Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

PEGIDA

PEGIDA

16.10.2015 um 10:15
Natürlich sind die Pegidastheniker und Pegidioten keine homogene Gruppe.
Da gibts die treuen Bewahrer rechten Gedankenguts, egal ob kadergeschmiedete Alt- oder frischverblödete Neosnazis, da gibts die "Ich bin ja kein Nazi, aber...- Fraktion, gaaanz viele besorgte Bürger, Ethnopluralisten und offene Rassisten, Islamophobiker und Antisemiten und bestimmt auch ein paar die nur an die frische Luft wollen, aber einfach zu doof sind mitzukriegen welchen Gestalten sie da dienen.
1 Jahr zieht nun dieser Haufen, von sich selbst gerne mal als "das Volk" bezeichnet, durch die Städte, klopft sinnentlehrte Sprüche und bemüht sich dem braunen Sumpf ein Bett zu bereiten.
Die Führerpersönlichkeit der ersten Stunde, die immer noch mit hohlen Phrasen glänzt, war ein verurteilter Drogendealer, Einbrecher und Alimentenschuldner.
Egal, die Schafherde zog und zieht laut blökend hinter ihm her.
Die Schafherde ist ja nicht allein, auch in den öffentlichen Diskussuionsforen und den sozialen Netzwerken macht sich der Geist von Pegida breit. Hier finden sich genügend Unterstützer des Gedankenguts, es reicht von einfachen Versuchen der Relativierung bis zu Aussagen die den Verlust der Forenmitgliedschaft oder des Arbeitsplatzes bedeuten können.
Reichten der Schafherde bisher meist ihr blökender Marsch und gemeinschaftsstiftende Sprechchöre zur Anfeuerung ihrer Redner auf den Kundgebungen, so gehen einige mittlerweile einen Schritt weiter, basteln Galgen für Politiker und schicken Morddrohungen an ermittelnde Staatsanwälte.
Man wird sehen, wie viele "besorgte Bürger" daraufhin mal anfangen nachzudenken und wie viele ihren Spaziergang auf andere Zeiten legen.


melden
Anzeige

PEGIDA

16.10.2015 um 10:15
@Deepthroat23
An sich als Bewegung durchaus konstruktiv, denke ich. Aber die Marschrichtung, das Protestklientel ist halt für den Popo. Es muss grundsätzlich immer möglich sein, dass Menschen jeder Religion, Hautfarbe oder Wurzeln, die sich als Deutsche verstehen, mitlaufen können. Aber Pegida schließt Muslime, die sich als Deutsche verstehen könnten, schon mal per se aus. Schwarze Deutsche wirken auch nicht grade erwünscht. Aber ist doch auch mehr oder weniger "ihr Land".

Eine echte Bewegung schließt halt von vorneherein alle Menschengruppen, die willig und bereit sind, mit ein. Weil wie geschrieben, ne Massenvewegung gegen die Berliner oder überhaupt Politik ist ohnehin überfällig. Kaum ein Völkchen auf der Welt ist so geduldig und schweigsam wie das Deutsche, wenn die Politiker des Landes so abgehen.


melden
Deepthroat23
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

16.10.2015 um 10:22
@kofi
kofi schrieb:Schwarze Deutsche wirken auch nicht grade erwünscht.
Haben die nicht oft mal nen schwarzen Redner da? Wie heisst der noch gleich? Ferdinand oder so?
Gut, kann natürlich sein, dass der auch nur irgend einen Verschwörungsbullshit ins Micro brüllt. Habe ich mir noch nie angehört um ehrlich zu sein.
Pro Köln hat ja auch ihren Joseph Dingenskirchen, der übelste homophobischen Kack verzapft.
Nennt sich bei dem Klientel wohl "Quotenneger", sowas war mal unter einem Wahlplakat eines schwarzen AfD Abgeordneten zu lesen wenn ich mich recht entsinne.

Ich denke dass das Hauptproblem bei neuen Bewegungen ist, dass die von den falschen Lauten gekapert werden. Die Mahnwachen sind besetzt von Jebsen und Elsässer. Die AfD wurde von Petry und Gauland übernommen, zwei ganz schlimme Trottel.
Das ist wohl im Moment das Hauptproblem. Dass sich der viel besungene "besorgte Bürger" nur solchen Volltrotteln anschliessen kann und keinen ernstzunehmenden Leuten.

@Zyklotrop

Rassisten mimimimimi


melden

PEGIDA

16.10.2015 um 10:31
z3001x schrieb:Bagdadi mit Bachmann zu vergleichen ist natürlich schon eher verrückt als ein Vergleich.
Ein Brief an den Kalifen des Grauens zu schreiben, find ich einerseits edel, andererseits auch ohne Effekt, wenn da keine Tonne TNT mit drin ist.
Der Vergleich zielt auf etwas ganz anderes ab und das hast du auch verstanden.

Lies dir doch lieber mal das Kunsturherbergesetz durch, statt mich zu necken.
(1) Ohne die nach § 22 erforderliche Einwilligung dürfen verbreitet und zur Schau gestellt werden:
1. Bildnisse aus dem Bereiche der Zeitgeschichte;
2. Bilder, auf denen die Personen nur als Beiwerk neben einer Landschaft oder sonstigen Örtlichkeit erscheinen;
3. Bilder von Versammlungen, Aufzügen und ähnlichen Vorgängen, an denen die dargestellten Personen teilgenommen haben;
4. Bildnisse, die nicht auf Bestellung angefertigt sind, sofern die Verbreitung oder Schaustellung einem höheren Interesse der Kunst dient.
http://dejure.org/gesetze/KunstUrhG/23.html
z3001x schrieb:Meinst Du Iran?
Ist das jetzt der Beweis dafür, dass Politik und Religion dasselbe sind?
Gibt es denn in der Politikwissenschaft die "islamische Republik"?
Zyklotrop schrieb:Die Führerpersönlichkeit der ersten Stunde, die immer noch mit hohlen Phrasen glänzt, war ein verurteilter Drogendealer, Einbrecher und Alimentenschuldner.
Und illegaler Einwanderer.


melden

PEGIDA

16.10.2015 um 10:35
@Fierna
Bei deinem Auszug
Die Demonstranten sollen die Schüler außerdem angespuckt und mit brennenden Zigaretten gedroht haben.

Einige Kinder begannen zu weinen.


Am Montag waren nach längerer Zeit wieder mehr als 5000 Pegidisten in der Dresdner Innenstadt, von denen etliche wie bei vorangegangenen Treffen üblich Politiker als „Volksverräter“, Kanzlerin Merkel als „Hure“ oder Medien als „Lügenpresse“ beschimpften.


Kinder mussten sich Gebrüll anhören wie „Euch kriegen wir auch noch“ oder „Geht erstmal arbeiten“. Pegida-Anhänger sollen Kinder geschubst und bedrängt haben. Auch der bei Neonazis übliche Spruch „Wer Deutschland nicht liebt, muss Deutschland verlassen“ wurde geschrien. Mädchen wurden angebrüllt: „In 15 Jahren tragt ihr alle Kopftuch.“


Ein Mitarbeiter des Kultusministeriums, der das eine Woche dauernde Festival mitorganisiert hatte, meinte anschließend, einige der Pegidisten hätten sich vor den Kindern aufgebaut, sich Handschuhe übergezogen und bedrohlich mit ihren Fahnenstangen geklopft.


Schließlich mussten Polizisten dazwischen gehen, um Übergriffe der Pegidisten zu verhindern. „Das ist das Furchtbarste, was ich je erlebt habe“, meinte anschließend eine Schülerin.


den Elf- bis 17-Jährigen

->


Für Gegendemonstranten gehalten [sic]
ist erstaunlich viel "sollen" für eine Zeitung...


melden

PEGIDA

16.10.2015 um 10:42
@Geisonik

Ja, es handelt sich um Aussagen der beteiligten Personen. Es könnte selbstverständlich auch alles gelogen und eine weiter Kampagne der Systempresse sein, um die redlichen Demonstrationsteilnehmer zu diskreditieren.
Die Antifa schreckt offenbar nichtmal vor Kinderarbeit zurück.

Hast du womöglich irgendwas zu der Essenz dieses Posts zu sagen, bevor wir uns jetzt daran aufhängen:

Beitrag von Fierna, Seite 1.770


melden

PEGIDA

16.10.2015 um 10:46
kofi schrieb:Aber was ich mich wundere: Wenn der auftaucht, wird der empfangen wie ein Popstar.
Aber sich nur von den Genossen.


melden

PEGIDA

16.10.2015 um 10:56
@Fierna
Ja ne ganze Menge sogar, aber das spare ich mir bewusst, da das Wochenende vor der Tür steht und ich keine Lust habe mich wieder darüber aufzuregen von gewissen Kandidaten Argumente bzw Gegenargumente vorgeklatscht zu bekommen die völlig aus dem Zusammenhang gerissen sind...
Und dann in jedem Post wieder zu lesen "...ohgott bist du dumm...du bist so einfach so dumm..."

Da bin ich heut nicht mehr in der Stimmung zu ;)

Eins nur dazu, nur zum drüber Nachdenken..
Fierna schrieb:Ja, es handelt sich um Aussagen der beteiligten Personen. Es könnte selbstverständlich auch alles gelogen und eine weiter Kampagne der Systempresse sein, um die redlichen Demonstrationsteilnehmer zu diskreditieren.
Die Antifa schreckt offenbar nichtmal vor Kinderarbeit zurück.
In deinem Bericht stehen unter anderem unbestätigte Aussagen. Die nimmst du als die Wahrheit an.
Als hier vor kurzem jemand auftauchte, ich weiß nicht mehr wie der Nick war, aber sicher hast du es gelesen, der sagte er habe mal als Sicherheitsmann in einem Asylheim gearbeitet und wurde dort Massiv bedroht von Bewohnern wurde nach Quellen gerufen.
Es war Prinzipiell die gleiche Quelle wie in deiner Zeitung, nur das es ein mal von jemandem privates erzählt wurde und ein mal hat es eine Zeitung abgedruckt.
Das ist Messen mit zweierlei Maß.
Was jetzt nicht auf dich bezogen ist, da ich ja nicht weiß ob du das gelesen hast und ob du es geglaubt hast oder nicht, aber im Allgemeinen ists halt so. Ich finde manchmal die Auswahl und Kritik der Quellen merkwürdig, im Bezug auf Auswahl was man glauben schenkt. -> Allgemein bei den Diskussionen.



Aber um ganz wertefrei noch etwas zu deinem verlinkten Post zu sagen:
Fierna schrieb:1. Wo sind denn da bspw die Distanzierungen von den ganzen NPD-Kaspern, Stürzenberger und seinen PI-Menschen, den Rednern, die von eurasisch-negriden Mischrassen und Säuberungen reden? Wo sind die Kampagnen, die Mahnwachen?
Gibt es irgendeine Video, oder sowas, wo artikuliert wird "In unserem Namen spuckt ihr keine 11 jährigen Kinder an"?
"Landtagsabgeordnete 'stalinistische Fotze' nennen - nicht mit uns!"?
Oder kommen dann Aussagen wie "Nö, ist nie passiert"?
Sagt denn mal irgendwer, dass es nicht in Ordnung ist, Journalisten anzugreifen oder heißt es dann eher "Die haben angefangen"? Na ja, die Aussagen der Organisatoren kennen wir ja, da sind ja sogar die Kinder im Endeffekt die Schuldigen, wenn man sie bedroht und anspuckt. Sagt mal irgendwer "Bachmann spricht nicht für uns?"
Ist das bei den Muslimen auch so? "Salafisten? Ne, ne, die gibt's gar nicht".
Vermutlich schon, es hat ja auch niemand al-Baghdadi einen Brief geschrieben, oder so. Ach doch, genauso war es.
Das war nicht das worum es ging. Übrigens auch ein Grund warum das Diskutieren hier manchmal so sinnlos wird...
Ich habe niemals eine Distanzierung gefordert oder sonst was, weder von der einen noch von der anderen Seite oder Gruppe oder was weiß ich.

Es ging schlicht weg um die Pauschalisierung und zwar dabei nicht um Rechts oder nicht Rechts, sondern um das nutzen von Gewalt.
Fierna schrieb:2. Wenn sich Muslime bspw einer salafistischen Demo anschließen, auf der "Juden in's Gas" gebrüllt wird, finde ich es durchaus in Ordnung, diese Menschen als Fundamentalisten, Extremisten oder Antisemiten zu bezeichnen.
Dazu kann ich nichts sagen...ist halt so bzw entspricht auch meinem Empfinden...
Fierna schrieb:3. Ist dir der Unterschied zwischen Politik und Religion bekannt?
Hab ich noch schwammig in Erinnerung...mehr und ernsthafteres werde ich auf die (auch wenn nicht so gemeint) provokante Frage nicht antworten...


melden
wichtelprinz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

16.10.2015 um 11:10
@Geisonik
Deepthroat23 schrieb:Mir wurde übrigens mal in einem Bierzelt das Mikro abgenommen, weil ich Stoiber Fragen gestellt habe, die nicht erwünscht waren
Ach jo gings? -.-
bit schrieb:Bei der gestrigen Demo der AfD in Dresden kann man mal wieder sehen, was die "besorgten Bürger" so von Pressefreiheit halten.
Geisonik schrieb:Warum darf man eigentlich an der Stelle verallgemeinern, bei Moslems aber nicht?


melden
Deepthroat23
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

16.10.2015 um 11:22
@wichtelprinz
wichtelprinz schrieb:Ach jo gings? -.-
Ist das irgend ein Slang, oder was soll das bedeuten?


melden

PEGIDA

16.10.2015 um 11:27
@Deepthroat23
Deepthroat23 schrieb:Die Frage hätte generell lauten sollen, warum man bei Pegida pauschalisieren darf, aber an anderer Stelle nicht.
Das ist ganz einfach: Weil Pegida das gleiche Programm vereint, und das heißt, vereinfacht gesagt: Nichtchristen, Ausländer, Flüchtlinge raus! Also alle raus, die keine "Biodeutschen" sind. Der Unterschied zum Nationalsozialismus ist nur, dass man sie nicht umbringen, sondern lediglich hinauskomplimentieren will. Käme eine Partei mit so einer pol. Einstellung an die Macht, würde als allererstes das Recht auf pol. Asyl gestrichen.

Alles andere, Gewalt oder Nichtgewalt, ob man sich den Glauben aussuchen kann oder nicht -- geschenkt. Das sind nur Strohpuppen. Es gibt nun mal ein gemeinsames Band, das on Bachmann über Petry bis Sarrazin reicht, und das ist tiefbraun und menschenverachtend.


melden

PEGIDA

16.10.2015 um 11:28
@Geisonik

Den Doppelmoral-Strohmann lasse ich jetzt mal außen vor.
Geisonik schrieb:Das war nicht das worum es ging. Übrigens auch ein Grund warum das Diskutieren hier manchmal so sinnlos wird...
Ich habe niemals eine Distanzierung gefordert oder sonst was, weder von der einen noch von der anderen Seite oder Gruppe oder was weiß ich.

Es ging schlicht weg um die Pauschalisierung und zwar dabei nicht um Rechts oder nicht Rechts, sondern um das nutzen von Gewalt.
Wenn man die Pressefreiheit ablehnt (oder das Kunsturhebergesetz) ist das also "Nutzen von Gewalt"?

Weißt du, wenn so eine Dikussionen für dich keinen Sinn ergibt, dann musst du deine Posts haargenau spezifizieren. Hier bleibt lediglich der Eindruck, dass du nachträglich Prämissen aufstellst, die meine Aussage ungültig machen, aber das ist in diesem Forum ja auch Usus.
Die "Säuberungen" und Angriffe auf Journalisten (und es gibt da drastischere Beispiele als das von @bit gepostete Video) bleiben natürlich unkommentiert stehen. So wirklich sinnvoll ist das nicht.

Und ob du irgendwas gefordert hast, darum geht es tatsächlich nicht. Ich zeige dir hier nur das Selbstverständnis der einen Gruppe und eines Großteils der anderen Gruppe auf, denn für Distanzierungen, Mahnwachen, Kampagnen kann man bei Muslimen durchaus Beispiele finden (obwohl der Vergleich an sich ja schon totaler Quark ist).
Das kann man natürlich mit einem schlichten "gilt nicht" abtun und dann
Geisonik schrieb:Übrigens auch ein Grund warum das Diskutieren hier manchmal so sinnlos wird...


melden
Deepthroat23
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

16.10.2015 um 11:29
@Realo
Realo schrieb:Weil Pegida das gleiche Programm vereint, und das heißt, vereinfacht gesagt: Nichtchristen, Ausländer, Flüchtlinge raus!
Mit Verlaub, deren Programm liest sich aber irgendwie anders.

http://www.focus.de/politik/deutschland/woechentliche-demonstrationen-19-punkte-programm-was-will-pegida-wirklich_id_435...


melden

PEGIDA

16.10.2015 um 11:35
@Fierna
Fierna schrieb:Wenn man die Pressefreiheit ablehnt (oder das Kunsturhebergesetz) ist das also "Nutzen von Gewalt"?
Beitrag von bit, Seite 1.769
"Wir wurden massiv bedrängt, uns wurde auf die Kamera geschlagen ... "
Ist für mich schon nutzen von Gewalt, ja irgendwie schon...
Fierna schrieb:Hier bleibt lediglich der Eindruck, dass du nachträglich Prämissen aufstellst
Nein, es ist nur anstrengend jedes mal wieder seine Aussagen gerade zu rücken nach dem sie verwurschtelt oder ins falsche Licht gezogen werden.


melden
wichtelprinz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

16.10.2015 um 11:40
@Geisonik
Deepthroat23 schrieb:Ist das irgend ein Slang, oder was soll das bedeuten?
Extra für Dich die Übersetzung ins Biodeutsche:
"Ach ja ging es" -.-


melden
Deepthroat23
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

16.10.2015 um 11:42
@wichtelprinz

Ich verstehe auch die Frage "ach ja ging es?" nicht. Was soll das heissen?
Und dann auch noch in Kombination mit einem Zitat das gar nicht von mir ist!?

Ich kapiers nicht.


melden

PEGIDA

16.10.2015 um 11:42
@Geisonik
Geisonik schrieb:Ist für mich schon nutzen von Gewalt, ja irgendwie schon...
Dann wollen wir jetzt mal gespannt abwarten, ob irgendwer sinngemäß sagt
Dafür stehen wir nicht


melden

PEGIDA

16.10.2015 um 11:45
@wichtelprinz
Du verklickst dich anscheinend in der Liste der anzusprechenden User...


melden
wichtelprinz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

16.10.2015 um 11:51
@Geisonik
Jep sorry.
Und schon mal in der Zwischenzeit über den missglückten vergleich von pauschalisierungen gegenüber Demonstrierenden Ideologievertretern und hineingebohrenen Anhänger einer Weltreligion nachgedacht. Oder immer noch beim Äpfel mit Birnenvergleich stecken geblieben?


melden
Anzeige

PEGIDA

16.10.2015 um 11:54
@Deepthroat23
Deepthroat23 schrieb:Mit Verlaub, deren Programm liest sich aber irgendwie anders.
Ich spreche nicht vom geschriebenen Programm, sondern vom gemeinten. Und selbst beim geschriebenen Programm hatte ich einige Seiten zuvor 4 Punkte zitiert, die rechtsstaatlich bedenklich sind.

Natürlich können sie das, was sie wirklich wollen, nicht in ihr Programm schreiben, weil sie dann sofort, so wie viele Nazisekten, verboten würden.


melden
96 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden