennt. Ist also eher eine Angst vor der großen Welt und starker Veränderung, die da eben von den Immigranten personifiziert zu sein scheint, obwohl es wohl eher die Angst aus persönlicher Überforderung ist angesichts all dieser neuen Technologien und was man alles wissen und können muss, um mitzuhalten im "rat race". "Und außerdem nehmen sie uns auch noch unsere Frauen wech." Die DDR war da doch viel gemütlicher.

Tja, das sind so aus meiner Sicht die Schnittmengen bzw. Gemeinsamkeiten zwischen "normalen" Pegisdisten und Nazis. Die Nazis haben dann eben noch ein paar Punkte mehr im Programm und sind "praktischer veranlagt", d.h. erst mal anzünden und dann vielleicht mal nachdenken und diskutieren.


melden

PEGIDA

15.10.2015 um 23:08
Realo schrieb:Über eins sind wir uns aber wohl klar: Politisch rechts sind sie alle.
D'accord. Das ist allerdings per se nichts verachtenswertes. Es ist eine politische Ansicht innerhalb eines Spektrums.
Realo schrieb:(1) Fremdenfeindlichkeit, Rassismus und oder Xenophobie
Überwiegend wird das der Fall sein. Fraglich ist jedoch, wie stark ausgeprägt diese Punkte sind. Gerade Rassismus ist ein starkes Wort.
Realo schrieb:(2) Islamophobie (auch darüber gibts keinen Dissens, das Programm steckt schon im Namen Pegida)
Richtig. Man hätte zwar gewisse 'Ängste' anders kommunizieren können, aber das hat Pegida nicht getan. Wenn es um radikale Islamisten, Salafisten und so weiter geht, dann wäre eine Demonstration dagegen völlig legitim.
Realo schrieb:(3) Angst um die Arbeitsplätze ("die nehmen uns unsere Arbeitsplätze weg") und vor sozialem Abstieg
Billige Parolen, nein. Demonstrationen gegen politische Handlungen sind legitim. Bei Pegida waren es fast ausschließlich Parolen. Ich orientiere mich da anhand der Redner.
Realo schrieb:(4) Wunsch nach einem "sauberen" (d.h. undurchmischtem, "arischem") Deutschtum
Das ist für mich rechtsextrem. Ich kann nicht sagen, wie viele Pegidasten diese Ansicht teilen, denn das ist wirklich Nazitum.
Realo schrieb:(5) "Deutsche Kultur erhalten!!"
Europäische Errungenschaften erhalten, ja. Primär die Menschenrechte. Demokratie. Den Rechtsstaat. Man kann die Intentionen der Pegidasten da anfechten. Es geht vielen wohl eher darum, eine Kultur zu erhalten, von denen sie keine Ahnung haben.


melden
Anzeige
BobGray
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

15.10.2015 um 23:14
@Realo

Ich finde es schon bedenklich ( bei aller Abneigung gegen Pegida, die ich teile), wie man hier in unserem Land plötzlich Menschen wieder über einen Kamm schert. "Der Osten" ist dunkel, rechts, "die" tun dies, "die" tun das, das ist doch auch nicht besser, als allen Flüchtlingen ein für ALLE gültiges Verhalten zu unterstellen.
Der Deutsche ist blass, spießbürgerlich und züchtet Gartenzwerge...
Es gruselt einen direkt, soetwas zu lesen.

Bringt das unser Land weiter, wenn man Bevölkerungsgruppen pauschalisiert?
Wenn man Ängste (die es nun mal gibt), nicht ernst nimmt? Ich denke nicht...
Und ich rede jetzt nicht von Gewalttätern, das ist eine ganz andere Hausnummer.


melden
89 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden