Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

PEGIDA

Deepthroat23
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

11.11.2015 um 11:57
@Warhead

Komisch, wenn ich nach "Bärgida Synagoge" suche kommt nur linksradikaler Mist raus. Verheimlicht die Lügenpresse da vielleicht, dass die Nazi-Schwadronen dem Rabbi sein Käppi geklaut haben?

Oder lügst du?

http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/berlin_am_montagabend_baergida_und_die_gegendemonstranten


melden
Anzeige
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

11.11.2015 um 11:58
Och menno...nicht schon wieder,Hausmeister,bitte übermalen


melden

PEGIDA

11.11.2015 um 12:04
DieSache schrieb:also wenn sie vieles nicht können, aber provozieren das beherrschen Sie!

Denke, die wollten vielmehr Randale provozieren mit der Wahl der Route. Kann man dann wieder schön mit dem Finger zeigen "Bähhh, die haben angefangen!" und man kann Bilder wieder dazu nutzen zu Diffamieren!
Was sollen die auch anderes tun? Wenn die Randale machen wie die Antifa, dann können sie sich Bärgida in den Popo stecken.


melden
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

11.11.2015 um 12:11
@Aldaris

ich weiß nicht, mir ists einfach unbegreiflich wieviele Leute dem Neonationalismus voll in die Hände spielen, erinnert mich an eine vergangene Zeit...hoffe nur dass sich nicht zuviele verleiten lassen diesen Leuten Stärke zu verleihen, ich will sowas wie vor einigen jahrzehnten nicht mehr erleben müssen, ich befürchte irgendwann kommt er doch noch zurück der europäische Faschismus, wahrscheinlich in neuem Gewandt, aber mit dem selben menschenverachtendem Ideologien-Müll von damals...


melden

PEGIDA

11.11.2015 um 12:15
@Warhead
Warhead schrieb:Was es im Internet nicht gibt ist auch nicht real
Naja, man muss nur suchen. Bei Wiki gibts ne gute Gesamtzusammenfassung:
Wikipedia: Antisemitismus_%28bis_1945%29


melden

PEGIDA

11.11.2015 um 12:18
DieSache schrieb: ich befürchte irgendwann kommt er doch noch zurück der europäische Faschismus
Man sollte zumindest nicht denken, dass so etwas nicht mehr kommen kann. Auch in einem vermeintlich gefestigten und ach so solidarischen Europa.


melden
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

11.11.2015 um 12:22
@Aldaris


kann mich an Diskussionen in anderen Threads erinnern, da wurde bis vor ein paar Jahren immer beschwichtigt und gemeint, das in einer so aufgeklärt und gut informierten Gesellschaft so ein System nicht mehr entstehen könnte, leider beweist sich aber zur zeit, dass es eben doch möglich ist und das netz mit dazu beiträgt, dass auch wieder Propaganda gemacht wird...

@Leute da Draußen, bitte denkt nach, bevor ihr wo mitlauft, wo der Weg direkt vor der Wand endet!


melden

PEGIDA

11.11.2015 um 12:22
Öch, na der Kommentar der Lengsfeld auf achgut.com ist ja mal äußerst tendenziös, suggestiv und polemisch.
Wer außerdem u. a. in der Preußischen Allgemeinen Zeitung, der Jungen Freiheit und bei eigentümlich frei publiziert, genießt nicht unbedingt mein Vertrauen ein differenziertes Weltbild zu besitzen (geschweige denn, zu verbreiten).


melden

PEGIDA

11.11.2015 um 12:22
ich würde nicht direkt von Faschismus sprechen, sondern eher von einem eliminatorischen Neoliberalismus.
Unter eliminatorisch verstehe ich den Versuch, Nicht-Bioeuropäer in ihre mutmaßlichen Herkunftsländer zu verfrachten, selbst wenn sie einen französischen, belgischen oder deutschen Pass haben. Also nicht sie zu vernichten, sondern nur rauszuekeln.


melden
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

11.11.2015 um 12:26
@Realo

das Ding ist ein Rausekeln bewirkt, dass die Nichteuropäer dann aber irgendwo auf dem Weg sterben werden, gut evntuell weit weg von den eigenen Grenzen, aber ob aktiv, oder passiv, man trägt Verantwortung dafür was dann mit ihnen geschieht. Soviel besser ist das dann auch nicht!


melden

PEGIDA

11.11.2015 um 12:30
Gutachten: Wirtschaftsweise halten Flüchtlingskosten für verkraftbar

Führende Ökonomen schätzen die Kosten für Flüchtlinge in Deutschland auf bis zu 22 Milliarden Euro. Angesichts der guten Haushaltslage sei das tragbar, meinen die fünf Wirtschaftsweisen. Beim Mindestlohn fordern sie allerdings Ausnahmen.

mehr...
http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/fluechtlinge-wirtschaftsweise-halten-kosten-fuer-verkraftbar-a-1062237.html


melden
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

11.11.2015 um 12:31
Traurig, dass die EU wirklich das Bild abgibt, dass es sich nur um einen Wirtschaftszusammenschluß handelt, denn wenn wir wirklich eine Gemeinschaft mit gemeisamen Werten (nicht materieller Natur!) wären, dann würden mehr Länder ihre Bereitschaft zeigen die derzeitige Krise zu meistern!


melden
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

11.11.2015 um 12:34
Und je mehr Zuspruch und Stärke die Nationalisten bekommen um so unmöglicher wird es werden einen Konsens in der Frage wie man der Flüchtlingskriese gedenkt Einhalt zu gebieten und Probleme zu lösen!


melden

PEGIDA

11.11.2015 um 12:35
@DieSache

Tja, das liegt wohl einfach an der Heterogenität der Europäer. Zwar hat man grundsätzlich eine gemeinsame Wertebasis, aber allein schon auf Grund der Sprachbarrieren sind sich wohl viele fremd. Sieht man schön an der chaotischen Flüchtlingspolitik.


melden
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

11.11.2015 um 12:36
@Aldaris

wäre eben gut gewesen, hätte sich seinerzeit Esperanto etabliert!


melden

PEGIDA

11.11.2015 um 12:39
@DieSache

Die müsste man dann allerdings in einem langen Prozess aufoktroyieren. Ich gehe eher davon aus, dass diese Sprache Englisch sein wird, aber das wird sich natürlich entwickeln.


melden

PEGIDA

11.11.2015 um 12:42
Realo schrieb:Gutachten: Wirtschaftsweise halten Flüchtlingskosten für verkraftbar
ist aber völlig egal, wenn se dauernd Mumpitz labern:
Wenn Ökonomen das Wachstum der Wirtschaft vorhersagen, gibt es oft Ärger. Denn viele von ihnen liegen dabei falsch.

Ein Paradebeispiel ist der Sachverständigenrat zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung, die sogenannten fünf Wirtschaftsweisen.

Seit 1963 beschäftigen sich seine Mitglieder per gesetzlichem Auftrag mit Zustand und Zukunft der Wirtschaft. Dazu gehört auch die regelmäßige Prognose des zu erwartenden Wachstums.

Nur: Hier irrten die Ökonomen regelmäßig. Kein einziges Mal seit 2001 konnten die fünf Weisen den Verlauf des Bruttoinlandsprodukts korrekt vorhersagen.

Das geht aus einer Antwort des Bundeswirtschaftsministeriums auf eine Anfrage der Linksfraktion im Bundestag hervor. In den vergangenen zwölf Jahren irrten die Wirtschaftsexperten vom Sachverständigenrat nicht nur regelmäßig, sie irrten einige Male sogar gewaltig.
http://www.welt.de/politik/deutschland/article134831399/Die-Wirtschaftsweisen-liegen-praktisch-immer-falsch.html

wenn die Wirtschaftsweisen schon beim Thema Wirtschaft dauernd danebenliegen, sollten die bei fachfremden Themen erst Recht die Klappe halten


melden

PEGIDA

11.11.2015 um 12:45
@Aldaris
@DieSache
Solange wir solche Bilder sehen, sind wir auch anfällig auf solch ein System.
2-602


melden

PEGIDA

11.11.2015 um 12:47
Mal noch ein interessanter Artikel der Berliner Zeitung zu Michael Miersch (Mitbegründer von achgut.com) und dessen Ausstieg aus dem blog. Auch Lengsfeld kommt darin explizit zur Sprache.

http://www.berliner-zeitung.de/kultur/zu-viel-pegida-michael-miersch-verlaesst--achse-des-guten-,10809150,29628810.html

------

@Glünggi

Heeee, lass Justin aus dem Spiel, ja? ... <3 <3 <3 *kreisch*[/I]

:troll:


melden
Anzeige
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

11.11.2015 um 12:47
@Deepthroat23
Die Achselhaare von Broder. ..ausgerechnet Lengsfeld die so iltrakonservativ ist das sie noch Voigt von rechts überholt.
Aber in Broder hat sie einen herausragenden Mentor,gerade in den Vorlesungen im Fach Polemik hat sie fleißig Scheine gesammelt.


melden
159 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden